Uhrenbestimmung Antike Taschenuhr mit speziellem Zifferblatt

Diskutiere Antike Taschenuhr mit speziellem Zifferblatt im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, ich habe bei eBay eine silberne Taschenuhr (Remontoir 6Rubis mit Zylinderwerk) ersteigert und mit meinen Mitteln überarbeitet. Im...
Grafuhr

Grafuhr

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
20
Hallo,

ich habe bei eBay eine silberne Taschenuhr (Remontoir 6Rubis mit Zylinderwerk) ersteigert und mit meinen Mitteln überarbeitet.

Im hinteren Deckel finden sich die Punzen "Halbmond mit Krone" und "Auerhahn über 0,800 darunter das Wort SILBER", Nahe dem Scharnier ist "7093" eingestanzt (auch beim Staubdeckel).
Von Hand eingeritzt: "# 24422", "5226 P", "6384C", "8037D" und "N50525". Von Galonne steht nichts da, aber die äußeren Deckelränder sind/waren augenscheinlich rotvergoldet.

Zifferblatt und Zeiger sind mir so noch nicht begegnet. Wäre schön, wenn jemand hierzu was wüsste.
 

Anhänge

Grafuhr

Grafuhr

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
20
Hallo liebe Uhrenfreunde!

Schade, dass bis jetzt niemand etwas zum Besten geben konnte/wollte.

Vielleicht noch folgendes:

Die Reste der originalen Zeigerfüllungen wurden von mir entfernt und wie im Bild zu sehen nachgebildet.

Folgende Frage stellt sich mir nun:

Wurden bei den alten Taschenuhren bereits Leuchtstoffe verwendet? Waren diese immer radioaktiv, bzw. seit wann gibt es nichtradioaktive Leuchtstoffe?
 
Hans die Uhr

Hans die Uhr

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
832
Hallo Grafuhr,

schönes Taschenührchen hast Du da ! :-)

Wenn die Zeigerfüllungen geleuchtet haben, und das auch ohne vorherige Lichtzufuhr, wird es wohl radioaktiv gewesen sein.

Bei der Bestimmung der Herkunft kann ich Dir leider nicht weiterhelfen...
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
ein schönes Stück, sie stammt aus der Schweiz und ist für den deutschen Markt bestimmt gewesen. Zeitlich ist es etwas schwierig die Uhr einzuordnen, ich gucke aber mal nach, vielleicht finde ich noch was.

Das Zylinderwerk ist mit 6 Steinen nichts dolles, aber robust und auch zuverlässig. Mach doch nochmal ein Bild vom Werk und von den Punzen
Die Zeiger sind ungewöhnlich, war es wirklich Leuchtfarbe? Fände ich etwas eigenartig.

Grüße Bernhard
 
Grafuhr

Grafuhr

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
20
Hallo Hans, Hallo Bernhard,

herzlichen Dank für eure Hinweise.

Zur ursprünglichen Füllung in den Zeigern muss ich sagen, dass außer in den Spitzen der Fächer nicht mehr viel da war. Ein paar Krümel waren noch in der Uhr. Leider habe ich das Zeug zu schnell entsorgt. Erst später habe ich daran gedacht, dass es sich eventuell um Leuchtstoffe hätte handel können.

Anbei noch 3 Bilder: Werk, Punzen und nochmal das Zifferblatt bei "Dämmerung".

Zum Werk gibts nichts besonderes zu sagen.

Auf dem Foto der Punzen kam erstaunlicherweise ein handschriftlich eingravierter Name "Franz Wolfgang" zum Vorschein, den ich im Orignal beim besten Willen nicht lesen kann (Das W von Wolfgang steht rechts neben der Krone).

Das Foto vom Zifferblatt bei wenig Licht (ohne Blitz) zeigt, dass die grünen Strukturen einen "Sammeleffekt" bzgl. des Lichtes haben. Fühlt man über das Zifferblatt, so merkt man, dass sich die grünen Teile herauswölben. Vielleicht besaß die Füllung in den Zeigern ähnliche Eigenschaften.

Vielen Dank nochmals und schöne Grüße

Hansjörg
 

Anhänge

del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
das Werk wird aus der Schweiz sein, das Gehäuse wohl aus deutscher Produktion stammen.

Die handschriftlichen Zahlen sind Uhrmachermarken und der Namenszug möglicherweise der Besitzer.

Grüße Bernhard
 
Grafuhr

Grafuhr

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
20
Hallo zusammen!

Habe bei eBay gerade ein Angebot gefunden mit ebenfalls gefüllten Zeigern. Der Verkäufer teilte mir auf Anfage mit, dass die Zeiger überhaupt nicht im Dunkeln leuchten. Er konnte zum Füllmaterial keine Angaben machen.

Viele Grüße

Hansjörg
 

Anhänge

del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hm, zum Füllmaterial fällt mir nicht viel ein, aber ich habe Uhren mit ähnlichen Zifferblättern gefunden, hergestellt um 1900, in der Schweiz.

Grüße Bernhard
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo,

das Füllmaterial der "eingebetteten Ziffern" könnte basisches Kupfercarbonat mit einer Schutzschicht aus glasierter Emaille sein.

Leuchtmassen gab es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grafuhr

Grafuhr

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
20
Ok, was für die Ziffern gilt, gilt dann auch für die Zeiger!

Habe mal recherchiert:

Die Radioaktivität wurde 1896 entdeckt. Es könnte theoretisch schon sein, je nach Alter der Uhr, dass bereits versucht wurde, Uhren damit nachtlesbar zu machen. Nichtradioaktive Leuchtstoffe kamen erst viel später.

Aus anderer Quelle hab ich, dass die Leuchtkraft (nicht die Radioaktivität) solcher Stoffe relativ schnell abnimmt, weil der eigentliche Leuchtstoff durch die Bestrahlung kaputt geht.
Also heute wird bei einer 100 Jahre alten Uhr kein Leuchten mehr registriert werden können. Da Alphastrahler verwenden wurden, läßt sich auch die Radioktivität praktisch nicht messen. Also unkritisch, man sollte das Zeug halt nicht essen.

Schöne Grüße
 
Thema:

Antike Taschenuhr mit speziellem Zifferblatt

Antike Taschenuhr mit speziellem Zifferblatt - Ähnliche Themen

  • "Antike" Taschenuhr läuft vor, lässt sich aber nicht mehr langsamer stellen

    "Antike" Taschenuhr läuft vor, lässt sich aber nicht mehr langsamer stellen: Hallo liebes Forum! Ich bin seit heute Mitglied und schon schwer begeistert. Das Problem, das ich hier an Kenner herantrage, ist eine Taschenuhr...
  • Antike IWC Taschenuhr, Brauche Hilfe bei Typ-bestimmung

    Antike IWC Taschenuhr, Brauche Hilfe bei Typ-bestimmung: Hallo alle zusammen, Ich beschäftige mich sehr viel mit Taschenuhren und bin mittlerweile Uhrmacher Azubi in Glashütte im zweiten Lehrjahr...
  • Antike Taschenuhr 18k Gold

    Antike Taschenuhr 18k Gold: Diese Antike Taschenuhr soll von ca. 1870 sein. Bin mir aber nicht sicher. War ein Dachboden Fundstück. 18 k Gold und voll funktionsfähig. Würde...
  • Tipps für den Kauf einer antiken Taschenuhr

    Tipps für den Kauf einer antiken Taschenuhr: Hallo liebe Uhrenfreunde! Ich spiele mit dem Gedanken, eine alte Taschenuhr zu erwerben. Leider bin ich in dieser Richtung ein absoluter Neuling...
  • [Erledigt] FW Arminia. Swiss Made Antike Taschenuhr aus Silber 800

    [Erledigt] FW Arminia. Swiss Made Antike Taschenuhr aus Silber 800: Servus Zum Verkauf kommt diese antike Taschenuhr von FW Arminia aus Silber 800. Beide Aussendeckel sind Silber, die Punzen sind nur noch schwer...
  • Ähnliche Themen

    Oben