Uhrenbestimmung Behalten und Schrott? Goldene Tischuhr vom Großonkel

Diskutiere Behalten und Schrott? Goldene Tischuhr vom Großonkel im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, wir haben einen Verwandten aus dem Süden zu uns nach NRW geholt und seine Wohnung leer geräumt (zumindest alles, was er...
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Hallo zusammen,

wir haben einen Verwandten aus dem Süden zu uns nach NRW geholt und seine Wohnung leer geräumt (zumindest alles, was er unbedingt mitnehmen wollte). Jetzt will er die Hälfte doch nicht mehr haben und ich sitze auf 50 Bildern und einer wunderschönen (??????) Uhr ... und ich weiß nicht weiter. Es geht mir nicht um den Wert, sondern darum, ob das Ding Schrott ist oder man vielleicht etwas Geld in die Hand nehmen sollte für eine Überholung und das Teil behält.

Ich bin über jede Rückmeldung dankbar!

Danke und Gruß

Carter

9IykPOqjT9izHMCq6nYXTA.jpgroPR6Th%ThmKqBT47ncrhA.jpg+LvFXu1pTVOI3Qu0Jdky4w.jpgHc40mWJ8QAOrW4dCeBS86Q.jpgVk5tK321RXOD4GsxhSENSA.jpg
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.825
Hallo, das ist doch eine gut erhaltene Antiquitäte, deswegen mit Sicherheit kein Schrott. Sieht nach einem schön dekorierten Emaille-ZB aus.
Stellt sich aber die Frage, ob Du sie nutzen magst. Funktioniert sie noch oder braucht das Werk eine Überholung?
Wenn Du einen geeigneten Platz in einem Zimmer Deiner Wohnung hast, kannst Du sie als Unikat aufstellen, wenn dazu passende Möbel vorhanden sind, umso besser.
Wenn Du keinerlei Bezug zu diesem Stil hast, dann kannst Du sie ja veräußern.

Grüsse Christoph
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Hallo Christoph,

schon einmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich weiß leider nicht wie die Uhr überhaupt funktioniert ... habe den Schlüssel vorsichtig in beide Löcher gesteckt und mal ganz sanft in beiden Richtungen vorgetastet aber es passiert nichts, Witzig finde ich sie schon, allerdings nur wenn es eben kein Schrott ist ;-) Sie wurde in einem Antiquitätengeschäft gekauft. Da der Onkel aber viel Blödsinn erzählt ist das so eine Sache. Er hat seit Jahren kein Geld von seinen Konten abgehoben und lebt angeblich nur vom Verkauf seiner Kunst ...
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.825
Hallo nochmals, leider kann ich zur Funktion und zum Alter (19. Jhdt?) nichts sagen, denke aber, daß die dann einen Uhrmacher sehen sollte. Vermute, die hat 2 Federhäuser, eines für die Uhr selbst und ev eines für den Schlag/Melodie ähnlich einer Kirchturmuhr.
Wenn Du aufziehst und nichts passiert, kann die Feder innen funktionslos sein. Denke aber, damit sie anlaufen soll, muss man schon einige Male drehen. Ist es auch der richtige passende Schlüssel vom Durchmesser? Denke, aufziehen geht nur in einer Richtung, im Uhrzeigersinn.
Sicherlich kommen noch Stellungnahmen von kompetenteren Kollegen.
Grüsse Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Natal-Rasch-Eid

Dabei seit
22.08.2019
Beiträge
6
Pendulum fehlt?
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Pendulum – Wikipedia :lol:

Danke für Eure Rückmeldungen. Ich schaue nachher mal ob ich beim letzten mal nur zu blöd war. Also denkt Ihr denn das die Uhr wirklich was "erhaltenswertes" ist?
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
1.882
Ort
Cremlingen
Also ich sehe auf den Bildern auch kein Pendel, da hilft Aufziehen recht wenig....
Liegt das Pendel vielleicht im Gehäuse und ist nur ausgehakt?
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Pendel ist da


h5FEg24ESJiL9gee17BdwA.jpg
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Habe mal die Zeiger von Hand bewegt: Die Glocke bimmelt die Stundenanzahl und bei "halb" jeweils einen Ton. Ist allerdings "verstellt". Hinten ein Rad kann man allerdings von Hand durchflippen lassen. Zum Aufziehen ist das linke Loch da (es war voll gespannt die ganze Zeit). Nur das Uhrwerk läuft anscheinend nicht
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
1.882
Ort
Cremlingen
2635844

Da sollte das Pendel dann eigentlich sein, es sieht dort aber alles ein wenig
„ungeordnet” aus rund um die Pendelaufhängung. Auch scheint mir, das
ganz oben bei der Pendelaufhängung Kontakt zum Gehäuse besteht.
Liegt vielleicht aber auch an der Perspektive.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.740
Ort
92272 Hiltersdorf
Meine Meinung zu dieser Uhr: Französische Kaminuhr, Gehäuse eventuell Bronze vergoldet (kann aber nur ein Uhrmacher aus der Nähe bestätigen). Ebenfalls Französisches Werk mit Schlagwerk durch Schlossscheibe gesteuert und Pendelaufhängung von vorne Justierbar. Bauzeit ca. Mitte bis Ende 19. Jahrhundert. Diese Uhrwerke - wahrscheinlich Jappy Freres - wurden zu tausenden hergestellt. Die ganze Geschichte also sicherlich kein Unikat.

Jetzt der Rest:
Sehr unsachgemäß verbastelt (gelötetes Scharnier hinten); Glocke nicht original; Evtl. fehlt das Pendel.

Für Liebhaber solcher Uhren sicherlich interessant. Aber beim Finanzamt brauchst Du diese Uhr wegen Erbschaftsteuer oder so eben so wenig angeben wie Deine Versicherung zu erhöhen. Wenn die Uhr restauriert werden soll, mindestens mit mittlerem dreistelligen €-Betrag rechnen und vorher beim Uhrmacher anfragen.
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Wow, vielen lieben Dank! Das Pendel pendelt doch entspannt rum, siehe mein letztes gepostetes Foto. Welche Funktionen muss die Uhr denn am Ende haben und wofür ist das Pendel überhaupt da? Sorry bei Uhren ohne Armband habe ich leider kein Wissen ...
 
M

Mühli

Dabei seit
05.01.2013
Beiträge
44
Hallo,
wie Fantomaz bereits bildlich erklärt hat, gehört das Pendel oben in die Pendelfeder eingehängt und mit dem Pendelstab zwischen die "Pommesgabel" (Pendelmitnahme). Du erkennst das sofort, wenn du mal die Glocke abschraubst.
Zur Funktion.....zeigt dir die Uhrzeit an ;-) und zur halben Stunde schlägt sie einmal und zur vollen Stunde halt die Anzahl der vollen Stunde.
Frankreich um 1870 - wie der Stromer bereits schrieb.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.740
Ort
92272 Hiltersdorf
Von der Funktion einer Uhr keine Ahnung!? Na gut, dann also. Das Pendel ist das Zeitnormal der Uhr. Es hat eine bestimmte Länge, die durch eine kleine Schraube über der 12 im Ziffernblatt verstellt werden kann. Pendel länger = Uhr geht langsamer und umgekehrt. Funktion kurz umrissen: Durch die Federkraft der Gangfeder (rechtes Aufzugsloch) wird das Getriebe der Uhr in Bewegung gebracht. Das Getriebe wird über den Anker, Ankerrad etc. (Hemmung) und das Pendel in kurzen, gleichmäßigen Zeitabständen angehalten und wieder frei gegeben (Die Hemmung treibt das Pendel an und nicht, wie meist geglaubt wird, das Pendel die Hemmung!) Dadurch wird an den Zeigern ein "Justierer Zeitablauf" sichtbar, eben die Uhrzeit.

Das linke Loch auf dem Ziffernblatt ist für die Zugfeder des Schlagwerkes. Die Schlagfolge sollte sein, 1 Schlag auf die Glocke für jede halbe Stunde und die Anzahl der Schläge für die Stunden. Aber! Es handelt sich hier um ein Schlosscheibenschlagwerk und das ist NICHT mit dem Gangwerk verbunden. Das Gangwerk lösst den Schlag nur aus, die Anzahl der Schläge wird von der Schlossscheibe vorgegeben. Das bedeutet, dass diese Schlagwerke sehr leicht "aus dem Tritt" kommen können und dann stimmt der Schlag nicht mehr mit der Zeigerstellung überein.

Ps.: Das wird auch nicht besser, wenn Du nen Band an die Uhr machst... :lol::shock:
 
carter

carter

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.539
Rolf-Dieter, vielen Dank! Dass eine Uhr die Zeit anzeigt ist mir schon klar, was DIESE Uhr aber noch so kann, eben nicht. Deshalb bin ich über deine Ausführungen sehr froh, vielen Dank!

Das Schlagwerk der Uhr funktioniert Problemlos, nur eben nicht der Rest. Ich schaue mir die Uhr später nochmal an und lese dabei einen Text erneut durch und mache mich auf die Suche nach den erwähnten Bestandteilen ;-)
 
Thema:

Behalten und Schrott? Goldene Tischuhr vom Großonkel

Behalten und Schrott? Goldene Tischuhr vom Großonkel - Ähnliche Themen

  • Rolex Weißgold oder Sporty's behalten?

    Rolex Weißgold oder Sporty's behalten?: Erst einmal, ein Hallo in die Runde, ☺ bin am überlegen, ob ich mir eine Rolex 116619lb zulegen soll. Habe sie dieses Jahr, in Barcelona schon...
  • Kaufberatung SKX007 behalten oder für STO Samurai verkaufen?

    Kaufberatung SKX007 behalten oder für STO Samurai verkaufen?: Würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar Seiko-Experten einschalten könnten: Ich habe mir vor einiger Zeit meine erste SKX007K2 gekauft, die...
  • Welche von euren Uhren würdet ihr behalten wenn ihr alle anderen abgeben müsstet?!

    Welche von euren Uhren würdet ihr behalten wenn ihr alle anderen abgeben müsstet?!: Hallo Community, Freunde des Tickens und Leidensgenossen. Ich weiß nicht 100% ob es so ein Thema hier schon mal gab (die Suchfunktion hat...
  • [Kaufberatung] Datejust 41 oder Datejust 2 behalten

    [Kaufberatung] Datejust 41 oder Datejust 2 behalten: Hallo liebe Uhrenliebhaber, lange lese ich nun schon interessiert die Beiträge in diesem Forum und heute war es an der Zeit einen eigenen...
  • Was zum schmoekern : Vom Kauf einer Uhr, die ihren Wert behält

    Was zum schmoekern : Vom Kauf einer Uhr, die ihren Wert behält: "Uhren behalten ihren Welt, wird einem von der Haute Horlogerie gerne erzählt. Das stimmt nur bedingt – längst nicht alle Luxusuhren erfahren im...
  • Ähnliche Themen

    Oben