Kaufberatung B&M Classima 10485 oder Longines L2.773.4.92.6?

Diskutiere B&M Classima 10485 oder Longines L2.773.4.92.6? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Mitforianer, ich plane eine neue Anschaffung, kann mich aber noch nicht ganz entscheiden und würde daher gern ein paar Meinungen zu meiner...

Automatrose

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
8
Liebe Mitforianer,

ich plane eine neue Anschaffung, kann mich aber noch nicht ganz entscheiden und würde daher gern ein paar Meinungen zu meiner Auswahl einholen. Zur Wahl stehen eine Baume & Mercier Classima 10485 und eine Longines L2.773.4.92.6.

Die Uhren sind recht ähnlich, haben beide 42 mm Durchmesser, ein 7751-Werk, blaues Ziffernblatt mit Mondphase und ein Edelstahl-Armband. Bei der B&M ist das Band mit 22 mm minimal breiter als bei der Longines (21 mm), wenn ich das recht sehe. Die Longines hat 54 statt 48 h Gangreserve. Sonst sind mir technisch keine Unterschiede aufgefallen.

Link zur B&M 10485: https://www.baume-et-mercier.com/de/de/collections/classima-herren/uhr-classima-10485-mondphasen.html

2.png


Link zur Longines L2.773.4.92.6: https://www.longines.com/de/uhr-the-longines-master-collection-l2-773-4-92-6

longines-the-longines-master-collection-l2-773-4-92-6-2000x2000.png


Trotz der vielen Gemeinsamkeiten liegen die Listenpreise recht weit auseinander. Die B&M liegt bei 4250 Euro, die Longines bei 3150 Euro. Ich würde die B&M für knapp 2800 Euro (ohne Garantiekarte) bzw. 3300 Euro (mit Papieren) und die Longines für 2200 Euro (ohne Garantiekarte) bzw. 2450 Euro (mit Papieren) bekommen.

Wie sind denn die Meinungen zu den beiden Uhren? Auch wenn der Preis am Ende nicht den Ausschlag geben wird: Ist die Preisdifferenz gerechtfertigt?

Vielen Dank!
 

Andrey84

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
143
Im Grunde ähnliche Uhren, auch das Kaliber scheint weitgehend dasselbe zu sein, aber das Zifferblatt ist anders verarbeitet - bei B&M strukturiert und wohl „aufwändiger“ gemacht. Gerade mit so einem „glattem“ Zifferblatt wäre ich nicht bereit, für Longines soviel zu zahlen. Und B&M ist „exklusiver“ und liegt nicht bei jedem Christ & co. im Schaufenster.
also meine Wahl wäre eindeutig die B&M
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.478
Ort
Mittelhessen
Ich würde zur Longines greifen, da die das modernere Werk verbaut hat. Beim Kaliber L687 handelt sich sich um die weiterentwickelte Version des 7751, die bei der ETA die Bezeichnung A08.L91 trägt. Dieses Werk wird exklusiv für Longines hergestellt und findet sich ansonsten nirgendwo. Die Gangreserve wurde auf 54h erweitert und der Chronograph wurde auf ein Säulenrad geändert.

Außerdem hast Du bei Longines die Wahl zwischen 40 und 42 mm Durchmesser. Dazu noch der geringere Preis.
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
9.543
Ort
En Suisse
Zunächst mal willkommen im UFO! 😃
Die beiden Uhren geben sich optisch jetzt nicht so viel. Technisch hat die
Longines wegen des weiterentwickelten Werkes L687.2 die Nase geringfügig vorne.
Ich sag es gleich: Ich bin bekennender Longines-Liebhaber und meine Wahl wäre
mehr als klar. Baume et Mercier ist eine kleine Marke und hat zumindest hier
in der Schweiz ein gutes aber kein überragendes Image.
Nimm die Uhr, die Dir optisch besser zusagt.

P.S.: Die 54 Stunden Gangreserve beim L687.2 ist die Werksangabe. Bei meiner mit dem
hellen Zifferblatt liegt die tatsächliche Gangreserve über 60 Stunden.
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
9.543
Ort
En Suisse
Was ich noch nachschicken würde: Bei zwei so klassischen Uhren wäre es
überlegenswert ein schönes Lederband dranzumachen. M.E. würde das bei
beiden Uhren den edlen Dresser-Charakter noch zusätzlich unterstreichen.
 

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
1.247
Beide Uhren gefallen mir optisch.
Würde beide mal anlegen und dann vom Tragegefühl her entscheiden.
 

Andrey84

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
143
Beide Uhren anzulegen wäre natürlich der beste Weg, weil dann erkennst du sehr wahrscheinlich, was dir zusagt. :ok:
Wobei es aktuell ziemlich schwierig ist....
 

Automatrose

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
8
Vielen Dank für Eure Eindrücke. Sie spiegeln meine Unentschlossenheit ziemlich exakt wider. Anlegen ist derzeit leider nicht möglich, und wer weiß, wie lange das noch andauern wird. 42 mm wären mir prinzipiell (ohne die konkrete Uhr angelegt zu haben) lieber als 40 mm.

Mir gefällt das Ziffernblatt der B&M an sich besser, vor allem die Strukturierung und die beiden roten Elemente. Die Longines finde ich ein wenig zu überladen durch die vielen abgebildete Zahlen. Außerdem sind die Zeiger dort ein wenig zu kurz, finde ich.

Auf der anderen Seite gefällt mir die Minutenanzeige des Chronographen bei der Longines besser, da bei der B&M nur die 15 und die 30 abgebildet sind. Die Info zum Uhrwerk ist auch interessant, das war mir noch nicht bewusst. Das spricht wiederum für die Longines.

Es ist weiterhin eine schwierige Entscheidung...
 

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.136
Ort
SH
Ich finde die Ablesbarkeit der Baume & Mercier klar besser. Die Longines hat das (optisch) schönere Blatt. Dennoch tendiere ich zur Baume & Mercier, und da der Straßenpreis offenbar weiterhin über dem der Longines liegt, vermute ich qualitativ schon Unterschiede. Möglicherwiese liegen die beim Band, aber das könnte man nur in natura nachprüfen.
 

Automatrose

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
8
Ach ja, zum Band: Es kann gut sein, dass künftig auch einmal ein Lederband an die Uhr drankommen könnte. Allerdings werde ich sie hauptsächlich am Stahlband tragen. Da ich von der B&M im Netz (die Läden haben ja alle zu) kein original Edelstahlband als Zubehör gefunden habe, sondern nur Lederbänder, werde ich die Uhr wohl mit Stahlband anschaffen und das Lederband später dazukaufen.
 

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.136
Ort
SH
Auf Chrono24 finde ich eine an Leder für 3189 EUR - und zwar neu mit Box und Papieren.
 

Billaras13

Dabei seit
01.06.2019
Beiträge
319
Ort
Frankfurt
Baume & Mercier, da das Ziffernblatt übersichtlicher ist, aufgeräumter. Ebenso sieht man eine Baume seltener an anderen Handgelenken
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.629
Für mich wären beide nichts, weil ich die Lume vermissen würde. Den Mond benötige ich hier nicht; macht für mich nur Sinn, wenn ich auf dem Meer wegen Flut/Ebbe navigieren muss. Dafür benötige ich dann aber keinen Mondkalender, sondern die passenden (Navigations-)Tabellen.

Auch wenn ich sonst eher Longines bevorzuge, würde ich in diesem Fall die B & M nehmen wegen des aufgeräumteren ZBs - und der besseren WaDi.
 

Automatrose

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
8
Die Mondphase ist für mich allein optisch von Bedeutung. Ich habe bisher noch keine Uhr mit Mondphase, daher möchte ich hier einmal ein wenig Abwechslung. Wasserdichtigkeit und Lumineszenz spielen für mich keine Rolle, da ich die Uhr nachts nicht trage und sie in ihrem Leben außer ein paar Spritzern beim Händewaschen niemals mit Wasser in Berührung kommen wird.

Da ja beide Uhren ihre Vor-, aber auch Nachteile haben: Kennt jemand eine optisch und qualitativ vergleichbare Uhr eines anderen Herstellers, die ich bisher gar nicht im Blickfeld habe, und die sich vielleicht als die "eierlegende Wollmilchsau" herausstellt?
 

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
1.417
Beides tolle Uhren!
Während mir bei der Longines Band und Hörner besser gefallen, sind es bei der BM ZB und die besser passenden Zeiger.

Spricht eindeutig für eine Frankenwatch:D

Ich könnte mich wohl auch nur schwer entscheiden, da hilft wirklich nur der Live Eindruck.
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.478
Ort
Mittelhessen

Fynn1177

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
16
Mir gefällt die Longines aufgrund einiger Kleinigkeiten besser.
Ich mag die Farbe lieber da Sie edler wirkt.
Die Schriftart der Zahlen ebenso, daß kommt nicht ganz so bauhausmässig rüber wie bei der B&M.
Für mich die stimmigere Variante.
 
Thema:

B&M Classima 10485 oder Longines L2.773.4.92.6?

B&M Classima 10485 oder Longines L2.773.4.92.6? - Ähnliche Themen

[Erledigt] Zelos Swordfish Bronze 300 m Black Sand: Liebe Grüße ins Forum, zum Verkauf steht meine sehr gut erhaltene "Zelos Swordfish Bronze 300 m" Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss...
[Erledigt] Squale Watch 1521-026 ONDA Blau 50 Atmos: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Squale Watch 1521-026 ONDA Blau 50 Atmos Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
[Erledigt] Seiko SPB185 "New MM200": Diest ein Privatverkauf nach EU-Recht, keine Gewährleistung, Minderung, Umtausch, Rückgabe etc. Ich verkaufe meine SPB185, die neue MM200 mit der...
[Erledigt] Longines Hydroconquest, rote Lünette, L36894596: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Longines Hydroconquest, L36894596, 41 mm, rote Lünette, von 09/2016 im Fullset inkl. Box + Papiere...
[Erledigt] Longines Conquest Automatic L.3.676.4, 39 mm, schwarzes ZB: Hallo allerseits zum Verkauf steht meine Longines Conquest, Ref. L3.676.4 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Oben