Beim Zusammenbau des Frosches mist gemacht!!

Diskutiere Beim Zusammenbau des Frosches mist gemacht!! im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Habe mir komplettes vernünftiges Werkzeugbestellt, Meẞschieber habe ich auch. Mit der Kopflampenluoe ist das Uhrwerk so groß wie ei Modellauto in...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Habe mir komplettes vernünftiges Werkzeugbestellt, Meẞschieber habe ich auch.
Mit der Kopflampenluoe ist das Uhrwerk so groß wie ei Modellauto in 1:18.

Ich rechne so mit 100€ für die Reparatur, sind dann 250€ für das Uhrwerk gesamt.

Bis dahin
Gruß
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.064
Ort
Zwischen den Meeren
Ich glaube auch nicht, dass es da eine Norm oder so etwas gibt. Aber irgendwie halten sich alle namhaften Werkzeughersteller an den Farbcode.
 
A

Alexander k 90

Dabei seit
12.05.2008
Beiträge
4.335
Ort
Herne (NRW)
So eine Winkelhebelfeder gerade so tief hinein zu drücken, dass die Stellwelle sauber und genau sitzt, klingt einfacher als es ist.
Dazu braucht man ein wenig Erfahrung und Fingerspitzengefühl.
Ist aber einfach zu richten. Das nervige ist nur, dass alles wieder runter und drauf muss.
Dafür haben die ETA Werke einen wunderbaren Schlitz, für die 1mm Schraubenzieher sodass wirklich jeder das auf Position 2 auch ohne Gefühl problemlos raus bekommt wenn man es denn weiß ;-)

Kleiner Hinweis für die Zukunft. Fast alles in Position 2 ziehen, 7750 in Position 0, Seiko NH35 etc auch in 0 aber die sind so konzipiert dass man es gar nicht verkacken kann :-)

1mm Schraubenzieher ist oft mit einem schwarzen Ring versehen.

Denke es wird wohl weniger als 100 Euro werden, ist jetzt nicht der große Aufwand das zu richten.
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Hallo liebe Leute,
Habe das Uhrwerk abgeholt, ergebnis

angeblich nicht mehr zu reparieren!?!?!!

Keine neue Welle dabei, also hat dieser auch keine bestellt!
Alte Welle, auch wenn vorne die Spitze fehlt sollte bei repariertem Federmechanismuss doch einrasten oder sehe ich das anders?
Wie gesagt, dies tut sie auch nicht!

Ich habe die alte Welle eingesteckt um zu sehen ob sich etwas dreht, also Zahnräder oder sowas ob sich die Zeit oder so stellen lässt!

Fühlt sich wie ein kratzen an als wenn die Welle nicht richtig irgendwo eingreift?
Da bin ich aber überfragt!

Der Uhrmacher sagte halt nur, kann man nichts machen da wäre irgendetwas weiter drin defekt! Ist leider kaputt! Bumm

Naja was soll ich machen, zu jemanden anderes gehen, ein neues kaufen?

Ein neues werde ich auf jedenfalls kaufen müssen! Halt mein Lehrgeld!

Wenn jemand von euch, also die, die es reparieren können und möchten und Zeit und musse haben, bitte melden!
Soll auch nicht kostenlos sein!

Das wars erstmal mit dem Update zum Frosch!
Weiteres demnächst!

Grüße
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Tja was soll ich machen, liegt jetzt erstmal hier rum!
Wie gesagt, es ist nagelneu, und der Federmechanismuss halt verschoben, sowie die Spitze der Welle abgebrochen, wobei die Spitze aus dem Werk rausgefallen ist!
Vielleicht gibt es jemanden der es kann und sich traut.
 
Zuletzt bearbeitet:
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.512
nicht mehr zu reparieren!?!?!!
Das ist doch wohl ein Witz :wand:. Ein 2836-2 nicht mehr zu reparieren? Quatsch, würde ich sagen. Doch nicht wegen dieses Aufzugs, oder?

Wenn die Platine mitten durchbricht - selbst das ist reparabel. Da fehlt es am Willen der beteiligten Uhrmacher. Selbst wenn der eine oder andere keine Lust auf eine Reparatur hat, sollte er das genau SO kommunizieren. Aber irreparabel - wie gesagt: unglaublich.

Ob jedoch die Kosten für eine Reparatur im Rahmen des Erträglichen liegen - DAS wäre dann schon eine Überlegung wert.

und der Federmechanismuss halt verschoben
Was heißt das? Soweit ich weiß, gibt’s da nichts zu „verschieben“, sondern nur falsch zusammenzusetzen :hmm:

PS
Du hast eine PN
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Beim Ziehen der Welle den Knopf zu tief gedrückt, hat sich verklemmt und die Welle rastet nicht mehr ein,.
Vorne die Spitze ist abgebrochen, ich kann auch nicht sehen ob man noch die Zeit stellen kann.
Gruß
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.512
Alles bis zum Abwinken selbst jedem Laienschrauber bekannt als „versprungener Aufzug“ (bis auf die abgebrochene Spitze). Wieso das „nicht reparierbar“ sein soll, erschließt sich mir nicht.
 
DreizeigerFan

DreizeigerFan

Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
241
Ort
nahe Hannover
Der Uhrmacher sagte halt nur, kann man nichts machen da wäre irgendetwas weiter drin defekt! Ist leider kaputt! Bumm
Das interessante daran finde ich die Begründung, dass der Fehler weiter drin ist. Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Um eine Idee zu bekommen, was das Problem ist, kannst du dir diesen Beitrag ansehen. Der Winkelhebel (hier die Unterseite) :
3179824
steckt mit dem Zapfen rechts in der Platine. Der mittlere Zapfen hält die Stellwelle und der kleine linke führt den Hebel, auf dem das Zeigerstellrad ist. Der Winkelhebel wird von der Winkelhebelfeder auf die Platine gedrückt. Wird er zu weit eingedrückt gleitet er aus der Führung und klemmt dann nutzlos unter der Feder.
Wäre es eine Option für dich, erst mal mit einer Swatch Automatik (gebraucht oft sehr günstig zu bekommen sind) zu üben und dann selbst zu versuchen, das zu richten? Die Teile des Stellmechanismus sollten bei der Swatch und dem ETA2836-2 identisch sein.
Bilder der Datus-Mechanik eines 2836 habe ich gerade nicht zur Hand. Aber die Mechanik ist der des 2789-1 sehr ähnlich von dem ich hier Bilder eingestellt habe. Beim Aufsetzen der Tagscheibe hilft es, sie unter leichtem Druck gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, damit sie in den Klinkenhebel rutscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: -M-
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.790
Ort
Gelnhausen
Ich glaube der Uhrmacher hatte einfach keine Lust auf das Werk...
M. M. nach keine große Sache, und eine neue Stellwelle kostet nicht viel. Das Ablängen ist auch kein Hexenwerk.
Ich bin auch kein Uhrmacher, aber natürlich ist mir das anfangs auch mal passiert dass ich den Knopf zu tief gedrückt habe. Das kann man schon selbst wieder richten.
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Weiteres Update,
Erstmal ein neues bestellt, damit ich weiter komme!
Andere wird repariert, egal wie oder von wenn!
Das sollte wie ihr schon sagt kein Ding sein.!!!!
Stellwelle a längen ist auch kein Ding und zur Not Youtube.
Grüße bis dahin und weiter geht demnächst!
 
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.580
Der Uhrmacher hatte schlichtweg keine Lust. Manche können sich es leisten, die Aufträge auszusuchen. Zu tun gibt's genug.
Aber ein 2836 irreparabel? Einfach gelogen!
Ersatzteile dafür gibt es genug. Einen versprungenen Aufzug zu richten inkl. neuer Stellwelle bringt eben nicht viel. Außer Zeit, in der man lukrativeres erledigen kann.
 
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
744
Ort
Linker Niederrhein
Dieser blieb hängen und kommt nicht mehr zurück, damit nicht genug, ist auch noch die Spitze von der Welle abgebrochen!!

Die Spitze ist zum Glück herausgefallen, eine neue kann man zu bestellen.
Zapfen der A-Welle abbrechen ist doch fast unmöglich! Außer mit Gewalt! Das 2836 hat in der Grundplatine, in der Nähe der inneren Aufzugwellenlagerung eine Stelle, die bei starken Stößen auf die A-Welle durchaus brechen kann.
Ich weiß natürlich aus der Ferne nicht, ob es bei dieser Uhr der Fall ist. Es wäre aber eine Erklärung dafür.
Gruß
Werner
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Habe mit der Spitze am Drücker gepropelt, Beim zurück stecken und wieder ziehen war es dann geschehen. So war das mit dem bruch dieser! :hammer:
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
So gerade eben ein neues bestellt.
Beim gleichen Händler in der Schweiz!
Lieferung 31.7-4.8.
Dann kann es erstmal weiter gehen!
Freue mich auch meinen speziellen Frosch!
Vorstellung kommt bestimmt!
Grüße
 
S

Sascha74

Themenstarter
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
35
Weiteres update,
Geht weiter, Werk Nr. 2 ist gestern angekommen!
Werk Nr.1 ging zu Zwiebel, zwecks angebotener Reparatur, die auch gelang, wohl nach ein paar min!
Leider lässt DHL auf sich warten.
Danke nochmal an dieser stellen bei Zwiebel und allen anderen die Hilfestellung geleistet haben!!!!!!!
Grüße
Sascha
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Beim Zusammenbau des Frosches mist gemacht!!

Beim Zusammenbau des Frosches mist gemacht!! - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe beim Zusammenbau Seagull ST3600

    Bitte um Hilfe beim Zusammenbau Seagull ST3600: Hallo Fachfrauen und Fachmänner, als absoluter Anfänger in Sachen mechanischer Uhren, habe ich mir, zum Erlernen der Grundlagen, o.g. Werk...
  • Brauche Hilfe beim Zusammenbau einer Uhr

    Brauche Hilfe beim Zusammenbau einer Uhr: Hallo Allerseits, typischer Fall von Selbstüberschätzung :-( ... Jetzt habe ich diese schönen Uhrenteile beisammen, wollte mir die Uhr...
  • Ist es üblich beim Uhrenhändler zu handeln?

    Ist es üblich beim Uhrenhändler zu handeln?: Hallo liebes Uhrenforum! Ich bin Micha und neues Mitglied hier. Ich plane gerade, mir meine erste teurere Uhr zuzulegen. 1000-2000 Euro können...
  • Sellita-Werk "klickt" beim schütteln

    Sellita-Werk "klickt" beim schütteln: Hallo alle zusammen, vor kurzem habe ich mir eine neue Sinn 556i mit Metallarmband gekauft und bin damit sehr zufrieden. Als ich die Uhr heute...
  • Ähnliche Themen
  • Bitte um Hilfe beim Zusammenbau Seagull ST3600

    Bitte um Hilfe beim Zusammenbau Seagull ST3600: Hallo Fachfrauen und Fachmänner, als absoluter Anfänger in Sachen mechanischer Uhren, habe ich mir, zum Erlernen der Grundlagen, o.g. Werk...
  • Brauche Hilfe beim Zusammenbau einer Uhr

    Brauche Hilfe beim Zusammenbau einer Uhr: Hallo Allerseits, typischer Fall von Selbstüberschätzung :-( ... Jetzt habe ich diese schönen Uhrenteile beisammen, wollte mir die Uhr...
  • Ist es üblich beim Uhrenhändler zu handeln?

    Ist es üblich beim Uhrenhändler zu handeln?: Hallo liebes Uhrenforum! Ich bin Micha und neues Mitglied hier. Ich plane gerade, mir meine erste teurere Uhr zuzulegen. 1000-2000 Euro können...
  • Sellita-Werk "klickt" beim schütteln

    Sellita-Werk "klickt" beim schütteln: Hallo alle zusammen, vor kurzem habe ich mir eine neue Sinn 556i mit Metallarmband gekauft und bin damit sehr zufrieden. Als ich die Uhr heute...
  • Oben