Auf Umwegen zu Ward? + : : C60 Trident Bronze Ombré COSC Limited Edition "Mark III" C60-42ADC3-B0KK0-HK

Diskutiere Auf Umwegen zu Ward? + : : C60 Trident Bronze Ombré COSC Limited Edition "Mark III" C60-42ADC3-B0KK0-HK im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, gerade im Urlaub richtig angekommen, das eine oder andere Fischbrötchen verdrückt, habe ich meine Uhr abgenommen um den Dreck und...
Markusss

Markusss

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2021
Beiträge
1
Hallo zusammen,

gerade im Urlaub richtig angekommen, das eine oder andere Fischbrötchen verdrückt, habe ich meine Uhr abgenommen um den Dreck und Grünspan der letzten Tage abzuwischen. In das Wischen und Trockenreiben vertieft, hat mich die Lust nach einer kleinen und ersten Uhrvorstellung erfasst. Von Zeit zu Zeit habe ich meine hellen Momente, seht es mir trotzdem nach, wenn ich etwas eingerostet bin.

Rückblick, Frühjahr 2020:
Beim abendlichen Bier zeigt er mir sein Handy.

Nachbar: Hier, schau mal die Omega Moonwatch. (Dazwischen ein Nippen am Bier). Handaufzug, Saphir Boden, kein Rotor - deshalb ist die Mechanik schön sichtbar.

Ich: Hübsch, Omega - schon gehört. Wie viel?

Nachbar: Irgendwas um die 6000. Ihr habt doch keine Kinder, wie wärs? Trifft doch keinen Armen.

Ich: Noch Du Scherzkeks, ich lege mein Geld lieber in wertstabileres an. Alte Autos zum Beispiel, da mach ich mir keine falschen Hoffnungen, dass aus der Kohle noch was wird.


Frühjahr 2021:
Die Suche nach einer passenden mechanischen Uhr hat mich nicht losgelassen. Verstohlen klicke ich mich durchs Netz Lande auf der Omega Seite. Die bessere Hälfte hat doch mal was von einer Lady Matic erzählt. „Preis anzeigen“ Button. Soso, 67000 für das gute Stück. Wann war nochmal das letzte Mal, dass ich mich zwischen Dachsanierung und einer Uhr entscheiden musste? Zwischen einigen Touren über verschiedenste Herstellerseiten und den Uhrvorstellungen im Forum ist mir folgendes in positiver Erinnerung geblieben

- die Zenith El Primero 1969 mit nachträglich mattierten Gliedern. Traumhafte Uhr, leider neu nicht mehr zu bekommen und etwas, das ich mir für einen großen Anlass aufhebe.

- die softe Tudor Pelagos, ein eher tooliger Diver, da ich auf Werkzeug stehe, ging das in die richtige Richtung.

- diverse andere Diver inklusive der Oris Divers Sixty-Five mit Lünette und Gliedern aus Bronze.

Nach unzähligen Ausflügen, online wie offline, war ich von dem Thema Uhren schon so genervt, dass mir die Lust gänzlich vergangen war. Ich erwischte mich das eine oder andere Mal dabei, meinen Nachbarn leise für sein Interesse an Uhren zu verfluchen. Zu vielseitig war das Angebot, zu unzählig die spezifischen Merkmale der jeweiligen Uhren.

Gleichzeitig immer die Frage im Hinterkopf: „Wo bekomme ich vernünftige Qualität, zu einem realistischen Preis? Eine Uhr, die ich im Alltag ohne Rücksicht auf Verluste beim Arbeiten oder Schrauben trage?“ Ein bisschen Understatement wäre auch nicht schlecht, dass mich nicht jeder auf das neue Teil anspricht.

Die Oris Divers Sixty-Five ging da definitiv in die richtige Richtung. Es überwiegte inzwischen aber schon die Frustration darüber, wie tief ich mich selbst in eine praktisch ausweglose Kaufsituation bringen konnte. Kurz davor, den Abzug (linke Maustaste) zu drücken, sah ich noch ein Video von irgendeinem Typen, der etwas über „Chris Ward“ und „bezel action“ faselte. Es war inzwischen Montag, 1:00 Uhr in der Nacht. Bekanntlich die beste Zeit der Woche für gut durchdachte Käufe. Kurz im Netz nach diesem Chris gesucht, aber nicht viel Handfestes gefunden. Dennoch auf der Website den Warenkorb bemüht, hier noch ein Coupon, da noch eine Frage, dort noch ein Klick – Limited Edition, was auch immer. Danach war erst einmal Ruhe, in Gedanken hatte ich das Geld abgehakt und schon einen Chris in UK im Kopf, der mit meinen Kröten in See sticht. Natürlich ohne mir davor noch ein Päckchen auf den Weg zu bringen. Die Erfahrungen einiger Käufer mit unzuverlässigem CW Support oder verspäteten Lieferungen tat ihr übriges.

Wenige Tage später und noch vor dem eigentlichen Liefertermin hatte ich schon ein Päckchen aus UK auf dem Tisch liegen. Beim Auspacken ist mir das relativ hohe Gewicht (ohne Armband) aufgefallen. Die Farbe lag ohne Patina irgendwo zwischen Gelb- und Rosegold und war mir etwas zu schmuck. Das Thema hat sich durch flächige Oxidation nach wenigen Tagen von selbst gelöst. Interessant ist dabei, dass die Kanten des „light catcher“ Gehäuses (siehe Marketing) weniger Patina ansetzen und sich damit selbst schön hervorheben. Dass ich eine niedrige zweistellige Seriennummer bekommen habe, zeigt mir, dass außer mir scheinbar wenige Montag früh auf Uhrenjagd sind.

Warum ist es nun gerade diese Uhr geworden? CW hat mich mit ein paar technischen Details geködert, die ich in dieser Kombination zu vergleichbarem Preis nicht gesehen habe. Dazu gehörte die satt einrastende Keramiklünette mit Lume auf allen Markierungen. Das Bronze Gehäuse und die Chronometer Zertifizierung. Die Limitierungen sind m.E. Marketing, da es schon zwei Vorgänger mit verspielteren Zeigern von CW gibt.

Viele Worte, bisher aber wenig Infos zum eigentlichen Neuzugang:

Name, den ich mir nie merken werde: C60 Trident Bronze Ombré COSC Limited Edition - als Zusatz könnte man vermutlich noch „Mark III“ anhängen.​

Rufname: Ward – funktioniert bisher, ist schließlich (noch) die erste von CW.​

DSC05211.JPG

DSC05213.JPG

DSC05215.JPG

Technische Daten, vgl. CW Website:
  • Ref. C60-42ADC3-B0KK0-HK
  • Modell C60
  • Größe 42mm
  • Ziffernblatt Brown Ombré
  • Gehäusematerial Bronze
  • Gehäusefarbe Bronze
  • Lünettenfarbe Schwarz matt
  • Höhe 13.4mm
  • Lug-to-Lug 49.3mm
  • Gewicht ohne Armband 95g
  • Gewicht mit Armband 120g
  • Wasserdichtigkeit 60 ATM (600m)
  • Uhrwerk Sellita SW200 COSC
  • Gangreserve 38h
  • Anzahl Steine 26
  • Komplikationen Datum
  • Frequenz 28,800 p/hr (4Hz)
  • Ganggenauigkeit -4/+6 sec p/day
  • Lume SLN X1 GL C1
  • Breite Armband 22mm
  • Material Armband Gummi (Hybrid)
  • Farbe Armband Schwarz
DSC05189.JPG

„Features“:
  • Limitiert auf 500 Stück
  • Swiss made
  • 26 Steine Automatik Chronometer
  • 38h Gangreserve
  • Verzierter Rotor
  • Gebürstetes C5191 (CuSn6) Bronze Gehäuse
  • Anti-shock System
  • Verschraubte Krone mit Prägung
  • Verschraubter gravierter Boden mit individueller Seriennummer
  • Gegen den Uhrzeigersinn drehbare Lünette, Zirkonoxid-Keramik
  • Sekundenstopp (Hacking seconds)
  • Datumsanzeige auf 3 Uhr
  • Polierte Indizes
  • Sandgestrahlte, polierte Zeiger
  • Dreizack Gegengewicht am Sekundenzeiger
  • Super-LumiNova® Grade X1 GL C1 auf Zeigern, Indizes und Lünette
  • Hybrid Armband aus Cordura® und Gummi mit Gravierter Bronze Schnalle
  • Umweltfreundliche Box und Handbuch
DSC05208_bearb.JPG

DSC05239_crop.jpg

DSC05223.JPG

Zum Abschluss kann ich sagen, dass ich mit Verarbeitungsqualität und Service von CW zufrieden bin. Fehlendes Prestige einer noch recht jungen Marke machen sie meiner Meinung nach durch Bemühungen bei Kundenbindung (Loupe Magazin, unkonventionelle Uhrenvorstellungen, etc.) wett. Im Alltag lässt sich die Uhr bisher besser an als erwartet. Zwar schützt auch ein Edelstahl Boden nicht vor etwas Grünspan am Handgelenk, ansonsten bleiben Unzulänglichkeiten aufgrund der Materialwahl aus. Ausschließlich in den Nuten der Krone setzt sich Grünspan ab, der mit einer Bürste oder Zahnstocher entfernt werden kann.

In diesem Sinne wünsche ich Euch nur eine halbe Handbreit Grünspan unter der Uhr. Für mich wird es sicher nicht die letzte aus Bronze gewesen sein.
 
Mickey

Mickey

Moderator
Dabei seit
10.03.2012
Beiträge
5.416
Ort
Wien
Gute Wahl. CW ist verarbeitungsmäßig über jeden Zweifel erhaben. Und das Modell ist auch sehr hübsch.
 
Thema:

Auf Umwegen zu Ward? + : : C60 Trident Bronze Ombré COSC Limited Edition "Mark III" C60-42ADC3-B0KK0-HK

Auf Umwegen zu Ward? + : : C60 Trident Bronze Ombré COSC Limited Edition "Mark III" C60-42ADC3-B0KK0-HK - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Christopher Ward C60 Bronze Ombré Green: Eine neue Version der C60 Limitiert 500 Stück 42mm / Sellita SW200 COSC 1.195,- € Bildquelle und mehr Infos: C60 Bronze Ombré Green COSC...
[Erledigt] Christopher Ward C60 Trident Ombre COSC Limited Edition: Hier gibt es eine Christopher Ward C60 Trident Ombre COSC Limited Edition Limitiert auf 300 Stück weltweit und ausverkauft. Mit der Ombre Technik...
Bronzene Weihnachten. Mit der ORIS Divers Sixty-Five Bicolor: Nachdem ich alle meine guten Vorsätze am ersten Tag des Jahres tatsächlich eingehalten habe, runde ich den Abend produktiv ab und schreibe endlich...
[Erledigt] Christopher Ward C60 Trident Pro 600 Bronze Full-Set mit langer Restgarantie: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Christopher Ward C60 Trident Pro 600 Bronze" Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Christopher Ward - C60 Trident Bronze Pro 600: Moin Moin Gemeinde! Heute gibt es meine dritte Uhrvorstellung. Gekauft habe ich den Zeitmesser bereits vor über einem Jahr im Juni 2018. Für...
Oben