Automatikuhr stellen - Sekundenzeiger läuft rückwärts

Diskutiere Automatikuhr stellen - Sekundenzeiger läuft rückwärts im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo liebe Forengemeinde, ich hoffe die Frage ist nicht zu dämlich aber... wenn ich meine Uhr im laufenden Betrieb etwas zurück stelle (da die...
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Hallo liebe Forengemeinde,

ich hoffe die Frage ist nicht zu dämlich aber... wenn ich meine Uhr im laufenden Betrieb etwas zurück stelle (da die nach zwei Wochen circa 2min Vorlauf hat), dann wandert für den kurzen Moment, in welchem ich an der Krone drehe, der Sekundenzeiger auch etwas mit zurück. Er setzt seinen Gang dann aber unbeirrt fort, sobald ich die Drehung an der Krone beende. Ist dieses Verhalten normal? Sowas hab ich bei einer Quarzuhr nämlich noch nicht beobachtet :lol2:

Gruß, RMC
 
Tictras

Tictras

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
2.182
Das ist durchaus normal - man kann bei Werken ohne Sekundenstopp so auch sekundengenau stellen, indem man durch leichtes Zurückdrehen den Sekundenzeiger stoppt. Geht aber meistens nur, wenn da Werk nicht voll aufgezogen ist.
 
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Tictras schrieb:
Das ist durchaus normal - man kann bei Werken ohne Sekundenstopp so auch sekundengenau stellen, indem man durch leichtes Zurückdrehen den Sekundenzeiger stoppt. Geht aber meistens nur, wenn da Werk nicht voll aufgezogen ist.
Die Unruh bewegte sich während des Verstellens dann auch langsamer, dies ist bei einem ETA-Werk aber kein Problem, oder? Weil dann bin (wäre) ich echt beruhigt :lol2:
 
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Frank78 schrieb:
mooooment - wie hast du die Unruh beobachtet??? duch einen Glasboden, oder durch eine Zifferblattöffnung?
Zifferblattöffnung, was bei der Uhr ja recht leicht geht :wink:

510Phk%2BTbvL._AA240_.jpg
 
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Frank78 schrieb:
Scherzkeks - das hier :hammer: erspart man sich, wenn man sowas gleich zeigt!
Sorry :oops:

Ich wusste nicht, dass das einen Unterschied macht :? Ist es SO denn unproblematisch und andersrum ein Unding? Oder ging es dir einfach nur darum, ob ich versucht habe die Uhrzeut zu stellen, während ich mir die Unterseite angeschaut habe? :lol2:

P.S.: Ich hab wirklich GAR KEINE Ahnung, also nicht böse sein :wink:
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.815
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
ok, nein, es geht mir darum ob Du vielleicht einen China-Ticker mit offener Unruh hast - Deswegen! Denn die Spezialisten machen das oft und gerne, deswegen meine skeptische Frage! Woher soll man denn ahnen, daß Du ne skelettierte hast!
 
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
Frank78 schrieb:
ok, nein, es geht mir darum ob Du vielleicht einen China-Ticker mit offener Unruh hast - Deswegen! Denn die Spezialisten machen das oft und gerne, deswegen meine skeptische Frage! Woher soll man denn ahnen, daß Du ne skelettierte hast!
Hast ja recht, hast ja recht :wink:

Aber ich hatte wenigstens erwähnt, dass es sich um ein ETA-Uhrwerk handelt (auch wenn das nicht im Ausgangspost, sondern einen Post später kam :wink: )

Aber Danke, ihr habt mir echt einen großen Stein vom Herzen genommen... hab mich in die Uhr ziemlich verliebt :oops: :lol2:
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.866
Ort
Kreis Warendorf
wenn die uhr (wohl so wie hier) keinen sekundenstopp hat ist das normal.

in der swatch tickt (soweit ich weis) ein stark abgespecktes 2824 welches ohne sekundenstopp daherkommt und auf 21600a/h mit den schwingungen runtergefahren wurde.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.809
omegahunter schrieb:
wenn die uhr (wohl so wie hier) keinen sekundenstopp hat ist das normal.

in der swatch tickt (soweit ich weis) ein stark abgespecktes 2824 welches ohne sekundenstopp daherkommt und auf 21600a/h mit den schwingungen runtergefahren wurde.

Und keine Regulierung mehr hat.
 
Mxxxer

Mxxxer

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
841
Ort
Dorfen, OBB
Hatte ich bei meiner Junkers (früher, hehe) auch, war eigentlich sehr praktisch. Mit Fingerspitzengefühl sekundengenau gestellt, das hat schon was. :-D

Gruß
Markus
 
RMC

RMC

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
660
omegahunter schrieb:
mecaline schrieb:
Und keine Regulierung mehr hat.

stimmt! hatte ich vergessen. grausam so eine verstümmelung! imho nicht besser als die so viel kritisierten chinaticker!
Dieses Forum hat mir die Uhr als eine gute skelletierte Uhr vorgeschlagen. Natürlich ist es keine Hamilton o.ä. - aber für 120€ sicherlich wesentlich besser als eine Roebelin & Böll... just my 2 cents :wink:
 
C

cp2105

Dabei seit
06.09.2018
Beiträge
22
Hallo liebe Leute,

ich habe eine alte Omega mit Hammerschlagwerk und gerade beim Stellen der Zeit genau das hier beschriebene Phänomen festgestellt :) ich finde ja schon mal gut, dass das anscheinend "normal" ist. Aber was ich aus den Antworten nicht herauslesen konnte war, wie das eigentlich funktioniert? Wie kann sich der Zeiger rückwärts drehen, die Feder und der Antrieb laufen ja weiterhin in die selbe Richtung und der Sekundenzeiger wird ja auch nicht entkoppelt...

Wäre echt cool hier eine Antwort von einem der Pro's hier zu bekommen :)

lg
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.997
Dieses Forum hat mir die Uhr als eine gute skelletierte Uhr vorgeschlagen. Natürlich ist es keine Hamilton o.ä. - aber für 120€ sicherlich wesentlich besser als eine Roebelin & Böll... just my 2 cents 😉
Was willst Du - für 120€ wirst Du sonst kaum eine Automatik bekommen. Für diesen Preis ist sie durchaus gut und sollte eine Zeitlang halten. Swatch ist keine Uhr für's Leben, aber darum ist es bei Swatch noch nie gegangen.
 
G

Gast37985

Gast
Ob der TS nach 12 Jahren die Uhr noch hat? ;-)

@cp2105 : Irrtum! Durch den Stellmechanismus läuft das ganze Werk tatsächlich "verkehrt"herum. Der Trick klappt auch nur, wenn das Werk nur schwach aufgezogen ist. Nur dann kann die Reibung des Stellmechanismus die Gegenkraft des Federhauses überwinden.
 
revenger

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
1.010
Wenn man ein (wirklich ganz) altes Kreidler Mofa rückwärts anrollt, fährt das auch rückwärts.
Ganz normal :D . Muss man aber beherrschen können :lol:.

LG Henry
 
C

cp2105

Dabei seit
06.09.2018
Beiträge
22
Danke für die Antwort! Ganz kann ich mir es noch nicht wirklich vorstellen. Heißt das, die Feder wickelt sich in die andere Richtung ab weil der die Zeigerreibung größer ist als ihr Spannkraft? 🤨
 
G

Gast37985

Gast
ja bzw. nein :D
die Zugfeder wickelt sich “auf“. Jedenfalls so weit, wie die Reibung des Stellmechnismus es zulässt. Das sollte man nicht exzessiv betreiben, da die Unruhe „von der falschen“ Seite her angeregt wird.
Dafür ist der Mechanismus nicht ausgelegt.
 
Thema:

Automatikuhr stellen - Sekundenzeiger läuft rückwärts

Automatikuhr stellen - Sekundenzeiger läuft rückwärts - Ähnliche Themen

Charakter müssen sie haben…. Jaeger-LeCoultre Master Compressor Diving Chronograph: Hallo Forum. Nach Jahren des Stöberns und Mitlesens möchte ich nun einen ersten Beitrag leisten und meine ein Jahr alte Errungenschaft vorstellen...
Problem: ETA 2824 Sekundenzeiger läuft rückwärts !: Hallo an die Technikkenner, ich habe eine Taucheruhr mit ETA 2824 Uhrwerk. Das ETA läuft ca. + 1 Sek. Also stelle ich alle paar Wochen die Zeiger...
Seiko SNK803K2 „Desert storm“ und SNK807, oder wie viel Uhr braucht der Mensch ?: Seit fast einem Jahr habe ich sie nun schon. Sie ist alles andere als ein edles Designteil, hat kein aufwendig konstruiertes Manufakturkaliber mit...
Die Batwatch - Zodiac Olympos aus den Sechzigerjahren: Wer von Euch erinnert sich noch an Bruce Wayne? Den Milliardär mit dem skurrilen Gerechtigkeitsfimmel, der neben seinem Tagwerk - dem Scheffeln...
Mensch ! Deine Zeit ist endlich ! Business Timer Frederique Constant FC-270: Ein schweizer Quarz-Kaliber kontrastiert die hektische Gegenwart hin zu Entschleunigung und Erdung An dieser Stelle möchte ich eine Uhr...
Oben