Auf den Käpt´n kommt es an oder Rado Captain Cook 1962 Limited Edition (2017), Ref. R32500305

Diskutiere Auf den Käpt´n kommt es an oder Rado Captain Cook 1962 Limited Edition (2017), Ref. R32500305 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Werte Mitforenten, inzwischen ist ja mein Prozedere dem Einen oder Anderen hier schon geläufig: alle von mir erworbenen Uhren unterziehe ich...

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
Werte Mitforenten,

inzwischen ist ja mein Prozedere dem Einen oder Anderen hier schon geläufig: alle von mir erworbenen Uhren unterziehe ich einer drei Monate währenden Eintragezeit, um mögliche Fehler oder Probleme festzustellen und eine Aussage über die Gangwerte machen zu können. Danach folgt dann meine Vorstellung der Uhr. Üblicherweise halte ich mich an die Reihenfolge des Zuganges bei mir, aber nachdem ich kürzlich mit der Longines Master Collection Annual Calendar und der Longines 1832 Moonphase schon zwei Ausnahmen machte, habe ich die im Folgenden vorzustellende Uhr (die eigentlich erst im Jahre 2021 drangekommen wäre) vorgezogen.

Heute möchte ich Euch meine Rado Captain Cook 1962 in der limitierten Auflage aus dem Jahr 2017 vorstellen. Die Angabe des Jahres ist nicht ganz unwichtig, denn inzwischen hat Rado die Limited Edition erneut aufgelegt (mit einer anderen Blattfarbe) und so wird dann eine Unterscheidung möglich. Wie fand nun die CC den Weg in meine Sammlung? Ich habe es ja nicht so mit den Taucheruhren und dann hat dieses Stück auch noch ein Powermaticwerk unter der Haube, igitt:D Davon wollte ich mich ja eigentlich fern halten. Allerdings hatte ich ja bereits in meinen beiden Hamilton-Chronos weiterentwickelte ETA-Werke und mit der Longines Master Collection Annual Calendar eine weitere Uhr in Planung, deren Werk auf der Weiterentwicklung des ETA 2892 basierte. Somit war es im Grunde naheliegend, trotz allem auch zumindest einen Vertreter der Powermaticreihe in die Sammlung aufzunehmen. Und, da ich bislang auch nur eine einzige Taucheruhr, die Mido Ocean Star Captain IV, in der Sammlung hatte, durfte noch eine weitere Taucheruhr bei mir einziehen. Meine Wahl fiel dabei auf die Captain Cook in der limitierten Auflage, die zudem noch 2 weitere Neuerungen für die Sammlung mit sich brachte: sie war meine erste Rado und meine erste Uhr mit einer Keramiklünette (die Ocean Star hat ein Aluminiuminlay). Dazu kam: bislang hatte ich auch noch kein limitiertes Uhrenmodell in der Sammlung: eines von 1.962 Stücken weiltweit zu besitzen, schien mir doch recht exklusiv zu sein;-) Außerdem kommt sie recht dressig daher und meine Devise lautet: wenn schon Diver, dann wenigstens nicht toolig. Warum nun die Captain Cook in der LE? Weil seinerzeit die Captain Cook daneben nur in der für mich untragbaren Größe von 45 mm verfügbar war. Da kamen mir die 37 mm der Limited Edition deutlich angenehmer daher. Außerdem habe ich ja Mädchenhandgelenke und da sollte doch so eine kleine Uhr recht gut passen.

Da mein Longines-Konzi auch Rado führt, habe ich sie dort gesehen, anprobiert und mitgenommen. Die Tatsache, daß die CC am Lederband daherkam, hat mich keineswegs gestört. So gab es einen weiteren Kontrastpunkt zur Mido. Weiterhin sehen meine Uhren Wasser sowieso nur aus der Ferne und außerdem mag ich Lederbänder sehr; sie tragen sich einfach am bequemsten. Inzwischen gibt es zwar auch Stahlbänder zur Uhr und ich habe kurz mit dem Gedanken gespielt, ihr das BoR der aktuellen Serienversion zu spendieren. Das habe ich aber inzwischen verworfen, da noch ein weiterer Diver mit Stahlband in Planung ist. Vom Werk bin ich inzwischen durchaus angetan: das Powermatic läuft sehr genau und auch die Taklung mit 3 Hertz stört mich nicht mehr. Im Gegenteil: zu so einer vintageinspirierten Uhr passen die 21.600 Halbschwingungen pro Stunde sehr gut.

Rado ist unter Uhrenfreunden für seine Innovationen im Bereich der Gehäusematerialien bekannt und hat heute eine ganze Reihe von Uhren mit Gehäusen aus Keramik im Programm. Im Jahr 1962 erfolgte der erste Schritt in diese Richtung: Rado präsentierte die erste kratzfeste Uhr - die DiaStar. Im selben Jahr lancierte das Unternehmen jedoch mit der Rado Captain Cook MK1 noch ein weiteres, kaum weniger bemerkenswertes Uhrenmodell, das nach dem großen Seefahrer, Kartographen und Entdecker James Cook benannt wurde. Captain Cook hatte im 18. Jahrhundert auf seinen Reisen nicht nur Tausende Kilometer Küste im Pazifik kartografiert, sondern zudem erhebliche Fortschritte bei der Bekämpfung von Skorbut erzielt. Die Krankheit galt als Geißel der Seefahrer und hatte bis dahin auf langen Übersee-Expeditionen regelmäßig zahlreiche Opfer unter den Schiffsbesatzungen gefordert. Die Cook gewidmete Taucheruhr war zwischenzeitlich etwas in Vergessenheit geraten und bis vor einigen Jahren selbst unter Sammlern deutlich weniger bekannt als beispielsweise die DiaStar. Das lag allerdings keinesfalls an ihren Leistungsparametern, sondern dürfte wohl vielmehr der vergleichsweise geringen Produktionsmenge geschuldet sein. Bis einschließlich 1968 kamen insgesamt nur 8.000 Stück auf den Markt, dann wurde die Fertigung eingestellt. Die Edition zeichnete sich durch eine robuste Bauweise und eine Wasserdichtigkeit von bis zu 22 Bar oder 220 Metern aus, die zur damaligen Zeit auch im Taucheruhrensegment noch keineswegs selbstverständlich war. Dabei maß die ursprüngliche CC putzige 35,5 mm. 2017 schließlich wurde die Modellreihe zu neuem Leben erweckt und bei der Limited Edition das Gehäuse moderat auf gut tragbare 37,3 mm vergrößert. Auf die beim Original vorhandene Datumslupe wurde verzichtet und die Wasserdichtigkeit auf 100 bar reduziert, was für den Alltagsgebrauch aber vollkommen ausreichen sollte. Außerdem erhielt die Neuauflage der Uhr statt eines Plexiglases Saphirglas. Zeitgleich erschien das Modell noch in einem 45 mm messenden Gehäuse. 2019 schließlich schob Rado dann, von Vielen sehnlich erwartet, noch eine Zwischengröße mit 42 mm nach. Diese dürfte wohl die beliebteste Variante sein. Ebenfalls 2019 erschien eine weitere Limited Edition der 1962, wieder in 37,3 mm und auch, wie schon 2017, wieder auf 1.962 Stück limitiert.

Wer etwas mehr zur Geschichte der Captain Cook nachlesen möchte und gleichzeitig bessere Bilder anschauen möchte, als ich sie liefern kann, dem sei an dieser Stelle der Artikel von Hodinkee zur Rado empfohlen:
The Value Proposition: Rado HyperChrome Captain Cook Limited Edition - HODINKEE

Hier nun mein Exemplar der CC an meinem Arm:
IMG_7435.jpg
Das braune Zifferblatt mit Sonnenschliff wirkt edel und sieht super aus.
IMG_7436.jpg
Sie ist zwar klein, paßt aber ganz ausgezeichnet an mein Ärmchen. Das gewölbte Saphirglas und die nach innen geneigte Lünette geben der Uhr ihren ganz besonderen Charakter. Übrigens ist die CC ein echtes Leichtgewicht: knapp 60 Gramm inklusive Band und Schließe!

Die technischen Daten:
Gehäuse: Edelstahl poliert, 37,3 mm Durchmesser, Höhe 11,1 mm, beidseitig entspiegeltes Saphirglas, geschraubter Edelstahlboden, Drehlünette mit Keramikinlay, Krone nicht verschraubt
Zifferblatt: braun mit Sonnenschliff, mit Leuchtzeigern und Indizes mit Leuchtmasse
Armband: Leder, Bandanstoß 19 mm, Dornschließe
Werk: ETA C07.611, 80 h Gangreserve, Automatik, 25 Steine, beidseitig aufziehend, 21.600 Halbschwingungen/h
Wasserdichtigkeit: 10 bar (100 m)
Funktionen: Datum, einseitig drehbare Lünette mit 120 Klicks
Listenpreis (Stand 2018): EUR 1.820

Das ETA C07.611 alias "Powermatic" ist eine Weiterentwicklung des altbekannten ETA 2824. Dabei wurde das Federhaus vergrößert, das gesamte Räderwerk überarbeitet, die Taktung von 4 Hertz auf 3 Hertz reduziert und die Hemmung auf ein rückenloses System verändert. Die Gangreserve stieg dabei von 38 h auf 80 h. Die meisten dieser Werke laufen von Hause aus sehr genau, wenn auch häufig leicht im Minus. Bei der Genauigkeit bildet das Werk meiner CC keine Ausnahme, aber zum Glück läuft sie im Plus: zwischen 3 und 4 Sekunden Vorgang pro Tag. Ein Wert, mit dem ich sehr zufrieden bin! Die Captain Cook ist fortan ein fester Bestandteil meiner Sammlung und ein, wie ich finde, sehr gelungener, vintageinspirierter und dressiger Diver. Der Kollege @Townes hatte in seiner Vorstellung die nur aufgedruckten Indizes bemängelt. Grundsätzlich wäre das auch nach meiner Ansicht in dieser Preisklasse nicht mehr angemessen, aber die CC orientiert sich am historischen Vorbild und da geht das dann in Ordnung.

Hier noch die restlichen Bilder:
IMG_7421.jpg

IMG_7422.jpg

IMG_7424.jpg

IMG_7425.jpg

IMG_7427.jpg

IMG_7428.jpg

IMG_7431.jpg
Nettes Detail: der bewegliche Anker auf dem Blatt, ein typisches Rado-Gimmick!

IMG_7432.jpg

IMG_7433.jpg
Auch die Krone ziert ein Anker.

IMG_7434.jpg
Ebenfalls typisch Rado: das Seepferdchen. Hier auf dem Stahlboden der Captain Cook abgebildet.

Zum Abschluss noch 2 Nightshots:
IMG_7437.jpg
Die Lume ist kräftig und hält auch lange genug durch.
IMG_0002.JPG

Hier noch der Link zu einem Review der CC von GreatAffordableWatches bei YouTube:

Und zu guter Letzt, wie üblich, noch die Links zu meinen übrigen Vorstellungen:
Der 40. Geburtstag oder Longines Conquest Classic Moonphase, Ref. L2.798.4.52.6
Die Jagd nach dem verlorenen Flieger oder Hamilton Khaki X-Patrol, Ref. H76556131
Die Weltzeituhr oder Hamilton Jazzmaster GMT Auto, Ref. H32695131
Die Genaue oder Tissot T-Classic T-Tempo COSC Chronometer, Ref. T060.407.11.051.00
Der Techno-Dresser oder Longines Master Collection Retrograde Moonphase,Ref.L2.738.4.51.7
Ein Uhrenmarathon oder Tissot Le Locle Réserve de Marche, Ref. T006.424.16.053.00
Variation in Tag und Datum oder Certina DS-1 Day-Date, Ref. C006.430.11.051.00
Einen Taucher braucht die Sammlung oder Mido Ocean Star Captain IV, Ref. M011.430.11.051.02
Die Deutsche oder Union Glashütte Belisar Großdatum, Ref. D002.426.16.087.00
Inspiration und Eleganz oder Hamilton intra-matic, Ref. H38455751
Die Rarität oder Longines Admiral Chronograph GMT, Ref. L3.670.4.56.6
Nicht Fisch, nicht Fleisch oder Certina DS-4 Small Second, Ref. C022.428.11.051.00
Außerplanmäßig, die Erste oder Longines Master Collection Annual Calendar, Ref. L2.910.4.78.3
Außerplanmäßig, die Zweite oder Longines 1832 Moonphase, Ref. L4.826.4.92.2
Mächtig gewaltig oder Hamilton Pan-Europ Auto Chrono, Ref. H35756735

Viel Spaß beim Lesen und Euch allen, trotz Corona, ein schönes Wochenende und vor allem bleibt gesund!
 
Zuletzt bearbeitet:

DonFabrizio

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
570
Ort
Tief im Süden
Aaaah, da ist sie, die lang erwartete Vorstellung, und ich darf der erste sein!

Vielen Dank schon mal, bin sehr gespannt auf Deine Eindrücke und werde sie mit meinen, der ich auch im Besitz dieser wunderschönen LE bin, vergleichen.

Und Glückwunsch natürlich!
 

helmet

Dabei seit
25.04.2010
Beiträge
2.026
Ort
Villa Kunterbunt, OÖ
Glückwunsch zur wunderschönen CC!
Ich kann deine Begeisterung sehr gut nachempfinden, hätte dieses Modell doch auch beinahe den Weg in meine kleine Sammlung gefunden.
Leider erwiesen sich die 37,xmm als etwas zu klein für meinen Handgelenksumfang. So wurde es Ende des letzten Jahres die 42mm Version - auch im Vintagelook.
 

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
Herzlichen Dank für Eure Kommentare und die Glückwünsche!

@DonFabrizio : wie sind denn Deine Eindrücke zur CC? Ich bin sehr angetan von der Uhr und würde sie jederzeit wieder kaufen:super:
@helmet : die 42er Größe dürfte wohl für die Meisten genau die Richtige sein. Allerdings gab es diese damals noch nicht und mir paßt die 37er besser (bei 16,5 cm HGU).
@Rainbow1966 : Dann kann ich nur sagen: hau rein und hol sie Dir;-)
 

outoftime

Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
344
Ort
London
Danke für diese gelungene Vorstellung. Genau in dieser Grösse könnte ich sie mir auch vorstellen. Ich nehme an, sie wird nur schwer zu bekommen sein, aufgrund der geringen Stückzahl. Glückwunsch und viel Vergnügen mit der Uhr.
 

Mindbender23

Dabei seit
28.03.2020
Beiträge
60
Schöne Variante der Captain Cook, vielen Dank für die Vorstellung! Ergibt ja mittlerweile eine Menge unterschiedlicher Farben und außerdem noch unterschiedliche Modelle, was die Wasserdichtigkeit anbelangt. Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Auch bei den Bändern gibt es ja viele Alternativen. :hmm: Mir würde diese Vintage-Variante wahrscheinlich am besten mit einem Beads of Rice-Band gefallen, aber mit Lederband ist sie auch sehr schön.

Wie unterscheiden sich denn deine Limited Edition und die von 2019? Die haben doch beide ein braunes Blatt, oder?
 

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
5.010
Ort
Schweiz
Danke für diese hervorragend gemachte Vorstellung. Tolle Captain Cook! Rado Uhren waren und sind in jeder Beziehung ein bisschen speziell. Ich mag diese Marke sehr und halte Rado für eine der am meisten unterschätzten Uhrenfirmen überhaupt.
 

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
Auch Euch herzlichen Dank für die Kommentare und die Glückwünsche:super:

@outoftime : die 2017er LE der Captain Cook dürfte wahrscheinlich nur noch gebraucht aufzutreiben sein. Aber 2019 gab es ja eine neue limitierte Auflage.
@Mindbender23 : Die 2019er LE hat ein etwas helleres Blatt, das eher bronzefarben ist.
Beide zum Vergleich:
50BFA99B-97FC-451C-BC76-1BFE4763E9D1.jpeg4F16B457-A506-4492-9462-11B992BB67E9.jpeg
Quelle: Brogle.de
Die neue LE kommt außerdem in einem schönen Ledermäppchen mit mehreren Armbändern zum Wechseln. Allerdings kostet sie auch 300 Euro mehr. Mir gefällt aber das Blatt der 2017er besser.

@Brambilla : Stimmt, Rado fliegt ziemlich unter dem Radar und steht bei der Swatch Group im Schatten der großen Schwester Longines. Aber in den letzten Jahren haben sie einige sehr attraktive Modelle rausgebracht, die augenscheinlich auch gut ankommen.
 

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
@rvboelken : Vielen lieben Dank :super:

Der griffige Spruch „Auf den Käpt‘n kommt es an“ stammt übrigens aus dem Film „Der Experte“ mit Dieter Hallervorden und war dort einer der Wahlkampfslogans des DVP-Bürgermeisters Horst „Hotte“ Neumann:D Kleine Anekdote am Rande: als Kind vom Dorf kam man ja früher nicht oft in die Stadt. So dauerte es bis zu meinem 11. Lebensjahr, bis ich zum ersten Mal ins Kino in die Kreisstadt Marburg kam. Mein Bruder hatte im Jahre 1988 von seiner Patentante Kinokarten für die ganze Familie geschenkt bekommen und er durfte sich einen Film aussuchen. Seine Wahl fiel auf das Dschungelbuch. Zeitgleich jedoch lief im anderen Kino nebenan „Der Experte“ und obwohl ich mit Klauen und Zähnen versuchte, alleine den Hallervorden-Film zu sehen, wurde ich vom Rest der Familie zum Dschungelbuch gezwungen. Ein echtes Trauma und der Grund, warum ich mir den seit damals nie wieder angeschaut hatte. So mußte ich noch gute 2 Jahre warten, bis ich „Der Experte“ erstmals im TV sehen konnte. Wir bekamen seinerzeit via Antenne, wenn auch in nicht besonders guter Qualität, den DFF (Nachfolger des DDR-Fernsehens) zuhause rein und da lief der Film im Jahr 1990. Welch ein Glück und dank Videorekorder danach sogar reproduzierbar:D
 

milchreisbubi

Dabei seit
05.08.2017
Beiträge
4.060
Schöne Vorstellung René.
a020.gif

Ich habe mir das BoR des neuen Modells mal bestellt, das der Golden Horse hatte nicht gepasst. Ich bin mal gespannt wann das Teil ankommt, fürchte aber dat dauert momentan wohl etwas.
Weiterhin viel Freude an deiner Cookie.
d025.gif
 

DonFabrizio

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
570
Ort
Tief im Süden
@DonFabrizio : wie sind denn Deine Eindrücke zur CC? Ich bin sehr angetan von der Uhr und würde sie jederzeit wieder kaufen:super:

Meine Eindrücke:

Ein wirklich gelungenes Stück reproduzierter Uhrengeschichte. Weist in die 1960er Jahre zurück, Exotic, Freiheit, Abenteuer waren da en vogue, Jacques Cousteau, Hans Hass, Thor Heyerdahl mit seiner Kontiki etc. Einige Uhrenhersteller,Dugena (Tropica), Eterna und eben auch Rado mit der Captain Cook haben dieses Lebensgefühl aufgegriffen.

Hier als re-edition ganz konsequent umgesetzt, und zwar m. E erstmals in 1:1 Größe, denn der Sprung von 35 auf 37mm ist ja unerheblich. Also quasi ein Vorreiter der 1:1 Vintage re-editions, mittlerweile auch von anderen Herstellern kopiert, Seiko, Breitling mit seiner 806, die jetzt ebenfalls 1:1 re-editions herausgebracht haben.

Und der Clou der hier vorgestellten Uhr: es ist eine moderne Umsetzung des alten Themas, mit Keramiklünette, Safir und neuzeitlich perfekter Verarbeitung. Das ist quasi so, als ob VW den alten Käfer 1:1 nach aktuellen Standarts neu auflegen würde. Das macht für mich den besonderen Reiz der Uhr aus: es ist eben kein Nachbau der alten Uhr, sondern eine Neuinterpretation in 1:1 Größe. Das hab ich so woanders noch nie gesehen. Andere Hersteller beschränken sich ja oft auf das Aufblasen des alten Designs.

Wunderschön jedenfalls, die CC 37mm von Rado!

Eine Frage hätte ich noch: wie hat sich das Lederband nach 3 Monaten Dauerbetrieb gehalten? Ich hatte meines gleich abmontiert, da es mir recht empfindlich vorkam ...
 
Zuletzt bearbeitet:

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
@milchreisbubi und @moe1981 : Herzlichen Dank:super:

@DonFabrizio: Vielen Dank für Deine ausführlichen Eindrücke! Ich finde es ebenfalls toll, daß man sich bei der Größe nahe am historischen Vorbild orientiert hat. Und würde es begrüßen, das noch häufiger zu sehen. Als abschreckendes Gegenbeispiel kann ich meine Tissot Heritage Navigator anführen, wo das Original 36 mm mißt und die Neuauflage auf 43 mm aufgeblasen wurde:shock: Ich trage sie aber trotzdem gerne, wenn auch hier weniger mehr gewesen wäre.
 

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.276
Ort
Mittelhessen
Nachtrag zum Lederband: das ist tatsächlich sehr empfindlich. Durch die glatte Oberfläche bekommt es bei Feindberührung sehr leicht Kratzer. Einige habe ich mir schon eingefangen. Was soll‘s? Ist halt Patina;-) Dafür trägt sich das Band aber auch sehr bequem.
 
Thema:

Auf den Käpt´n kommt es an oder Rado Captain Cook 1962 Limited Edition (2017), Ref. R32500305

Auf den Käpt´n kommt es an oder Rado Captain Cook 1962 Limited Edition (2017), Ref. R32500305 - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Rado Captain Cook Ceramik: Heute zeigt Rado endlich die nächste Ausführung der Captain Cook. Wie der Name andeutet, kommt dabei - erstmals in der Reihe - Keramik fürs...
[Verkauf] Rado Captain Cook 42mm, grau/matt, R32505018, 01.763.0505.3.501: Verkaufe meine Rado Captain Cook. Das ist das einzige Modell mit matten Zeigern, was der Ablesbarkeit wirklich sehr zugute kommt. Die Uhr ist am...
Die Beinahe-Manufaktu(h)r oder Union Glashütte 1893 Johannes Dürrstein Edition Gangreserve, Ref. D007.456.16.017.00: Werte Mitforenten, wieder einmal sind 3 Monate mit einer Uhr vergangen und es wird Zeit für die Vorstellung meiner zweiten Uhr aus Glashütte. In...
Die Jubiläumsuhr, Teil 1 oder Tissot Heritage Navigator 160th Anniversary Chronometer, Ref. T078.641.16.057.00: Ein frohes neues Jahr für alle Mitforenten und herzlich willkommen zu meiner ersten Uhrenvorstellung in 2021! Während der letzten 3 Monate war...
[Erledigt] Rado Captain Cook 1962 Limited Edition - Erstauflage R32500305: Guten Tag ihr lieben UhrForianer, hier möchte ich mich von meiner schönen Alltagsuhr trennen, die mich jetzt 6 Monate begleitet hat (was ein...
Oben