Uhrenbestimmung Automatikwerk aus Anker Uhr

Diskutiere Automatikwerk aus Anker Uhr im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Dachte eigentlich, dass ich ein AHS 154 QG gekauft habe. Das vorhandene Werk hat aber so gar nichts gemein mit dem AHS 154. Ich bin eigentlich...
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Dachte eigentlich, dass ich ein AHS 154 QG gekauft habe. Das vorhandene Werk hat aber so gar nichts gemein mit dem AHS 154. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass es ein AHS 154 mit aufgesetztem Datum ist. Unter der Unruh ist lediglich ein "A" zu sehen. Der Durchmesser ohne Rotor beträgt 23,95mm (10 3/4''') und es hat einen asymmetrischen Steinanker. Ein AHS Werk wird es schon sein, aber wirklich ein 154 QG, oder doch was anderes?

mit_Automatik.jpg
mit_Aufzugrad.JPG
ohne_Automatik.JPG
mit_Datumscheibe.jpg
mit_Datumrad.JPG
ohne_Datum.JPG
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Das glaube ich nicht. AHO hat z.B. einen klassischen Aufzug-Stell-Mechanismus mit Kupplungstrieb und Kronrad. Das von mir oben gezeigte hat einen Wippenaufzug und vieles mehr das nicht zu AHO passt.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.388
Ort
Rheinhessen
Das Werk ist im Hampel auf den Seiten 10 und 11 dreifach abgebildet. Im Text wird der Wippenaufzug explizit erwähnt.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Die beiden Bücher von Hampel hab ich auch und kenne auch die Abbildungen. Es ist sogar die gleiche Uhr, wie meine. Ich glaube dennoch nicht, dass die Angaben korrekt sind, d.h. die Abbildungen auf Seite 11 passen nicht zu den Angaben in der Tabelle. Dort wird das AHO 1021 explizit als Basiskaliber genannt, das sieht aber ganz anders aus als das hier und im Hampel gezeigte. Nicht einmal der Durchmesser passt. Mein Werk hat 23,9mm, das AHO hat 23,3mm bzw. 25,6mm. Zudem scheinen im Hampel 1123 und 1125 vertauscht zu sein. Denn die abgebildete Uhr hat ja ein Datum, das 1123 laut Tabelle aber nicht. Irgend etwas passt da nicht. Für mich sieht das Werk mehr nach AHS als nach AHO aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Vielen Dank. Das könnte die richtige Spur sein. Ich hab ja schon ein paar Werke mit dem Robot-Modul, das Uwersi fehlt mir allerdings noch. Ich werd mal weiter wühlen und auf weitere Ideen hoffen. Aber ich glaube, dass das passst. Also ein Uwersi 57/8 AUT SCI QG
 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.026
Ja, das Robot-Automatic-Modul hatte lt. Flume-Werksucher K2 (Stand 1962/63) eine ganz ordentliche Verbreitung:

- AHO 1123 SCD
- AHO 1125 CLD
- AHS 154 SCI
- Guba 1200 SCD
- Uwersi 57/8 SCI CLD
- Uwersi 57/10
- Uwersi 57/10A

Ciao
Christoph
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Da muss ich glatt mal rein schauen, hab ich noch gar nicht gemerkt.

EDIT: In der "Robot"-Liste aus dem Flume (die ich jetzt auch gesehen habe, danke dafür) fehlt noch die Marke Intex und paar Kaliber die ich sonst noch gefunden habe:

- Intex 1057 AUT
- Intex 1057 AUT QG
- AHS 154 SCI QG
- Guba 1200 AUT SCD QG
 
Zuletzt bearbeitet:
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Weiß man eigentlich wer die Robot-Automatic erfunden und gebaut hat? Ich konnte auf Anhieb nichts in alten Patenten finden.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Ich glaube ich hab was gefunden. Die Automatic könnte laut US Patent 2810255 von einem Herr G.A. Langel sein. Dieser hat wohl für die "United States Time Corporation" (Ingersoll) gearbeitet. Das Patent wurde am 07.10.1953 in den USA angemeldet (siehe Anhang). Das würde auch von der Zeit her zu den Uhren mit "Robot-Autoamtic" passen (Mitte 50er bis Mitte 60er). Demnach hat Ingersoll die Module gebaut und an diverse Werkhersteller oder Uhrenfabriken verkauft.
 

Anhänge

Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.544
Ort
Eurasburg
Das ist wirklich sehr interessant, Gérard Langel war nämlich auch der Erfinder der französischen Ultra Superautomatic!
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.484
Ort
LK Esslingen
Hast du eine Patentnummer für die Ultra Automatic?
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.544
Ort
Eurasburg
Klar :)
  • FR62801 (Frankreich) von 1950
  • CH290359 (Schweiz) von 1951
  • DE875629 (Deutschland) von 1951
  • GB703362 (Großbritannien) von 1951
  • US2696073 (USA) von 1951
 
Thema:

Automatikwerk aus Anker Uhr

Automatikwerk aus Anker Uhr - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Bulova 65C116 schwarz Chronograph mit Selitta SW500 Automatikwerk kaum getragen

    [Verkauf] Bulova 65C116 schwarz Chronograph mit Selitta SW500 Automatikwerk kaum getragen: Hallo, ich biete Euch hier einen Bulova 65C116 Chronographen in schwarz mit Selitta SW 500 Automatikwerk (bauähnlich einem Valjoux 7750 ) an...
  • Police Portland Reserve 11426JS: welches Automatikwerk verbaut?

    Police Portland Reserve 11426JS: welches Automatikwerk verbaut?: hallo in die runde, kann mir irgendwer sagen, welches werk in der uhr verbaut ist? mein sohn besitzt so eine und mich interessiert es halt...
  • [Erledigt] Dugena Watertrip vintage Diver mit Duromat Automatikwerk, Bakelit Lünette und frischer Revision

    [Erledigt] Dugena Watertrip vintage Diver mit Duromat Automatikwerk, Bakelit Lünette und frischer Revision: Hallo, verkaufen möchte ich meinen wunderschönen Dugena vintage Diver. Der Zustand ist, wie ich finde, sehr schön. Eine Perfekte Sommeruhr mit...
  • [Erledigt] Zentra Blue Sea vintage Diver mit ETA 2783 Automatikwerk, Brevet 503.305 Monnin Gehäuse, Bakelit Lünette und frischer Revision

    [Erledigt] Zentra Blue Sea vintage Diver mit ETA 2783 Automatikwerk, Brevet 503.305 Monnin Gehäuse, Bakelit Lünette und frischer Revision: Hallo, verkaufen möchte ich meinen wunderschönen Zentra vintage Diver, mit dem von Heuer 1000 bekannten, Brevet 503.305 Monnin Edelstahlgehäuse...
  • [Erledigt] Meister Anker Großdatum mit Automatikwerk

    [Erledigt] Meister Anker Großdatum mit Automatikwerk: Moin, ich biete eine Uhr der Marke "Meister Anker", an. Sie wird von einem Automatikwerk des chinesischen Kalibers 2202 mit 22 Steinen...
  • Ähnliche Themen

    Oben