Aufbereitung einer Vintage Rolex 16750 GMT Master- Pepsi

Diskutiere Aufbereitung einer Vintage Rolex 16750 GMT Master- Pepsi im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrforum, ihr kennt mich hier wahrscheinlich eher als Bilderposter in den Threads des Uhrencafés aber ich habe auch ein anderes Hobby als...

Makis83

Themenstarter
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
626
Ort
dem Süden
Hallo Uhrforum,

ihr kennt mich hier wahrscheinlich eher als Bilderposter in den Threads des Uhrencafés aber ich habe auch ein anderes Hobby als nur das posten von schönen Uhren. ;-)
Ich habe mich nämlich der Aufgabe gewidmet schlecht-, oder sogenannte "tot"polierte Uhren eine 2te Chance zu geben indem ich sie mit viel Aufwand und 100% Handarbeit wieder in einen schönen Zustand zu versetze.
Selbst Uhren die bei Rolex im Werk bei einer Revision eigentlich einem Tauschgehäuse zum Opfer fallen würden, versuche ich noch ein langes und würdevolles Leben zu spendieren...! :-P

Für diese Arbeit verwende ich nichts anderes als meine zwei Hände! keine Maschinen, kein Dremel oder sonstiges... das hat den einfachen Grund dass ich mit minimalstem Materialverlust und bestmöglichem Feingefühl das Beste aus der Uhr rausholen möchte... klar, das dauert dann etwas länger und meine Finger schmerzen danach wie bei einem Rheumapatienten... aber das Ergebnis zählt! :face:


Hier zeige ich euch mal meine Aufbereitung einer Vintage Rolex 16750 GMT Master - Pepsi aus dem Jahre 1985!
Die Uhr eines guten Uhrenfreundes kam in einem eher schlechten Zustand zu mir... denn das Gehäuse wurde gewissenlos poliert! der Spezialist vorher hat die Löcher beim polieren nicht verschlossen und hat die Uhr solange an die große Polierwalze gehalten hat bis der letzte tiefe Kratzer raus war. Fast alle Kanten sind rund / elliptisch, die Fasen nicht mehr vorhanden, der Hornschliff im falschen Winkel und kaum zu erkennen.

Tipp:
Die Löcher einer Vintage Rolex verraten IMMER ob die Uhr von einem Fachmann oder von einem "Spezialisten des Konzis um die Ecke" poliert wurde.


Einpolierte Löcher, rundpolierte Fasen. Der Hornschliff war etwas zu "lasch" so dass ich den auch nochmal etwas nachgearbeitet habe.

37670560ot.jpg


37670559ed.jpg


37670556tj.jpg


Erst einmal wurden die Flanken grob angeschliffen um zu sehen wie schlimm das Ganze in Wirklichkeit ist! dafür kann man 800/1000er bis 1200er nehmen!
Wichtig ist dass man von der Mitte beginnt, denn: schlecht polierte Uhren haben keine geraden Flanken mehr --> sie sind ballig! in der Mitte erhaben, nach außen hin abfallend da sich die Polierscheibe in Richtung der Außenkanten einarbeitet / eingräbt!
Man erkennt die ovale und trichterförmige Kontur der Löcher! das passiert wenn man vor dem Polieren keine Vorkerhrungen für die Hornbohrungen trifft.

37670625zv.jpg


Hier bin ich jetzt an dem Punkt angelangt wo ich mit viel Feingefühl arbeiten muss um nicht mehr wie nötig abzunehmen, denn hier zählt jedes 1/10mm! mir ist extrem wichtig das die Uhr nach meiner Schönheitskur noch voll im Saft steht.
Die Hornbohrungen sehen nun deutlich besser aus, sind aber noch nicht perfekt! das werden sie allerdings nach dem Feinschliff...!
Ich wiederhole mich nochmal: nutze jedes 1/100 um ohne unnötigen Materialverlust ans Ziel zu kommen!
37670623ma.jpg


Jetzt werden die Hornbohrungen verschlossen und der Feinschliff gemacht! hier kann man mit 3000er bis 5000er Körnung arbeiten!
Wenn man diesen Schritt (Löcher stopfen) nicht macht, poliert man im letzten Schritt (siehe oben) die Löcherkanten wieder rund und man steht wieder am Anfang der ganzen Prozedur!

Nach dem Feinschliff und der Politur der Flanken habe ich den Hornschliff / Diagonalschliff erneuert und die Fasen neu modelliert. Hier ist es EXTREM wichtig dass die Fasen klein bleiben und nicht ausarten. Auch ist es sehr wichtig dass alle Fasen exakt gleich groß werden---> Copy & Paste!
Wenn Zum Beispiel eines der Hörner vom Vorgänger zu dünn poliert wurde, muss man die Fasen etwas vom Winkel her angleichen damit dieses Horn etwas breiter erscheint als es in Wirklichkeit ist. Die Fasen der anderen 3 Hörner werden etwas flacher. So sieht die ganze Uhr nachher stimmiger aus.
Bei dieser GMT waren alle Hörner gleich dick, so dass ich eigentlich kaum Anpassungen vornehmen musste!



Bevor wir zum Endergebnis kommen noch ein TIPP:

Wenn ihr euch sicher sein wollt ob die Uhr welche ihr euch kaufen möchtet unpoliert / schlecht poliert / perfekt poliert ist, dann legt sie auf ein Karopapier denn:

Die Linien in der Spiegelung verraten eigentlich immer ob die Uhr poliert oder unpoliert ist...!
Als Beispiel wie so etwas aussehen kann zeige ich euch eine SD 16600 mit ebenfalls einpolierten Löchern auf dem Karopapier abgelichtet.
Beachtet mal die Krümmung der sich spiegelnden Linien!
37670499va.jpg


Nun das Endergebnis der GMT:
37014384cv.jpg




37014385ga.jpg


37014382de.jpg


37014376aw.jpg


37664587od.jpg




So, das wars eigentlich schon!



Leider habe ich dieses mal nicht so viele Bilder gemacht, verspreche euch aber bei der nächsten Uhr etwas mehr ins Detail zu gehen!

Ich hoffe dass ich euch nicht gelangweilt habe...:ok:



Lieben Gruß und frohes neues Jahr! :-P

Joakim
 

the carpenter

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.164
Mal ganz unabhängig von der tollen Uhr und dem Respekt vor der geleisteten "Hand"-Arbeit (siehe Avatar), finde ich auch den Hinweis mit dem Karopapier klasse.
Wenn man sich die Vorher/Nachherbilder ansieht, bemerkt man, dass es nach deiner Arbeit keine Verzerrungen in der Spiegelung gibt. Super Arbeit, Joakim und vielen
Dank deine Mühen und fürs Teilen. :super: Ich steh total auf so etwas! :-D

Freundliche Grüße vom Zimmermann
 

Sibbi85

Dabei seit
03.07.2009
Beiträge
155
Vielen Dank, dass du uns teilhaben lässt. Sehr informativ, tolles Ergebnis!
 

steve68

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
390
Dankeschön fürs Zeigen!
Die GMT ist richtig gut geworden.
Mich würde interessieren wieviel Zeit Du dafür benötigt hast?
Viele Grüße
Steve
 

Makis83

Themenstarter
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
626
Ort
dem Süden
Dankeschön fürs Zeigen!
Die GMT ist richtig gut geworden.
Mich würde interessieren wieviel Zeit Du dafür benötigt hast?
Viele Grüße
Steve

Für die Seadweller habe ich ca. 8 Stunden gebraucht und für die GMT ca. 7 Stunden..!
Ich verteile mir die Arbeit dann meistens über 2 bis 5 Tage.

Mit einer Maschine geht's schneller aber da geht definitiv auch deutlich mehr Material drauf.
😅
LG Joakim
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.699
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Joakim,

Du hast Dir Dein Eigenlob redlich verdient. Allein dass Du überhaupt in Handarbeit da ran gehst nötigt mir Respekt ab und die Ergebnisse sprechen für Dich.
Sieben bis acht Stunden. Wow.
Klar, unser gelernter Polisseur schafft das mit seinem Maschinenpark in 45 Minuten und das Ergebnis ist dann noch ein bisschen besser als hier gezeigt. Aber wie gesagt: er hat das gelernt und im Polierraum stehen Maschinen für -zigtausend Euro...

Also ganz, ganz großes Kino was Du hier zeigst. :klatsch:

Beeindruckt:
der Schraubendreher
 

Chris.F

Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
313
Ort
dem Vogelsberg
Hallo Joakim,
da ich leichte Kratzer an meinen Uhren selber herauspoliere, habe ich den Bericht mit Spannung verfolgt. Das mit dem Karopapier ist eine super Idee. Leider ist das Ergebniss meiner Polierversuche nicht ansatzweise mit deinen zu vergleichen.😞
Mich würde interessieren welches Mittel du für das Finish verwendest.

VG
Christoph
 

steve68

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
390
Für die Seadweller habe ich ca. 8 Stunden gebraucht und für die GMT ca. 7 Stunden..!
Ich verteile mir die Arbeit dann meistens über 2 bis 5 Tage.

Mit einer Maschine geht's schneller aber da geht definitiv auch deutlich mehr Material drauf.
😅
LG Joakim

Danke Joakim - genauso habe ich das eingeschätzt!

LG
Steve
 

Minthou

Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
1.356
Hi Joakim

Hut ab vor Deiner Leistung. Das können nur wenige.
Bist Du Uhrmacher oder einfach begnadet?
Lg
Minthou
 

fofist

Dabei seit
30.07.2012
Beiträge
166
Sehr schönes Ergebnis. Sowas könnte meine Seawolf auch gebrauchen.
 

Makis83

Themenstarter
Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
626
Ort
dem Süden
Hi Joakim

Hut ab vor Deiner Leistung. Das können nur wenige.
Bist Du Uhrmacher oder einfach begnadet?
Lg
Minthou

Hallo Minthou,

ich habe mir das selber beigebracht, also nein ich bin kein gelernter Uhrmacher!
Hatte schon immer ein Händchen für Feinarbeiten...

...herzlichen Dank für das Kompliment!☺

LG
Joakim

Das würde mich auch interessieren. Generell auch wie du vorgehst und welche Hilfsmittel du nutzt.

Hilfsmittel nutze ich keine außer meine beiden Hände und verschiedene Körnungen beim Schleifpapier! Natürlich muss das Papier vorher auf einen Träger.
Ich schleife zum Ende hin mit 5000er / 8000er Körnung so das ich kaum noch polieren muss...

Kein Dremel oder sonstiges Hilfsmittel!
🙂
LG
Joakim
 

OliH.

Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
451
Ort
Mare Tranquillitatis
Sehr tolle Arbeit. Ich habe auch schon ein paar Uhren eingeschliffen. Allerdings mit Dremel und anderen Hilfsmitteln. Und ich weiß daher, dass das selbst MIT Werkzeugen aller Art eine richtig aufwendige Arbeit ist.

Daher hast du meinen größten Respekt, dass du so ein Ergebnis ohne jegliche strombetriebenes Werkzeug hinbekommen hast.
 
Thema:

Aufbereitung einer Vintage Rolex 16750 GMT Master- Pepsi

Aufbereitung einer Vintage Rolex 16750 GMT Master- Pepsi - Ähnliche Themen

Restauration: Rolex GMT Master 1675 Gehäuse Lasern / Schleifen / Polieren: Hallo Leute, heute möchte ich euch mein aktuelles Projekt zeigen: " Wiederaufbau eines vermurksten Rolex GMT Master 1675 Gehäuses aus 1976 " Die...
[Erledigt] Rolex GMT-Master II 16710 Coke, Fullset aus 24.08.2002 LC150: Hallo UHF, ich weiß nicht was mich geritten hat, aber ich muss mal ein bisschen aufräumen und mich neu sortieren. Zum Verkauf kommt meine Rolex...
[Erledigt] Rolex GMT Master 16750, Vintage Pepsi, 1984: Rolex Ikone im traumhaften Originalzustand mit wunderschöner Patina und Jubilee Band Ich habe die Uhr im Sommer von einem Münchner Juwelier...
[Erledigt] Rolex GMT Master 16750 matte dial 1981: Verkaufe diese tolle Rolex GMT Master 16750 matte dial 6.6M serial aus 1981 mit Pepsi Insert (blueback). Case: Extrem fettes und meiner Meinung...
Uhrenbestimmung

Rolex GMT Master 1 Pepsi?

Uhrenbestimmung Rolex GMT Master 1 Pepsi?: Hallo liebe Forianer Kurz und bündig, der Grossvater der Freundin meines Bruders hat diese Uhr hinterlassen. Er hat mir folgende Bilder zukommen...
Oben