Bei Batteriewechsel Kontaktierung kurzschießen - Wie + warum

Diskutiere Bei Batteriewechsel Kontaktierung kurzschießen - Wie + warum im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich möchte die Batterie meiner Armbanduhr wechseln. Im Deckel der Uhr steht folgendes: Nach dem Auswechseln der Batterie , "AC" und die...
H

honk

Gast
Hallo,

ich möchte die Batterie meiner Armbanduhr wechseln. Im Deckel der Uhr steht folgendes: Nach dem Auswechseln der Batterie , "AC" und die Batteriekontaktierung (+) kurzschließen.

"AC" = Mehrere "freiliegende Kontakte" auf der Rückseite des Uhrwerks.

Kann ich das als Laie selber machen (habe die Batterie noch nicht gekauft) oder muß ich die Uhr zum Uhrmacher geben? Wenn selber, wie? Und wozu ist das ganze gut? Funktioniert die Uhr auch ohne das Kurzschließen?

Gruß

Honk
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Hallo honk,

herzlich Willkommen hier im Uhr-Forum
smilie_musik_055.gif


Von Laie zu Laie, gehe zum Kaufhaus und gibt dort deine Uhr ab.
Nach fünf Minuten sind die Batterien gewechselt und du hast damit kein
Ärger. Das ganze Spiel wird dir dann unter 10 Euro kosten (hoffentlich).

Wenn du es selbst machen willst, könnte darunter die Dichtheit deiner Uhr leiden.

Viel Spaß hier im Forum!

Bye
Jo
 
T

tanakin

Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
341
Rundstahl schrieb:
Hallo honk,

herzlich Willkommen hier im Uhr-Forum
smilie_musik_055.gif


Von Laie zu Laie, gehe zum Kaufhaus und gibt dort deine Uhr ab.
Nach fünf Minuten sind die Batterien gewechselt und du hast damit kein
Ärger. Das ganze Spiel wird dir dann unter 10 Euro kosten (hoffentlich).

Wenn du es selbst machen willst, könnte darunter die Dichtheit deiner Uhr leiden.

Viel Spaß hier im Forum!

Bye
Jo

MÖÖÖÖP!

setzen, sechs!

nicht das du unrecht hast, was sowohl preis als auch dauer beim "kaufhauswechsler" hast, aber auf jeden fall was die dichtigkeit angeht!

ein "kaufhauswechsler" macht auch nix anderes als das, was joe jedermann zuhause auch macht! deckel auf, alte batterie raus, neue rein, deckel drauf, 5€, fertig, der nächste bitte...

gut, der kaufhauswechsler hat das "richtige" werkzeug und auf jeden fall die richtige batterie, aber ansonsten ist es gleich, eine garantie für dichtigkeit übernimmt der ned!

aber die übernimmt der juwelier umme ecke auch nicht, wenn du das willst, wird er die uhr einschicken, DAS ei will er sich nicht legen, das irgendwann ein kunde bei ihm steht und ihm ein armbandaquarium über den tresen schiebt.

was allerdings das "kurzschliessen" betrifft... ich hab auch ein paar quarzer, und GELESEN hab ich das eigentlich auch fast immer, und VORGENOMMEN, die "pole" zu verbinden auch, nur... GEMACHT habe ich das noch nie... und meine quarzer laufen alle... einige sogar mit batterien, die deutlich kleiner sind als die gewünschten... :oops:
(ich brauchte einen quarzer und hatte nur kleinere batteriekaliber... ich hab die "lücke" mit nem kleingeschnittenen ohrenpfropfen (die, die wo sich so ausdehnen...) gefüllt... bisher null beanstandungen...
 
U

uhrmensch

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
380
Ort
MD
hi honk,
durch das kurzschließen der batteriekontakte an der uhr "resetest" du quasi die uhr, indem du der uhr eventuell vorhandene restströme entziehst. das wird bei manchen taschenrechnern auch so gemacht, wenn die nach einem batteriewechsel irgendwelche kruden zahlenhieroglyphen im display präsentieren. nimm irgendeinen länglichen metallgegenstand. passieren tut nichts - garantie übernehme ich aber nicht!

der uhrmensch
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Hallo tanakin,
gegen dein Bescheid vom 02... um 18:08 lege ich Widerspruch ein
smilie_happy_250.gif

Hinsetzen werde ich mich, aber eine sechs war es nicht, sage wir mal eine drei!

Vor X Jahre (DM zeiten) habe ich im Kaufhof, ein Citizen zum wechseln eingereicht,
die Dichtheit könnten sie bis 3bar garantieren und mein Juwelier ohne einschicken
bis 5bar (bei einer anderen Uhr).

In einem anderen Beitrag, wollte einer duschen, nach dem den Deckel wieder
selbst aufgeschraubt hat. Ich habe ihm davon abgeraten, wegen der Dichtigkeit
und es wurde von anderen bestätigt.

Ich bin nur nicht auf das Kurzschließen eingegangen, weil ich davon keine
Ahnung habe.

Das Risiko beim Batterienwechseln einen Schaden anzurichten, wenn eine
Laie das selbst macht, ist relativ hoch. Das darf man nicht vergessen!

Du darf kerne meine Empfehlung revidieren, aber bitte nicht mit einer Schulnote.

Bye
Jo
 
P

pinball

Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
15
Manche Uhren haben eine "Batterie-Leer-Anzeige" Der Sekundenzeiger bewegt sich dann im 2-Sekundentakt.

Bei einigen Uhren ist es nötig einen bestimmten Punkt mit dem +Pol der Batterie kurzzuschließen (nach dem Batteriewechsel), damit der Sekundenzeiger wieder normal weiterläuft.

Schöne Grüße!
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Hallo Pinball,

herzlich Willkommen hier im Uhr-Forum
smilie_musik_049.gif

Und danke für deine Hilfe :ok:

Bye
Jo
 
H

honk

Gast
Danke für eure Antworten. Batterie gekauft und eingesetzt. Uhr läuft. Dann noch mit nem Draht die "Kurzschließung" durchgeführt. Keine Ahnung, ob das geklappt bzw. was gebracht hat, die Uhr läuft auf jeden Fall weiter. :-D

Nur die "Sek.- und Min.-Chronographen" stehen jetzt in Ausgangsstellung bei ca. 35. Kann daran liegen, dass das irgendwie passiert ist, als ich den "normalen" Minutenzeiger wieder "aufgesetzt" habe, da er lose am Rumbaumeln war. Der Stundenzeiger geht jetzt auch nen Millimeter nach. Ist aber alles nicht so wild.

Danke für den Tipp "Rundstahl", aber im Kaufhaus war ich, da konnte man mir den Zeiger nicht wieder aufsetzten. Lag entweder an mangelndem Geschick oder kein Bock für 7,50 € den Batteriewechsel und die "Reparatur" durchzuführen. Für ne 30 € Uhr mehr als 7,50 € zu investeieren machte für mich keinen Sinn, ebenso für die "Uhrmacherin". Und bevor ich sie wegwerfe, mußten meine filigranen Wurstfinger herhalten. ;-)
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.166
Ort
Berlin
honk schrieb:
Nur die "Sek.- und Min.-Chronographen" stehen jetzt in Ausgangsstellung bei ca. 35. Kann daran liegen, dass das irgendwie passiert ist, als ich den "normalen" Minutenzeiger wieder "aufgesetzt" habe, da er lose am Rumbaumeln war. Der Stundenzeiger geht jetzt auch nen Millimeter nach. Ist aber alles nicht so wild.

Und wir machen uns Gedanken um die Wasserdichtigkeit....

...hört sich ja recht abenteuerlich an, das war wohl nicht nur ein "Batteriewechsel". Wie bist Du denn an die Zeiger rangekommen?

Viele Grüße

Daniel
 
H

honk

Gast
Hab ich mir von der "Uhrmacherin" abgeschaut. ;-)
Deckel auf. Kunstoffring, der ums Uhrwerk gelegt ist, raus. "Einstellknopf" an der Seite rausgezogen und schon kommt einem das Uhrwerk entgegen. Nen Dichtungsring gibt es erst gar nicht.
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
honk schrieb:
Danke für den Tipp "Rundstahl", aber im Kaufhaus war ich, da konnte man mir den Zeiger nicht wieder aufsetzten. Lag entweder an mangelndem Geschick oder kein Bock für 7,50 € den Batteriewechsel und die "Reparatur" durchzuführen. Für ne 30 € Uhr mehr als 7,50 € zu investeieren machte für mich keinen Sinn, ebenso für die "Uhrmacherin". Und bevor ich sie wegwerfe, mußten meine filigranen Wurstfinger herhalten. ;-)
Sorry, habe ich wieder beim lesen deines erstens Posting geträumt? Habe
dort von Zeiger nicht gelesen.

Schön das es mit der Batterie geklappt hat :-)
Und wünsche dir allzeit gute Dichtigkeit!

Bye
Jo
 
H

honk

Gast
Nee, ich hatte das mit dem Zeiger extra verschwiegen, weil die Antworten dann wohl eher darauf hinausgelaufen wären, ich solle es nicht selbst machen und zum Uhrmacher gehen.
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
honk schrieb:
Für ne 30 € Uhr mehr als 7,50 € zu investeieren machte für mich keinen Sinn, ebenso für die "Uhrmacherin". Und bevor ich sie wegwerfe, mußten meine filigranen Wurstfinger herhalten. ;-)
€ 7,50 für ne Uhrmacherin ist aber keine übermäßig hohe Investition! :wink:

honk schrieb:
Für ne 30 € Uhr mehr als 7,50 € zu investeieren machte für mich keinen Sinn, ebenso für die "Uhrmacherin". Und bevor ich sie wegwerfe, mußten meine filigranen Wurstfinger herhalten. ;-)
Die Uhrmacherin? :shock: Du Flegel! :roll:

:prost:

eastwest
 
Thema:

Bei Batteriewechsel Kontaktierung kurzschießen - Wie + warum

Bei Batteriewechsel Kontaktierung kurzschießen - Wie + warum - Ähnliche Themen

Reset/Reaktivierung nach Batteriewechsel nötig? Uhr läuft nicht nach Wechsel. Rip Curl Houston (digital): Mein erster Batteriewechsel, bzw. selbst realisiert und leider läuft die Uhr nicht. Die Uhr ist eine Rip Curl Houston. Findet sich leider nicht...
Fossil CH2601 - Probleme nach Batteriewechsel - Stoppuhr funktioniert nicht (falsche Position): Guten Tag Uhrforum Community, ich wechsle seit Jahren bei verschiedenen Uhren Batterien und hatte damit bisher keine Probleme. Aber leider stellt...
Hilfe (Newbie) bei Batteriewechsel Sector 200 ?: Die Sector 200 war vor 2 Jahren (nach meinem Kauf) beim Uhrmacher/Juwelier zum Batteriewechsel. Die Chefin (Uhrmachermeister) meinte bereits, ich...
[Verkauf] Mondaine Schweizer Bahnhofsuhr Quarz: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Mondaine Schweizer Bahnhofsuhr" Die Uhr bekommt bei mir einfach keine Tragezeit, funktioniert aber...
[Suche]

LCD Uhrwerk

[Suche] LCD Uhrwerk: Servus aus Österreich, Ich habe folgende 3 Uhren, die ich an die Enkelkinder verschenken wollte. Aber keine der 3 funktioniert. Infolge...
Oben