Audiophil unterwegs - Kopfhörer, DAP, DAC, Smartphones, HighRes Musik

Diskutiere Audiophil unterwegs - Kopfhörer, DAP, DAC, Smartphones, HighRes Musik im Small Talk Forum im Bereich Community; Die Daten klingen jetzt nicht so prall, Android 8 und ein D/A Wandler von 2018 :hmm: Gruß Mike
TempusFugiens

TempusFugiens

Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
700
Die Daten klingen jetzt nicht so prall, Android 8 und ein D/A Wandler von 2018 :hmm:

Gruß
Mike
Na ja, sind ja im mittelpreisigen Sektor angesiedelt.
Aber nicht immer muss es high-end-preisig zugehen, um qualitativen Spaß zu haben, meine ich.
Wie gesagt, ich teste gerade noch.

Und ich weiß zudem nicht, ob die Technik in diesem Bereich soooo hörbare verbesserte Änderungen Jahr für Jahr bereitstellt. Muss man also hier Jahr für Jahr technisch updaten?

Ich denke, dass sich das Equipment für meine Bedürfnisse bisher gar nicht schlecht anhört.
Auch braucht man auf einem tragbaren Player nicht unbedingt die neueste Androidversion, bei dem iBasso kann man (zum Glück) auch ganz auf Android verzichten.
Auf dem Sony läuft Android 9 - wir haben es eben nicht mit Smartphones zu tun!
 
revvot

revvot

Dabei seit
20.05.2011
Beiträge
1.660
Ort
Siegerland
Mit dem Kauf des DX160 bin ich vollends zufrieden. Ein Drittel meiner CD‘s sind mit ausgewählten Stücken auf dem Gerät aufgenommen und unterwegs, wie zur Zeit im Wohnmobil, brauche ich meine Musik nicht missen. Einzig bei dem Kopfhörer bin ich noch nicht am Ziel angelangt.

Ein 3,5mm Klinke auf 2poliges CInch nutze ich gelegentlich um den Ibasso an die Stereoanlage anzuschließen. Unterschiede zwischen Original CD und Flac-Dateien sind dabei für mich nicht auszumachen.
 
Automatix

Automatix

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
1.552
Ort
Niederösterreich
Ich habe auch vor kurzem mit dem Gedanken gespielt mir einen Hi-Res Player anzuschaffen. In der Auswahl waren Astell&Kern und Fiio. Der im Verhältnis geringe klangliche Zugewinn steht für mich in keinem Verhältnis zum Preis. Ich habe deshalb beschlossen, mir bringt es mehr wenn ich die über 1000.- in neue Kopfhöhrer investiere.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
4.604
Ort
mitten im Pott
Ich brauche so ein Ding auch nicht, ich habe irgendeinen Fiio. Liegt alleinig auch daran, dass ich schon seit Jahren keine Musik mehr gekauft habe, ich nutze Deezer Family. Jetzt, kurz vor der nächsten Rechnung werde ich auf Hifi upgraden. Mal sehen, ob ich was hören werde?
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Bin gespannt was du sagst, @febrika3 . Ich war anfangs begeistert als Apple sagte Apple Music wird ab Juni in höherer Qualität gestreamt. Dann enttäuscht als es hieß dies ginge nur über Kabel, in höchster Qualität nur mit externer Hardware.

Dann hab ich die Airpods Max zur Seite gelegt und meine Marshall Monitor II via Kabel angeschlossen. Was soll ich sagen - ich merk keinen Unterschied.
 
expa

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.554
Ort
südlicher als süd :-)
Bin gespannt was du sagst, @febrika3 . Ich war anfangs begeistert als Apple sagte Apple Music wird ab Juni in höherer Qualität gestreamt. Dann enttäuscht als es hieß dies ginge nur über Kabel, in höchster Qualität nur mit externer Hardware.

Dann hab ich die Airpods Max zur Seite gelegt und meine Marshall Monitor II via Kabel angeschlossen. Was soll ich sagen - ich merk keinen Unterschied.

Warte ab bis Apple Music aufgepeppt wird. Geht dann nur mit Apple Hörern. Dann sollteste den Unterschied merken.

Apple Music kündigt 3D-Audio und Lossless Audio an
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Ist doch schon - wenn es dabei steht (hab natürlich drauf geachtet dass es ein Album mit dem Vermerk "Apple Digital Master" ist).

Und grade das geht ja angeblich nicht mit Apple Kopfhörern, schon gar nicht über Bluetooth 🙄
 
expa

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.554
Ort
südlicher als süd :-)
Zitat: Apple bringt 3D-Audio mit Unterstützung für Dolby Atmos zu Apple Music. Dolby Atmos ist ein revolutionäres, immersives Audioformat, das es Künstler:innen ermöglicht, Musik so abzumischen, dass der Ton aus allen Richtungen kommt. Standardmässig spielt Apple Music Dolby Atmos Titel automatisch auf allen AirPods und Beats Kopfhörern mit einem H1- oder W1-Chip ab, sowie auf den eingebauten Lautsprechern in den neuesten Versionen von iPhone, iPad und Mac.


Klingt mir wie Mehrkanalmusik und ist definitiv einen Qualitätssprung. Und mein Airpod Pro ist definitiv dabei und definitiv ohne Kabel.
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Tatsächlich... es gibt verschiedene "Labels" mit denen die Musik nun versehen wird, siehe hier: Apple Music kündigt 3D-Audio und Lossless Audio an

"Digital Master" sagt anscheinend noch nicht aus dass in höherer Qualität gestreamt wird, dies hieße dann "Lossless". Und dann gibt's auch noch "Dolby Atmos".

Na ich bin gespannt, aktuell find ich noch nix in meiner Mediathek in "lossless" (vorwiegend Heavy Metal/Hard Rock)
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
6.902
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Ich habe grad in den Einstellungen geschaut und finde diese Option nicht zur Auswahl. Könnte also sein, dass es noch nicht freigeschaltet ist 🤔

„Um Lossless Audio zu hören, können Abonnent:innen, die die neueste Version von Apple Music verwenden, die Funktion unter Einstellungen > Musik > Audioqualität aktivieren. Hier können unterschiedliche Auflösungen für verschiedene Verbindungen wie Mobilfunk, WLAN oder für den Download ausgewählt werden. Die verlustfreien Formate von Apple Music beginnen bei CD-Qualität, die 16 Bit bei 44,1 kHz (Kilohertz) beträgt und reichen bis zu 24 Bit bei 48 kHz und ist nativ auf Apple Geräten abspielbar. Für wahre Audiophile bietet Apple Music auch Hi-Resolution Lossless bis hin zu 24 Bit bei 192 kHz.“
Quelle
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Ich hatte die Auswahlmöglichkeit unter Einstellungen - Musik - Mobiles Streaming - High Quality / High Efficiency als eben diese interpretiert. Offenbar falsch, noch dazu da nicht mal beim Album "Colores" von "J Balvin" (welches Apple auf der Supportseite zeigt) der Vermerk "Lossless" aufscheint.
 
TempusFugiens

TempusFugiens

Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
700
Vielleicht auch deshalb Amazons derzeitiges 4 Monate kostenlos Ultra-HD-Angebot, um Apple zeitlich etwas zuvorzukommen.
 
expa

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.554
Ort
südlicher als süd :-)
Wer im Apple-Ökosystem ist, der wird kaum zu Amazon wechseln. Sorry, aber Apple ist wirklich gut darin das Ökosystem intern optimal zu gestalten, dass man sich mit Amazon, Spotify oder ähnlichen nicht abgeben will. Diese neue 3D Sound Option welche nur mit Apple Chips funktioniert ist ein weiteres Beispiel dafür.

Ich habe das auch an einer Logitech-Tastaturlösung gemerkt - sie arbeitet einfach nicht so sauber wie eine Apple Tastatur im Ipad mit Smart Dock.
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Nachtrag/Richtigstellung:

Apple streamt Music jetzt auch in „Lossless“ (wenn Ausgabe via Kabel oder AirPlay, nicht BT) und „HiRes Lossless“ (dies nur mit Kabel & ext Verstärker)

Nebenbei/separat davon gibt’s dann noch „Raumklang“, sprich „Dolby Atmosphäre“ (auch via BT, wenn Ausgabegerät dies unterstützt).

Ein FiiO Q3 befeuert seit gestern alte AKG K530 LTD, klingt deutlich besser als vorher. Und Montag wird ein Sennheiser HD 660s mit dem FiiO zusammengespannt - schau ma mal 😁
 
expa

expa

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.554
Ort
südlicher als süd :-)
Ich habe gelesen dass Apple von Raumklang mehr hält als von Lossless. Ehrlich gesagt sehe ich auch dort den Zugewinn mehr. Einen simulierte Bühne halte ich für authentischer als ein kleines plus an Qualität (was evtl noch nicht mal von den Kopfhörern umgesetzt werden kann).

Dieser Apple Support kann helfen, hilft aber nicht wirklich bei der Frage was es für absolut verlustfrei benötigt:

Informationen zu verlustfreiem Audio in Apple Music
 
alex34653

alex34653

Dabei seit
15.12.2016
Beiträge
226
Ort
Wien
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Aber ja, verständlich dass sie eher auf DA setzen wenn die AirPods das, aber nicht „Lossless“ unterstützen.
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
2.229
Ort
Muc
ich hab das mal mit Tidal HiFi ausprobiert. An der Anlage höre ich einen Unterschied zur herkömmlichen Streamingqualität, mobil nicht
 
Thema:

Audiophil unterwegs - Kopfhörer, DAP, DAC, Smartphones, HighRes Musik

Oben