Aufarbeitung einer Scheibenuhr mit Otero 796

Diskutiere Aufarbeitung einer Scheibenuhr mit Otero 796 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, dieses Projekt konnte nur mit freundlicher Uhrmacher-Hilfe fertiggestellt werden. Trotz aller Vorsicht ist der...
Alberich

Alberich

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
577
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

dieses Projekt konnte nur mit freundlicher Uhrmacher-Hilfe fertiggestellt werden. Trotz aller Vorsicht ist der Sekundenradzapfen beim Abheben der Sekundenscheibe abgebrochen.
In ziemlich traurigem Zustand habe ich die Uhr in der Bucht erstanden.

bild01.jpg

Nach dem Ausschalen zeigen sich die drei Scheiben.

bild04.jpg

Die springende Stunde wird hier über das Blattfederchen realisiert, das von Zacken zu Zacken springt, und die Stundenscheibe mitnimmt. Minuten- und Sekundenscheibe sind wie normale Zeiger aufgedrückt.

bild05.jpg
bild06.jpg

Auf der Rückseite zeigt sich die Excenter-Automatik. Das ist sehr reparaturfreundlich, da der autom. Aufzug nur aus 2 Teilen, die unter der Brücke sind, besteht. Hier gibt es keine flugfähigen Federn.

bild08.jpg
bild09.jpg

Das Gehäuse habe ich mit Schmirgelpapier auf Gummistücken (K 600 und 1200) bearbeitet, der Sonnenschliff wurde mit K 180 aufgefrischt.

bild03.jpg

Dann wurde das Gehäuse neu vergoldet. Leider ließ sich das Glas nicht ganz zerstörungsfrei aus dem Gehäuse entfernen. Die Splitterkante ist jetzt deutlich sichtbar.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob das Glas nur stramm ins Gehäuse eingedrückt war, oder zusätzlich noch verklebt.
Hier die fertige Uhr, mit einem provisorischen Band. Wenn sie ihre Alltagstauglichkeit bewiesen hat, kommt ein schönes 70-er jahre Lochband hin.

bild10.jpg
bild11.jpg



Viele Grüße!


Matthias
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.968
Ort
Eurasburg
Hallo Matthias,

herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Wiederbelebung. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen!
Die Exzenter-Automatik ist auch sehr sehenswert. Besonders interessant finde ich die zwei Rubinringe am Rotor.

Gruß
Badener
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
645
Das Ergebnis sieht wunderbar aus. Sehr schön!

Darf ich fragen, wie du vergoldet hast?
 
Alberich

Alberich

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
577
Ort
Stuttgart
Das Ergebnis sieht wunderbar aus. Sehr schön!

Darf ich fragen, wie du vergoldet hast?
Hallo Silky Johnson,

ich habe mir eine Kleinstgalvanik, gerade für Uhrengehäuse ausreichend, selber gebastelt. In den Photos ist allerdings ein Nickel-Elektrolyt.

Galvanik_1.jpg
Galvanik_2.jpg

Für das Vergolden braucht man ein temperiertes Bad (Styroporbehälter), eine Edelstahlanode und ein Labornetzteil.
Der Elektrolyt ist ein professionelles Goldsalz aus dem Fachhandel. Cyanidhaltig, daher giftig und nicht im freien Handel erhältlich.
Als Vorbehandlung werden die Teile poliert, entfettet und ggfs. vernickelt. Vergolden selber geht in 30 s bei 4-6 V und 50-60°C


Viele Grüße!

Matthias
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
645
Danke für die Info. Sehr professionell.
 
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Ich habe hier eine PUW 1560 wo die Mitnahmefeder abgebrochen ist. Ich habe jetzt einiges ausprobiert was ich als Ersatz nehmen kann und das beste Ergebnis war bisher ein Sekundenzeiger. Aber auch der ist noch ein wenig zu schwach, so dass die Scheide noch 5min nachzieht.
Hat jemand eine bessere Idee was man da nehmen kann?

Gruß

Claus
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.605
Ort
O W L
Ich habe hier eine PUW 1560 wo die Mitnahmefeder abgebrochen ist. Ich habe jetzt einiges ausprobiert was ich als Ersatz nehmen kann und das beste Ergebnis war bisher ein Sekundenzeiger. Aber auch der ist noch ein wenig zu schwach, so dass die Scheide noch 5min nachzieht.
Hat jemand eine bessere Idee was man da nehmen kann?

Gruß

Claus
Ist der Zeiger denn hart (federnd) genug?
Ich habe ab und zu mal das gleiche Problem und nehme einen dünnen Federdraht. Die Spitze biege ich um, damit der Draht nicht aus der Kerbe in der Stundenscheibe rutscht.



Ich habe es auch schon mal mit der Pendelfeder einer Jahresuhr versucht, die muss aber recht hart sein und auch schmaler geschliffen werden. Die PUW Feder ist 0,4mm breit und etwa 0,05mm dick.
 
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Wie gesagt, der Zeiger ist minimal zu weich. Ich hatte vorher auch eine. Federdraht aber der war zu hart. Das mit dem umbiegen ist eine gute Idee. Das werde ich mal ausprobieren.

Dass Problem ist halt, dass man eine zu schmalen Streifen schlecht sägen oder schneiden kann. Von daher ist ein anfertigen extrem aufwendig. Was fertiges wäre wesentlich praktischer.

Danke

Claus
 
nobrett

nobrett

Dabei seit
08.05.2012
Beiträge
1.565
Ort
Rhein Main
Wenn der Federdraht nur zu hart federt, dann schleif ihn doch auf dem Ölstein dünner bis es hinhaut.

Gruß
Norbert
 
Alberich

Alberich

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
577
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

könnte man nicht versuchen, den Draht durch mildes Anlassen etwas weicher zu bekommen ?


Viele Grüße!


Matthias
 
malikka

malikka

R.I.P.
Dabei seit
21.01.2010
Beiträge
2.045
Ort
Berliner Speckgürtel
Hallo , Ist ja komisch . Habe auch gerade eine Scheibenuhr von Dugena mit dem PUW 1560 . Ich habe auch die FEDER ERSETZEN MÜSSEN : Bei mir muße ein Stückchen einer alten gebrochene Zugfeder schwächeren Ausmaßes dafür herhalten . Man glaubt gar nicht für was man alles noch defekte Teile umfunktionieren kann .
Ich glaube Bernd ist ganz zufrieden mit dem Ergebnis . Jedenfalls tut sie , was sie soll und nur das zählt .
 

Anhänge

Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Das ist wohl so ähnlich wie mit den Quarzuhren und dem Batteriewechsel. Da gehen auch ungefähr zur selben Zeit die Batterien das erste mal leer und man wundert sich als Uhrmacher, dass man in einer Woche 15x die gleiche Uhr zum Wechsel da hat. Hier scheinen auch immer zur gleichen Zeit die Federn zu brechen :-)

Gruß

Claus
 
EnabranTain

EnabranTain

Dabei seit
25.09.2011
Beiträge
4.386
Ort
Eckernförde
Jedenfalls tut sie , was sie soll und nur das zählt .
:super:

Da kann ich Marlies nur zustimmen ... Die Dugena läuft super !
Pünktlich zur vollen Stunde springt die Scheibe weiter.
Da deutet sich nichts im Vorfeld an, und das Umspringen ist so schnell... das kriegt man fast gar nicht mit.
(und ich habe schon oft zur vollen Stunde die Augen auf der Dugena gehabt ;-) ... plötzlich ist die neue Stunde da)

Drück dir die Daumen das du das noch verbessern kannst Claus.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.605
Ort
O W L
:super:

Da kann ich Marlies nur zustimmen ... Die Dugena läuft super !
Pünktlich zur vollen Stunde springt die Scheibe weiter.
Da deutet sich nichts im Vorfeld an, und das Umspringen ist so schnell... das kriegt man fast gar nicht mit.
(und ich habe schon oft zur vollen Stunde die Augen auf der Dugena gehabt ;-) ... plötzlich ist die neue Stunde da)

Drück dir die Daumen das du das noch verbessern kannst Claus.
Kannst Du hier sehen.
 
Aby73

Aby73

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
188
Ort
Wiesbaden
Das sind die besten Beiträge. Macht immer wieder SPASS beim lesen. Ein tolles Ergebnis.
Gruß,
Michael
 
B

Bergpartisan

Dabei seit
22.09.2013
Beiträge
2
Ich weiß gar nicht, warum ich auf den Link geklickt habe. Nun bin ich begeistert und muss erst mal die Kinnlade wieder schließen. Ein tolles Projekt, eine geniale Umsetzung einer Zeitanzeige. Kannte ich gar nicht so für den Arm. Das setzt sich leider nun im Hinterkopf im Bereich "auch mal haben wollen" fest. Danke. ;-)
 
Thema:

Aufarbeitung einer Scheibenuhr mit Otero 796

Aufarbeitung einer Scheibenuhr mit Otero 796 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Casio AE-31W Vintage LCD zum Aufarbeiten

    [Erledigt] Casio AE-31W Vintage LCD zum Aufarbeiten: Ich bin privater Sammler und kein gewerblicher Verkäufer.Die Uhr läuft (beide Anzeigen) und hat nur geringe Gebrauchsspuren/Kratzer Glas hat...
  • [Erledigt] Tissot Twotimer Analog und Digital ca 1990, vergoldet zum Aufarbeiten oder Ersatzteil

    [Erledigt] Tissot Twotimer Analog und Digital ca 1990, vergoldet zum Aufarbeiten oder Ersatzteil: Ich versichere privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig zu sein. Die Uhr läuft (beide Anzeigen) und hat deutliche Gebrauchsspuren/Kratzer...
  • [Verkauf] Orient Dresser ca 1980 zu Aufarbeiten

    [Verkauf] Orient Dresser ca 1980 zu Aufarbeiten: Ich versichere privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig zu sein. Im Moment trenne ich mich von fast allen Quarzuhren.Die Uhr läuft und hat...
  • IWC Fliegerchrono Zeiger und Indices aufarbeiten

    IWC Fliegerchrono Zeiger und Indices aufarbeiten: Hallo, eigentlich will ich und dann doch nicht. Die Uhr leuchtet nicht mehr so toll. Hab sie cirka 25 Jahre. Soll man die Zeiger und Indices...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Casio AE-31W Vintage LCD zum Aufarbeiten

    [Erledigt] Casio AE-31W Vintage LCD zum Aufarbeiten: Ich bin privater Sammler und kein gewerblicher Verkäufer.Die Uhr läuft (beide Anzeigen) und hat nur geringe Gebrauchsspuren/Kratzer Glas hat...
  • [Erledigt] Tissot Twotimer Analog und Digital ca 1990, vergoldet zum Aufarbeiten oder Ersatzteil

    [Erledigt] Tissot Twotimer Analog und Digital ca 1990, vergoldet zum Aufarbeiten oder Ersatzteil: Ich versichere privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig zu sein. Die Uhr läuft (beide Anzeigen) und hat deutliche Gebrauchsspuren/Kratzer...
  • [Verkauf] Orient Dresser ca 1980 zu Aufarbeiten

    [Verkauf] Orient Dresser ca 1980 zu Aufarbeiten: Ich versichere privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig zu sein. Im Moment trenne ich mich von fast allen Quarzuhren.Die Uhr läuft und hat...
  • IWC Fliegerchrono Zeiger und Indices aufarbeiten

    IWC Fliegerchrono Zeiger und Indices aufarbeiten: Hallo, eigentlich will ich und dann doch nicht. Die Uhr leuchtet nicht mehr so toll. Hab sie cirka 25 Jahre. Soll man die Zeiger und Indices...
  • Oben