Aufzugswelle ziehen, Anfängerproblem

Diskutiere Aufzugswelle ziehen, Anfängerproblem im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Morgen zusammen! Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen Tricks und hilfreichen Informationen, die ich durch sieben Jahre „stilles...
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Guten Morgen zusammen!
Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen Tricks und hilfreichen Informationen, die ich durch sieben Jahre „stilles mitlesen“ von euch erhalten habe.
Da Google und Forenrecherche mich nicht weiter gebracht haben muss ich euch jetzt zum ersten Mal „direkt“ um Hilfe fragen:

Ich möchte das Uhrwerk aus dem Gehäuse meiner Armbanduhr entnehmen um an das Ziffernblatt zu gelangen.
Nach Öffnung des Gehäusebodens, lösen der Briden und Kronenstellung „Zeiger“ weiß ich nun nicht so richtig weiter, wie ich die Aufzugswelle herausziehen kann.

Gibt es bei dem Werk eine Winkelhebelschraube, oder muss irgendwo gedrückt werden um die Welle ziehen zu können?



Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüsse
 

Anhänge

  • 6E02B2CE-2291-460D-8F81-A2655E239741.jpeg
    6E02B2CE-2291-460D-8F81-A2655E239741.jpeg
    501,5 KB · Aufrufe: 18
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Es hat funktioniert.
Die Uhr ist mittlerweile schon wieder komplett zusammengebaut :-)

Danke!
 
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Hallo zusammen!
Musste meine Uhr eben wieder auseinander bauen, da sich etwas vom Zifferblatt gelöst hatte.
Das Lösen hat wieder wunderbar funktioniert, aber jetzt rastet die Aufzugswelle nicht wieder ein, gibt es einen Trick?
Muss ich irgendwas beachten, was mir beim letzten Mal zufällig gelungen ist?
Über eure Hilfe würde ich mich wieder freuen.
Beste Grüße!
 
L

luckycop

Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
622
Ort
Baddeckenstedt
Hallo,

wenn Du Pech hast, wurde der "Knopf" zu tief gedrückt und der "dahinterliegende" Hebel ist versprungen.

Dann muß alles wieder raus und der erst wieder richtig eingefädelt werden.

Gruß
 
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Was heißt alles wieder raus, kann man den Hebel auf den obigen Fotos sehen?
Habe das Werk nebst Zifferblatt aktuell schon wieder ausgebaut...
Vielen Dank im Voraus
 
L

luckycop

Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
622
Ort
Baddeckenstedt
Hallo,

der Hebels sitzt unter dem Zifferblatt.
Wenn das der Fehler ist, muß das wohl (grundsätzlich) runter.
Zumindest würde ich da erstmal nachsehen.

Gruß
 
Seamaster007

Seamaster007

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
359
Ort
drs
Aufzug versprungen. Am besten ZB und Zeiger runter. Aufzug demontieren, alles neu ordnen und dann ZB und Zeiger wieder drauf. (Spezielles Werkzeug) Schon passt alles wieder. Ist im Prinzip wie eine Ventildeckeldichtung beim Motor zu tauschen. Kein Hexenwerk. Kann man alles selber machen. Muss man aber nicht.
 
Seamaster007

Seamaster007

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
359
Ort
drs
... darauf achten, dass am Datum nichts verloren geht falls vorhanden. Speziell die Rastfeder.
 
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Klingt übel. Ich glaube, da hört es dann bei mir auf... :-/
Danke trotzdem

lassen sich die drei Zeiger einfach abziehen?
 
39 mm

39 mm

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
2.818
Ort
im Südwesten
Ich hänge mich mal hier dran, habe ein ähnliches Problem. Habe eine Scheibenuhr, bei der ich wohl die Welle falsch entnommen habe (Knopf zu fest gedrückt). Zerlegt habe ich sie schonmal etwas. Ich vermute mal einen versprungenen Aufzug. Kann ich da selber was machen? An den nummerierten Teilen? Vielleicht kann jemand helfen.

Lucerne-WH-0288.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
AndiU

AndiU

Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
405
Ort
Graz
Ja genau, aufzugswelle rein, und den Hebel darüberhebeln bis er in der nut sitzt. Wenn du die Welle nicht drinnen hast bei dieser Aktion verdreht sich dann Teil 4 und dann ist’s blöd.
 
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Ja, die Uhr hat Datum.
Habe mittlerweile herausbekommen, dass es sich um ein ETA 2824 (oder Nachbau?) handelt.
Sind mit dieser Angabe noch weitere Hilfestellungen möglich?
 
AndiU

AndiU

Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
405
Ort
Graz
Die Zeiger kann man abhebeln, dafür gibt es ein eigenes Werkzeug und man sollte eine Folie dabei über Zifferblatt und Zeiger legen und mit der Folie abhebeln, um das Zifferblatt nicht zu zerkratzen. Man kann auch Zahnstocher unterlegen- als widerlager für den Hebel - zur Not. Man setzt die Hebel ganz unten links rechts bei dem Stundenzeiger an und hebelt dann alle Zeiger gleichzeitig ab. Ansich nicht schwer und auch Anfängertauglich. Aber bitte zwei Hebel und nie einseitig. Schraubendreher funktionieren auch. Über den Winkelhebel und das Zeiger setzen können wir uns dann noch unterhalten, wenn du dich traust und die Zeiger ab sind….
 
AndiU

AndiU

Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
405
Ort
Graz
Naja- obwohl das mit den Datumsscheiben wird schon etwas komplizierter, beim Zusammenbau. Aber zum Uhrmacher kannst sie ja immer noch tragen…. Vielleicht gelingt es ja mit vereinten Kräften?
 
A

Alebe

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2014
Beiträge
9
Okay, sobald die Kinder im Bett sind probiere ich es.
Ist es in Ordnung, wenn der Sekundenzeiger bei der Demontage der drei Zeiger, läuft?
 
Thema:

Aufzugswelle ziehen, Anfängerproblem

Aufzugswelle ziehen, Anfängerproblem - Ähnliche Themen

Krone ziehen / Aufzugswelle entfernen HATTORI VX44E: Bei dem Versuch, den Hebel zu finden bzw. die Stelle, die sonst immer mit PUSH und PFEIL gekennzeichnet wird, hat mich zur Verzwiflung getrieben...
Wer kennt sich mit diesem Werk aus? (Krone entfernen): Ich komme mit der Reparatur dieses einfachen chinesischen Automatik-Werks nicht zurecht, das Kaliber ist unbekannt (typische chinesische Automatik...
Aufzugswelle UMF 24-33 wieder einsetzen?: Ich habe bei einer Ruhla-Uhr ca. 1980 mit UMF 24-33 (Beschreibung) die Aufzugswelle nach dieser Anleitung herausgenommen, um das Glas zu entnehmen...
Wyler Incassable (ca. 1935): Aussen Bauhaus-Stilikone, innen technisch eigenwillig: Noch vor wenigen Monaten dümpelte der Taschenuhrbereich hier im Forum so vor sich hin. Nur selten gab es etwas Neues zu entdecken. Doch dann hat...
>>BOVIMATIC<<: >> BOVIMATIC << Vorwort / Einleitung Die Uhr Das Uhrwerk Die Technik Technische Daten Der Erfinder Patente Schlusswort / Fazit Quellenangaben...
Oben