Aurora Watch Co von 1885

Diskutiere Aurora Watch Co von 1885 im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, der geneigte Taschenuhrensammler hat ja von den großen US-Herstellern gemeinhin mal was gehört und gelesen, viele haben eine oder mehrere...
G

Gast36883

Gast
Hallo,
der geneigte Taschenuhrensammler hat ja von den großen US-Herstellern gemeinhin mal was gehört und gelesen, viele haben eine oder mehrere Uhren der großen und bekannten Hersteller wie Elgin, Waltham, Illinois, Hamilton, Hampden, Howard oder South Bend in der Sammlung. Darüber hinaus gibt es aber heute nahezu vergessene Marken die oftmals nur einen kurzen Zeitraum existierten. Damit sind wir schon bei der hier gezeigten Aurora.

Die Aurora Watch Co, aus Aurora (Illinois) existierte nur von 1883 bis 1892, dann waren die Lichter aus. 1884 wurde mit der Produktion begonnen, 1889 ging die Firma in Konkurs, die Konkursmasse wurde aufgekauft, ein Neuanfang versucht und 1891/92 nochmals eine gewisse Anzahl an Uhren produziert. Dann kamen die Produktionsanlagen, zusammen mit den Anlagen der Keystone Standard Watch Company nach Lancaster, Pennsylvania zur neu gegründeten Hamilton Watch Co.

Die Uhr ist ein ganz gewaltiger Brocken, eine Größe 18s, über 5cm Durchmesser und etwa 2cm dick. Die Einstellung der Zeit erfolgt über den Schlüssel mit Vierkant auf der Zeigerachse und natürlich wird der Schlüssel für den Aufzug verwendet. Es gab verschiedene Qualitätsstufen, einige Werke hatten 15 Steine, dieses frühe Werk ist etwas einfacher und besitzt 11 Steine. Der Deckstein des Unruhklobens ist auffallend hell, definitiv kein Rubin. Das Silbergehäuse ist zumindest Zeittypisch und scheint gut zu passen, auch wenn ich daran zweifel das es noch das Originalgehäuse ist. Die Uhr läuft, über die Gangwerte kann ich noch keine Angaben machen, aber das ist mir bei solchen Stücken nicht so wichtig. Die Quellenlage zur Aurora Watch Co ist leider sehr dünn, es sind kaum verläßliche Angaben zu finden, am umfangreichsten ist noch diese hier:
https://translate.google.de/transla...ww.railswest.com/time/aurora.html&prev=search

Bilder folgen ....

IMG_20180322_212312.jpgIMG_20180322_212341.jpgIMG_20180322_212423.jpgIMG_20180322_212522.jpgIMG_20180322_212627.jpgIMG_20180322_212703.jpgIMG_20180322_212810.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.668
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo Frank,
vielen Dank für die Vorstellung der vergessenen Marke. Diesewar mir bisher noch nicht untergekommen. Eine schöne fette zeitgemäße amerikanische Uhr.
Der Deckstein wird vermutlich ein Saphir sein. Bei den Schweizern zumindest fand er regelmäßig bevor die Synthese von künstlichen Steinen gelang, Verwendung. Dieser ist ebenfalls ein Korund nur eben nicht rot. Auch wenn er uns üblicher Weise als Schmuckstein nur in tief blau begegnet, kann er auch farblos, gelb, orange, lila oder pink sein. Nur wenn er grün ist, dann heißt er weder Saphir noch Rubin sondern Smaragd. Bergkristall als Deckstein fände ich extrem ungewöhnlich denn die Radlagersteine scheinen Rubine zu sein. Diamantdecksteine habe ich bisher nur facettiert gesehen nach dem Motto: "Wenn schon denn schon". Technisch ist der Unterschied in der Mooshärte von Korund und Diamant für die Funktion so nahe bei einander das es sich m.E. um eine rein optische Aufwertung handelt.

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast36883

Gast
Danke Rübe, Diamant als Deckstein kenne ich von englischen Spindeluhren schön geschliffen, das ist hier definitiv nicht der Fall, auf Saphir wäre ich nicht gekommen den kenne ich tatsächlich in blau und hab auch blaue Saphire schon als Lagersteine gesehen.
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
880
Sehr interessante Uhr Frank, vielen Dank fürs zeigen!
 
Q

quell

Dabei seit
24.03.2012
Beiträge
99
Hallo Rübe,
kleiner Hinweis: als Saphir werden alle farblichen Varietäten des Korunds bezeichnet außer rot, der als Rubin bezeichnet wird. Smaragd ist keine Varietät des Korunds sondern die grüne Varietät des Beryll. Beryll ist ein Beryllium-Silikat und hexagonal, Korund ist ein Aluminium-Oxyd und trigonal.
Gruß Peter
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Frank,

ein schönes Stück Zeitgeschichte, deine Aurora, und dazu noch, vor Allem angesichts ihres hohen Alters in einem erstaunlich guten Zustand. Sogar das Zifferblatt ist bis auf den kleinen Abplatzer und die leichte Craquelierung bei der Fünf schön erhalten:super:!

Auch wenn ich dir nichts Weiteres zu der Uhr sagen kann, was du nicht schon selbst heraus gefunden oder hier noch erfahren hast: Ich wünsche dir weiter viel Spaß an deinem Neuerwerb und danke fürs Zeigen.

Viele Grüße, Otto
 
G

Gast36883

Gast
Ich danke Euch für die netten Kommentare und die interessanten Ergänzungen, besonders bezüglich der Lagersteine, ein Thema wo ich mich wirklich nicht auskenne ..... wie Roman alias ANTARES1958 schon sagte: man lernt immer noch dazu :super:
 
Thema:

Aurora Watch Co von 1885

Aurora Watch Co von 1885 - Ähnliche Themen

E. Howard Watch Co. (Keystone) Series 5 von 1912: Hallo, heute möchte ich Euch meinen neuesten Sammlungszugang vorstellen, eine Howard Series 5. Howard-Uhren, auch die ab 1903 unter der Regie von...
Hampden Watch Co., Springfield, Mass 1877-79: Hallo, ich möchte Euch heute nur ganz kurz meinen neuesten Zugang in der Amiuhrensammlung vorstellen, eine ganz frühe Hampden Schlüsseltaschenuhr...
Record Watch Co. S.A. - Ball Watch Company "Official RR Standard" eine Schweizer Railroadwatch: Was will uns denn der kater7 hier erzählen? Schweizer Railroadwatch? So ein Unsinn, gibts doch gar nicht! Oder etwa doch? Rollen wir es doch mal...
Railroad Watch Standard - die Norm für Eisenbahner-Uhren Anfang des 20. Jahrhunderts und der lange Weg dorthin.: Welcher Taschenuhren-Freund kennt sie nicht, die sogenannten „Railroad Watches“, die Uhren mit den übergroßen Ziffern und den markanten Zeigern...
Frühe und für mich ganz besondere TU von Elgin 1875: Hallo, ich verrate Euch ja nichts Neues wenn ich mich hier als Fan amerikanischer TUs oute, die wunderbar verzierten Werke, die enorme Qualität...
Oben