Auf zum Mond - Omega Co‑Axial Master Chronometer Moonphase

Diskutiere Auf zum Mond - Omega Co‑Axial Master Chronometer Moonphase im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Einen wunderschönen Tag, heute möchte ich euch einmal meinen Neuzugang vorstellen, eine Uhr die hier viel zu selten vertreten ist. Es geht um die...

mascara

Themenstarter
Dabei seit
19.08.2012
Beiträge
184
Ort
Wien
Einen wunderschönen Tag,
heute möchte ich euch einmal meinen Neuzugang vorstellen, eine Uhr die hier viel zu selten vertreten ist. Es geht um die "Omega Moonwatch Co‑Axial Master Chronometer Moonphase Chronograph 44,25 mm" (304.30.44.52.01.001). Was für ein Name!

Ansich bin ich ein großer Fan der Moonwatch, jedoch habe ich zwei Probleme mit ihr weshalb ich sie wieder veräußert habe.
Zum einen wäre da die Größe und Bauhöhe: die Uhr schien mir am Handgelenk etwas zu klein und flach.
Zum anderen ist da der Handaufzug: ich hatte die Uhr knapp zwei Jahre täglich getragen und das dauernde drehen an der kleinen Krone war mir zu anstrengend.
Die Aufmachung war aber toll, keine Frage.

Jetzt war es wieder Zeit für etwas Neues.
Da ich die Planet Ocean (Cal. 8500) die letzten drei Jahre trug, dachte ich mir ich werde die neue Planet Ocean (Cal. 8900) aussetzen und mir zur Abwechslung was komplett anderes suchen.

Bei Rolex stehe ich auf der Warteliste für eine Submariner, aber nach langem warten und der letzten Preiserhöhung (+600 EUR oder so ggü. 2019) interessiert sie mich nicht mehr. Omega bietet halt etwas für das gleiche Geld.
Die Speedmaster Co-Axial gefällt mir nicht, das Ziffernblatt schaut irgendwie so leer und deshalb verloren aus, speziell im Bereich von 6 Uhr.
Die Speedmaster Racing ist da etwas besser, die rote Version würde ich sogar nehmen, wäre da aber der Tachymeter Schriftzug nicht auch in rot gehalten. Sonst eine absolut tolle Uhr.
Die diversen Seamaster (300) schließe ich generell aus.
Eine Planet Ocean Keramik wäre toll, aber ich will umbedingt ein Stahlband haben. Von mir aus auch ein Keramikband.
Apollo 11 45th war schon immer ein Traum von mir, aber ich kann, wie oben erwähnt, mit einem Handaufzug nicht leben. Bei dieser Uhr könnte ich sogar mit dem braunen Nylon Band leben.

Auf der Omega Webseite entdeckte ich dann die Moonphase, die es angeblich schon seit 2016 gibt.
Hier im Forum findet man sie aber extrem selten. Auch Reviews/Hands-on im Internet konnte ich bis auf eines im Rolex Forum (!), bzw. das gleiche bei Luxify, keines finden für die Stahl/Stahl Variante. Für die blaue Variante mit Lederband und der (Keramik) Version "Blue Side of the Moon" gibt es aber einige Reviews und YouTube Videos.
Der 2019/2020 Omega Katalog listet sie auch nicht mehr. Schlecht verkaufen dürften sie sich aber nicht, Omega listet inzwischen 13 verschiedene Variationen.


Egal, schnell eine Checkliste erstellt um die Vor- und Nachteile aufzulisten.

Moonwatch ähnliches Design - check
Größe und Bauhöhe - check
Modernes antimagnetisches Kaliber (basierend auf dem 9300) - check
Materialien, zB Liquidmetal, Spaphir, Keramik, Kristall (für den Mondprint)- check
21mm Bandanstoß mit teilpolierten Mittelgliedern & Schließe mit Feinjustierung - check
Blick auf das Uhrwerk - check

Das Datum ist gewöhnungsbedürftig. Hätten sie es weggelassen hätte ich auch kein Problem damit gehabt, denn dann hätte es einen sauberen Look.

Preis - uncheck
Kein Speedmaster Logo auf der Schließe - uncheck

Man lebt nur einmal, die Vorteile überwiegen bei weitem. Also die Uhr bestellt und ein paar Tage später hatte ich diese schon in meinen Händen bzw. auf meinem Arm.
Gleich eines vorweg. Die Uhr trägt sich nicht wie eine 44,25mm Uhr, eher wie echte 42mm. Ein klein wenig größer als die Moonwatch ist sie aber schon.
Der photorealistische Mond mit Buzz Aldrin's Fußabdruck, der die Landestelle der Apollo 11 markiert und generell die Farbspiele des Ziffernblattes mit Sonnenschliff und Lünette schauen so unendlich geil aus, da bleibt einem die Spuke weg. Mal ist das Ziffernblatt schwarz, mal anthrazit und mal blau.
Auch die Mondphase korrekt einstellen ist wirklich simpel. Einfach auf Vollmond springen, die Tage seit dem letzten Vollmond zählen und über die Krone einstellen. Fertig.
Die Holzbox kennt man schon von anderen Omega Uhren.

Hier noch die Spezifikation vom Omega Datenblatt und dann kommen auch schon die Bilder.
Kaliber: Omega 9904 (Chronograph mit Automatikaufzug, Säulenrad und Co-Axial Hemmung)
Master Chronometerzertifiziert, unempfindlich gegenüber Magnetfeldern von bis zu 15.000 Gauß
Zentraler Stunden-, Minuten- und Chronographensekundenzeiger, kleiner Sekundenzeiger, Datumsanzeige per Zeiger, 12-Stunden- und 60-Minuten-Zähler und Mondphasenanzeige
Rhodinierte Endverarbeitung mit Genfer-Streifen-Arabesken
Kratzresistentes, beidseitig anti-reflektierendes Saphirglas
Gehäuse: Stahl
Gehäusedurchmesser: 44,25 mm
Zifferblattfarbe: Schwarz
Wasserdichtigkeit: 10 Bar (100 Meter)
Liquidmetal
Transparenter Gehäuseboden

P1000565.jpg
P1000566.jpg
P1000568.jpg

100% crop, leider kein Makro Objektiv
P1000571.jpg
P1000574.jpg
P1000572.jpg

Weitere Bilder folgen.
 

Radiot

Dabei seit
31.10.2019
Beiträge
107
Ganz ok....





Quatsch. Supergeil! Eine der schönsten unter vielen schönen Speedys die Omega inflationär über uns ausschüttet bis auch der letzte unbeugsame Gallier weichgeklopft ist.
Preislich braucht es Nehmerqualitäten aber man kann sein Geld schlimmer verschwenden und als "Best-Buy" bleibt ja noch die Moony.
Glückwunsch!
 

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
486
Ich beneide Dich!! Viel Spass mit dieser grandiosen Uhr!
 

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.041
Ort
Österreich
Auch eine sehr schöne Variante der Moonwatch :super: Ich habe mich für die Grey Side of the Moon entschieden, das lag aber auch daran dass ich ein sehr gutes Angebot wahrnehmen konnte. Die Preise der speziellen Moonwatch Modelle sind so speziell wie die Modelle :D Wenn man aber andere Marken mit gleichem Image vergleicht, ist Omega fast schon wieder günstig, jedenfalls fair bepreist für die speziellen Materialien die verwendet werden.

Ich wünsche dir jedenfalls sehr viel Freude mit deiner Omega Speedy Mondphase und gerne sehen wir noch ein paar mehr Bilder, insbesondere die feinen Details dieses Modells :prost:
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.597
Ort
Mittelhessen
Herzlichen Glückwunsch zu dieser, meiner bescheidenen Meinung nach, schönsten Variante der Speedmaster! Eine wirklich tolle und wunderschöne Uhr. Danke für die super Vorstellung! Leider war mir schon die Moonwatch zu groß, so daß diese hier erst recht den Rahmen sprengen würde. Leider...

Viel Freude mit Deiner Omega und allzeit gute Gangwerte!
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.148
Eine sehr schöne Uhr mit toller Mondphase, mir ist sie leider deutlich zu hoch.
 

Spezimatiko

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
679
Grüße nach Österreich und die Uhr hat im gehobenen Segment alles was man so gebrauchen kann.
Ich gratuliere zu der schönen Uhr und wünsche dir immer wieder viel Freude beim tragen derselben.
 
G

Gast21421

Gast
Eine ganz tolle Variante der Speedy! Herzlichen Glückwunsch und besten Dank fürs Zeigen. :klatsch:

Gruß
Konstantin
 
Thema:

Auf zum Mond - Omega Co‑Axial Master Chronometer Moonphase

Auf zum Mond - Omega Co‑Axial Master Chronometer Moonphase - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Omega Speedmaster Moonwatch Professional Co‑Axial Master Chronometer Chronograph: Gehäuse: Stahl, Canopus/Weiß- oder Sedna/Rotgold Durchmesser: 42,0mm Höhe: 13,18mm (Hesalit), 13,58mm (Saphirglas) WaDi: 50m Werk: 3861...
A Woman on a Mission / Von der Rennstrecke zum Mond und zurück - Omega Speedmaster Racing 326.30.40.50.01.001: Hallo liebes Forum, einige von euch haben vielleicht meine Uhrenvorstellung der Rolex Datejust 126200 verfolgt. Dort habe ich bereits angedeutet...
[Suche] Omega Seamaster 300 41mm Master Co-Axial in TITAN: Hallo Forianer, ich suche die klassische SEAMASTER 300MASTER CO‑AXIAL CHRONOMETER 41 MM in der Version Titan mit Titanband, also blau. Sie hat...
Omega Speedmaster Moonphase 44,25 mm - Stahlband einzeln verfügbar?: Der "Omega Speedmaster Moonwatch Co‑Axial Master Chronometer Moonphase Chronograph 44,25 mm" ist in einer Variante mit Stahlband erhältlich...
[Suche] Omega Planet Ocean, 43,5 mm, blau: Hallo, ich interessiere mich für eine Omega Planet Ocean in 43,5 mm, blaues Zifferblatt. Referenz ist 215.30.44.21.03.001 (Link zur...
Oben