AMS Wanduhr schlägt immer drei Minuten zu spät

Diskutiere AMS Wanduhr schlägt immer drei Minuten zu spät im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo in die Runde, habe das Forum schon durchsucht, aber auf meine spezielle Frage noch nicht die passende Antwort gefunden (hoffe nicht was...

tempusmachina

Themenstarter
Dabei seit
17.03.2013
Beiträge
24
Ort
Tief im Südwesten
Hallo in die Runde,
habe das Forum schon durchsucht, aber auf meine spezielle Frage noch nicht die passende Antwort gefunden (hoffe nicht was überlesen zu haben :oops:), daher nun meine Frage an die Experten:

Ich habe seit einigen Jahren eine Wanduhr von AMS. Siehe Fotos. Das Teil lief immer sehr genau. Neulich merkte ich abends, dass die Uhr stehen geblieben war. Das Werk (Uhrwerk wie auch die beiden Schlagwerke - Halb/viertel/dreiviertel/voll und Stundenzahl folgend) waren voll aufgezogen. Ich wollte dann den Minutenzeiger etwas weiter vorstellen auf die aktuelle Zeit, aber das klemmte! Habe dann den Zeiger (vielleicht ein Fehler) etwas zurück gedreht (ca. 5 Minuten) und ich bemerkte, dass sich innen irgend etwas "löste", d.h. befreite, und ich konnte wieder die Zeit einstellen. Die Uhr läuft nach wie vor nun wieder einwandfrei, aber: das Schlagwerk schlägt nun kontinuierlich drei Minuten zu spät! Auf dem Detailfoto hat das Schlagwerk gerade 3/4 geschlagen, die Uhrzeit wurde aber mit 48 angezeigt! Den Zeiger abnehmen und einfach versetzt aufsetzen geht nicht, denn dieser ist auf dessen Befestigung mit einer Kerbe versehen. Irgendwie muss sich das Werk und das Zeigersystem gegeneinander verschoben haben. Ich hatte AMS mal per Email kontaktiert, aber da kam nur die lapidare Email, die Uhr einzusenden(!) nach Furtwangen. Naja, das ist mit Sicherheit der letzte und teuerste Schritt. Die Uhr ist etwa 20 Jahre alt, und ich habe mal seitlich ins Werk geschaut - sieht alles sauber und unverschmutzt aus. Die Ganggenauigkeit ist wie früher immer noch gut, so dass ich irgend eine Verharzung ausschliße.

Hoffentlich ist es eine Kleinigkeit. Das Ganze stört nicht arg, aber ist schon nervig, wenn die Uhr die genaue Zeit anzeigt aber immer 3 Minuten zu spät schlägt.
Noch zur Info: ist ein Westminster Schlag, d.h. 1/4, 1/2, 3/4 und voll, zur vollen Stunde die ganze Melodie und dann die Stundenzahl. Die ist stimmig. Aufgezogen wird bei 3/6/9 Uhr Position - Uhrwerk, Stundenschlag, und viertelstundenschlag. Das ganze Schlagwerk ist abschaltbar mit einem kleinen Hebel den man ziehen muss. Leider habe ich die Typenbezeichnung dieser Uhr nicht mehr, da AMS die Uhr (seit kurzem) nicht mehr im Programm zu haben scheint.

Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen! :super:
Beste Grüße und eine gute Zeit
Thomas

ams1.jpg
Das ist der "Patient"

ams2.jpg
Gerade schlägt sie 3/4 !
 

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Das Problem sollte Dir jeder Uhrmacher für kleines Geld beheben können. Vom selber machen rate ich ab, das endet zu 99% in einem abgebrochenen Zeiger und dann wird es teuer.

Gruß

Claus
 

Stoerzel

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
461
Ort
OWL
Nehme den Minutenzeiger ab. Stecke einen Dorn oder ein Andres Hilfsmittel in das Zeigerfutter. Dann kannst Du den Zeiger ein wenig rückwärtig Drehen auf dem Zeigerfutter/ Hülse. Genau da hast den verdreht, kann passieren und ist nicht weiter tragisch.
 

tempusmachina

Themenstarter
Dabei seit
17.03.2013
Beiträge
24
Ort
Tief im Südwesten
Vielen Dank für Deine Antwort, ich habe es gerade mal probiert - erfolglos.
Ich beschreibe mal das Problem: Kappe abgeschraubt. Minutenzeiger abgenommen. Ich kann leider keinen Dorn einstecken, weil der Zeiger auf einem Stift steckt - am Ende ein Schraubgewinde für die Kappe, und darunter ein Vierkant wo der Zeiger aufgesetzt wird. Habe mal mit einer feinen Zange den Stift leicht zurück gedreht, aber nach Aufsetzen des Zeigers und Festschrauben bleibt es bei den genannten drei Minuten.

VIelleicht hat noch jemand eine Idee?
ZIfferblatt kann ich abnehmen, vorne sind bei 12,3,6,9 Uhr kleine Schräubchen die das Zifferblatt halten.
Eine gute Zeit
Thomas
 

Stoerzel

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
461
Ort
OWL
Wenn Du die Scheaube löst, so kannst Du ja den Zeiger abnehmen vom Vierkant. Nun musst du etwas in den Vuierkant stecken, was sich darin natürlich nicht dreht.

Dann kannst Du den Zeiger verdrehen. Nicht an der Uhr selber. Der zeiger hat ja ein Zeigerfutter. Sollte er zumindest haben. Es Gibt auch Großuhrenzeiger Die einfach so aufgesetzt werden. Da geht diese Methode natürlich nicht.

Mach doch am Besten mal ein Foto von dem abmontierten Zeiger. Bitte Mittig.
 

tempusmachina

Themenstarter
Dabei seit
17.03.2013
Beiträge
24
Ort
Tief im Südwesten
Sorry für die späte Antwort, komme aktuell erst um diese Zeit heim, und werde daher erst am Sa Bilder machen.
Der Zeiger hat in der Mitte eine quadratische Aussparung. Diese passt auf den entsprechenden Stift. Würde die Uhr 15 Minuten beispielsweise falsch schlagen, könnte ich den Zeiger einfach umstecken. Aber so, bei 3 Minuten...
Wie gesagt, Bilder folgen. Vom Zeiger und dem Stift.

Was mich nur wundert, dass die Uhr 3 Minuten zu spät schlägt nachdem ich den Zeiger zurück gestellt hatte?
Beste Grüsse!
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.469
Ort
92272 Hiltersdorf
:-) Hallo Tempus.....

Störzel meint, dass in der Mitte des Zeigers (da, wo das Quadrat zur Aufnahme der Zeigerwelle ist), ein sog. Lagerfutter ist (sein sollte....:shock:), das mit einigem Geschick und leichter Kraft gegenüber dem Zeiger verdreht werden kann. Dazu in dieses Quadrat des Zeigers z.B. eine dünne Schlüsselfeile mit dem Heftende einstecken, im Schraubstock Fixieren und dann den ZEIGER gegen den Uhrzeigersinn um eben die "3 Minuten" verdrehen. Aber bitte dazu den Zeiger so weit wie möglich unten (Richtung Lagerfutter) fassen!!! Sonst verbiegst Du nur den Zeiger:???:

Viel Erfolg!:super:
 

Igel

Dabei seit
04.08.2012
Beiträge
99
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, hat sich das Futter des Minutenzeigers verdreht? Sollte ja eigentlich auch nicht passieren :shock:
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.469
Ort
92272 Hiltersdorf
:-( Eben. Das passiert immer dann, wenn man eine Uhr mit Schlagwerk direkt nach dem Schag ZURÜCK dreht! Dann blockiert die Zeigerwelle, da auf ihr der Auslöser für das Schlagwerk sitzt, und der Minutenzeiger verdreht sich im Futter.:shock:

Also: Uhren mit Schlagwerk NIE zurückdrehen und schon garnienich kurz nach dem Schlag!!!!:shock:
 

tempusmachina

Themenstarter
Dabei seit
17.03.2013
Beiträge
24
Ort
Tief im Südwesten
Hallo Stromer und die anderen,
besten Dank für Eure Tipps. Ich kam erst heute zum antworten weil ich einige Tage unterwegs war. Habe die Uhr nochmals genau untersucht - auch der Schlag stimmt nicht mehr. Ich werde das am Samstag nochmal checke, und versuchen, da ein System zu entdecken. Hatte die letzten Tage den Schlag abgeschaltet, damit die Uhr nicht unsinnig "Lärm" macht. Das Werk läuft nach wie vor prima. Wahrscheinlich werde ich wohl doch den Uhrmacher bemühen müssen, hier am Ort ist noch einer. Ansonsten geht die Uhr ans Werk zu AMS.

Hinsichtlich des Schlagwerks gebe ich noch Bescheid.
Gute Zeit!
Tempusmachina
 
Thema:

AMS Wanduhr schlägt immer drei Minuten zu spät

AMS Wanduhr schlägt immer drei Minuten zu spät - Ähnliche Themen

Uhr schlägt nicht 12: Hallo, ich habe 2 1/2 Fragen: :-) 1.) Seit ich eine Wanduhr mit Gewichtsaufzug geölt habe (ganz wenig synthetisches Großuhrenöl in die...
Uhrenbestimmung Alte Tischuhr JB mit Westminsterschlag: Liebe Forenkollegen, In dieser Ecke des Forums bin ich neu und möchte mich hiermit gleich mit einer Tischuhr, die sich seit einiger Zeit in...
Uhrenbestimmung Kaminuhr, ZB wohl Emaille, mit Bildmarke "Pfeilkreuz" - 'KEINE' ! Wertanfrage: Geschätzte Uhrenfreunde ... ich konnte mal wieder nicht meine Finger still halten: Und nun habe ich meine erste 'Kaminuhr' zu Hause zu stehen ...
Neuzugang - Böhmische Gustav Becker mit Harfengong und Grahamhemmung: Liebes Forum! Einerseits von @DomJohnsons Thread inspiriert andererseits weil sie mir ausgesprochen gut gefallen hat und ich den Gesang des...
Gangabweichung Tudor Day/Date mit AS1895: Ein Hallo an Euch Spezialisten. Ich bin zwar schon etwas länger Mitglied im UFO, das aber ist das erste Mal, dass ich aktiv den Fachbereich...
Oben