Bandwechsel bei Fortis B42 bzw. Aeromaster?

Diskutiere Bandwechsel bei Fortis B42 bzw. Aeromaster? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit dem verschraubten Band der Fortis Aeromaster oder B42? Ich möchte gern das Originalband bei einer...
Uhrenrolle

Uhrenrolle

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2017
Beiträge
34
Hallo zusammen,
hat jemand Erfahrungen mit dem verschraubten Band der Fortis Aeromaster oder B42?
Ich möchte gern das Originalband bei einer Aeromaster gegen ein Nato oder normales Lederband tauschen.
Ich nehme an, das lässt sich einigermaßen unkompliziert aufschrauben?
Oder passen da ausschließlich diese speziellen Fortis Bänder mit dem runden Anstoß?
Danke schon mal für Eure Hinweise!

Grüße, Maik
 
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.614
Geht ganz einfach abzuschrauben, die Stege sind eine ziemlich geniale Konstruktion, bei der der Steg einseitig durch eine Nut fest im Horn sitzt und sich nicht verdrehen kann. Auf der anderen Seite ist eine kleine Schraube die nur den Steg hält, Vorsicht, nicht verlieren wenn man sie aufdreht. Und gutes Werkzeug nehmen, zerdrehte Schraubenschlitze sehen sehr unschön aus.

Nato passt da natürlich auch dran, wie auch jedes andere normales Band. Die Löcher im Band brauchen einen gewissen Mindestdurchmesser, da die Stege bei Fortis etwas dicker sind als die meisten Federstege, sollte aber eigentlich bei allen kräftigeren Bändern, bei Natos sowieso klappen.

Beim Setzen der Schraube am Steg kann ein winziger Tropfen Loctite zwar nicht schaden, ist aber konstruktionsbedingt (da sich der Steg nicht verdrehen kann) nicht zwingend nötig.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.774
Ort
Wien
Aereomaster kenn ich nicht persönlich aber B42 mehrmals und gut.
Sei vorsichtig mit den Schrauben an der B42 am Steg. Sie sind Unterdimesioniert für ihre Funktion und Eigenschaft.
Etwas herzhaft festgeschraubt, hast Du den Schraubenkopf abgerissen und Ersatzt ist sehr teuer, da die Schraube allein nicht gibt, außerhalb der gängigen Normen.
Ein Steg mit Schraube kostet ein Vermögen im Verhälltnis zum Rest (bei 40 Euro).
Ein Durchfedeln zwischen Stege und Gehäuse ist kaum möglich mit Standard Natobändern, müssen extra flache Bänder sein.
Die Lücke ist konstruktionsbedingt sehr eng bei B42 Gehäuse. Und ein flaches Natoband ist ein Graus für diesen B42 Turm:lol:
 
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.614
neset, unterdimensioniert für ihre Funktion sind die Schrauben nicht, sie sollen ja nur den Steg halten. ;-) Unterdimensioniert für Hobbyschrauber, die auf "je fester desto besser" setzen sind sie allerdings auf jeden Fall. Man darf sie echt nur einen Hauch anziehen, das reicht aber völlig. Wem da unwohl ist, der sichert sie mit WENIG Loctite. Und sie kommen leicht weg weil sie so winzig sind.

Mit den dicken Natobändern hast recht, da ist wirklich nicht sooo viel Platz. Wenn man den Steg raus macht und das Band dann montiert, geht's aber meist. Für dickere Natostraps, grad solche aus Leder, reicht der Platz wahrscheinlich wirklich nicht.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.774
Ort
Wien
Sichtweise!
Das UF liefert genug Lesestoff dazu und auch noch Alternativen.
Auch meine Erfahrung sind hier hinterlegt, defintiv unterdimensioniert für solche Bandwechselorgien auch Loctite ist eine Fehlempfehlung, dadurch wird noch mehr Kraft aufgewendet
und schwups ist die Schraube abgerissen.
 
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.614
Sichtweise!
Das UF liefert genug Lesestoff dazu und auch noch Alternativen.
Auch meine Erfahrung sind hier hinterlegt, defintiv unterdimensioniert für solche Bandwechselorgien auch Loctite ist eine Fehlempfehlung, dadurch wird noch mehr Kraft aufgewendet
und schwups ist die Schraube abgerissen.
Eine mit ganz wenig Loctite (mittel!) gesicherte und nur ganz leicht angezogene Schraube reißt beim Lösen nicht ab. Man darf natürlich nicht den ganzen Steg mit Schraubenlack "hart" auffüllen. Wenn man weiß, dass die Schrauben empfindlich sind ist es allemal besser, sie nur minimal anzuziehen und dafür zusätzlich zu sichern. Und nein, eine Schnellwechseleinrichtung für Bandwechselorgien sind die Fortis Stege beim allerbesten Willen nicht ;-)
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.774
Ort
Wien
Hoffentlich können wir beide dem TS etwas mitgeben.
Ich schreibe aus Erfahrung, aus Leidenschaft zum Hobby, feinst Motoriker, Wertschätzung vom Material und Werkzeug, etc..
Etwas im UF gestöbert mit meinem Nick und den Begriffen (Schraubensicherung, Federsteg, Fortisschrauben, etc) lässt sich viel finden, unter anderem sogar original Scharaubensicherungslacke und Drehmomentwerkzeuge aus der Schwei für solche Aktionen....
Also nur gutgemeint und nicht nur heiße Luft geblasen:lol:
 
Uhrenrolle

Uhrenrolle

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2017
Beiträge
34
Danke schonmal für die Hinweise und Einschätzungen!
Ich nutze dann für Anschlussfragen (empfehlenswertes Werkzeug, Schraubenkleber etc) nochmal die Suchfunktion!
Grüße, Maik
 
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.614
neset, dito, ich hab auch schon einiges überdreht und durch die Werkstatt geschossen :D ... Deshalb sag ich ja, die Stege von Fortis sind ganz sicher nicht für ständige Bandwechsel gemacht. Davon würde ich Maik insofern auch wirklich dringend abraten. Die Stegkonstruktion als solche ist eigentlich nicht dumm, da sie sich nicht selbst lösen kann. Die Dimensionierung ist halt sehr winzig, da der Stegdurchmesser ja begrenzt ist. Nun gäbe es die Möglichkeit den Steg dicker zu machen, wodurch aber wiederum keine Standardbänder mehr passen würden und der Steg weiter vom Gehäuse weg und das Horn länger werden müssten. Insofern ein pfiffiger Kompromiss, den sich Fortis sehr teuer bezahlen lässt.

Ein bisschen vorbeugen lässt sich aber wirklich, wenn man die Schraube praktisch fast nicht anzieht und dafür mit einem "Hauch von einem Minitropfen" Loctite mittelfest sichert. Am besten mit einer dünnen Nadelspitze auftragen, reicht vollkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.774
Ort
Wien
Wenn man wirklich Bandfetisch ist und oft umkleidet, gibt es neben einer sehr guten Alternative (Stegstärke ident, aber mit stärkerem Gewinde der Schraube und dem Tube) zum Originalsteg auch noch eine wunderbare aus meiner Sicht sehr sichere und ohne Werkzeug zu handhabende Lösung.
Von Außen quasi als durchbohrtes Horn einen passenden Federsteg verwenden und mit Zahnstocher überall mal so nebenbei einen Strap anlegen/tauschen.
 
Thema:

Bandwechsel bei Fortis B42 bzw. Aeromaster?

Bandwechsel bei Fortis B42 bzw. Aeromaster? - Ähnliche Themen

  • Steinhart ocean one vintage Bandwechsel. Wie???

    Steinhart ocean one vintage Bandwechsel. Wie???: Ich habe gestern meine oben genannte Uhr erhalten mit einem tollen Lederarmband. Jedoch weiß ich nicht wie ich das Band wechseln kann. Kann mir...
  • Bandwechsel bei Oris Aquis Date

    Bandwechsel bei Oris Aquis Date: Hallo guten Morgen Ich bin verzweifelt. Seit einem Jahr versuche ich, meiner Frau ein Oris Kautschuk an ihre Aquis anzubringen. Ich habe das...
  • Problem Bandwechsel

    Problem Bandwechsel: Hallo zusammen, Bei meiner neuesten Errungenschaft möchte ich gern vom mitgelieferten Lederband auf Mesh wechseln. Leider sitz das Band so...
  • Halterung für Uhr zum Bandwechsel

    Halterung für Uhr zum Bandwechsel: Wenn ich an einer Uhr ein Band wechseln will bräuchte ich eigentlich drei Hände: Eine hält die Uhr, eine das Band und mit einer bringe ich den...
  • Bandwechsel bei P'6750

    Bandwechsel bei P'6750: Hallo, soll meinem Freund das Kautschukband seiner Porsche Design P'6750 wechseln. Die Anschlussstege sitzen in angesetzten viereckigen Klötzchen...
  • Ähnliche Themen

    • Steinhart ocean one vintage Bandwechsel. Wie???

      Steinhart ocean one vintage Bandwechsel. Wie???: Ich habe gestern meine oben genannte Uhr erhalten mit einem tollen Lederarmband. Jedoch weiß ich nicht wie ich das Band wechseln kann. Kann mir...
    • Bandwechsel bei Oris Aquis Date

      Bandwechsel bei Oris Aquis Date: Hallo guten Morgen Ich bin verzweifelt. Seit einem Jahr versuche ich, meiner Frau ein Oris Kautschuk an ihre Aquis anzubringen. Ich habe das...
    • Problem Bandwechsel

      Problem Bandwechsel: Hallo zusammen, Bei meiner neuesten Errungenschaft möchte ich gern vom mitgelieferten Lederband auf Mesh wechseln. Leider sitz das Band so...
    • Halterung für Uhr zum Bandwechsel

      Halterung für Uhr zum Bandwechsel: Wenn ich an einer Uhr ein Band wechseln will bräuchte ich eigentlich drei Hände: Eine hält die Uhr, eine das Band und mit einer bringe ich den...
    • Bandwechsel bei P'6750

      Bandwechsel bei P'6750: Hallo, soll meinem Freund das Kautschukband seiner Porsche Design P'6750 wechseln. Die Anschlussstege sitzen in angesetzten viereckigen Klötzchen...
    Oben