Revision Aus einem Puzzle wieder eine Jahresuhr von KOMA gemacht.

Diskutiere Aus einem Puzzle wieder eine Jahresuhr von KOMA gemacht. im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Und gleich noch eine Jahresuhr: (Eine Ähnliche habe ich vor 3 Monaten schon mal auf dem Tisch gehabt, KOMA für Condor). Hersteller: Konrad...
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.878
Ort
92272 Hiltersdorf
Und gleich noch eine Jahresuhr:

(Eine Ähnliche habe ich vor 3 Monaten schon mal auf dem Tisch gehabt, KOMA für Condor).

Hersteller: Konrad Mauch (KOMA), Gegründet 1920 als „Mauch & Frick“ in Schwenningen, noch tätig 1976. Jahresuhren wurden ab 1928 hergestellt.

Die hier vorgestellte ist nicht so alt. Platine 1392 nach Terwilliger, ab 1954 gebaut. Es handelt sich um das Uhrwerk „Miniatur“. Wobei ich mich frage, was an dieser Uhr eigentlich „Miniatur“ ist.
3754-Fertig.JPG

Die Uhr hat ein rechteckiges Gehäuse, Geschliffenes Glas vorn und an den Seiten, hinten eine Tür. Das war aber auch schon alles, was an eine Uhr erinnerte.

Alles waren einzelne Teile, total zerlegt. Das wird eine Heiden Arbeit werden.

Nun zu den Besonderheiten der Uhr: Durch die Bauart des Gehäuses (es ist fest mit der Bodenplatte verschraubt und kann nicht abgenommen werden) kann die Zeit nicht wie bei anderen Jahresuhren über das Ziffernblatt gestellt werden, sonder hier von hinten durch einen Steller. Auf die Unterschiede zwischen den Modellen (early) & (late) habe ich ja schon hingewiesen, brauche ich also nicht wiederholen.

Da hier ja schon fast alles zerlegt war, konnte ich auch gleich an das Reinigen und Polieren gehen.

Das Werk zerlegen war dann nur noch Routine. Große Augen gab es aber nach öffnen des Federhauses: Total verklebt, als ob da mal Pattex im Federhaus war. Das Zeug ging wirklich nur mit massiver Chemie ab. Hat eine ganze Weile gedauert und ich habe mir wirklich überlegt, ob eine neue Feder nicht besser gewesen wäre.
3730-Total-verklebt.JPG

Aber alle Teile waren da und ich brauchte nichts zu bestellen. Einiges auch im Fundus vorhanden, man weiß ja, was so meistens gebraucht wird!

Weiter waren bei dieser Uhr noch die Pendelfeder natürlich falsch, und die Graham-Hemmung mit verstellbaren Paletten hemmungslos verstellt. Sonst war aber alles in Ordnung.
3731-Raeder-schon-Poliert.JPG

Nun ohne Hemmung an die Hemmung. Bei diesem Werk (Uhrmacherfreundlichst) wird das Ankerlager durch einen Extender hinter dem Ziffernblatt eingestellt. Auf der hinteren Platine hat das Ankerlager eine feste Position durch eine Brücke, aber die Brücke ist abnehmbar, damit man den Anker ausbauen kann.
3732-Gehauese-Sauber.JPG

Zuerst mal die Ankerweite und die Weite der Paletten gemessen und grob neu eingerichtet (alle 2 Paletten waren um ca. 1 mm zu tief und damit stimmte die Weite schon mal nicht mehr mit den Hemmradzähnen überein. Es klemmte und die Hebefläche fiel nicht hinter den Zahn, sonder drauf). Zum Glück waren die Zähne des Ankerrades nicht beschädigt.

Nach dieser „Vermessung“ dann über den Daumen die Eingrifftiefe eingestellt und – oh Wunder – die Hemmung hemmte (fast) richtig.
3752-noch-ohne-Gehauese.JPG

Nach Ölung und Testlauf über 7 Tage eine Ganggenauigkeit von + 1 Minute. Das muss dann beim Besitzer noch nach geregelt werden, sollte aber kein Problem sein.

Und so sieht das Puzzle jetzt aus:
3755-Sehr-schoen.JPG
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
527
Ort
Sachsen
Danke fürs zeigen. Ich freue mich immer wieder, von dir zu lesen.
Wieviele von diesen Uhren sind den schon durch deine Hände gegangen?

Gruß,
derTeichfloh
 
XS-Freund

XS-Freund

Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
317
Ort
Münsterland
Und irgendwann kommt meine auch noch dazu...

Schön, mal wieder Deine Berichte zu lesen, Rolf-Dieter.
 
XS-Freund

XS-Freund

Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
317
Ort
Münsterland
Vielleicht erinnerst Du Dich, es handelt sich um diese hier:

https://uhrforum.de/wer-kennt-diese-jahresuhr-t67412

Ich habe sie erst gestern wieder aufgezogen, die Gangreserve beträgt 5-6 Monate. Die Uhr geht übrigens in den Monaten 2-4 nach dem Aufziehen äußerst genau. Insofern gibt es jetzt noch nichts zu meckern.
Gleichwohl komme ich gerne auf Dein Angebot zurück, wenn Not am Mann ist.

Frohe Ostern!
Stephan
 
Thema:

Aus einem Puzzle wieder eine Jahresuhr von KOMA gemacht.

Aus einem Puzzle wieder eine Jahresuhr von KOMA gemacht. - Ähnliche Themen

  • Das Uhren-Puzzle - Dokumentation

    Das Uhren-Puzzle - Dokumentation: Hallo Zusammen Bin gerade auf Youtube auf eine interessante Doku über Schweizer Hersteller von einzelnen Uhrenkomponenten gestossen. Ist zwar...
  • 1. Uhrforum Puzzle 2014

    1. Uhrforum Puzzle 2014: Wer Lust auf ein kleines Ratespielchen hat … 111 Fragen die Ihr schon immer wissen wolltet, Euch aber nie zu fragen getraut habt Was gibt...
  • Ähnliche Themen

    • Das Uhren-Puzzle - Dokumentation

      Das Uhren-Puzzle - Dokumentation: Hallo Zusammen Bin gerade auf Youtube auf eine interessante Doku über Schweizer Hersteller von einzelnen Uhrenkomponenten gestossen. Ist zwar...
    • 1. Uhrforum Puzzle 2014

      1. Uhrforum Puzzle 2014: Wer Lust auf ein kleines Ratespielchen hat … 111 Fragen die Ihr schon immer wissen wolltet, Euch aber nie zu fragen getraut habt Was gibt...
    Oben