Kaufberatung Auf der verzweifelten Suche nach einer Dresswatch. Bitte um Entscheidungshilfe...

Diskutiere Auf der verzweifelten Suche nach einer Dresswatch. Bitte um Entscheidungshilfe... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute, neben meiner PO brauche ich als Abwechslung noch eine Dresswatch mit weissem Ziffernblatt. Nomos oder Stowa sind in der engeren...
Tissot1853

Tissot1853

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2010
Beiträge
90
Ort
Wolfsburg
Hallo Leute,

neben meiner PO brauche ich als Abwechslung noch eine Dresswatch mit weissem Ziffernblatt. Nomos oder Stowa sind in der engeren Wahl.
Ich kann mich aber nicht enscheiden welche er werden soll. Es ist so verdammt schwierig!!! Leider kann ich mir eine Stowa beim Konzi nicht umschnallen.

Diese hier stehen zu Auswahl: (Preis sollte keine Rolle spielen,Datum muss dabei sein)
Was sind eure Meinungen bzw. Erfahrungen mit diesen Uhren?
Vielleicht sogar bessere (schönere) Alternativen????
Danke im Voraus.
Christian.
 

Anhänge

mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.120
Vor allen Dingen die Größe der Uhren würde ich im Auge behalten. Ein 40mm Gehäuse mit 20mm Band wirkt bei ansonsten gleicher Optik schon anders als ein 36-37mm Gehäuse mit z.B. 18er Band.
 
hasenmann

hasenmann

Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Hallo.

Ich persönlich würde die Nomos nehmen. Zum einen liegt es am Aussehen und zum anderen spielt sie mindestens eine Liga höher als Stowa.

Gruss hasenmann
 
ulfmande

ulfmande

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
48
Ort
Donau-Ries
Die Nomos finde ich besser und das mit der Liga sehe ich ähnlich.
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.239
Ort
HH
Wenn der Preis keine Rolle spielt:

Rainer
 
jo203

jo203

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
111
Ort
Rhein-Main
Auch meine Empfehlung lautet Nomos. :super:
Spielen mit dem eigenen Werk einfach eine Liga höher und tragen sich klasse. Seit ich Nomos trage will ich kaum noch was anderes am Arm haben.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
9.811
Ort
Marburg
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.083
Die Mühle Glashütte Antaria wäre evtl. auch etwas für dich. Sie ist mit weißem ZB erhältlich und hat Zentralsekunde und Datum. Es gibt auch eine Variante mit kleiner Sekunde.
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Wenn Geld keine absolute Rolle spielt würde ich bei Nomos und Stowa ungeschaut zu Nomos greifen. Was außer das man eventuell die Marke Nomos nicht mag spricht denn dann noch für Stowa 8-)

Wenn noch mehr Geld zur Verfügung steht würde ich mir vielleicht noch die Dresswatches von JLC anschauen. In der "Patek-Preisklasse" gibt es sicher auch noch einige schöne Modelle aber da kenn ich mich zuwenig aus.

Gruß
santiago
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.847
Ort
Büdelsdorf
Ich finde die Stowa Antea tatsächlich hübscher als die Nomos :super:

Mit einer Nomos machst Du sicher auch alles richtig. Habe bis dato noch nix Negatives über die Produkte gehört.

Mein Favorit wäre aber die hier:
Ebel Herren-Armbanduhr CLASSIC WAVE Analog Automatik 9120F41-36225: Ebel: Amazon.de: Uhren

Mir gefällt die EBEL-Form unheimlich gut - und qualitativ sind die wohl so richtig weit vorn...

Vielleicht wäre auch die Oris Artix Date etwas für Dich:
Oris - Artix Date 73376424051LS - uhrinstinkt.de

Auch eine bildschöne, sehr wertige Uhr...

Viele Grüße
Malte
 
BoPo

BoPo

Dabei seit
01.09.2010
Beiträge
122
Ort
Ellerau
Moin, evtl. solltest Du noch berücksichtigen, dass das Ziffernblatt der ANTEA 390 nicht wirklich weiss ist.

Auf den Bildern wirkt es zwar so, in wirklichkeit ist es aber eher silbercreme, je nach Lichteinfall.

CIMG1515.jpg

Aber auch so ist es für mich eine wunderschöne, zeitlose Uhr, die sich gut im Büro tragen lässt.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Entscheidung.

LG BoPO
 
Flötenschniedel

Flötenschniedel

Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
611
Ort
Badnerland
Hallo.

Ich persönlich würde die Nomos nehmen. Zum einen liegt es am Aussehen und zum anderen spielt sie mindestens eine Liga höher als Stowa.

Gruss hasenmann
Ich würde eher die Stowa bevorzugen. Dass GH in einer anderen Liga spielt finde ich überhaupt nicht - vom Preis und Image mal abgesehen.
Bei der Nomos bezahlst du einen Haufen Geld für den Namen, Manufakturwerk hin oder her.
Letztendlich tickt in beiden das Peseux 7001.
Außerdem ist Stowa das Original, was dieses Bauhausdesign angeht. Hast du schon beide anprobiert? Die Nomos ist mit ihren 35mm etwas klein für meinen Geschmack, dagegen ist die Stowa schon ein "Klopper" mit dem 4mm größeren Durchmesser.
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Stowa ist sicherlich eine gute Wahl. Tolle Qualität zu einem -wie ich finde - ordentlichem Preis-Leistungsverhältnis. Auch vermittelt - die allerdings gekaufte Geschichte- einen gewissen Flair.

Wenn Du die Marine-Modelle schöner findest, geht sowieso nichts an Stowa vorbei, weil eine solche Uhr bei Nomos nicht im Programm ist. Für mich ist das die schönste Marine-Uhr.

Wenn Du eher zum Antea-Tangente-Tangomat Bauhausdesign tangierst würde ich - wenn es Dir auf's Geld nicht ankommt zur Nomos raten. Von der Verarbeitung her sind meines Erachtens beide Marken auf gleichem Niveau. Allerdings tickt in der Nomos ein tolles und sehr schönes Manufakturwerk. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, wenn man das bedenkt, auch sensationell. Mir fällt außer den Japanern kein Hersteller ein, wo man eigene Werke für diesen Preis bekommt.

Flötenschniedel :
Da liegst Du aber voll daneben. Nomos verbaut schon seit fast 10 Jahren nur noch eigene Kalbiber. In den Anfangsjahren haben die auf das Pesseux 7001 zurück gegriffen. Das ist aber schon lange passè. Deswegen verstehe ich die Aussage "letztendlich tickt in beiden das Pesseux 7001" nicht, schon gar nicht im Zusammenhang mit Deinem vorherigen Satz, wo Du von Manufakturwerk sprichst.
 
hasenmann

hasenmann

Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Flötenschniedel :
Da liegst Du aber voll daneben. Nomos verbaut schon seit fast 10 Jahren nur noch eigene Kalbiber. In den Anfangsjahren haben die auf das Pesseux 7001 zurück gegriffen. Das ist aber schon lange passè. Deswegen verstehe ich die Aussage "letztendlich tickt in beiden das Pesseux 7001" nicht, schon gar nicht im Zusammenhang mit Deinem vorherigen Satz, wo Du von Manufakturwerk sprichst.
Dem kann ich nur beipflichten und deshalb MINDESTENS eine Liga höher. War selber schon bei Nomos im Werk.

Und Flötenschniedel--> die einzigen aus Glashütte die ich mir persönlich nie kaufen würde, sind die Quarz Ticker von Bruno Söhnle (da geb ich dir vom Preis / Leistung voll recht), aber auf alle anderen: Lange Söhne / Mühle / Glashütte Original / Nomos / Union trifft das so nicht zu.

Gruss hasenmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Flötenschniedel

Flötenschniedel

Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
611
Ort
Badnerland
Dem kann ich nur beipflichten und deshalb MINDESTENS eine Liga höher. War selber schon bei Nomos im Werk.

Und Flötenschniedel--> die einzigen aus Glashütte die ich mir persönlich nie kaufen würde, sind die Quarz Ticker von Bruno Söhnle (da geb ich dir vom Preis / Leistung voll recht), aber auf alle anderen: Lange Söhne / Mühle / Glashütte Original / Nomos / Union trifft das so nicht zu.

Gruss hasenmann
Ihr habt ja recht - Irrtum meinerseits, was das Werk angeht! Ich hatte das Peseux noch im Hinterkopf, als die Tangente für mich mal interessant war.
@hasenmann: Was Bruno Söhnle Quarzer angeht, bin ich da voll bei dir! Dennoch finde ich den Preisunterschied gerade bei der Nomos nicht gerechtfertigt. Und wenn schon verglichen wird, ist auch klar, daß Lange & Söhne auch wieder eine andere Liga als die Nomos ist..
Es ist ja letztendlich eine Geschmacksfrage. Ich würde aber auch unter Berücksichtigung der "Werkskorrektur" noch immer die Stowa vorziehen.
 
Rocki

Rocki

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
272
Ich rate zut Nomos Tangente Sport Datum. Sie ist nicht nur mit 36,5 mm etwas größer als die kleine Nomos-Schwester. Sie hat dezente Leuchzeiger und Idexe, ist also im Dunkeln gut ablesbar, hat 100 m WD statt 30 und ein um 1 mm dickeres Lederband.

Gruß Rocki
 
hasenmann

hasenmann

Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Ihr habt ja recht - Irrtum meinerseits, was das Werk angeht! Ich hatte das Peseux noch im Hinterkopf, als die Tangente für mich mal interessant war.
@hasenmann: Was Bruno Söhnle Quarzer angeht, bin ich da voll bei dir! Dennoch finde ich den Preisunterschied gerade bei der Nomos nicht gerechtfertigt. Und wenn schon verglichen wird, ist auch klar, daß Lange & Söhne auch wieder eine andere Liga als die Nomos ist..
Es ist ja letztendlich eine Geschmacksfrage. Ich würde aber auch unter Berücksichtigung der "Werkskorrektur" noch immer die Stowa vorziehen.
Geht schon in Ordnung Flötenschniedel. Sicher ist Lange Söhne einige Ligen von der Diskussion entfernt, aber ich habe deine Aussage als allgemeine Meinung (von dir), zu Glashütter Uhren aufgefasst.
Und die Stowa ist auf alle Fälle auch ne geile Uhr, aber in anbetracht der Tatsache, dass Nomos eben kein "Einschaller" ist und für Manufakturverhältnisse durchaus noch im angemessenen Preisrahmen verkauft, stimme ich in dem Fall zu 100 Prozent auf Nomos. Letztendlich hat jeder seinen Geschmack und seine eigenen Erfahrungen.

Gruss hasenmann
 
Flötenschniedel

Flötenschniedel

Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
611
Ort
Badnerland
Basst scho, wie man bei uns sagt! :super:
Klar ist das eine Geschmacksfrage und meine Meinung hatte sich ausschließlich auf die Nomos bezogen, nicht auf Glashütte generell!
Und wie schon erwähnt, wäre mir die Nomos zu klein...
 
Thema:

Auf der verzweifelten Suche nach einer Dresswatch. Bitte um Entscheidungshilfe...

Auf der verzweifelten Suche nach einer Dresswatch. Bitte um Entscheidungshilfe... - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Verzweifelter Versuch sich auf 3 Uhren zu beschränken

    Kaufberatung Verzweifelter Versuch sich auf 3 Uhren zu beschränken: Hallo liebe Mitverrückte! Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und ich drehe mich gedanklich im Kreis. Daher möchte ich meine...
  • Seiko, Kratzer im Gehäuse und am Glas - ich bin verzweifelt...

    Seiko, Kratzer im Gehäuse und am Glas - ich bin verzweifelt...: Ich habe an meiner 7T34-7A10 von 1992 gerade Kratzer entdeckt. Ich könnte ko...n.... :motz: Die Uhr hat fast 400,- DM gekostet! Was soll ich nur...
  • Verzweifelte Uhrensuche - orangener Ring

    Verzweifelte Uhrensuche - orangener Ring: Hallo ins Forum, ich habe letztens im TV einen beiläufigen Blick auf eine Uhr erhascht, der eine alte Erinnerung an eine „Haben-wollen“-Uhr...
  • Kaufberatung Kompakte GMT mit (Taucher-)Lünette verzweifelt gesucht

    Kaufberatung Kompakte GMT mit (Taucher-)Lünette verzweifelt gesucht: Hallo zusammen, ich würde gerne die beiden Themen "GMT" + "Diver" mit einer Uhr erschlagen, hab tatsächlich auch für beide Szenarien mehr oder...
  • verzweifelte Suche nach einer Uhr

    verzweifelte Suche nach einer Uhr: Hallo liebe Uhrzeit Community, ich habe gestern bei einer Person eine Uhr gesehen, welche ich unbedingt finden möchte. (Kaufpflicht :D )...
  • Ähnliche Themen

    Oben