Aufruf zur Mithilfe

Diskutiere Aufruf zur Mithilfe im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Gemeinde, ich muss mich heute einmal outen: Ich bin Journalist bei einer (bzw. bei d e r deutschen) Nachrichtenagentur, die in ihrem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Jamaika

Jamaika

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.804
Ort
Berlin
Liebe Gemeinde,

ich muss mich heute einmal outen: Ich bin Journalist bei einer (bzw. bei d e r deutschen) Nachrichtenagentur, die in ihrem Ratgeberdienst eher unregelmäßig auch Texte über Uhren verbreitet. Zielgruppe sind Leser deutscher Tageszeitungen, also überwiegend Laien.

Ich würde meinen nächsten Uhren-Text gern dem Thema "Luxusuhren aus China" widmen. Ihr werdet gähnen, aber es soll ja noch immer genügend Dumme geben, die dem Nepp bei Ebay oder im Teleshopping auf den Leim gehen. Also ein klassisches Ratgeber-/Aufklärungsthema. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass dazu schon viel publiziert worden ist (außerhalb des Internets).

Nun weiß ich, dass dazu hier im Forum alles Wesentliche gesagt ist, und ich habe mir auch schon allerlei ausgedruckt. Als (seriöser) Journalist muss ich aber versuchen, das Thema möglichst "hart" zu bekommen, wie man in unserer Branche sagt. Ich glaube zwar nicht, dass die Briefkastenfirmen à la Humbug & Söhne uns mit Klagen überziehen werden. Aber vorsichtig muss ich schon sein.

Deshalb meine Bitte: Wer weiß Definitives, bzw. kennt veröffentlichte Texte oder Informationsquellen, die man zitieren könnte? Natürlich werde ich die üblichen Adressen wie Uhrenverbände abtelefonieren, habe da aber nicht furchtbar viel Hoffnung auf Verwertbares. Für die europäischen Hersteller ist das ja ein heikles Thema, da viele inzwischen auch in China produzieren lassen.

Alles ist mir willkommen.

Dank im voraus, Jamaika
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Also zunächst einmal herzlichen Glückwunsch, dass sich jemand von der Presse dieses Themas annimmt und ein wenig Aufklärungsarbeit betreibt. Ich denke mal, dieses Forum wird Dich bei Deinem Unterfangen tatkräftig unterstützen, immer her mit den Fragen!
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.151
Das einzig verwerfliche an der ganzen Thematik ist die oftmals heuchlerische Art des Verkaufens dieser Uhren, weniger die Uhren selber.

Möglichst schicke Internet-Seiten, möglichst viel gerede über Luxusmarke und Wertigkeit, möglichst hoher UVP, obwohl dem einfach nicht so ist.

Selbst bei mir hat ein echt renomierter Juwelier im Ort versucht mir so eine M&M als tolle Luxusuhr unterzuschieben.

Das kann man anprangern, OK

Aber ich frage mich doch, wem will man da ernsthaft was? Der Kunde erwirbt eine Uhr mit 2 Jahren Gewährleistung deren Funktionen samt und sonders funktionieren.

Uhren wie Ingersoll, werden die auch nach 2 Jahren noch repariert? Also mein 8850 wurde es innerhalb der 2 Jahre. Anstandslos und innerhalb von 3,5 Wochen. Name und Anschrift der Reparaturwerkstatt habe ich, warum sollte ich die Uhr nicht danach auch noch mal einschicken, wenn was sein sollte? Warum sollte ISoll nicht auch nach 2 Jahren einfach ein Werk in der Uhr tauschen?

Wer wird im Uhrenladen betrogen, wenn er eine Ingersoll (oder Elysee oder wasweisich) mit Handaufzugs-Chrono für < 300 EUR kauft? Immer mehr Längengrad-Uhren stehen in den Schaufenstern realer Uhrenläden, letztens habe ich noch Stellengesuche von L. gelesen: Dringend Vertreter gesucht. Die Dinger liegen alle < 200 EUR.Klar, in der Bucht bei < 100. Wenn da einer berichtet: Schlechtes Werk verbaut, Antwort vom Chinamann: klar gibts bessere Werke, aber zu welchem Preis auch? Dies ist OK und < 200 und 2 Jahre Gewähr, also was wollt ihr?

Interessanter wäre es ja, das Pferd von hinten aufzuzäumen.

1. Uhren öffnen und die Wertigkeit der Werke prüfen (striehl leiht Dir sicher seine Kronsegler ;-) )

2. Nachforschen: Gibt es ÜBERHAUPT eine Infrastruktur, um die Uhren reparieren zu lassen, oder wird einfach nach 2 Jahren getauscht und danach ist schluss?

Wenn man bei 1/2 die Unterschiede zu den Verkaufsargumenten darstellt, dann könnte es ja interessant werden.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.151
Man wird auch kaum anprangern können, die Uhren werden in China billig produziert und hier teuer verkauft.

Wie teuer ist denn mein Severing-Toaster in der Produktion gewesen und wie teuer das Endgerät? Warum nimmt ein Autohersteller Geld für die Funkverriegelung in seinem Auto? Zentralver.muss er eh heutzutage anbieten, und der Funk erspart das 2. Türschloss. Da macht der doch eher Gewinn, gibt er auch nicht weiter usw...
 
Jamaika

Jamaika

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.804
Ort
Berlin
Hallo,

um es klar zu sagen: Ich finde "***********" für 50 Euro überhaupt nicht verwerflich, auch nicht, wenn sie nach kurzer Zeit irreparabel kaputt gehen. Wir leben halt in einer Welt, in der der schöne Schein immer mehr zählt, und jeder soll selbst entscheiden, in welcher Weise er da mitspielt.

Er sollte das aber bewusst tun können, und hier liegt das Verwerfliche an der ganzen Sache: dass also vergegaukelt wird, hier handele es sich um Schweizer oder deutsche Traditionsmarken (erkennbar an den vielen Umlauten "ae" oder aü", die für Chinesen eben nach Europa klingen). Für mich ist das - umgangssprachlich gesprochen - schon Betrug. Daran haben ja auch die Mondpreise und fingierten Websites ihren Anteil.

In der Gesamtschau geht es um nichts anderes, als die Verbraucher hinters Licht zu führen. Wer ein chinesisches Auto kauft oder in Zukunft kaufen will, tut dies bewusst (obwohl: da gibt es neuerdings eine Marke Roewe, die die alten Rover-Produktionsanlagen nutzt. Merkt ihr: Umlaut!). Ich denke aber, dass mindestens ein Drittel der deutschen China-Uhren-Käufer sich dessen nicht bewusst ist. Ich habe hier im Gang einen sehr netten Kollegen, der ganz stolz seine Roebelins spazierenträgt und Stein und Bein schwört, es handele sich um edle Schweizer Manufakturware. Ich kann nur hoffen, dass er meinen Artikel nicht liest (denn ich habe es nicht übers Herz gebraucht, ihn aufzuklären).

Aber ich wollte die Diskussion eigentlich nicht aufwärmen. Was ich brauche, sind Fakten, Fakten, Fakten (Artikel ist aber nicht für Focus).

Grüße, J.
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
Genau dies ist ja das Problem. Wenn Du´s nicht fertig bringst Deinen Kollegen aufzuklären (wobei so etwas behutsam erfolgen sollte und nicht nach der Holzhammermethode), wie willst dann einen Bericht darüber schreiben? Ist auch nicht sonderlich objektiv meines Erachtens.

Langzeiterfahrung hat wohl noch keiner mit den Dingern gemacht, wohl auch aufgrund ihrer (im Forumsdurchschnitt) geringen Halbwertszeit. Außerdem wird wohl den einen oder anderen auch das Wort "***********" dazu veranlasst haben, seine derartigen in der Bucht oder in der Tonne zu versenken!

Ich muß sagen, ich hab ne Rivado mit Großdatum und innerhalb kurzer Zeit machte sie ihrer Funktion keine große Ehre. Das Großdatum steht nämlich! Seitdem wird sie auch nicht mehr getragen. Gut, sie machte einen Sturz aus ungefähr Hüfthöhe durch aber auf Teppichboden - für mich kein Grund, die Arbeit einzustellen, zumal das Uhrwerk einfach weiterläuft. Von der Gangabweichung will ich mal gar nicht reden!
 
G

groundhog

Gast
Wie wärs mit Gegenüberstellung von Produktbildern von z.B. www.millionsmart.com mit Preisangabe zu "B. Trüger & Söhne" mit Preis?

Bei millionsmart finden sich etliche Uhren wieder, die in der Bucht für teures Geld vertickt werden. Vergleichspaare sollten leicht zu finden sein.

Vielleicht auch den rechtlichen Aspekt herausstellen, dass Werben mit fiktiven Mond-UVPs gegen Wettbewerbsrecht verstößt. Ist aber für den geneppten Verbraucher letztlich egal, da er aus Wettbewerbsrecht keine Rechte geltend machen kann.

Wenn es passt, wäre auch ein Hinweis auf die Blendermarken-Satire www.floetenschniedel.de ganz nett.

Grüße Groundhog
 
A

Archi07

Dabei seit
01.08.2007
Beiträge
5
Ein Anfang wäre doch mal die Seite "Urhen-Ass.de".

Die Seite ist ganz gut gemacht, steht bei einer
Google-Suche nach Uhren ganz weit oben und es gibt eine Kontaktadresse in Deutschland. :wink:
Würde nur zu gerne wissen, wer dieser Herr G. ist (ein Briefkasten ???).
Traut er sich doch, seine Seite neben den China-Böllern auch mit Uhren von Glashütte Original und Omega zu schmücken. Man vergleiche nur mal die Bilder der GO Senator Panoramadatum mit den Bildern von der Echten auf "glashuette-original.com".
Wird so etwas in Deutschland nicht geahndet ??? :shock:
Scheint mir grad so, als würde "millionsmart.com" auf Nachfrage auch Fakes produzieren.
Gut, wer kauft schon eine Uhr für mehrere tausend Euro über das Internet ?!

Ich gehöre übrigens auch zu den "Dummen", die so 'ne Humbug & Söhne
bestellt haben. Bin aber glücklicherweise rechtzeitig über dieses
Forum gestolpert und habe ~1h nach der Bestellung auch wieder
storniert.

Gruß

Dirk
 
Jamaika

Jamaika

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.804
Ort
Berlin
@frank78:

Wie das eben so ist: Als Journalist erfülle ich eine Art öffentliche Aufgabe, prangere Missstände an, bemühe mich um Objektivität (und ich glaube, dass sich dieses Thema sehr gut objektiv darstellen lässt, denn es geht hier um ganz objektiven Nepp - jedenfalls solange nicht "Made in China" draufsteht). Dass ich nicht die menschliche Größe habe, die Illusion meines Kollegen zu zerstören, betrifft mich als Privatmann.

@groundhog:

Danke für den Satire-Hinweis. Ich lache herzlich. Weiß jemand etwas über den Urheber dieser Site (ist doch bestimmt Forums-Mitglied, oder?).

Jamaika
 
ringer2000

ringer2000

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
310
Ort
Berlin
warum fängst du nicht erst mal damit an, aufzulisten welche uhren mit china-werken verbaut werden. natürlich als pm.
damit hier niemand zu sehr geoutet wird.
dann könnte man den preis für die werke mal den preisen für ein z.b. schweizer werk ggü. stellen.
evtl. auch mal den vergleich manufaktur gegen veredelung der werke.
am thema rolex wirst du nicht vorbei kommen. evtl. hier dann auch der vergleich zu den japsen.
man könnte auch mal mal die verkaufszahlen ggü. stellen.
wieviele werden produziert?
thema uhr als luxus kommt immer gut, allerdings kenne ich solche beiträge immer aus den bordmagazinen der airlines.
Gruß ringer
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
@Jamaika - Gut daß Du berufliches und privates trennen kannst, das freut mich und ist bei sowas wohl unabdingbar. Es ehrt Dich auch, daß Du deinem wie Du schon sagtes netten Kollegen nicht wehtuns willst.

zum Thema Ferdi Flötenschniedel ist zu sagen, sollte es wirklich ein Forianer sein, daß ist es der bescheidenste Mensch, den ich kenne. Denn so wie er gelobt wird, muß er ein Buddhist im höchsten Grad der Selbstversenkung sein, um nicht aufzustehen und sich seine Lorbeeren abzuholen. Kurz ausgedrückt, es ist keiner aus dem Forum (meines Erachtens).

Ach ja, wenn Du den Artikel fertig hast und er in gedruckter Form vorliegt, erzähl uns bitte, wo er zu finden ist. Es würde uns allen gut tun, denke ich, wenn wir mal wirklich was objektives zum lesen bekommen würden. Wie an anderer Stelle erwähnt (Stichwort Uhrenmagazine) ist es mit Objektivität nicht weit her, wenn Geld dahintersteckt!
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.683
Ort
Bamberg
Frank78 schrieb:
zum Thema Ferdi Flötenschniedel ist zu sagen, sollte es wirklich ein Forianer sein, daß ist es der bescheidenste Mensch, den ich kenne. Denn so wie er gelobt wird, muß er ein Buddhist im höchsten Grad der Selbstversenkung sein, um nicht aufzustehen und sich seine Lorbeeren abzuholen. Kurz ausgedrückt, es ist keiner aus dem Forum (meines Erachtens).
Hi,
die ganze FF-Satire stammt aus dem watchtime-Forum und begann als lustiger Scherz, aus dem dann eine lustige Uhr wurde. Wenn's dann mal endlich den Chrono mit chin. Venus-Nachbau gibt, schlag ich vielleicht auch zu :lol2:
Links:
http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=3680&highlight=ferdinand+fl%F6tenschniedel
http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=3777
http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=11497&highlight=ferdinand+fl%F6tenschniedel

Gruß, Sedi
:-D
 
G

groundhog

Gast
Jamaika schrieb:
@groundhog:

Danke für den Satire-Hinweis. Ich lache herzlich. Weiß jemand etwas über den Urheber dieser Site (ist doch bestimmt Forums-Mitglied, oder?).

Jamaika
Die Seite wird von einem Mitglied des Watchtime-Forum gemacht.

http://forum.watchtime.ch/index.php

Dort läuft auch - von einem Mitglied mit Verbindungen nach China initiiert - eine Bestellaktion für einen Flötenschniedel-Chronographen mit Seagull-Werk (Seagull-Werke stecken mittlerweile auch in einigen Dugenas, ist sicherlich kein vollschrott).

Und eine Dreizeiger-Flötenschniedel Handaufzug gibts zu kaufen, bei meiner berühren sich allerdings die Zeiger. Die ist selbst für Satire zu schlecht.

Grüße Groundhog
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.745
Ort
WWWEUDNRWHS
Hallo,

ich habe zum Thema Chinauhren nichts beizutragen ausser meiner hier bereits mehrfach geäusserten Meinung. Ich wiederhole sie aber nicht, da Du (aka Jamaika) das Thema nicht wieder aufwärmen wolltest :wink: !

Zum Thema Floetenschniedel kann ich mich den bisherigen Aussagen nur anschliessen: Das Projekt ist nicht das Ergebnis nur einer Person, sondern vieler Uhrenbekloppter (im positiven Wortsinn) des WatchBizzForums! Alles fing mit einer Idee an, entwickelte sich zu diversen "technischen Finessen" und "Historien" rund um die Marke und Person Floetenschniedel. Irgendwann kam man zu dem Schluss, dass eine echte Uhr das "Unternehmen" Floetenschniedel den letzten Kick geben würde. Sozuschreiben die Krönung der als lustige Idee entstandenen Floetenschniedel-Geschichte.



mecaline schrieb:
Selbst bei mir hat ein echt renomierter Juwelier im Ort versucht mir so eine M&M als tolle Luxusuhr unterzuschieben.
Meinst Du M&M aka Alfex :idea: ?

Falls ja: Es sind sicherlich keine Luxusuhren, aber sehr weit von billigem Chinamüll entfernt! Alfex ist eher Schmuckhersteller / -anbieter, der auch Uhren im Angebot hat. Uhren, die mit echten Schweizer Werken versehen sind. Und Uhren, die anständig verarbeitet sind. Natürlich darf man sich die Frage stellen, ob die aufgerufenen Preise als preiswert einzustufen sind - andererseits bezahlt man ja für andere No-Name-Uhren gerne mehr als für eine 5er-Seiko!
 
I

inbrand

Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
82
..also über China ist schon einiges geschrieben worden. Die Uhren sind aber weder Betrug noch gefährlich. Wenn ich eben für 100 EUR einen Chrono Handaufzug mit Venus Kaliber und Glasboden möchte, dann kann der kaum aus Glashütte kommen. Ein SUV für 20.000 EUR kommt auch nicht aus Zuffenhausen und stinkt dann halt nach Plastik und nicht nach Leder.

Verwerflicher finde ich dass es im oberen Preissegment Uhren gibt, in denen bei 45mm Durchmesser 5 cent große Standardwerke verbaut werden und der Rest einfach gefrästes Edelstahl - das ganze mit schickem Namen für 3.000 EUR verkauft wird. Das ist wie ein Porsche mit Zweitaktmotor und Soundgenrator.

Hier werden Kunden wirklich reingelegt- zum Glück keine, denen es wirklich weh tut.
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
Jamaika,

ein "Einstiegspunkt" in das Thema wäre z.B. dieser Thread hier:

https://uhrforum.de/edle-feinwerk-calendarium-bei-e-bay-t5100.html

da findest du einen typischen *********** zu einem abstrusen Preis - und auch gleich den Link zum entsprechenden Modell vom Hersteller Millionsmart.

Oder der hier

https://uhrforum.de/rothenschild-stingray-t4993.html

da kann man auch schön die Systematik der "Masche" aufzeigen.
Immer das gleiche Modell mit immer anderen blumigen "Manufakturnamen" und minimalst geänderten Ziffernblättern...

Übrigens hab ich letztes Jahr mal einen "Standardtext" geschrieben, der dann und wann mal als Antwort auf die Frage nach einer Chinauhr von den üblichen Möchtegern-Marken zum Einsatz kommt, ich weiß nicht, ob du den schon gefunden hast:

--schnipp---
-----
Lieber User xy*,

das von dir bevorzugte und zur Diskussion gestellte Modell "Big Beutelschneider"* der Firma "Bausch und Bogen 1883"* wird in China für einen vermutlich einstelligen Eurobetrag von schlechtbezahlten Arbeitern zusammengedengelt.
Die Qualität der Uhr dürfte, wie die Erfahrung gezeigt hat, dementsprechend sein.
Der einzige, der an dieser Uhr wirklich Freude hat und vermutlich haben wird, ist der deutsche Importeur und Besitzer der seit 8 Monaten ausschliesslich im Internet existenten "Uhrenmanufaktur" "Bausch und Bogen"*, ermöglicht ihm doch der Verkauf dieser Uhr für Euro 279* ein nettes Leben inklusive Ferien auf Ibiza, einem Mercedes CLK und 2 knatterfreudigen Freundinnen, die ihn ob seines schnell erworbenen Reichtums bewundern.
Solltest du auf ein nachhaltiges Glücksgefühl Wert legen, sieh bitte vom Kauf der Uhr ab und sehe dich z.B. bei Seiko, Citizen, Orient, Dugena, Vostok-Europe* um und kaufe ein (sowohl preislich als auch qualitativ) erheblich netteres Produkt dieser Firmen.
Finde dich einfach damit ab, daß Uhren mit 87* Komplikationen, feinstgeschmirgeltem* Skelettuhrwerk* sowie 5-fach erdnußbuttergeschmiertem Präzisionsrotor* nicht für Euro 279* zu haben sind.
Solltest du trotzdem den Kauf des Modells "Big Beutelschneider"* der Firma "Bausch und Bogen 1883"* für unabdingbar halten, wundere dich nicht über die eventuell schlechte Qualität, und bring das gute Stück im Falle eines Defektes nicht zum ortsansässigen Uhrmacher, da dieser wahrscheinlich schon beim Anblick der Uhr einen eitrigen Ausschlag bekommen wird und eine Reparatur ablehnt.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
-----
* = bitte betreffendes einsetzen

---schnapp---

:wink: :wink: :wink:

darauf gekommen bin ich, weil die "Masche" eben immer die gleiche ist und die Uhren immer die gleichen sind und sogar die Namen sich immer ähneln (gerne mit "&" in der Mitte, etwas adeliges oder mit Jahreszahl), also so was wie Blabla & Sons, Wutz & Knutz, Fürst Furzenstein 1879, Blähmeister 1938 etc.

Ich hab übrigens auch zwei Chinaticker (ohne "Manufakturnamen"), war mir aber bewußt, was ich da kaufe, und habe 40,- bzw,- 60 Euretten dafür hingelegt.
Das schlimme sind ja nicht die Uhren selber (obwohl viele IMHO schlimm aussehen), sondern daß den unbedarften Käufern eine Wertigkeit oder deutsche bzw, schweizer Herkunft vorgespiegelt werden, die einfach nur erfunden wurde.
Auf ebay.com z.B. werden China-Diver als "deutsche Qualitätsuhren" angeboten, einfach mal in der Suche "german diver" eingeben, da sind immer so 50-60 Angebote zu finden. Deutsch ist bei denen allenfalls der Verkäufer...
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.151
schredder66 schrieb:
mecaline schrieb:
Selbst bei mir hat ein echt renomierter Juwelier im Ort versucht mir so eine M&M als tolle Luxusuhr unterzuschieben.
Meinst Du M&M aka Alfex :idea: ?

Falls ja: Es sind sicherlich keine Luxusuhren, aber sehr weit von billigem Chinamüll entfernt! Alfex ist eher Schmuckhersteller / -anbieter, der auch Uhren im Angebot hat. Uhren, die mit echten Schweizer Werken versehen sind. Und Uhren, die anständig verarbeitet sind. Natürlich darf man sich die Frage stellen, ob die aufgerufenen Preise als preiswert einzustufen sind - andererseits bezahlt man ja für andere No-Name-Uhren gerne mehr als für eine 5er-Seiko!
Ja, ich weiss das M&M / Alfex keine reinen ***********-Marken sind, dass eine Alfex sogar den Red-Dot Award bekommen hat und Alfex günstige Chronos mit 7750 anbietet, aber

- Bei der mir gezeigten M&M war ganz klar ein Chinawerk drin.
- Das Ding sollte 198 EUR kosten
- Die Uhr gabs schon mal bei Christ, ca. 42mm Dm, Dreizeiger, große Zahlen, kannelierte Lünette für < 150
- Kostet beim "offiziellen" ebay-Händler mit Stahlband 89 EUR ohne grosse Preissucherei

Kann ich bei vielen Läden vor Ort verkraften, aber das war wirklich ein exklusiver Juwelier mit schönen, auch unbekannten Einzelstücken an Schmuck. Bloss leidet da echt die Glaubwürdigkeit, wenn er diese Uhr als Perle derUhrmacherkunst (nicht übertrieben) verkaufen will. Hoffentlich sind seine Schmuckstücke wertiger.
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
berlioz73

berlioz73

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
luxusuhren aus china - da stellt sich mir die frage, der definition von luxus?!

aus meiner sicht fände ich es hilfreich, denjenigen die solche uhren kaufen einmal aufzuzeigen unter welchen betrieblichen bedingungen (qualität, arbeitslohn, etc.) diese uhren produziert werden, um sie hier zu solchen konditionen noch gewinnbringend an den mann bringen zu können.

auch der viel zu hoch angesetzte UVP hat natürlich system und verleitet nach wie vor viele uhren-laien zu unüberlegten schnell-käufen.

neulich wurde bei einem verkaufssender eine kronsegler in einem atemzug mit einer glashütter-uhrenschmiede genannt, diese auch dort ansässig sei.

u.a. wurde behauptet, die uhren-manufaktur kronsegler würde ihre uhren komplett in glashütte herstellen...solche behauptungen müssen hinterfragt, kontrolliert und einem breiten puplikum zur verfügung gestellt werden.

wie schon gesagt wurde... nicht die uhr als solche ist das problem, dass problem liegt in der breit angelegten verarsche des konsumenten unter vorspiegelung falscher tatsachen!
ob nun die werbung mit dem namen glashütte, der hohe UVP, das made in germany, die schweizer uhrwerke, die lange tradition, usw.....

gruß dirk
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Aufruf zur Mithilfe

Aufruf zur Mithilfe - Ähnliche Themen

  • Ein Aufruf, eure Uhren weniger nach Verstand und Wertentwicklung zu kaufen

    Ein Aufruf, eure Uhren weniger nach Verstand und Wertentwicklung zu kaufen: Der Watchfinder bringt es so schön treffend auf den Punkt: "(...) Think back to when you were a kid. I wanted to be an astronaut, a pilot, a...
  • Aufruf zur Abstimmung - welchen Kronentyp hat Eure Heuer Deep (980.023)

    Aufruf zur Abstimmung - welchen Kronentyp hat Eure Heuer Deep (980.023): Okay, das ist hier DAS Uhrenforum. Die schönsten Uhren, der meiste Sachverstand und die grösste Begeisterung oder? ;-) Wer von Euch hat wiklich...
  • Fehler? Kann keine Beiträge aufrufen

    Fehler? Kann keine Beiträge aufrufen: Hallo, ich kann das Uhrforum aufrufen, kann mir auch die neuesten Beiträge anzeigen lassen. Allerdings kann ich die Beiträge nicht aufrufen...
  • Aufruf an alle: packt eure verkaufsthreads in die richtige Kategorie

    Aufruf an alle: packt eure verkaufsthreads in die richtige Kategorie: Mir fällt jeden Tag auf das viele ihre Uhrenarmbänder Schließen etc in den Uhrenverkaufsbereich stellen. Es nervt und macht das Angebot...
  • Ähnliche Themen
  • Ein Aufruf, eure Uhren weniger nach Verstand und Wertentwicklung zu kaufen

    Ein Aufruf, eure Uhren weniger nach Verstand und Wertentwicklung zu kaufen: Der Watchfinder bringt es so schön treffend auf den Punkt: "(...) Think back to when you were a kid. I wanted to be an astronaut, a pilot, a...
  • Aufruf zur Abstimmung - welchen Kronentyp hat Eure Heuer Deep (980.023)

    Aufruf zur Abstimmung - welchen Kronentyp hat Eure Heuer Deep (980.023): Okay, das ist hier DAS Uhrenforum. Die schönsten Uhren, der meiste Sachverstand und die grösste Begeisterung oder? ;-) Wer von Euch hat wiklich...
  • Fehler? Kann keine Beiträge aufrufen

    Fehler? Kann keine Beiträge aufrufen: Hallo, ich kann das Uhrforum aufrufen, kann mir auch die neuesten Beiträge anzeigen lassen. Allerdings kann ich die Beiträge nicht aufrufen...
  • Aufruf an alle: packt eure verkaufsthreads in die richtige Kategorie

    Aufruf an alle: packt eure verkaufsthreads in die richtige Kategorie: Mir fällt jeden Tag auf das viele ihre Uhrenarmbänder Schließen etc in den Uhrenverkaufsbereich stellen. Es nervt und macht das Angebot...
  • Oben