Autimatik bleibt stehen - Problem für das Uhrwerk?

Diskutiere Autimatik bleibt stehen - Problem für das Uhrwerk? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich nenne eine Davosa Ternos mein Eigen (Automatik mit ETA-Werk mit 40 Stunden Gangreserve; weiß hier aber wahrscheinlich...
B

BocToK

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich nenne eine Davosa Ternos mein Eigen (Automatik mit ETA-Werk mit 40 Stunden Gangreserve; weiß hier aber wahrscheinlich sowieso jeder). Jetzt kommt es vor, dass sie in unregelmäßigen Abständen stehenbleibt, was sicherlich an meiner Bürotätigkeit liegt, so dass die Uhr einfach nicht genug Bewegung bekommt. Dies kommt auch schon mal mehrmals pro Woche vor. Dies ist zwar schon etwas ärgerlich, ist aber kein allzu großes Problem für mich. Meine Sorge und damit auch die Frage, die ich hier stellen möchte, ist aber, dass dies vielleicht für das Werk weniger gut sein könnte, so dass dieses dadurch zwar nicht kaputt geht, aber dass die Ganggenauigkeit darunter leidet o.ä.? Ist meine Befürchtung berechtigt oder habe ich da für mich selbst ein urban myth geschaffen?

Grüße und Danke im Voraus für die Aufklärung ;-)
 
G0ttsch

G0ttsch

Gesperrt
Dabei seit
30.01.2013
Beiträge
1.759
Ort
in Franken!
Den einzigen Verschleiß, den ich mir vorstellen kann, ergibt sich unter Vollaufzug.
Kein Verschleiß, aber auch nicht gut, ist: wenn die Uhr gar nicht aufgezogen wird.

Eigtl. machst Du in Bezug auf die Langlebigkeit des Werkes alles richtig! :-D
 
Alex89

Alex89

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
928
Hallo :).

Und willkommen im Forum.

Also Deine Uhr bleibt stehen? Eigentlich sollte dies nicht Deiner Bürotätigkeit geschuldet sein; wenn Du die Uhr täglich trägst, sollte sie eigentlich auch bei körperlich weniger anstrengenden Tätigkeiten ausreichend aufgezogen sein. Sollte die Uhr immer nur mit sehr wenig Gangreserve laufen, könnte es sein, dass sie ein bisschen vorgeht. Zieh dir Uhr doch mal an der Krone voll auf und beobachte ob sie dennoch stehen bleibt.

Grüße
Alex
 
B

BocToK

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
4
Hallo :).

Und willkommen im Forum.

Also Deine Uhr bleibt stehen? Eigentlich sollte dies nicht Deiner Bürotätigkeit geschuldet sein; wenn Du die Uhr täglich trägst, sollte sie eigentlich auch bei körperlich weniger anstrengenden Tätigkeiten ausreichend aufgezogen sein. Sollte die Uhr immer nur mit sehr wenig Gangreserve laufen, könnte es sein, dass sie ein bisschen vorgeht. Zieh dir Uhr doch mal an der Krone voll auf und beobachte ob sie dennoch stehen bleibt.

Grüße
Alex
Naja, wenn man den ganzen Tag am PC sitzt und der Arm sich dabei recht wenig bewegt, dann bezweifle ich schon, dass die Uhr dadurch voll aufgezogen wird. Abends ist es halt ein ähnliches Programm - Notebook o.ä., lange Laufwege zwischen den Zimmern habe ich auch nicht :) Und zum Sport kommt die Uhr nicht mit. Wie gesagt, ist halt immer unterschiedlich - wenn ich sie abends länger anbehalte, dann überlebt sie die Nacht, sonst legt sie sich kurz bevor ich aufstehe auch selbst schlafen.
An der Krone drehen hilft doch nur beim Handaufzug oder nicht? Den hat meine Ternos meines Wissens nicht..

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Den einzigen Verschleiß, den ich mir vorstellen kann, ergibt sich unter Vollaufzug.
Kein Verschleiß, aber auch nicht gut, ist: wenn die Uhr gar nicht aufgezogen wird.

Eigtl. machst Du in Bezug auf die Langlebigkeit des Werkes alles richtig! :-D
Ok. Mir sind halt aber auch die Gangwerte sehr wichtig. Die erste Zeit, die ich die Uhr getragen hatte, waren diese nämlich phänomenal. Will nicht, dass die Uhr wegen meiner falschen Handhabung in dieser Kategorie abbaut.
 
Alex89

Alex89

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
928
Ich besitze die besagte Davosa nicht, aber sollte in der Uhr nicht standardmäßig ein ETA 2824 ticken? Das sollte sich doch auch per Hand aufziehen lassen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

...also ein 2824-2 eben das aktuelle ETA Kaliber ...
 
Townes

Townes

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.341
Ort
Bremen
Naja, wenn man den ganzen Tag am PC sitzt und der Arm sich dabei recht wenig bewegt, dann bezweifle ich schon, dass die Uhr dadurch voll aufgezogen wird.
Auch die Armbewegung im Rahmen eines normalen Bürojobs reicht absolut aus, um eine automatische Uhr soweit aufzuziehen, dass sie nicht stehenbleibt! Zieh' die Uhr mal über die Krone auf, wie Alex89 vorgeschlagen hat!
 
S

scibird

Dabei seit
11.04.2014
Beiträge
35
nur zur statistischen Unterstützung: Ich besitze ca. 20 Automatikuhren von ca. 1950 -2014. Keine dieser Uhren bleibt in meinem Bürojob mit ca. 1km Fußweg morgens und Abends stehen. Ich denke Deine Uhr hat ein Problem..

Viele Grüße,

Andreas
 
Zeit-Weise

Zeit-Weise

Gesperrt
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
333
Ort
Innsbruck
Diffamierende Bemerkung entfernt. carpediem

Im ernst, ggf. schleift der Rotor irgendwo am Boden und zieht nicht richtig auf.
Am besten öffnen (lassen) und einen Blick riskieren.
Selbst bei geringem Bewegungsdrang sollte die Armbewegung zum aufziehen ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.606
Ort
Rheinhessen
Bei wenig Bewegung reicht die durch den automatischen Aufzug gewonnene Energie nicht zum Aufbau einer grossen Gangreserve aus, da gleichzeitig wieder Energie zum Betrieb des Uhrwerkes benötigt wird. Dadurch bleibt das Werk nach Ablegen innerhalb weniger Stunden stehen. Abhilfe: vor dem ersten Anlegen mit mindestens 30 Umdrehungen an der Krone aufziehen. Entscheidend für die Funktion des automatischen Aufzuges ist weniger die ausgeübte Tätigkeit als die persönliche Bewegungsmotorik. Man unterscheidet deshalb sogenannte "starke und schwache Träger". Ein geringer Aufzugszustand bewirkt übrigens eine schwache Amplitude mit schlechtem Gang.
 
B

BocToK

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
4
Ich besitze die besagte Davosa nicht, aber sollte in der Uhr nicht standardmäßig ein ETA 2824 ticken? Das sollte sich doch auch per Hand aufziehen lassen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

...also ein 2824-2 eben das aktuelle ETA Kaliber ...
Oh, ok, das wusste ich nicht. Komisch ist, dass auch auf der Webseite von Davosa nirgends steht, dass die Uhr von Hand aufgezogen werden kann. Vielleicht gehen die auch davon aus, dass jemand, der sich so eine Uhr kauft, sich mit den Werken auskennt. Automatikwerk + Handaufzug ist natürlich super und genau das, wie ich mir eine Uhr vorstelle. Dann werde ich mal versuchen damit zu arbeiten. Danke für den Hinweis.
 
B

BocToK

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
4
Bei wenig Bewegung reicht die durch den automatischen Aufzug gewonnene Energie nicht zum Aufbau einer grossen Gangreserve aus, da gleichzeitig wieder Energie zum Betrieb des Uhrwerkes benötigt wird. Dadurch bleibt das Werk nach Ablegen innerhalb weniger Stunden stehen. Abhilfe: vor dem ersten Anlegen mit mindestens 30 Umdrehungen an der Krone aufziehen. Entscheidend für die Funktion des automatischen Aufzuges ist weniger die ausgeübte Tätigkeit als die persönliche Bewegungsmotorik. Man unterscheidet deshalb sogenannte "starke und schwache Träger". Ein geringer Aufzugszustand bewirkt übrigens eine schwache Amplitude mit schlechtem Gang.
Ich bin, wie gesagt, kein Kenner, sondern ein Neuling, aber rein von der logischen Betrachtung her, entspricht das, was du schreibst, auch meiner Vorstellung. Daher glaube ich eher nicht an ein Problem meiner Uhr, sondern an nicht ausreichende Bewegung.

Ich verbringe eben knapp..hmm..ca. 85% bis 90% meiner Zeit am Rechner. D.h., entweder lese ich etwas oder ich schreibe. Beim Lesen liegt der Arm auf dem Tisch. Beim Schreiben bzw. Tippen ebenfalls - da ist das Handgelenk auf dem Tisch abgelegt und nur die Finger laufen über die Tastatur. Die restlichen 10-15% sind entweder der kurze Gang zum Kaffeautomaten, Kantine, Kollegen, Besprechung, whatever - also kurze Gänge mit anschließender "Ruhe". Nach dem Arbeitstag - der einzige "echte" Gang, von ca. 10 Miinuten zum Auto und ab nach Hause. Das alles reicht für ca. 12 Stunden Reserve, aber ich glaube nicht, dass dies für 38h reichen könnte. So hat sie sich heute wieder einmal zur Ruhe begeben, 10 Minuten, bevor ich aufgestanden bin - nach ca. 12 Stunden "Wartezeit" auf ihren Träger.

Bist du Beamter ? Die bewegen sich ja recht selten ;-)
Angestellter. Aber PC und Telefon sind meine Arbeitsgeräte. Kein Handwerk, nur Kugelschreiber oder Telefonhörer halten und auf der Tastatur rumtippen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Autimatik bleibt stehen - Problem für das Uhrwerk?

Autimatik bleibt stehen - Problem für das Uhrwerk? - Ähnliche Themen

  • Seiko Turtle bleibt plötzlich stehen

    Seiko Turtle bleibt plötzlich stehen: Hallo liebe Uhrologen Meine Seiko Turtle ist vor einer Woche plötzlich stehen geblieben. Nach einem leichten Schlag auf den Handballen lief...
  • Rodina R005 bleibt sehr oft stehen

    Rodina R005 bleibt sehr oft stehen: Liebe Uhrenfreunde, meine geliebte Rodina R005 (Automatik, Uhrwerk: Seagull ST1701) zeigt seit einigen Tagen ein sehr merkwürdiges Verhalten: sie...
  • NH 35 bleibt stehen

    NH 35 bleibt stehen: hallo zusammen, ich benötige mal den Rat der technisch versierten Mitforianer. Ich habe eine Uhr mit einem Seiko NH35 Werk. Leider läuft diese...
  • [Verkauf] Tudor Princess Hydronaut Autimatik Fullset.

    [Verkauf] Tudor Princess Hydronaut Autimatik Fullset.: Liebe Uhrenfreunde, heute kommt unsere schöne Tudor Damentaucheruhr zum Verkauf. Meine Frau hat sie gern getragen, mittlerweile mag sie aber...
  • Kaufberatung Dugena Monza Autimatik - Hot or Not?

    Kaufberatung Dugena Monza Autimatik - Hot or Not?: Konnte nichts über die Uhr finden... Ist da ein Miyota-Werk verbaut? Das Desgin gefällt mir gut. Schön schlicht. Ist ein mittlerer zweistelliger...
  • Ähnliche Themen

    • Seiko Turtle bleibt plötzlich stehen

      Seiko Turtle bleibt plötzlich stehen: Hallo liebe Uhrologen Meine Seiko Turtle ist vor einer Woche plötzlich stehen geblieben. Nach einem leichten Schlag auf den Handballen lief...
    • Rodina R005 bleibt sehr oft stehen

      Rodina R005 bleibt sehr oft stehen: Liebe Uhrenfreunde, meine geliebte Rodina R005 (Automatik, Uhrwerk: Seagull ST1701) zeigt seit einigen Tagen ein sehr merkwürdiges Verhalten: sie...
    • NH 35 bleibt stehen

      NH 35 bleibt stehen: hallo zusammen, ich benötige mal den Rat der technisch versierten Mitforianer. Ich habe eine Uhr mit einem Seiko NH35 Werk. Leider läuft diese...
    • [Verkauf] Tudor Princess Hydronaut Autimatik Fullset.

      [Verkauf] Tudor Princess Hydronaut Autimatik Fullset.: Liebe Uhrenfreunde, heute kommt unsere schöne Tudor Damentaucheruhr zum Verkauf. Meine Frau hat sie gern getragen, mittlerweile mag sie aber...
    • Kaufberatung Dugena Monza Autimatik - Hot or Not?

      Kaufberatung Dugena Monza Autimatik - Hot or Not?: Konnte nichts über die Uhr finden... Ist da ein Miyota-Werk verbaut? Das Desgin gefällt mir gut. Schön schlicht. Ist ein mittlerer zweistelliger...
    Oben