Atomzeit Internet (weiss nicht wohin ich das posten soll)

Diskutiere Atomzeit Internet (weiss nicht wohin ich das posten soll) im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich beobachte das mit WatchCheck. Es gibt keinen relevanten Unterschied zwischen NTP über DSL oder LTE, GPS oder der Funkuhr. Gemessen heute...
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.816
Ort
Oberbayern
Ich beobachte das mit WatchCheck. Es gibt keinen relevanten Unterschied zwischen NTP über DSL oder LTE, GPS oder der Funkuhr.

Gemessen heute morgen mit einem Samsung Galaxy für WatchCheck und einer Junghans Mega1, deren Gang während 24 Stunden keinen durch mich messbaren Fehler hat.
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.433
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Nochmal die Frage: ist NTP per Mobilfunk genauer als NTP per (W)LAN? und wenn ja, um wieviel?
Diese Frage zeigt eigentlich alles....Ich gebe es auf, Beweise habe ich noch nicht gesehen (Gut, die Ignorierliste wurde heute voller) und das hier könnt Ihr sicherlich lesen (verstehen habe ich damit nicht gemeint):
Network Time Protocol – Wikipedia


Statusmeldung des NTP-Daemons. Spalten v. l. n. r.: Status des Peers (+: Wird miteinbezogen; *: Aktueller Hauptpeer; -: Wird nicht beachtet); Servername (remote); Zeitquellen-ID, hier die IP des Servers von dem der Peer die Zeit hat (refid); Stratum des Servers (st); Typ des Servers (u: Unicast); wann das letzte Mal abgefragt wurde in Sekunden (when); in welchem Intervall der Server abgefragt wird (poll, in Sekunden); wie oft der Server erreicht wurde (reach; 377 heißt, dass die letzten 8 Abfragen erfolgreich waren, ein Schieberegister); die Laufzeit (Round-Trip-Time) des NTP-Pakets (delay); der Offset der lokalen Uhr gegenüber dem Server (offset, in Millisekunden) und wie stark die abgefragte Zeit schwankt (jitter, Millisekunden)[1]
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Au weia! Jetzt fürchte ich mich aber! Stehe auf der "Ignorierliste" vom allseits bekannten und angesehen @omega.

Aber man merke (sich): Eine Ignorierliste ist endlich. Das merkt man spätestens dann, wenn alle User oder Forianer da drauf stehen, gelle @omega?

...und nach dieser Liste haben es alle, die Angst vor der Ignoriere-Liste von @omega haben, begriffen und verewigt: NTP Server sind die genauesten der Welt. Sie haben sogar eine eigene (Atom)Uhr eingebaut. Ende der Diskussion.
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
695
Ort
Diaspora
Die absolute Wahrheit wird hier Keiner finden.
Weil!?
Die Zeit ist relativ.


Der Atomuhr dürfte die Uhrzeit auch relativ egal sein.

Bitte weiter diskutieren, interessantes Thema welches viele Fragen aufwirft.



Gibt hier im UFO einen interessanten Faden von einem Bastler der an einer "genauen" Uhr bastelt.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Da ist die Sache von den zwei hundert-Meter-Läufern: der eine kommt 2 Sekunden früher an. Er kannte die Abkürzung 😎.

Aber tatsächlich muss ich zugeben, ich bin nicht unmaßgeblich an der Zerfaserung dieses Trööts schuldig. Culpa, mea culpa! Nur sollte sich jeder, der das alles hier gelesen hat, selber Fragen, was den eigentlich "genaues Stellen einer Uhr" bedeutet.
Denn wie ich bereits bemerkte: Die Wege zum Stellen einer Armband-, oder auch anderen Uhr, die NICHT über die DCF77 verfügt und elektronisch bewerkstelligt wird, ist ungenau. Da hilft auch die Ignorierliste vom @omega nicht.

Der Weg - Ablesen, Gehirn, Muskeln der Hand, drehen der Krone oder des Stellers der Zeiger, was bitte, ist den daran schnell oder sogar genau? Auch sollte man(n) sich über das hervorragen gelungene Meisterwerk der mechanischen Präzision freuen, das man erworben hat, statt sich daran hoch zu ziehen, dass dieses Meisterwerk (auch Fernöstliche) in 24h vielleicht um 5 Sekunden im Plus liegt. Wer das unbedingt braucht, kann sich ja die Zeit per kluges Telefon und der nächstgelegenen NTB in die Hosentasche übertragen lassen. Er darf dann nur nicht zufällig an der nächsten Straßen- oder Bahnhofsuhr vorbeigehen und Gucken, was die anzeigt. Ihn würde glatt der Schlag treffen:ok:🥴!

@Capt'n: Den Faden kenn ich auch. Prima Sache, diese Uhr. Ein so absolut genaues Uhrwerk hat es noch nicht gegeben, zumal mit dem Taktgeber, wenn der Zoll das Teil überhaupt jemals herausrückt (Knackpunkt wird das dort drin verbaute Radioaktive Material sein).
Meine Bedenken dazu sind aber, dass dem Projektstarter zwar nicht der Wille, wohl aber die Kenntnisse fehlen und daher das Werk wohl erst nach einem intensiven Studium der Physik zum erfolgreichen Start kommen wird, wenn der Projektierer sich nicht doch vorher lieber z.B. eine gute OMEGA zugelegt hat. Denn auch wenn sein Projekt klappen sollte - was ich ihm redlich wünsche - ans Handgelenk binden wird er sich diese Uhr nie können.

Die anderen Anmerkungen: Vollkommen richtig. Und wir sollten uns statt über Genauigkeit zu Labern, lieber Gedanken darüber machen, wie wir die uns gegebene Zeit am besten zum Nutzen aller verplempern. Denn aufgemerkt: Zeit ist nicht einholbar und sie ist für jeden, der hier einen Atemzug macht, sehr - immer zu - schnell endlich!
 
ThorDrees

ThorDrees

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
353
Auch wenn es nicht 100% genau sein kann, die App taugt was!
Probiert Sie aus!
Atomic Clock (Atomuhr-App) von: Timo Partl
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.961
Ort
Nürnberg
nochmal zu NTP - Wikipedia

NTP is a networking protocol for clock synchronization between computer systems over packet-switched, variable-latency data networks. It is intended to synchronize all participating computers to within a few milliseconds of URC. It uses the intersection algorithm, a modified version of Marzullo's algorithm, to select accurate time servers and is designed to mitigate the effects of variable network latency. NTP can usually maintain time to within tens of milliseconds over the public Internet, and can achieve better than one millisecond accuracy in local area networks under ideal conditions. Asymmetric routes and network congestion (typical effects include queueing delay, packet loss ...) can cause errors of 100 ms or more.

NTP uses a hierarchical, semi-layered system of time sources. Each level of this hierarchy is termed a stratum and is assigned a number starting with zero for the reference clock at the top. A server synchronized to a stratum n server runs at stratum n + 1. The number represents the distance from the reference clock and is used to prevent cyclical dependencies in the hierarchy. Stratum is not always an indication of quality or reliability; it is common to find stratum 3 time sources that are higher quality than other stratum 2 time sources.[note 1] A brief description of strata 0, 1, 2 and 3 is provided below.

The NTP algorithms on each computer interact to construct a Bellman-Ford shortest-path spanning tree, to minimize the accumulated round-trip delay to the stratum 1 servers for all the clients ... A typical NTP client regularly polls one or more NTP servers. The client must compute its time offset and round-trip delay ... Accurate synchronization is achieved when both the incoming and outgoing routes between the client and the server have symmetrical nominal delay. If the routes do not have a common nominal delay, a systematic bias exists of half the difference between the forward and backward travel times.


zu Atomic Clock - nach Infos des Entwicklers [meine Anmerkungen]

Das entscheidende am NTP-Internet-Zeitprotokoll ist, dass das verwendete Übertragungsmedium [und die Abhängigkeit von Netzwerk-Topologie etc.] durch das Protokoll [weitgegend] eliminiert wird. Durch den Austausch einiger Pakete wird die Latenz der verwendeten Leitung berechnet, dies fließt dann in die übertragene Zeit mit ein. Dieses Prozedere wird im Falle der AtomUhr App 8x hintereinander abgewickelt, und der Mittelwert daraus berechnet (wobei die verschiedenen Messungen eigentlich so gut wie nie voneinander abweichen, wenn, dann mal im Millisekunden-Bereich).


Zusammenfassend liefert NTP alles, was man für eine hinreichend genaue Uhrzeit benötigt; mit "hinreichend genau" meine ich eine Anzeige, die eine deutlich höhere Präzision aufweist als die der Uhr selbst sowie des Vorgangs des Abgleichens und Stellens der Uhr.

Was mich an den meisten Webseiten und Apps stört ist, dass sie die Hintergründe und die aktuell vorliegende Präzision nicht darstellen.
  • Anzeige welcher Zeit: wird einfach nur ein empfangener Zeitstempel angezeigt? oder agiert die App als echter NTP-Client und implementiert die o.g. Algorithmen, evtl. mit Ausnahme des Stellens der lokalen Zeit?
  • Anzeige der Zeit im Browser: dies verursacht einen maßgeblichen Fehler, der in Umgebungen mit geringer und insbs. gering schwankender Latenzzeit im Vergleich zum Fehler von NTP nicht vernachlässigbar ist (eine derartige Aussage kam auch zu Atomic Clock; dort erfolgt die Anzeige in einer App auf einem iOS Device)
  • Verwendete NTP-Server, Abgleich über verschiedene NTP-Server: die meisten Apps schweigen sich da aus
  • Angabe von statistischen Daten: Round-Trip-Zeiten, Ausreißer und Schwankungen etc. werden von NTP behandelt, jedoch praktisch nie angezeigt; es ist schon interessant, ob der Fehler im Bereich von einigen Zehntel Millisekunden oder einige hundert Millisekunden liegt
Anyway - für den Abgleich oder das Stellen reicht das allemal aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.433
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Kam hier gerade wieder mal vorbei, passiert ist nix, denn da war nur heisse Luft und Ablenkung....
 
ThorDrees

ThorDrees

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
353
Kam hier gerade wieder mal vorbei, passiert ist nix, denn da war nur heisse Luft und Ablenkung....
Zu so einem Beitrag kann es keine Antwort geben...! Ausser Du möchtest Deinen BeitragsCounter füttern...!
; - ))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
---

Ich kann weiterhin jedem die AtomicClock empfehlen, einfach nur genial!!! ; - )))
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Dann machen wir es jetzt mal GANZ GANZ EINFACH, gerade für Dich !
WIE überträgt diese PTB (siehe oben) das Zeitsignal ?
PER FUNK ! Und wie noch ? DURCH NTP !
Zeitsynchronisation von Rechnern mit Hilfe des "Network Time Protocol" (NTP) - PTB.de

Meine Fresse, DCF77 ist nicht einen FURZ genauer als NTP, verstehst Du (und ein paar andere) das nicht ?
Überheblich, dumm und arrogant. PTB in Braunschweig ist die gesetzliche Zeit der Bundesrepublik Deutschland, sychronisiert mit allen anderen Zeitgebern der Welt. Die Standardzeit ist UTC und nichts anderes. Und die Laufzeit der Funksignale werden genau heraus gerechnet. was man bei einer Übertragung Internet und GPS nicht behaupten kann. Wer das behauptet, hat nichts, aber auch gar nichts begriffen. Und von der Übertragungstechnik - außer vielleicht Sonnen- und Sanduhr - keine Ahnung.
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
831
Wieso nicht GPS? Die Grundgenauigkeit ist dieselbe, weil hinter den Uhren vom GPS-System auch teils sogar dieselben vernetzten und sich gegenseitig korrigierenden Atomuhren weltweit stehen wie hinter der UTC; die Laufzeiten der Funksignale zwischen Bodenstationen, Satelliten und GPS-Empfängern werden rausgerechnet, weil ein GPS-Empfänger genau weiß wo er ist, wo die Satelliten gerade sind etc. Bei DCF77/PTB: mein DCF77-Empfänger weiß nicht, wo er steht und wie die Laufzeit von Mainflingen ist, das heißt, mit DCF77 bin ich für die absolute Zeit um die Signallaufzeit hinterher. (ist für die Beurteilung der Ganggenauigkeit meiner Armbanduhr natürlich wurscht).
Dann hast Du bei DCF77 noch Effekte wie Jitter, etc., Flankensteilheiten (bitte, 77,5 kHz, und Taktung im Sekundenbereich), macht nochmal extra Ungenauigkeiten, die zwar wieder für Genauigkeitsüberlegungen an Armbanduhren etc. völlig wurscht sind, aber den DCF77 z.B. als Frequenz- und Zeitnormal in die zweite Liga zurückschicken. Alle besseren heutigen Zeit- und Frequenznormale fürs Labor, für Syncronisierung/Zeitmarken bei "Remote"-Messungen (Seismologie z.B.) hängen an GPS & Co und nutzen die jeweilig standortabhängig erreichbaren Zeitzeichensender als Reserve/Backup und dafür, nach einem Kaltstart schnell eine einigermaßen richtige Zeit zu haben.

Unbd noch einen Nachtrag, wegen DCF77-Uhren: Eine Funkuhr, die sich selber nur gelegentlich mit DCF77 syncronisiert und dazwischen mehr recht als schlecht frei läuft, ist das eine (und übliche für Funkuhren). Ein ordentlicher DCF77-Empfänger, der als Zeit- und Frequenznormal werkelt, empfängt dauernd und syncronisiert dauernd, solang das Signal brauchbar ist. Ist also um die (aus der ggf. ermittelbaren Entfernung nach Mainflingen berechenbare) Signallaufzeit hinterher aber ansonsten erfrischend genau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Matthias, Lesen bildet, hat man mir zumindest beigebracht :shock:

DCF77 ist die gesetzliche Zeitangabe der Bundesrepublik Deutschland. International wird die gesetzliche Zeit mit UTC angegeben
Zitat:
UTC steht für Universal Time Coordinated, früher auch offiziell als GMT (Greenwich Mean Time) bezeichnet. ... Die Zeitzone CET/MEZ (Central European Time/Mitteleuropäische Zeit) ist der "Weltzeit", also UTC, um eine Stunde voraus. Daher: Standard-Differenz zur UTC = +1 Stunde oder kurz UTC +1

Zitat Ende.

Deine Hinweise auf DCF77 und die von Dir so selbstverständlich ohne Grundlage angelesenen Begriffe sind völlig unsinnig. Du kannst rechnen? Dann rechne doch mal aus, welcher Sekundenbruchteil die Abfallende Flanke eine Signals bei einer Frequenz von 775000 Hertz hat. Rede doch bitte nicht vom Pferd, wenn Du einen Kuhfladen meinst.

Und - ich wiederhole mich nur ungern, aber für Dich ganz speziell - GPS

Zitat:
GPS ist die Abkürzung für Global Positioning System, zu Deutsch: Globales Positionsbestimmungssystem. In den 1970er Jahren wurde es von dem US Verteidigungsministerium entwickelt.
Zitat Ende.

Besonders Augenmerk verdient der Hinweis "... vom US-Verteidigungsministerium entwickelt..." Dieses System sollte nach Ermessen der US-Militärs niemals privat werden und der Mensch, der den Programmcode verraten hat, wurde der Sabotage angeklagt.

Der Knackpunkt bei GPS ist ganz eindeutig die Manipulierbarkeit. Die Software erlaubt es den Militärbehörden in USA, zu den Laufzeiten Zeitmarken hinzu- oder abzuwählen. Das bedeutet, zum Beispiel ein Unterschied von 10 Sekunden machen ca. 2000 Meter auf der Erdoberfläche aus und der böse, böse Feind weiß nicht mehr, wo er selbst ist. Schon sehr häufig gemacht worden und jeder Autofahrer mit GPS-Navi merkt das, wenn er auf z.B. Der A9 bei 240 Sachen auf einmal im Feld neben der Fahrbahn fährt. Das sind die Praktischen und gewollten Fehler. Wenn Du aber morgens um 0900, wenn die Welt noch in Ordnung ist, Deine Hau nach GPS stellst, kann es Dir passieren, dass schon um 0901 Deine Stellerei für die Katz oder US-Army ist, weil in USA ein Militär meinte, im Nahen Osten einen militärischen Schlag üben zu müssen. Das kann auch in Hohenfels oder Grafenwör oder so sein. Die Quakies vermelden das nie.

Das zu GPS.

Natürlich kann Jeder jedes Zeitsignal zum Stellen einer Uhr verwenden. Aber als "Genau" hat man sich international darauf geeinigt, dass es AUSSCHLIEßLICH UTC ist. Alles Andere wäre eine Rückkehr ins Mittelalter. Da hatte wirklich jeder Kirchturm "SEINE" eigene Zeit.

Zur Zeit aus dem Netz noch eine kleine Anmerkung. Hier ist zwar die Manipulierbarkeit wie bei GPS nicht so sehr gegeben. Aber das "Netz" kann von Regierungen abgeschaltet werden und dann werden Überlastungen der restlichen Knoten und Verbindungen durch lange Antwortzeiten ersichtlich. Das kann man nun wirklich nicht genau nennen. Teilweise sind die Verzögerungen so groß, dass man damit noch nicht einmal ein Containerschiff in den sichern Hafen bringe kann. Darum nutzt die Seefahrt auch nicht das Internet, sonder Seefunk zur Navigation. Und frage dich mal, wo die Astronauten in der Space X angekommen wären, hätte ihr Vehikel auch nur eine Zeitdifferenz von 0000.05 gehabt. Richtig, ca 15000 Meter an ISS vorbei. Also auch hier Zeitsignale über Funk auf der Basis von UTC, und nicht aus ner Handy-APP.

Allerdings, Wir sind freie Bürger eines freien und demokratischen Landes. Da kann Jeder, auch ein Bayer, seine Uhr nach dem stellen, was er möchte. Aber dann bitte nicht über "Genau" schlau daher reden, sondern auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

Nicht für Ungut, aber ich kann es bald nicht mehr hören: "Genau" und nicht einmal WISSEN was Zeit ist. :prost: Nichts für Ungut.
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.961
Ort
Nürnberg
Und die Laufzeit der Funksignale werden genau heraus gerechnet. was man bei einer Übertragung Internet und GPS nicht behaupten kann. Wer das behauptet, hat nichts, aber auch gar nichts begriffen.
Dass insbs. kabelgebundenes Internet wenig taugt, hatten wir schon.

Warum das mit GPS nicht funktionieren soll, erschließt sich mir nicht. Im Gegenteil, es ist einem einzelnen Sender wie bei DCF77 zumindest prinzipiell überlegen. Bei einem einzelnen Sender habe ich pro 300 km ca. 0.001 s Abweichung, die ich nicht herausrechnen kann. Bei GPS inkl. Positionsbestimmung ist dies möglich, da GPS-Empfänger die Signale von mehreren Satelliten empfangen, ihre Position berechnen und somit die Abweichung der Signallaufzeit korrigieren können.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Der Knackpunkt bei GPS ist ganz eindeutig die Manipulierbarkeit. Die Software erlaubt es den Militärbehörden in USA, zu den Laufzeiten Zeitmarken hinzu- oder abzuwählen. Das bedeutet, zum Beispiel ein Unterschied von 10 Sekunden machen ca. 2000 Meter auf der Erdoberfläche aus und der böse, böse Feind weiß nicht mehr, wo er selbst ist. Schon sehr häufig gemacht worden und jeder Autofahrer mit GPS-Navi merkt das, wenn er auf z.B. Der A9 bei 240 Sachen auf einmal im Feld neben der Fahrbahn fährt. Das sind die Praktischen und gewollten Fehler. Wenn Du aber morgens um 0900, wenn die Welt noch in Ordnung ist, Deine Hau nach GPS stellst, kann es Dir passieren, dass schon um 0901 Deine Stellerei für die Katz oder US-Army ist, weil in USA ein Militär meinte, im Nahen Osten einen militärischen Schlag üben zu müssen. Das kann auch in Hohenfels oder Grafenwör oder so sein. Die Quakies vermelden das nie.
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.961
Ort
Nürnberg
Der Knackpunkt bei GPS ist ganz eindeutig die Manipulierbarkeit. Die Software erlaubt es den Militärbehörden in USA, zu den Laufzeiten Zeitmarken hinzu- oder abzuwählen. Das bedeutet, zum Beispiel ein Unterschied von 10 Sekunden machen ca. 2000 Meter auf der Erdoberfläche aus und der böse, böse Feind weiß nicht mehr, wo er selbst ist. Schon sehr häufig gemacht worden und jeder Autofahrer mit GPS-Navi merkt das, wenn er auf z.B. Der A9 bei 240 Sachen auf einmal im Feld neben der Fahrbahn fährt. Das sind die Praktischen und gewollten Fehler. Wenn Du aber morgens um 0900, wenn die Welt noch in Ordnung ist, Deine Hau nach GPS stellst, kann es Dir passieren, dass schon um 0901 Deine Stellerei für die Katz oder US-Army ist, weil in USA ein Militär meinte, im Nahen Osten einen militärischen Schlag üben zu müssen. Das kann auch in Hohenfels oder Grafenwör oder so sein. Die Quakies vermelden das nie.
Mag ja sein, aber auch mit einigen 1000 Metern Abweichung bin ich immer noch genauer unterwegs als mit lediglich einem Sender. GPS ist ja auch nur ein Beispiel, Galileo wäre sogar präziser als GPS.
 
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.816
Ort
Oberbayern
GPS hat sich bei mir in der Praxis als nicht immer zuverlässig herausgestellt. So weicht etwa die reine GPS App um etwa 2 Sekunden von der Funkzeit, der NTP Zeit und lustigerweise auch von der GPS Zeit bei Watch Check ab. Das war früher, als ich noch einen extra GPS Empfänger hatte (Vor -Smartphone-Zeit) auch schon so, dass der von der Funkzeit abwich, die aber ziemlich sicher stimmt.
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
831
Mir geht der herablassend-altväterliche Ton bei "für mich speziell" Antworten für uns dumme ungebildete Buben reichlich auf den Geist. Derjenige, den ich meine: hast Du das hier und in dutzend anderen Threads nötig?

Ich weiß, was GPS bedeutet. Ich rede hier auch nicht von irgendwelchen Apps oder sonstwas, sondern von professionellen GPS-Empfängern, die zu Friedenszeiten das unmanipulierte Signal bekommen. Daß GPS und jedes heutige satellitenbasierte System besser ist als ein einzelner Zeitzeichensender auf Langwelle, egal wie amtlich der ist, ist Physik. Und daß DCF77/UTC die einzige gesetzliche Zeit ist, ist ja schön, nur wo bekomme ich sie laufzeitkorrigiert auf meinen Tisch? Warum eigentlich setzen sich alle heutigen Systeme, die eine exakte Zeit brauchen, auf GPS, GLONASS, Galileo und verlassen sich nur als allerletztes auf DCF77 oder andere im Einsatzbereich empfangbare Zeitsignalsender (egal wie amtlich die nun sein mögen)?
Egal, ich bin heraußen. Mit meinem nur angelesenen Halbwissen bin ich hier wohl überfordert. Schönen Freitag noch.
 
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.432
Atomuhr-App... früher hat man nach seinem Tropby-Funkwecker gestellt.
 
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.816
Ort
Oberbayern
Das halte ich immer noch für das praktisch beste. Wie gesagt: mit dem Smartphone, auf dem ich gerade tippe, bekomme ich zwei verschiedene GPS Zeiten, je nachdem welche App ich zur Anzeige verwende: Watch Check scheint OK. Die GPS Navigationsapp GPS Waypoints weicht zwei Sekunden ab. Heute Nachmittag geprüft. Der GPS Soloempfänger früher wich ebenfalls ab. Keine Ahnung warum. Ob die Abweichung konstant ist, weiss ich nicht.

Aber ein GPS Empfänger muss laut Wikipedia immer die echte Zeit aus den Zeitsignalen der Satelliten berechnen.
5 gute Funkuhren, die täglich automatisch synchronisieren, haben untereinander keine Abweichungen, die ich erkennen könnte.
 
Thema:

Atomzeit Internet (weiss nicht wohin ich das posten soll)

Atomzeit Internet (weiss nicht wohin ich das posten soll) - Ähnliche Themen

  • Atomzeit im Forum

    Atomzeit im Forum: Hallo liebes Forum Team. :-D Da ich die zeitlichen Vor-/Nachläufe meiner Uhren gerne über die "Atomzeit" abgleiche, wäre es denn möglich, eine...
  • Fragen zur "Atomzeit"

    Fragen zur "Atomzeit": hallo zusammen, derzeit nutze ich zum einstellen meiner uhren folgende seite: http://www.atomzeit.eu/ nun habe ich gestern die uhr meines...
  • Eine Uhr, die das Internet nicht kennt

    Eine Uhr, die das Internet nicht kennt: Hallo zusammen :) Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich mit dem Fahrradhersteller Centurion zusammengearbeitet. Scheinbar wurde die geleistete...
  • [Suche] Lederarmband im Internet

    [Suche] Lederarmband im Internet: Hallo. Welcher Versender von Lederarmbändern bietet im Netz ein gutes Preis - Leistungsverhältnis ? Mit freundlichen Grüßen
  • Ähnliche Themen
  • Atomzeit im Forum

    Atomzeit im Forum: Hallo liebes Forum Team. :-D Da ich die zeitlichen Vor-/Nachläufe meiner Uhren gerne über die "Atomzeit" abgleiche, wäre es denn möglich, eine...
  • Fragen zur "Atomzeit"

    Fragen zur "Atomzeit": hallo zusammen, derzeit nutze ich zum einstellen meiner uhren folgende seite: http://www.atomzeit.eu/ nun habe ich gestern die uhr meines...
  • Eine Uhr, die das Internet nicht kennt

    Eine Uhr, die das Internet nicht kennt: Hallo zusammen :) Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich mit dem Fahrradhersteller Centurion zusammengearbeitet. Scheinbar wurde die geleistete...
  • [Suche] Lederarmband im Internet

    [Suche] Lederarmband im Internet: Hallo. Welcher Versender von Lederarmbändern bietet im Netz ein gutes Preis - Leistungsverhältnis ? Mit freundlichen Grüßen
  • Oben