Uhrenbestimmung Audemars Freres Geneve

Diskutiere Audemars Freres Geneve im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, ich habe im Jahre 2003 die Taschenuhr meines Großvaters von meiner Mutter geschenkt bekommen, die sie vorher zur Revision gebracht hatte...
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Hallo,
ich habe im Jahre 2003 die Taschenuhr meines Großvaters von meiner Mutter geschenkt bekommen, die sie vorher zur Revision gebracht hatte. Nun hätte ich gerne mehr über diese Uhr erfahren und freue mich über jeden Hinweis.
Meine Mutter ist leider bereits verstorben, so dass meine Informationen recht dürftig sind. So weit ich weiss hat sie mein Großvater vor 1900 gekauft.

Zum Zustand der Uhr siehe die Bilder. Was der Uhrmacher damals (leider) gemacht hat, sie hatte ein Schlagwerk und das hat er (so weit ich mich erinnern kann) fixiert.

Bislang war ich bei 2 Uhrmachern aber die bestätigten mir nur ungefähr das Datum um 1900 und wollten sie zu 2 sehr unterschiedlichen Preisen ankaufen. Natürlich ist der reelle Wert auch für mich interessant aber interessanter sind für mich Informationen zu dieser Uhr.

Von daher schon einmal Danke im Voraus für Eure Infos.

IMG_2362.jpgIMG_2361.jpgIMG_2360.jpgIMG_2358.jpgIMG_2357.jpgIMG_2356.jpgIMG_2354.jpgIMG_2353.jpgIMG_2352.jpg
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Hmmmmm. Keiner da, der mir zu der Uhr mehr Informationen geben kann?
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Hoc777,

leider kann ich dir zu dieser sehr schönen Uhr keine richtigen Informationen geben. Unter Mikrolisk - was Feines für die Tasche... - Das Informationsportal rund um die Taschenuhr! ist bei der Suche nach Audemars Frères J. Lippetz in La-Chaux-de-Fonds als Hersteller angegeben. Das auf dieser (übrigens sehr informativen und hilfreichen) Seite abgebildete Zeichen dieser Marke ist auch das, welches im vorderen Innendeckel deines Exemplars zu sehen ist. Was du vielleicht machen könntest: Die Punzen im vorderen Deckel nochmals fotografieren, daraus können die TU- und Hallmark-Spezialisten hier im Forum bestimmt noch weitere Informationen heraus lesen, die mehr Licht ins Dunkel bringen.

Bei Roland Ranfft wird bei der Suche nach Audemars Frères dieses Uhrwerk angezeigt: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Audemars Freres 19''' Da wird der Firmensitz der Gebrüder Audemars wiederum in Brassus und Genf angegeben. Was wieder auf die Firma Audemars, Piguet & Cie. hindeutet, die ebenfalls dort ansässig war bzw. ist. Meiner Meinung nach ist da alles miteinander irgendwie verbandelt...

Vielleicht stößt ja Andreas (Mikrolisk), der auch hier registriert ist, auf deinen Thread und kann dir weitere Informationen geben.Der Zustand ist ja wunderschön, bis auf ein paar leichte Risse im Email-Zifferblatt:klatsch:. Schade, dass die Repetition außer Betrieb gesetzt worden ist, wenn diese noch funktionieren würde, das wäre richtig toll...

Ich drück dir die Daumen, dass du noch mehr über das tolle Erbstück hier erfahren wirst und danke dir fürs Zeigen dieses Kleinods:-D.

Viele Grüße, Otto

Viele Grüße, Otto
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Hallo Otto,
vielen Dank für die lieben Worte und die Informationen. Das mit den Fotos werde ich am Wochenende mal machen.
Leider kann ich die Uhr nur wenig genießen, sie liegt hier nur auf einem Kissen und wir 1-2 mal pro Monat aufgezogen.

Also, nochmals vielen lieben Dank,
Hasko (aus NRW)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Roland,
auch dir vielen Dank für die Antwort und die Links. Ich werde mich gleich mal daran begeben.
Die Reparatur der Repitition zu reparieren wird wahrscheinlich recht teuer sein, oder ?
Und da die Uhr hier leider nur als Zierde liegt wird es sich wohl nicht lohnen.

Nochmals Danke,
Hasko
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.728
Ort
Leipzig
Hallo hasko,
ich noch mal.
Natürlich kostet die Reparatur einiges.Aber es ist doch ein Erbstück oder?
Und wenn das Teil dann auch noch voll funftioniert dann ist sie noch etwas mehr Wert auch wenn sie nur zur Zierde rumliegt.
Eine sogenannte Wertanlage.
Gruß Roland
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Hallo Roland,
da ist auch was dran. Werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen.
Weisst du denn ggf. was bezgl. des Wertes der Uhr?
Gruß,
Hasko
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.728
Ort
Leipzig
Hallo Hasko,
du hast doch schon zwei Angebote von den Uhrmachern bekommen.Wenn dann der Repetierer wieder in Ordnung ist kannst du mindestens noch mal 25 % drauftuen.
Eine Uhr ist immer soviel Wert was der Sammler dafür ausgeben will.Mal vom Goldgehalt abgesehen der ja sowieso steht.
Einen Wert einer Uhr anzugeben die man nur auf Bildern sieht ist immer zwiespältig.
Ich hoffe du zeigst sie uns mal wenn sie repariert ist.;-)
Gruß Roland
 
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.858
Ort
nördlich von Berlin
In dem Zustand ist der Wer der Uhr ganz einfach zu Bestimmen . Goldgewicht zum Tagespreis minus ca 25% . Ist sie voll Funktionstüchtig dann kannst mal selber in der Bucht nachsenen für was sie weggehen.
Gruß
lennox
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
850
Ort
Oly 1972
In dem Zustand ist der Wer der Uhr ganz einfach zu Bestimmen . Goldgewicht zum Tagespreis minus ca 25% . Ist sie voll Funktionstüchtig dann kannst mal selber in der Bucht nachsenen für was sie weggehen.
Gruß
lennox
sorry,aber wie kommst Du auf diese Rechnung:D
ein seriöser Goldankäufer macht maximal 15% Abschlag zum Tagespreis;-)
Mit Deiner Berechnung würde ich sofort alles kaufen und könnte von der Rendite gut leben:-D
 
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.858
Ort
nördlich von Berlin
Wenn er schon bei 2 Uhrmachern war die das Teil zu sehr unterschiedlichen Preisen ankaufen wollten , ist es auch von Goldhai zu Goldhai unterschiedlich .Seriöse Goldhaie kenn ich sehr wenige . Wer nicht verhandelt wird übers Ohr gehauen.
ca 25% ist nicht weit von 15% entfernt
Gruß
lennox
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Ob ich sie überhaupt verkaufe, weiß ich noch gar nicht. Wie hoch der Goldpreis wäre, erschliesst sich mir nicht, da ich nicht weiß, wie hoch der Gewichtsanteil des "Nichtgoldes" ist. Die Angebote lagen übrigens, falls es interssiert, bei 750 und 1200 Euro.
Gruß,
hoc777
 
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.231
...dann rechnen wir mal ganz konservativ nach:
120 Gramm Uhr minus 70 Gramm Werk, Staubschutzdeckel und Glas = 50 Gramm

50 Gramm 585er Gold gibt 30 Gramm Reingold x Tagesspreis = 1200.- €

Verkäuferabschlag von 25% = 900.- €.

Nummer eins Juwelier will Dich über´s Ohr hauen, Nummer 2 nennt einen mMn (wenn meine Annahmen stimmen) gerade noch akzeptablen Preis

Die Uhr wird repariert einen wesentlich höheren Preis erzielen.

Gruss
Mathias
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Danke Euch für die hilfreichen Statements. Schön, dass es dieses Forum gibt. Wäre denn vielleicht jemand an der Uhr interessiert? Auch wenn es ein Erbstück ist, es brächte mich zumindest meiner Traumuhr, der Omega Speedmaster Professional Mark II näher.
 
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.231
Du solltest die Uhrenbestimmung nicht zum Verkaufen missbrauchen, deine Verkaufsofferte hat ein Geschmäckle.
Dafür haben wir den Marktplatz.

Gruss
Mathias
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.728
Ort
Leipzig
Auch wenn es ein Erbstück ist, es brächte mich zumindest meiner Traumuhr, der Omega Speedmaster Professional Mark II näher.
Meiner Meinung nach verscherbellt man keine Erbstücke.
Für mich wäre eine Audemar in Gold und auch noch Repiter eine Traumuhr,und nicht eine Omega in der ein Werk drinn ist was noch in Millionen anderen verbaut ist.
Aber das muß jeder selber wissen.
Es ist nur Schade das man hier immer nur Fragen zu einer Uhr beantwortet haben will,und in Wirklichkeit will man nur wissen was sie Wert ist um sie schnellst möglich an den Mann zu bringen.
Gruß Roland
 
H

Hoc777

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
40
Hallo Roland,
zum zweiten Teil Deiner Aussage kann ich nur sagen, dass die Intention zu meiner Frage/Vorstellung in der Informationsbeschaffung lag. Ich habe diese Uhr schon sehr lange und war und bin nicht sicher, ob ich sie behalten oder doch verkaufen soll. Einerseits gebe ich dir vollkommen Recht, es ist ein Erbstück und schon seit ca. 1880/1890 im Familienbesitz.

Andererseits liegt sie (nur) auf einem Uhrenkissen und wird 1-2 mal im Monat aufgezogen. Und ich bin kein Mensch, der Taschenuhren trägt. Und so trage ich mich auch mit der Idee, die Uhr doch ggf. zu verkaufen denn auch ich habe momentan eine Traumuhr, die Mark II. Vor 15 Jahren war meine Traumuhr der Tudor Oysterdate Chronograph, denn ich 10 Jahre getragen hatte. So ändern sich halt Traumuhren manchmal.

Auch wenn es sich bei dem Uhrwerk um ein "Massenartikel" handelt, so bleibt es dennoch eine Traumuhr für mich, die ich auch täglich tragen könnte. Und sollte ich mich zum Verkauf entschliessen, so hat vielleicht jemand Anderes die Möglichkeit, seine Traumuhr zu finden.
Von daher bleibt der Begriff Traumuhr immer persönlich.

Du hast mir viele hilfreiche Tipps und Links gegeben, dafür nochmals Danke. Ich hoffe, ich konnte dir meine Beweggründe einigermaßen verständlich darstellen.
 
Kater Mohrle

Kater Mohrle

Dabei seit
02.03.2010
Beiträge
428
Ort
Westerwald
...dann rechnen wir mal ganz konservativ nach:
120 Gramm Uhr minus 70 Gramm Werk, Staubschutzdeckel und Glas = 50 Gramm

50 Gramm 585er Gold gibt 30 Gramm Reingold x Tagesspreis = 1200.- €

Verkäuferabschlag von 25% = 900.- €.

Hier könnt Ihr mal die Werte eingeben: Goldankauf zu aktuellen Börsenpreisen

Ich komm da auf ca. 1140 € netto ohne jeden Abschlag wie zb. Scheidekosten usw.

Grüsse Frank
 
Thema:

Audemars Freres Geneve

Audemars Freres Geneve - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Audemars Freres Brassus - echt oder nicht echt ?

    Uhrenbestimmung Audemars Freres Brassus - echt oder nicht echt ?: Hallo Gemeinde, bei meinem Streifzug durch das Netz bin ich auf diese Uhr gestossen, nun meine Frage an die Kenner- is das Werk echt ? DANKE für...
  • audemars freres Taschenuhr vor 1900 (0,585 gold) läuft wie Butter

    audemars freres Taschenuhr vor 1900 (0,585 gold) läuft wie Butter: Schönen guten Abend zusammen, ich bin neu hier und starte mal mit einem schönen Schmuckstücks meines opa´s. Ich bin auf der Suche nach...
  • Uhrenbestimmung Audemars Freres Brassus & Geneve No. 393403

    Uhrenbestimmung Audemars Freres Brassus & Geneve No. 393403: Hallo Zusammen, ich war gestern mit meiner Frau bei der Schwester meiner Oma. Irgendwie sind wir auf das Thema Uhren gekommen. Da steht Sie...
  • [Erledigt] Audemars Freres Geneve von 1880/1890

    [Erledigt] Audemars Freres Geneve von 1880/1890: Hallo liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht eine Audemars Freres Geneve Taschenuhr von ca. 1880/1890. Sie gehörte meinem Großvater und ich habe...
  • Audemars Freres, Brassus Geneve - Opas goldene Taschenuhr - aber was für eine?

    Audemars Freres, Brassus Geneve - Opas goldene Taschenuhr - aber was für eine?: Liebe Community, zunächst möchte ich Hallo sagen, vielmehr wir. :) . hasenfuss ist in diesem Forum eine ganze Familie, posten werde aber nur...
  • Ähnliche Themen

    Oben