Ausschliesslich Quarz-Uhren sammeln?

Diskutiere Ausschliesslich Quarz-Uhren sammeln? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen Gibt es hier Sammler, die ausschliesslich Quartz-Uhren sammeln? Was sind die Beweggründe und bevorzugte Uhren/Marken? Gibt es...

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Hallo zusammen

Gibt es hier Sammler, die ausschliesslich Quartz-Uhren sammeln? Was sind die Beweggründe und bevorzugte Uhren/Marken? Gibt es negative Erfahrungen, was die Haltbarkeit und Reparatur betrifft?
Wäre interessant, wenn sich der eine oder andere hier mit seinen Erfahrungen "outen" würde.

Ich selbst habe erst kürzlich mit diesem Hobby begonnen und vorerst nur Quarz-Uhren. Der Grund ist, dass sie bezüglich meines Budgets a) günstiger und b) wartungsärmer sind und ich alle abwechslungsweise trage.
Sehe nicht ein, weshalb ich im unteren Segment das Doppelte für eine mechanische Uhr ausgeben soll und noch möglicherweise Servicekosten dazukommen (z.B. Tissot PR 100 Quarz vs. Tissot PR 100 Automatic).


Viele Grüsse
 

zeekaa

Dabei seit
09.04.2016
Beiträge
2.503
Ort
AT
Ich bin umgeschwenkt und habe das vergangene jahr fast ausschließlich Quarzer gekauft - ein paar Casio Oceanus bzw. Gs und Seikos mit Solarwerk, zwei Mecaquarz Chronos und einen "klassischen" Knopfzellenquarzer.

Ich sehe meine Uhren inzwischen als Accessoires, bei denen primär Design und Verarbeitung stimmen müssen. Mechanik hat für mich keinen Mehrwert, insb. gegenüber Funk-Solaruhren nicht, die immer genau gehen und keinen Uhrenbeweger brauchen. Fast alle meiner mechanischen Uhren habe ich abgestoßen, die aktuellen Servicepreise insb. der Nobelmarken stehen in keinem Verhältnis mehr zu den Preisen zu Beginn meiner Sammelei.
 

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Ich bin umgeschwenkt und habe das vergangene jahr fast ausschließlich Quarzer gekauft - ein paar Casio Oceanus bzw. Gs und Seikos mit Solarwerk, zwei Mecaquarz Chronos und einen "klassischen" Knopfzellenquarzer.

Ich sehe meine Uhren inzwischen als Accessoires, bei denen primär Design und Verarbeitung stimmen müssen. Mechanik hat für mich keinen Mehrwert, insb. gegenüber Funk-Solaruhren nicht, die immer genau gehen und keinen Uhrenbeweger brauchen. Fast alle meiner mechanischen Uhren habe ich abgestoßen, die aktuellen Servicepreise insb. der Nobelmarken stehen in keinem Verhältnis mehr zu den Preisen zu Beginn meiner Sammelei.

Danke für deine Geschichte. Was man m.E. auch berücksichtigen sollte, ist der Geschmackswandel bei Uhren im Laufe der Zeit. Vielleicht gefällt einem eine Uhr in den Zwanzigern aber nicht mehr in den Fünfzigern.
 

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Mir scheint, dass im unteren und mittleren Segment neu viel mehr mechanische Uhren angeboten werden, um den Kunden beim Service zu binden und regelmässigeren Cashflow zu erzielen. Die Werke werden natürlich nicht immer repariert, sondern ausgetauscht (Stichwort ETA/Swatch). Ein Quarzer ist hierfür uninteressant. Die reine "günstige Quarzer" Sparte verliert man ja auch zusehends an Smartwatches.
 

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Wieviele Quartzuhren hast du denn? Denn auch Batteriewechsel beim Fachmann geht bei xx Uhren auch ins Geld. Du kannst die Batterien mit Geschick auch selber wechseln.

Zurzeit 13 Stück. Ja, habe vor die Batterien selbst zu wechseln. Ansonsten sollte es beim Uhrmacher nicht zu teuer sein, weil es gibt verschiedene Batterie-Typen und das ist wieder mit Aufwand verbunden.
Trage alle Uhren abwechselnd und ziehe bei der Lagerung jeweils die Krone raus, um etwas an Batterie zu sparen. Auch bei 20 Uhren, wo jeweils in der Schweiz mit ca. CHF 15 pro Batteriewechsel gerechnet werden muss, komme ich bei einem Wechsel bei allen Uhren alle 3 Jahre auf jährliche Kosten von CHF 100, was noch im Rahmen liegt. Kann man gegen die mechanischen Pendants aufwiegen ;-)
 

Heinrich1984

Dabei seit
13.09.2018
Beiträge
594
Ort
Bern, Schweiz
Ich sammle nicht explizit Quarzuhren aber ich und meine Frau haben zusammen 4 Quarzuhren. Und bis auf 1 (meine Certina aus 2008) hatten wir innert kürzester Zeit Probleme.
  • Ice Watch Diver meiner Frau. Läuft nach etwas mehr asl 1 Jahr nicht mehr. Auch nicht nach Batterie Wechsel
  • Roamer meiner Frau. Nach etwa 3 Jahren läuft das Werk merklich zu langsam. Ca. 2-3 Minuten pro Woche auch nach Batterie Wechsel.
  • Meine Citizen Satellite Wave CC9015-54e mit Eco Drive von 2017. Obwohl voll geladen bleibt manchmal der Sekundenzeiger immer an der selben stelle stehen. Der ewige Kalender stimmt auch nicht mehr obwohl das ja per GPS eingestellt wird.
Bei der Ice Watch habe ich ehrlich gesagt nicht mehr erwartet und meiner Frau schon beim Kauf davon abgeraten diese zu kaufen. Bei der Roamer bin ich etwas erstaunt das sie so ungenau läuft aber meine Frau stört es nicht wirklich. Bei der Citizen bin ich ehrlich gesagt sehr enttäuscht! Jetzt ist sie in der Reparatur.

Unter dem Strich habe ich mit 3 von 4 Quarzern Probleme was mich etwas erstaunt da sie alle relativ neu sind. Andererseits darf man bei der Certina sagen, dass sie einfach seit Jahren ohne Probleme läuft und noch nie einen Service benötigte. Bei der Citizen glaube ich einfach Pech gehabt zu haben weil bis vor 3 Wochen lief sie ohne jegliche Probleme und die Eco Drives sind an sich sorglos Uhren.

Ich finde Quarzuhren zu sammeln legitim und schliesse nicht aus das meine nächste wieder eine Quarzuhr wird.
 

Troll

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
988
Ort
Hessen
Ich habe selbst einige ältere Quarzuhren. Viele Seiko, aber auch eine frühe Girard Perregaux ist dabei.
Letzte läuft leider seit kurzem nicht mehr. Defekte sind selten, aber bei alten, exotischen Werken halt ein Todesurteil.
Trotzdem ein schönes Sammelgebiet.
 
G

Gast86348

Gast
Mir scheint, dass im unteren und mittleren Segment neu viel mehr mechanische Uhren angeboten werden, um den Kunden beim Service zu binden und regelmässigeren Cashflow zu erzielen. Die Werke werden natürlich nicht immer repariert, sondern ausgetauscht (Stichwort ETA/Swatch). Ein Quarzer ist hierfür uninteressant. Die reine "günstige Quarzer" Sparte verliert man ja auch zusehends an Smartwatches.
Ich glaube im unteren Segment werden viele mechanische nie nen Service sehen.

1. Halten mechanische, günstige Uhren oft lange, und bis die mal wirklich gar nicht mehr laufen sind die schon sehr gerockt.

2. Lohnt sich bei ner 100€ Seiko 5 ein Service doch eigentlich schon gar nicht.
 

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Ja und während einer bestimmten Zeit haben auch die Luxusuhrenhersteller (bsp. Omega) Quarz verbaut und deswegen kann es ja nicht so schlecht sein. Gibt auch jetzt noch hochpreisige Uhren mit Quarzwerk. Wenn dies einfach Wegwerfware wäre, dann fände sich kein Markt dafür.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.673
Unter dem Strich habe ich mit 3 von 4 Quarzern Probleme was mich etwas erstaunt da sie alle relativ neu sind. Andererseits darf man bei der Certina sagen, dass sie einfach seit Jahren ohne Probleme läuft und noch nie einen Service benötigte. Bei der Citizen glaube ich einfach Pech gehabt zu haben weil bis vor 3 Wochen lief sie ohne jegliche Probleme und die Eco Drives sind an sich sorglos Uhren.
Du hast wohl tatsächlich einfach Pech gehabt. Ich hatte eine Tissot Quarz (Dreizeiger), die nach über 20 Jahren kaputt gegangen ist. Ersatzteile - Fehlanzeige. Meine andere Tissot Quarz, ein Chronograph, hingegen brauchte inzwischen 2x eine Reinigung, aber sonst - das Ding läuft einfach. Um Batterie zu sparen, ziehe ich bei längerer Ablage die Krone. Dasselbe mit einem CK-Chronographen. Zwei aktuellere Uhren sind eine Bering und eine Citizen, beide mit Solar. Laufen problemlos.
Ich glaube im unteren Segment werden viele mechanische nie nen Service sehen.

1. Halten mechanische, günstige Uhren oft lange, und bis die mal wirklich gar nicht mehr laufen sind die schon sehr gerockt.

2. Lohnt sich bei ner 100€ Seiko 5 ein Service doch eigentlich schon gar nicht.
Stimmt so. Andererseits laufen die billigen Dinger oft noch lange. Meine erste "bessere" Uhr, eine Citizen Automatic aus den 70ern für damals ca. 150DM, funktioniert heute noch und hat nie einen Service gesehen. Erst vor kurzem liess ich sie etwas nachregulieren. Es stimmt aber, dass sich eine Reinigung oder gar Reparatur in solchen Fällen nicht mehr lohnt.

Der Vorteil der Automatik ist, dass sie beim längeren Ablegen stehen bleibt. Dadurch braucht sie seltener einen Service. Insofern dürfte eine Automatik nach dem Kauf auf Dauer billiger sein, sofern sie als Sammelobjekt nur wenig getragen wird.
Quarzuhren hingegen brauchen mindestens alle 10 Jahre eine neue Batterie, selbst wenn die Krone gezogen wird. Anderenfalls kann es passieren, dass eine auslaufende Batterie die Uhr ruiniert.
Ob man nun Quarz oder Automatik sammelt, ist jedem selbst überlassen. Ich kenne auch Leute, die begeisterte Quarzuhren-Sammler sind. Wenn das für sie stimmt, haben sie alles richtig gemacht. :-)
 

KDV

Dabei seit
20.10.2020
Beiträge
26
Ich habe auch einige Quartzuhren und auch einige Automatikuhren.

Ich persönlich gehe sowohl nach dem Aussehen der Uhr als auch nach der Technik. Aber da ist jeder anders, und einige hier denke ich erfreuen sich insbesondere an tollen mechanischen Werken.

Quartzuhren sind aber auch auf jeden Fall was tolles und ähnlich wie bei Automatikuhren gibt es einfachere und sehr komplizierte technische Ausführen.

Hauptsache Du genießt Deine Uhren :)
 

1_Hajo

Dabei seit
25.01.2017
Beiträge
1.072
Ort
NRW
Ich habe für mich schnell festgestellt dass mechanische Uhren nicht zu mir passen. Daher bin ich gleich am Anfang auf Solaruhren ungeschwenkt und habe das bisher nicht bereut. Ich habe 2 Casios und 8 Citizen, davon 4 mit Funk. Die älteste Uhr ist eine Casio mit bald 25 Jahren, die noch immer funktioniert.

Die nächste Uhr wird höchstwahrscheinlich wieder eine Citizen.
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.152
Ort
nähe Wien
Ich selbst habe erst kürzlich mit diesem Hobby begonnen und vorerst nur Quarz-Uhren. Der Grund ist, dass sie bezüglich meines Budgets a) günstiger und b) wartungsärmer sind und ich alle abwechslungsweise trage.
Sehe nicht ein, weshalb ich im unteren Segment das Doppelte für eine mechanische Uhr ausgeben soll und noch möglicherweise Servicekosten dazukommen (z.B. Tissot PR 100 Quarz vs. Tissot PR 100 Automatic).


Viele Grüsse

kann dich gut verstehen,
ich habe vor 15 Jahren aufgehört Quartz Uhren zu kaufen, weil ich das mechanische liebe, die Verarbeitung wenn es einen Glasboden gibt und auch der Markt bei höherwertigen Uhren sehr stark Richtung Mechanische Uhren geht.

Klar muss man da mit Servicekosten rechnen, ab 200.- (bis 1000.-) musst du dann schon für ein Service rechnen. aber das ist denn Nebensache, finde ich.
Wenn du nur auf das äußerliche der Uhr wert legst dann bist du mit der Tissot gut beraten.
 
G

Gast86348

Gast
Ich hatte 7 Jahre ne Tissot täglich getragen und war super zufrieden mit dem Quarzer. Ich hatte davor ne Festina, die hat jedes Jahr eine Batterie gefressen.

Grundsätzlich finde ich mechanische besser, aber aus praktischen Gründen so als Uhr neben den Keepern sind mir Quarzer ganz recht, manchmal hat man auch nicht Lust zum Stellen usw. Einfach anschnallen und gut 😄 Es gibt auch fantastische Quarzuhren, siehe Grand Seiko.
 

KDV

Dabei seit
20.10.2020
Beiträge
26
Mir fällt gerade noch etwas ganz anderes ein: ich habe auch zwei Solaruhren mit Funkempfang. Die habe ich, damit ich zum einem immer die exakte Zeit habe. Und zum anderen auch weil ich sie technisch sehr interessant finde. Klar geht dann irgendwann auch nach zehn oder 20 Jahren der Solar Akku kaputt. Aber das ist von den Wartungskosten bestimmt auch eine gute Variante...

Wäre so etwas auch etwas für dich?
 

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
189
Hier meine Budget-Quarzer-Sammlung, die ich in den letzten Monaten erstellt habe. Von Klassik mit Leder zu Edelstahl und Digital ist alles dabei. Ganz rechts seht ihr die "Überreste" meiner ersten (Swatch) Uhr.

Die Hamilton Khaki Field Quarz (38mm, Edelstahl) ist der nächste Kandidat. Beim Gehäusedurchmesser beschränke ich mich auf 36-40mm, weil dies noch zu meinem HGU passt.

Die Tissot Gentleman und die Tissot PR100 Titanium sind meine Topuhren.
 

Anhänge

  • 20201021_205241.jpg
    20201021_205241.jpg
    706,7 KB · Aufrufe: 62

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.847
Irgendwie sehen die alle ziemlich gleich aus oder ? Ich sehe 8 dunkle ZB mit 3 Zeigern. 4x Leder, 4x Stahl. Der Rest ist ok. Wie wäre es denn mal mit einen schönen Chrono? Kostet ja gerade bei Quarz kein Vermögen. Vielleicht einer von Mido oder Certina, um auch markenmäßig etwas Varianz reinzubringen.
 

Seafox

Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
12
Hallo,
da ist ja schöne Anzahl von „Quarzern“ zusammengekommen.
Fehlen vielleicht noch einige Diver, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Selbst habe ich Quarzuhren auch gerne im Gebrauch. Ich bin aber nicht festgelegt.
Spannend finde ich auch, eine Uhr sowohl als Automatik und Quarz zu haben.

Gruß
Seafox
 
Thema:

Ausschliesslich Quarz-Uhren sammeln?

Ausschliesslich Quarz-Uhren sammeln? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR: Hallo zusammen! Ich bin ganz frisch auf dieses tolle Forum zum Thema Uhren gestoßen und würde gerne mal eure Meinung zum o.g. Thema erfahren...
Auswuchs des Uhrenwahns - Vorstellung aller meiner Uhren in Katalogform (Update November 2020): Hallo Uhrenfreunde, heute reiche ich das versprochene Update meines Kataloges nach. Viele von euch kennen ja bereits mein seit vielen Jahren...
Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Kaufberatung Erste "richtige" Uhr...Kaufberatung für blutigen Anfänger: Hallo allerseits, ich habe mich heute erst hier angemeldet, was mehr oder weniger einer Verzweiflungstat nahe kommt. Vielleicht kurz und knapp...
Kaufberatung Herren Dreizeiger Automatik-Uhr: Liebe Uhrenfreunde :-) Ich bräuchte ein paar Meinungen und Erfahrungen, da ich für mich als relativer Laie - was Uhren betrifft - nicht...
Oben