Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus

Diskutiere Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Freunde! Ich habe eine alte Oberon Armbanduhr mit gebrochener Feder und ich möchte die alte Feder ausbauen, um sie zu vermessen und zu...
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #1
gsl

gsl

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
271
Ort
vormals Kakanien
Hallo Freunde!

Ich habe eine alte Oberon Armbanduhr mit gebrochener Feder und ich möchte die alte Feder ausbauen, um sie zu vermessen und zu bestellen.
Leider scheitere ich schon beim Stift (Welle?), den ich bei anderen Uhren erfolgreich und problemlos entfernen konnte.

RIMG1136.JPGRIMG1137.JPGRIMG1138.JPG

Die "Stiftschraube" dreht sich auf und fängt nach ein Paar Umdrehungen zu "springen" an. D.h. das Gewinde ist am Ende, dreht nicht mehr raus, sondern springt immer wieder auf der letzten Windung. Ich hoffe ich drücke mich verständlich aus. Sie ist aber zu tief versunken, als dass man sie ganz rausziehen könnte.
Der Stift müsste jetzt rausgezogen werden können und er kommt auch etwas weiter raus, als wenn die Schraube festgezogen ist, jedoch kann ich ihn nicht ganz rausziehen.
Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte und wie ich über diese Hürde komme?

Beste Grüße und schönsten Dank
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #2
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.638
Ort
Rheinhessen
Versuche, die Aufzugswelle bei gleichzeitigem Druck auf die Winkelhebelschraube zu entfernen.
 
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #3
gsl

gsl

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
271
Ort
vormals Kakanien
Danke für den Tipp, falko!

Google meint, die Winkelhebelschraube wäre da, was ich "Stiftschraube" genannt hatte. Die lässt sich leider gar nicht drücken (gibt nicht nach unten nach) und bei gleichzeitigem Draufdrücken kann ich die Aufzugswelle auch nicht rausbekommen. :-(

Nach längeren Herumspielen habe ich herausgefunden, dass die Winkelschraube, wenn sie zugeschraubt ist, mit etwas festerem Weiterzuschrauben, die Aufzugswelle (und die dazugehörigen Zahnräder) in die Zeiger-stellen Position rausdrückt. Beim Aufschrauben nicht wieder zurück in die Aufziehposition, aber die Welle lässt sich noch immer nicht rausziehen.

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #4
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
4.087
Ort
Kärnten
Hallo

diese Schraube (Winkelhebelschraube) 2-3 Umdrehungen aufschrauben, mit dem Schraubendreher gedrückt halten und gleichzeitig die Krone ziehen.
Gutes Gelingen!

3275622

Gruß hermann
 
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #5
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.638
Ort
Rheinhessen
Möglicherweise klemmt die Aufzugswelle am Gehäuse. Da kann es helfen, die Werkhalteschrauben zu lockern, dann kann sich das Werk etwas bewegen.
 
  • Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus Beitrag #6
gsl

gsl

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
271
Ort
vormals Kakanien
Yesssss!!!
Danke falko! Mit gelösten Werkhalteschrauben habe ich die Welle rausbekommen, das Werk ist freigelegt :-)

Danke auch dir, Hermann!

Michael
 
Thema:

Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus

Bekomme den Stift (Welle?) aus einer Oberon Armbanduhr nicht raus - Ähnliche Themen

Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
Oben