Aus Versehen gekauft ...Detomaso Matera Tritium Automatik

Diskutiere Aus Versehen gekauft ...Detomaso Matera Tritium Automatik im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Tja, so geht das dem Schnaeppchenjaeger in der Bucht. Da sieht man eine Uhr mit wenig Geboten, rechnet die die Leistungsmerkmale mal kurz hoch...
10 ATM

10 ATM

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2013
Beiträge
732
Ort
so 1200 km links von HH
Tja, so geht das dem Schnaeppchenjaeger in der Bucht. Da sieht man eine Uhr mit wenig Geboten, rechnet die die Leistungsmerkmale mal kurz hoch (Auto, Saphir, Tritium, etc) und befindet sie fuer sehr guenstig. Also auf gut Glueck ein niedriges Gebot abgegeben (wird sowieso nix werden) und mehr oder weniger vergessen. Doch dann kommt wohl irgendwie Fussball im Fernsehen und keiner bietet mehr und ploetzlich hat man eine Uhr gekauft die man eeeeigentlich gar nicht so unbedingt haben wollte :D

Die hier ist so ein Fall. Jeder der schon mal in der Bucht unterwegs war ist frueher oder spaeter ueber Detomaso Uhren gestolpert ..irgendein Uehrchen haben die immer drin das gleich endet und soo schlecht eigentlich gar nicht aussieht fuer den Preis. Im Programm haben die ja so ziemlich alles, vom billigen Plastikarmband mit Zeigern bis zur 1200m automatik Tiefseetaucheruhr.

Hier handelt es sich nun um ihr erstes Angebot mit Automatikwerk und Tritiumroehrchen.



Durchmesser am Gehaeuse 42 mm, an der Luenette 45 mm
Hoehe so ca 14 mm (hab' keine Schieblehre)
Saphirglas
Feste Bandanschlaege
Verschraubte Krone
200 m Wasserdicht
rundum schwarz beschichtet
Miyota 8215 Automatikwerk
einsitig drehbare Luenette mit 120 Klicks


Geliefert wird das Teil im brauchbaren Alu-Doeschen mit Schaumstoffeinlagen




Der erste Eindruck ...gar nicht mal so schlecht, insbesondere in Anbetracht der bezahlten 150 Euro nochwas (incl. Versand)


Die Uhr ist sauber verarbeitet, die Luenette rastet genau, Krone ist schoen geriffelt und signiert (schraubt sich uebrigens ueber den Kronentubus und nicht in's Gehaeuse hinein was der Haltbarkeit dienlich sein sollte), Boden ist ordentlich mit erhabener Beschriftung, Beschichtung macht (vor allem am Gehaeuse) einen sehr guten Eindruck. Positiv sind auch die festen Bandanschlaege, die massive Schliesse und der schoen bedruckte Verschluss.



Die ersten Anzeichen einer sagen wir mal "preisorientierten" Produktion zeigen sich am Band. Das ist nicht fest am Gehaeuse verschraubt wie die Schraubenkoepfe dort vermuten lassen, sondern mit gewoehnlichen Federstegen verbaut. Der Bandanstoss ist 22mm, verjuengt sich dann aber schnell auf 20 mm was das Band ein bischen unterdimensioniert wirken laesst. Bandverkuerzung funktioniert ueber die ueblichen Spaltstifte von denen zwei gleich verkehrt herum drin waren. Hat man dann ein Glied entfernt, sieht man auch dass hier die Beschichtung nicht so gut ist wie am Rest der Uhr, es gibt blanke Stellen in Bereichen die normalerweise nicht gesehen werden. Nach einer Woche ist bei einem Bandglied auch schon die Beschichtung von selbst abgeblaettert, aber ich hatte ja noch Ersatz. Eine Feineinstellung an der Schliesse gibt es, aber nur in drei Positionen.


Am Arm (19-20 cm Umfang) macht das Ding aber trotzdem einen guten Eindruck.



Seitlich ist das Gehaeuse mit einem Detomaso Schriftzug "verziert" was man aber Dank der Beschriftung gar nicht so deutlich sieht :D




Auch die Beleuchtung hinterlaesst etwas zwiespaeltige Gefuehle. Ziffern und Indexe haben Superluminova Beschichtung und leuchten sehr hell ...aber nur fuer ein paar Minuten dann wird's finster. Macht ja nix, dafuer hat man ja die Tritiumroehrechen. Die leuchten auch schoen helle auf zwoelf Positionen und den beiden grossen Zeigern, aber leider alle in der gleichen Farbe und ohne an der Zwoelf besonders markiert zu sein.
Hat man die Uhr also nicht am Arm, tut man sich mitten in der Nacht schwerer als noetig um die genaue Uhrzeit zu ermitteln.




Ueber das Miyota 8215 Werk brauche ich mich glaube ich nicht weiter auszulassen. Hier versieht es brav seinen Dienst, ohne Ruckeln im Sekundenzeiger und mit einem Vorlauf von 22 Sekunden pro Woche (konstant am Arm)


Mein persoenliches Fazit dieser Uhr:
Als Toolwatch/Einsatzuhr (oder wie auch immer) aufrgrund der grellen Farben (auch erhaeltlich in blau, orange oder gelb) und der einfarbigen Illuminierung nur bedingt geeignet. Fuer eine Taucheruhr fehlt (trotz 200m WaDi) mindestens ein Leuchtpunkt auf der Luenette.
Als Alltagsuhr mit eher modischen als funktionalen Anspruechen bekommt man aber eine sehr ordentliche Uhr fuer's Geld. Nach bisher knapp zwei Wochen schonungsloser Tragezeit zeigen sich (ausser dem einen Abplatzer) auch noch keinerlei Kratzer oder Schlieren an der Beschichtung, was auf gute Haltbarkeit hoffen laesst.

Im Gegensatz zu all meinen anderen Uhren kann ich diese Hier nicht in's Herz schliessen. Hier hat kein Konstrukteur Herzblut und schlaflose Naechte investiert ..hier hat man einfach eine recht ordentliche Uhr recht ordentlich zusammengebaut (oder aus verschiedenen Komponenten verschiedener Hersteller zusammen bauen lassen, was es wahrscheinlich eher trifft).

Das find' ich gut so ...denn dies wird meine erste Uhr werden die ich bedenklos und ohne schlechtes Gewissen zum Rasenmaehen / Heckenschneiden / Autowaschen / Camping / Nachtwandern, etc. etc. tragen kann und werde. Dabei werde ich dann immer eine Uhr anhaben die gut aussieht, relativ genau geht, gut ablesbar ist und so einiges klaglos mitmacht.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.066
Ort
Braunschweig
Tja, so kommt die Jungfrau zum Kinde. ;-)

Und, die Uhr ist nicht schlecht. Kann man tragen, wenn man die Anderen nicht übermäßig beanspruchen will.
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.423
Ort
NRW
Sehe ich auch so,schön das es geklappt hat.

Manchmal sind das die Uhren,an denen man später am meisten hängt.

Viel Spaß und danke fürs zeigen:super:
 
Audiophil

Audiophil

Dabei seit
25.01.2013
Beiträge
357
Ort
München Umland
Sehr schick.. Gute Ausstattung, stimmiges Design, auch wenn ich diesen seitlich eingefrästen Detomaso Schriftzug noch nie mochte,fällt er bei der dunklen Uhr kaum auf... Ich hoffe für Dich, dass die Beschichtung dem Alltag standhalten kann.
 
O

Orient59

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
285
Ort
Düren/Rheinland
Hallo!

Ich mag die schwarzen "Lackierungen" nicht wegen ihrer schlechten Haltbarkeit. Die Schließe sieht schon recht scheckig aus.

Gruß Micha
 
Akkon-Kai

Akkon-Kai

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
2.344
Ort
Schleswig-Holstein Eckernförde
Diese Bietunfälle sind meistens doch besser als man anfangs denkt.
Und die Kombination Automatik+Tritium+WD200 ist als Outdooruhr
ohne großen Anspruch auf Styling doch nicht schlecht.
Es muss ja nicht immer Tracer oder Luminox sein, oder?
In meinen Augen eine echte (günstige) Alternative zu diesen Einsatzuhren.
Vielleicht noch ein schwarzes NATO dran, dann blättert auch keine
Farbe mehr vom Armband ab. ;-)
Viel Spass mit dem Ticker.
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.140
Ort
S-H
Moin moin
Schicke Uhr :super:
Ich hatte auch mal eine Detomaso.
Im besten Sinne des Wortes eine preiswerte Uhr.
Deine schwarze sieht auch richtig gut aus.
Und bezüglich der Beschichtung - einfach abwarten wie lange sie hält und DANN urteilen.
Auf jeden Fall viel Spaß - auch wenn die Uhr tragen bedeutet, dass du im Garten arbeitest :D
 
Novacane

Novacane

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
252
Ort
Unterfranken
Ist doch ein ganz schickes Ührchen!
Sehe das Modell zum ersten Mal, macht einen soliden Eindruck.

Glückwunsch zum Schnäppchen!
Und wie es ein Vorredner schon sagte, sind das manchmal die Uhren, an denen man nachher besonders hängt.
Eben weil Sie nicht geschont werden und die Chance haben sich besonders auszuzeichnen.

Viel Spaß mit der De Tomaso:super:

Gruß
Novacane
 
dbuergi

dbuergi

Dabei seit
21.01.2008
Beiträge
1.908
Ort
Münster
Gefällt mir gut und es muss ja nicht immer teuer sein. :D
 
10 ATM

10 ATM

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2013
Beiträge
732
Ort
so 1200 km links von HH
Ich glaube ich schulde dieser Uhr ein update:

Seit einem Monat ist sie jetzt im "Spezialeinsatz" und hat dabei

- auf Schreibtischoberflaechen gesurft
- schon mehrere Stunden am Lenker meines Zweitaktrasenmaehers vor sich hin vibriert
- im engen Motorraum meines Wohnmobils gewerkelt
- Hecken geschnitten
- sich in Hundeleinen verwickelt
- Katzenkrallen von meinem Handgelenk ferngehalten
- Einkaufswagen abgebremst
- und an zig anderen Dingen angeeckt.

...und sie sieht immer noch aus wie am ersten Tag. Keine Kratzer, keine Schlieren, keine Abplatzer (mehr). Selbst der Bodendeckel, der bei Uhren mit Edelstahlband bei unvorsichtigem Ablegen ja sehr empfindlich reagiert ist immer noch kratzerfrei.

Dabei laeuft sie beim derzeiten Wechsel von ignorieren und hartem Einsatz auch noch so genau (mal bisschen vor, mal bischen nach) dass ich seit vier Wochen die Zeit nicht mehr verstellen musste ...mehr als 15 Sekunden vor oder nach sind's nie gewesen.

Kurzum ...wer eine guenstige Uhr zum Arbeitsdienst sucht ...die hier kann ich nur empfehlen.
 
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.189
Ort
Mitten in Franken
schöne Uhr die ja viel abkann, obwohl mir schwarz nicht so zusagt.

Tritium scheint mir ja groß in Mode, ich habe erst kürzlich ein Amerikanisches Tritium Schnäppchen bestellt. Bin gespannt wie die 69USD Uhr nah der Halbwertszeit leuchtet.....:???:
 
Arcturus

Arcturus

Dabei seit
19.05.2013
Beiträge
40
Ort
Bern
Hallo!

Ich mag die schwarzen "Lackierungen" nicht wegen ihrer schlechten Haltbarkeit. Die Schließe sieht schon recht scheckig aus.

Gruß Micha

Die schwarze Beschichtung meiner Detomaso Viterbo hält immer noch hartnäckig, obwohl ich sie schon seit fast zwei Jahren regelmässig als Alltagsuhr trage und nicht gerade vorsichtig mit ihr umgegangen bin ;) .
Mass muss schon ganz nah und genau hinsehen um die ersten kleinen Blitzer zu erkennen. Nix da mit abblättern :D . Bin zufrieden. Man muss nur wissen, welche Detomaso man sich zulegt 8-) .
 
U

Ursus

Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
2
Seit einigen Monaten trage ich genau diese Uhr immer dann, wenn ich aus dem Hause gehe. Die Beschichtung ist überall noch in Ordnung. Die zwei wesentlichen Nachteile wurden ja bereits erwähnt:
1. Die Ziffern leuchten nicht lange nach. Es ist bestimmt kein Super-Luminova, denn eine andere Uhr mit Super-Luminova-Index, die ich habe, leuchtet auch noch am Morgen, ohne groß starkem Licht ausgesetzt worden zu sein.
2. Eine spezielle Markierung der 12 fehlt. Dass die nicht z.B. in Orange gemacht wurde, verstehe ich nicht.

Grüße

Ursus
 
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.456
Ort
Oberbayern
Ich gestatte mir auch einen Nachtrag zu dieser Vorstellung. Schon länger schleiche ich immer mal wieder virtuell um die Matera herum. Derzeit geht sie auf Ebay um die 80€ weg. Nun konnte ich nicht widerstehen und habe auch zugeschlagen. Ich wollte unbedingt mal eine Tritiumuhr ausprobieren.

Man staunt, was man für den Preis bekommt. Das Miyota läuft mit +2s pro Tag genau, der Handaufzug ist etwas kratzig. Saphirglas ist eine feine Sache, das PVD wirkt gut und hat das Armbandkürzen (ging gut) prima überstanden. Die Lünette dreht nicht zu leicht und nicht zu schwer, ist griffig und rastet sauber. Die beste, die ich habe! Das Tritium leuchtet gut. Eine orange Markierung oben wäre fein, aber hätte vermutlich die Herstellungskosten erhöht. Genauso gut, aber kostenneutral hätte man den 12er Index einfach senkrecht stellen könne. Schön wäre noch Lume auf den Zeigern neben den T-Röhrchen gewesen. Das Armband ist massiv, aber dünn. Sogar die Anstösse sind massiv. Sparen können hätte man sich dort die Schraubenattrappen.

Für ca. 80€ echt eine Empfehlung. Ich danke dem TS für seine Vorstellung und die Anregung!
 
Zuletzt bearbeitet:
eDELp

eDELp

Dabei seit
17.06.2015
Beiträge
329
Mir gefällt die Uhr, besonders am schwarzen Armband.
viel Spaß damit. :)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.748
Ort
Ostfriesland
So ein sauhässliches Teil käme mir nie an das Handgelenk! Allein die Größe, das gruftige Schwarz, fürchterlich!
Was wollt Ihr mit diesem Designunfall? Tragen?

Nun ja, das Gehäuse ist nicht häßlich, in Schwarz und mit Tritiumröhrchen hatte ich auch noch keine Uhr. Aber nä, ich habe mehr als genug...

Dann habe ich mal geboten - Schwein gehabt, sie ging teurer weg.

Oh weh, mit gelben Indizes! Ich mag Gelb.

Jetzt hab' ich auch so ein Ding. :-(

Ich trage sie mit Fassung... :D

Wieder mal ein typischisches Beispiel für Anfixen durch Zufallsklick. Danke Ihr Luschen! ;-)

Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Aus Versehen gekauft ...Detomaso Matera Tritium Automatik

Aus Versehen gekauft ...Detomaso Matera Tritium Automatik - Ähnliche Themen

  • Wanduhr aus Versehen zerlegt :)

    Wanduhr aus Versehen zerlegt :): Hallo zusammen. Ich habe mal was mega schlaues gemacht. Wollte ein Quarzuhrwerk von einer Wand Uhr in die andere bauen. Wollte mal sehen wie es...
  • Aus Versehen gekauft: Davidoff Velero Chrono (ETA 7750) - Ref. 20845

    Aus Versehen gekauft: Davidoff Velero Chrono (ETA 7750) - Ref. 20845: Liebe Mitinsassen, im kürzlich verflossenen Portugal-Urlaub surfte ich traditions- und pflichtbewusst vor dem Frühstück im UFO und gelangte auf...
  • Frage an die Profis, Ziffernblatt mit Logo versehen

    Frage an die Profis, Ziffernblatt mit Logo versehen: Hallo da ich zu meinem Auto nicht die passende Uhr finde, möchte ich einen sportlichen Chrono kaufen, den Uhrmacher bitten, das Ziffernblatt zu...
  • Orient Big Deep FEM75005R9 - Huch... ich hab 'nen Leuchtkeks... aus Versehen!

    Orient Big Deep FEM75005R9 - Huch... ich hab 'nen Leuchtkeks... aus Versehen!: Ein morgentliches Hallo in's Forum, nach inzwischen fast fünfjähriger Forenangehörigkeit, möchte ich heute endlich zum ersten mal eine Uhr...
  • Wozu eine Rolex mit Glasboden versehen? Weil man kann.

    Wozu eine Rolex mit Glasboden versehen? Weil man kann.: Manche sagen Rolex Werke sind zu simpel für einen Glasboden! Ist mir total egal, ich mag die Werke. Habe schon sehr viel Unfug gesehen in der...
  • Ähnliche Themen

    Oben