Befestigung des Lünetten-Einsatzes bei Omega Seamaster Professional 200 Pre-Bond

Diskutiere Befestigung des Lünetten-Einsatzes bei Omega Seamaster Professional 200 Pre-Bond im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, der Lünetten-Einsatz bei meiner Omega Seamaster Professional 200 Quartz Full-Size Uhr aus Edelstahl (ST 396.1041) ist verloren...
F

flip3

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
12
Hallo zusammen,

der Lünetten-Einsatz bei meiner Omega Seamaster Professional 200 Quartz Full-Size Uhr aus Edelstahl (ST 396.1041) ist verloren gegangen. Nun sieht meine Uhr wie auf dem Bild anbei aus.

P7231243.jpg

Ich frage mich nun wie der Lünetten-Einsatz befestigt wird: Wird er einfach angeklebt und mit welchem Kleber? Ich verstehe auch nicht wie er sich lösen konnte. Würde mich über ein paar Tipps freuen und einen neuen Lünetten-Einsatz suche ich auch ;-)

Danke,

Philip
 
7C43700AZ22

7C43700AZ22

Dabei seit
09.11.2015
Beiträge
1.039
Ort
Am Rhein
Eine Möglichkeit ist das Einkleben der Einlage mit Flüssigkleber ("Power cement"). Eine weitere Möglichkeit ist hauchdünne doppelseitige Klebefolie.

Die gibt's für den SKX-Durchmesser als ausgestanzte Kleberinge oder als Pads. Die Kleberinge haben den Durchmesser 38mm außen/31,5mm innen.
Prüfe ob das passt oder ggf. ungefähr mit leichter Anpassung für deine Omega funktioniert.
Die fertigen Ringe sind eine echte Erleichterung, denn die Klebepads auszuschneiden (nur Skalpell, nix Schere!) funktioniert, es braucht
halt etwas Übung.

So geht's: Lünette und Einlage ordentlich (aber vorsichtig!) saubermachen. Entweder kratzen, z.B. mit einem Skalpell o.ä. oder mit Hausmittelchen und
Wattestäbchen.

Dann mal testweise die Einlage ohne Kleber in die Lünette legen, um ein Gefühl für die 100% korrekte Position zu bekommen. Schließlich sollen sich die
Indizes der Lünette und die Indizes des ZB auf 12 Uhr exakt treffen. Unbedingt eine Markierung mit dünnem Edding setzen.

Dann die Rückseite der Einlage mit der 3M-Folie bekleben und danach exakt in die Lünette einpassen. Dafür ist die Markierung so wichtig, sonst kannst du
gleich wieder von vorne anfangen. Nicht gleich die Schutzfolie beider Klebeseiten entfernen, sondern nacheinander in der Reihenfolge.
Denn das Zeug klebt wie Sau, gerne auch an Fingern und überall wo's nicht kleben soll:???:.

Wahrscheinlich geht der allererste Versuch daneben; die Klebefolie schlägt Falten oder die Einlage ist nicht 100% zentriert. Egal, ist ja genug Folie da.
Mit etwas Geduld klappt's;-). Übrigens: Bei beiden Anbietern habe ich schon bestellt, die sind gut. Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flip3

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
12
Danke für Eure beiden Antworten. Sehr hilfreich! Ich hätte nicht gedacht, dass der Einsatz wirklich nur geklebt wird.

Ich denke, dass die Methode mit Zementkleber einfacher ist und besser hält. Ich weiß jetzt nicht, was der Vorteil eines Kleberinges wäre. Außerdem fügt der Klebering noch etwas Höhe hinzu, d.h. der Einsatz würde dann nicht mehr komplett hineinpassen und leicht überstehen - vermute ich mal.

Das größte Problem ist überhaupt erst mal einen Einsatz für die Uhr zu finden ...

Philip
 
7C43700AZ22

7C43700AZ22

Dabei seit
09.11.2015
Beiträge
1.039
Ort
Am Rhein
Der Klebering ist wie gesagt hauchdünn und trägt nicht mehr auf als ein Flüssigkleber. Aber klar, Flüssigkleber geht auch, z.B. Pattex Gel Matic Ultra. Ist auch wasserfest, genau wie die Pads bzw. Ringe. Schau mal hier wegen dem Insert. Viellleicht ist deine Lünette ja dabei, dann hast du schon mal eine Nummer. Bestellung musst du mal sehen. Nicht bei allen Herstellern gibt es die Einsätze (inserts) separat, oft gibt es nur die komplette Lünette (bezel), also Ring und Einsatz zusammen. Ich drück dir die Daumen!
 
F

flip3

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
12
Hi,

alles klar. Danke für die zusätzlichen Infos. Ofrei.com hatte ich bereits kontaktiert. Wahrscheinlich muss ich einen alternativen und passenden Einsatz für die Lünette finden.

Viele Grüße

Philip
 
Thema:

Befestigung des Lünetten-Einsatzes bei Omega Seamaster Professional 200 Pre-Bond

Befestigung des Lünetten-Einsatzes bei Omega Seamaster Professional 200 Pre-Bond - Ähnliche Themen

  • Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.

    Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.: Servus, ich hätte hier einige Kandidaten, welche etwas Service benötigen: Zifferblätter von Taschenuhren scheinen via zwei diametral versetzte...
  • Delma Santiago Automatik Lünette Inlay befestigen

    Delma Santiago Automatik Lünette Inlay befestigen: Hallo zusammen, ich habe hier von einem Freund eine Delma Santiago Automatik, bei der das Inlay der Lünette abgefallen ist. Ich habe hier...
  • Wie befestige ich die Spirale an DIESEM Spiralklötzchenträger

    Wie befestige ich die Spirale an DIESEM Spiralklötzchenträger: Guten Abend zusammen! Ich hoffe, ich stell hier jetzt keine Dummie-Frage, aber mich fuchst der Spiralklötzchenträger einer Tissot 2451. Dieser...
  • GUB 60.3 Zahnrad (Sekundenrad?) befestigen

    GUB 60.3 Zahnrad (Sekundenrad?) befestigen: Hallo Zusammen, ich habe es endlich (zeitlich) geschafft, mein GUB 60.3 zusammen zu bauen ;-) Ein kleines Problem gibt es jedoch noch, das -...
  • Seiko Panda Lünette befestigen

    Seiko Panda Lünette befestigen: Hallo, hat ggf jemand einen Tipp wie man bei der Panda die Lünette befestigt? Es sieht für mich so aus als müsste die einfach nur eingedrückt...
  • Ähnliche Themen

    Oben