Beim Einsetzen des Bodens bleibt die Uhr stehen

Diskutiere Beim Einsetzen des Bodens bleibt die Uhr stehen im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Gemeinde, wahrscheinlich eine saudumme Frage von mir, aber ich steh im Walde. Sobald ich den Boden in die Uhr einsetze, zuckt die Uhr nur...
30 kHz

30 kHz

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
826
Ort
NRW
Hallo Gemeinde,

wahrscheinlich eine saudumme Frage von mir, aber ich steh im Walde.

Sobald ich den Boden in die Uhr einsetze, zuckt die Uhr nur noch

Die Uhr: King Quartz von Seiko, cal. 9923A
Der Boden: Bajonetttyp
Batteriespannung: 1,58 V leerlauf

Was habe ich nach der Reinigung und der Ölung gemacht?

  • Zifferblatt mit Abstandsring zum Werk korrekt eingebaut, Höhe Zifferblatt + Werk: stimmt
  • Werk in das Gehäuse eingesetzt
  • Aufzugswelle flutscht gut in das Werk
  • Werkhaltering eingesetzt (es gibt nur eine korrekte Einbauposition)
  • seitlich geschaut: Werkhaltering und Elektronikplatine haben gleiche Höhe
  • Elektronikplatine: vorher die Berührungsstellen mit dem Werk ent-oxidiert

Batterie eingesetzt: Werk läuft sofort

Doch beim Einsetzen und Festdrehen des Bodens zuckt die Uhr.

Habt Ihr eine Idee, einen Tip, was zu tun ist?

Erstmal Dank für die Aufmerksamkeit bei diesem dösigen Thema...

Gruß Dirk

Werkshöhe IMG_20190929_165414 Kopie.jpg
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
848
Hallo!
Vielleicht gehört ein Isolierplättchen auf die Batterie leg einfach mal ein Stückchen Papier auf den Pluspol.
Nur ein Gedanke von mir.
Gruß Detlef!
 
30 kHz

30 kHz

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
826
Ort
NRW
Hi detlef,

kein schlechter Gedanke. Aber: Bei der Elektronik liegt + an Masse. Da kann halt nichts passieren. Habs probiert und der Fehler war nach wie vor da. Trotzdem danke!

Gruß Dirk
 
M

Mw2017

Dabei seit
01.11.2017
Beiträge
30
was genau ist denn problematisch
  • die Auflage des Bodens
  • oder die Drehung des Bodens ?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.476
..vielleicht bleibt durch den Druck des Bodens der Sekundenzeiger am Glas hängen?
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.241
.... denn meist ist die einfachste die wahrscheinlichste Lösung :super:
 
M

Mw2017

Dabei seit
01.11.2017
Beiträge
30
Aufsetzen ist problemlos, erst beim Drehen des Bajonettverschlusses taucht das Problem auf.

Gruß Dirk
a) ggf wird durch des Einsetzen des Bodens „der Raum zu eng“ und das Werk bleibt dadurch stehen
- vielleicht einfach mal herantesten, ob es da einen gewissen kritischen Punkt gibt und wo der wohl liegt.... = den Boden nur langsam eindrehen... nur locker (lose) aufdrehen... und beobachten was passiert, wie es sich verhält

und vielleicht auch mal versuchen: den Boden nur ein ganz wenig aufdrehen... dann die Uhr drehen = Zifferblatt oben.... - und mit Zifferblatt oben die letzte Drehen des Bodens im Gewinde vorzunehmen
(ggf. „setzt“ sich das Werk dann innerhalb des Gehäuses minimal anders und hat etwas mehr (erforderliche Luft)

b) es ist doch irgendein (elektronischer) Kontakt zwischen Boden und Werk dafür sorgt, dass es stehen bleibt
- mal 1—2 Lagen Papier kreisrund ausschneiden und damit die gesamt untere Fläche zwischen Werk und Boden abdecken („Isolierung“)... und den Boden langsam (!) aufdrehen

c) doofe Frage: die Batterie wird weder geknautscht durch den Deckel „zu fest“ angedrückt.... noch sitzt sie zu lose, locker (hat Spiel und wenn Zifferblatt oben verliert sie den Kontakt, minimal) ?!
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.767
Ort
O W L
b) es ist doch irgendein (elektronischer) Kontakt zwischen Boden und Werk dafür sorgt, dass es stehen bleibt
- mal 1—2 Lagen Papier kreisrund ausschneiden und damit die gesamt untere Fläche zwischen Werk und Boden abdecken („Isolierung“)... und den Boden langsam (!) aufdrehen

c) doofe Frage: die Batterie wird weder geknautscht durch den Deckel „zu fest“ angedrückt.... noch sitzt sie zu lose, locker (hat Spiel und wenn Zifferblatt oben verliert sie den Kontakt, minimal) ?!
Zu B + C:
es kann sich ja nur um einen mechanischen Defekt handeln, das der Sekundenzeiger ja zuckt. Wäre ein Kurzschluss o.ä. würde das nicht gehen. Ich vermute, dass der Boden auf die Platine drückt. Warum auch immer.
 
30 kHz

30 kHz

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
826
Ort
NRW
Die Sache hat mir keine Ruhe gelassen.

  • Habe das Werk zifferblattseitig wiederholt zerlegt; der Distanzring zwischen ZB und Werk ist ok.
  • Werkhaltering: Lage ist ok, der Ring hat eine definierte STellung (Aussparung Stellwelle)
  • Höhe des Sekundenzeiger: sitzt richtig.

:shock::shock::shock:

Der händische Druck auf verschiedene Stellen des Werks bei abgenommenem Deckel kann den Fehler nicht reproduzieren.

Zuletzt wollte ich den Deckel einfach wieder aufsetzen, habe aber eine neue Dichtung silikonisiert und eingelegt. Jetzt funktioniert die Uhr wieder.

In mir nagt der Zweifel, ob und ggf. WIE die alte Dichtung den Fehler begründet hat. Wenn die Dichtung nach innen rutscht, könnte sie den Werkhaltering in Werksebene leicht verschieben. Aber da ist nichts, was dann das Werk am Laufen behindern könnte.

Ich bin da ratlos😕

Gruß DIrk
 
30 kHz

30 kHz

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
826
Ort
NRW
Macht nix - freu dich.

Und jetzt bitte nicht auf TeufelKommRaus den Fehler reproduzieren wollen. Man setzt ja auch z.B. einen abgesoffenen, aber wieder getrockneten Keller nicht erneut unter Wasser, um nachzusehen, wo es wohl abgeflossen sein könnte, oder?
:lol::lol::lol::klatsch::klatsch::klatsch:

Entspricht zwar nicht meiner Natur, aber ich vermag Dir zu folgen :-D

Heimlich still und leise, im Schutze des Morgengrauens, schau ich noch mal...

Jetzt hat die Zwiebel einige Stunden vor sich hin gewerkelt und 2 Stunden verloren. :motz::motz::motz:

So, jetzt kommt die Rache: Ich leg die Uhr mal weg und kümmere mich um ein anderes Werk. Und ein alter Rotwein wartet auf mich...:-D

Gruß Dirk
 
Thema:

Beim Einsetzen des Bodens bleibt die Uhr stehen

Beim Einsetzen des Bodens bleibt die Uhr stehen - Ähnliche Themen

  • Omega Seamaster Planet Ocean 42mm - Stahlarmband lose am Steg(?) und Lünette klickt leicht beim Drauftippen

    Omega Seamaster Planet Ocean 42mm - Stahlarmband lose am Steg(?) und Lünette klickt leicht beim Drauftippen: Hallo Leute, gleich vorneweg, ich bin kein Spezialist daher verzeiht wenn ich die falschen Begrifflichkeiten benutze oder dumme Fragen stelle...
  • Eterna Super Kontiki, zieht beim verschrauben der Krone auf

    Eterna Super Kontiki, zieht beim verschrauben der Krone auf: Hallo zusammen, Wenn ich die Krone meiner Eterna Super Kontiki verschraube entkoppelt sie sich nicht vom Handaufzug, sie zieht also beim...
  • Datum stellen beim Breitling Manufakturkaliber 01

    Datum stellen beim Breitling Manufakturkaliber 01: Hi, ich bin neu hier im Forum, und trage seit fast 20 Jahren täglich eine Breitling Avenger Titan. Kürzlich habe ich mir noch eine neue Avenger...
  • Genullt wegen mechanischer Uhr beim Schach

    Genullt wegen mechanischer Uhr beim Schach: Hi, eins vorweg: falls Thema nicht passt, bitte verschieben. Also, bei Schachturnieren darfst keine elektronische Kommunikationsmittel...
  • Problem beim einsetzen der Aufzugwelle in Valjoux 7734 ( erledigt )

    Problem beim einsetzen der Aufzugwelle in Valjoux 7734 ( erledigt ): Moin an alle Kenner, habe ein Problem mit dem einsetzen der Aufzugwelle in ein Valjoux 7734 Chrono. Um eine Uhr etwas zu reinigen, habe ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben