Kaufberatung "Anfänger" Vintage Mechanische Herrenarmbanduhr

Diskutiere "Anfänger" Vintage Mechanische Herrenarmbanduhr im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhren-Verrückte, Ich habe vor einige Zeit eine Omega Seamaster Polaris (Kaliber 1665B) von meinem Opa geerbt, der sie seit 1993 24/7 Arm...
Fredyy

Fredyy

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
19
Ort
Nordseeküste
Hallo Uhren-Verrückte,

Ich habe vor einige Zeit eine Omega Seamaster Polaris (Kaliber 1665B) von meinem Opa geerbt, der sie seit 1993 24/7 Arm trug. Die Uhr habe ich als Kind schon immer bewundert, wegen des versteckten LCD mit jeder Menge Funktionen, das aber unter dem analogen Ziffernblatt auch komplett verschwinden kann.
Die Uhr war nun bei einem Omega zertifizierten Uhrmacher zum Batteriewechsel, Armband kürzen, Dichtheitsprüfung und generell durchchecken, seitdem trag ich sie selber 24/7.

Seitdem ich die Uhr am Arm trage (vorher hatte ich nur eine Smartwatch, dank Smartphone in der Tasche braucht ja niemand mehr ne "einfach" Uhr), hat mich doch irgendwie das Interesse geweckt und der Uhren Virus leicht angesteckt. Dazu habe ich dann noch den YT-Channel von "Wristwatch Revival" entdeckt und darüber gelernt, das Handwerk hinter mechanischen Uhren zu bewundern.

Da mich "aktuelle" Uhren gar nicht reizen, kommt nun meine Frage an euch:

Gibt es "Anfänger" Vintage mechanische Herrenuhren, die ihr empfehlen könntet?

Ich habe ein paar Uhren aus den 70er gesehen, silbernes Gehäuse, mit schlichten dunklen Ziffernblatt, die mir sehr zusagen, aber die meisten sprengen aktuell mein Budget.
Es muss doch auch "nicht-walmart" mechanische Uhren geben, die bezahlbar sind und einfach nicht sehr gefragt.


Ich suche so 1-2 Vintage mechanischen Uhren, ohne übertriebenes Ziffernblatt oder 500 Funktionen, gerne jeweils so im Bereich um/unter 100 €.

Ich hoffe, ihr könnt mir hier einen Tipp geben oder meine Illusion zerstören, dann muss ich mich erst mal mit meiner Frau anlegen :D

Gruß,
Fredyy
 
mistertomcat

mistertomcat

Dabei seit
02.01.2012
Beiträge
12.426
Ich suche so 1-2 Vintage mechanischen Uhren, ohne übertriebenes Ziffernblatt oder 500 Funktionen, gerne jeweils so im Bereich um/unter 100 €.
Tatsächlich ist die Auswahl in diesem Preisbereich riesig... hier nur ein paar Beispiele...


P1150414.JPGP1150775.JPGCIMG5667.JPGP1160315.JPGP1180866.JPGP1210956.JPGP1220020.JPGP1240455.JPGP1240650.JPG
 
Corbit

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.629
Ort
SH
Günstigere Marken aus der Zeit gibt es schon. Kienzle nenne ich mal als Beispiel. Gibt hier auch einen Sammelthread zu Kienzle. Für unter 100 EUR wirst du da aber nur Uhren im Originalzustand bekommen, d.h. mit Kratzern auf Gehäuse und ggf. Glas. Wenn du damit leben kannst, würde ich mal bei ebay gucken, oder ein Gesuch hier im Marktplatz einstellen.
 
Fredyy

Fredyy

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
19
Ort
Nordseeküste
Tatsächlich ist die Auswahl in diesem Preisbereich riesig... hier nur ein paar Beispiele...
Danke schon mal für die Beispiele, da sind bereits einmal ein paar Interessante und auch ungewöhnliche beide, die allererste ist spannend, so eine Anzeige habe ich bisher noch nicht gesehen, leider ist sie für mich wohl zu krass, golden. Aber auch die Seiko oder Tissot sehen nicht schlecht aus.


Günstigere Marken aus der Zeit gibt es schon. Kienzle nenne ich mal als Beispiel. Gibt hier auch einen Sammelthread zu Kienzle. Für unter 100 EUR wirst du da aber nur Uhren im Originalzustand bekommen, d.h. mit Kratzern auf Gehäuse und ggf. Glas. Wenn du damit leben kannst, würde ich mal bei ebay gucken, oder ein Gesuch hier im Marktplatz einstellen.
Davon bin ich jetzt einfach mal ausgegangen und gerade auf Gehäuse oder Armband, absolut kein Problem und gehört ja auch zur Geschichte der Uhr, auf dem Glas kann es eventuell schon störend sein, kommt aber denke ich auf den Einzelfall an. Ich erwarte auf keinen Fall eine ungetragene, nagelneu aussehende Uhr.
Die Omega habe ich auch absichtlich und ausdrücklich nicht polieren lassen, alle (Mikro-)Kratzer sollen da bleiben, wo sie waren.

Schau ggf. mal bei spezialisierten Händlern rein, wie z.B. Vintagetick.de
Danke für den Tipp, da schaue ich direkt mal durch das Sortiment

Edit:
Habe mal bei Vintagetick ein wenig gestöbert, da sind mir schon einmal ein paar Interessante ins Auge gefallen:
Condor 65 Automatic – Förster 224
Wehrzeit Suisse 17 Rubis – Unitas 6325

Beide sehr schlicht, und "dunkel", die Erste sogar mit Datum/Wochentag und Automatik

Caravelle Digital Automatic Scheibenuhr – PUW 1561D

Ziemlich spannende Anzeige habe ich in der Art vorher auch noch nicht gesehen.



Beim Stöbern ist mir aber direkt aufgefallen, dass 70er wohl die richtige Epoche ist, alles was ich dort an 50er und 60er gesehen habe, ist sehr golden und fällt klar in den Bereich der "Schmuck-Uhren" und nicht schicke aber schlichte Alltagsuhren.
 
Zuletzt bearbeitet:
mistertomcat

mistertomcat

Dabei seit
02.01.2012
Beiträge
12.426
Welche Vintage-Uhr tragt Ihr heute? -Teil 4-

Hier findest Du zahlreiche Anregungen in jeder Preisklasse... z. B. Seiko, Kienzle, Orient, Anker, Tressa, Junghans usw., die sich in dem anvisierten Preisrahmen bewegen... bei Ebay kann man gezielt nach bestimmten Marken suchen... und oft lohnt sich auch ein Blick in unseren Forums-Marktplatz.

auf dem Glas kann es eventuell schon störend sein, kommt aber denke ich auf den Einzelfall an. Ich erwarte auf keinen Fall eine ungetragene, nagelneu aussehende Uhr.
Das ist die richtige Einstellung... Vintage ist eben nicht neu... und viele der 50 Jahre alten Werke laufen noch einwandfrei... meistens haben die Vintages Plexigläser, die sich problemlos aufpolieren lassen.

Allerdings solltest Du Dich ein wenig einlesen und die Angebote vergleichen... am Anfang zahlt man schnell mal "Lehrgeld".
 
Fredyy

Fredyy

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
19
Ort
Nordseeküste
Allerdings solltest Du Dich ein wenig einlesen und die Angebote vergleichen... am Anfang zahlt man schnell mal "Lehrgeld".
Genau das erwarte ich auch, daher hier meine Frage, um schon mal ein paar Namen zu bekommen, nach denen ich schauen kann. Da es ja bestimmt auch eine Menge mechanische Uhren gibt, die keine 3€ wert sind.

Ich suche ja keine "Billig"-Uhr, sondern eine gute Gebrauchte mit Geschichte.
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.457
Ort
Ludwigsburg
Habe mal bei Vintagetick ein wenig gestöbert, da sind mir schon einmal ein paar Interessante ins Auge gefallen:
Hier hättest Du auch den Vorteil, dass Du bei einem deutschen Händler mit allen damit verbundenen Vorteilen kaufst. Dein Risiko hält sich also sehr in Grenzen. Zudem ist der Händler auch hier im Forum aktiv und stellt im Werbebereich jeden ersten Sonntag im Monat die Highlights seiner Neuzugänge vor. ;-)
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.166
Ort
da wo die Sonne aufgeht
.... Beim Stöbern ist mir aber direkt aufgefallen, dass 70er wohl die richtige Epoche ist, alles was ich dort an 50er und 60er gesehen habe, ist sehr golden und fällt klar in den Bereich der "Schmuck-Uhren" und nicht schicke aber schlichte Alltagsuhren.

Das ist ganz klar eine falsche Wahrnehmung!

Ich würde dir anraten, einfach mal aus Lust und Laune bei ebay zu stöbern!

Als Einsteiger rate ich dir aber dringend von verchromten oder vergoldeten Uhren ab!

Das reduziert als Erstes deine Auswahl an Uhren bis 100 Euro schon mal ganz beträchtlich.
 
O

Onne

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
387
Wenn dir das 70er-Jahre-Design gefällt, dann schaue dich in der Bucht z. B. mal nach Citizen oder Seiko um. Da findest du eine relativ große Auswahl. Citizen kann ich auch aus eigener Erfahrung empfehlen: robuste und alltagstaugliche Zwiebeln, die du zu einem guten Kurs bekommen kannst. Ich habe einige Vintages davon... ;-)
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.910
Wenn dir das 70er-Jahre-Design gefällt, dann schaue dich in der Bucht z. B. mal nach Citizen oder Seiko um. Da findest du eine relativ große Auswahl. Citizen kann ich auch aus eigener Erfahrung empfehlen: robuste und alltagstaugliche Zwiebeln, die du zu einem guten Kurs bekommen kannst. Ich habe einige Vintages davon... ;-)
Hallo, das empfehle ich auch, zB die Citizen Eagle Reihe bzw. Seiko 5. Pass aber auf, weil viele dieser Uhren aus Indien angeboten werden (bei ebay). Das kann gut gehen, man kann aber auch hereinfallen, man hört da von sehr kreativen Lösungen der "Reparatur".
Auch kannst Du gezielt nach NOS Uhren suchen, das sind neue Uhren aus Lagerbestand.
Auch neue Orient Automatik sind sehr zu empfehlen, kommen aus dem Hause Seiko, Edelstahlgehäuse und -band und bewährtes Werk.
Orient 3 Star Automatic FAB00006W9 Herrenuhr | eBay
Orologio ORIENT 3 Star FAB0000EB9 TriStar | eBay
Ansonsten solltest Du einen Uhrmacher Deines Vertrauens haben, an den Du Dich wenden kannst.
Grüsse Christoph

PS Für weitere Anregungen
Zeigt her Eure Uhren im 70er Jahre Design!
 
Zuletzt bearbeitet:
JPW

JPW

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
2.617
Ich würde auch zu insbesondere Seiko, aber auch Citizen aus den 70ern raten. Da gibt es soviel Schönes für oft noch kleines Geld. Quasi immer Stahlgehäuse und tolle Designs von Zifferblättern und Gehäusen.
 
O

Onne

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
387
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
426
Ort
Knapp neben Wien
In der Preislage findest du gute "Brot und Butter" Uhren aus den 70ern. Ich nenne da mal Dugena und BWC. Da gibts dann auch ein Schweizer Werk dazu, und ein Edelstahlgehäuse. Einfach in der Bucht suchen, auf Auktionen + beendete Angebote filtern und du siehst wo sich das preislich bewegt. Glycine aus den 70ern sind auch zu finden. Einen Tick höherpreisig findest du Eterna, vor allem wenn "Kontiki" am Ziffernblatt steht.

3EF8125B-BD50-4714-BF72-6D2B81D10743.jpeg

Aber: mit Pech (also eigentlich fast immer) kommt die Uhr mit Revisionsbedarf. Dann wird's teuer. Und alltagstauglich ist die Uhr auch nicht besonders.
Von galvanisierten Messinggehäusen (Am Deckel steht dann "Stainless Steel Back") würde ich auch die Finger lassen, an den Kanten ist die Beschichtung meistens schon ab und das ist unschön.

Alternativ gibt's noch Uhren als Neuauflage von historischen Vorbildern. Die Certina PH200 ist gebraucht manchmal günstig zu bekommen, oder wie die Hamilton Khaki mit Handaufzug. Aber beide sind ausserhalb deines Budgets, 100,- ist recht knapp
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

"Anfänger" Vintage Mechanische Herrenarmbanduhr

"Anfänger" Vintage Mechanische Herrenarmbanduhr - Ähnliche Themen

Langzeittest Sinn 103B Handaufzug – die mechanische G-Shock: Triggerwarnung! Die expliziten Darstellungen einer Uhr im Gebrauch könnten bei sensiblen Menschen und Personen mit PTM*-Syndrom zu körperlichen...
Sinn Jagduhr 3006 - und so wurde es doch eine Sinn...: Hallo zusammen, da ich hier im Forum nicht viel zu meiner schönen Sinn 3006 finden konnte und das, was ich gefunden habe, sich größtenteils eher...
Rolex Submariner 126610 LN und Tudor BB 58 Blue: Ich habe die Vorstellung der Sub versprochen und möchte sie jetzt endlich gerne vorstellen. Da mittlerweile noch die BB58 dazu gekommen ist...
Haldor Abissi: Hallo zusammen, an dieser Stelle würde ich gerne das Modell Abissi von Haldor vorstellen. Haldor ist eine der kleineren Microbrands mit aktuell...
DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung: Hallo, ich möchte euch heute diese DEKLA Uhr vorstellen. Und sie ist bis jetzt die einzige ihrer Art hier im UF. Und ich habe auch keine weitere...
Oben