Amerikanerin ?

Diskutiere Amerikanerin ? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; http://img140.imageshack.us/img140/5702/amneu2uo5.jpg Hallo und Bitte um Hilfe! Neue TU erworben, aber total anonym! 15 Steine...
Ganymed42

Ganymed42

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2008
Beiträge
42
http://img140.imageshack.us/img140/5702/amneu2uo5.jpg

Hallo und Bitte um Hilfe!
Neue TU erworben, aber total anonym! 15 Steine, engl.Ankergang, flache Spirale, geschlossene Schraubenunruh, überlanger Rückerzeiger.
Sieht aus wie eine Waltham, jedoch keinerlei Werkprägung.
Gehäuse ähnelt zum Verwechseln einem Keystonegehäuse,
aber auch keine Prägung, ausser "Goldplaque".
Kann mir da jemand beim Einordnen helfen?

Danke
Ganymed

Meine Taschenuhrsammlung
http://ganywatch.de.tl
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Wenn ich die Fotos so angucke, ist das eine in England produzierte TU für den amerikanischen Markt - rein spekulativ....
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Ich würd sogar eher sagen: Eine in der Schweiz produzierte Uhr für den Markt in "wer weiß wo" (wo amerikanische Uhren einen sehr guten Ruf haben, aber niemand so recht weiß, wie die eigentlich aussehen).

Hattest Du das Werk ausgebaut, oder warum "englische Ankerhemmung"?

Andreas
 
Ganymed42

Ganymed42

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2008
Beiträge
42
Hallo und erst einmal danke für die Antworten!
Auf die Frage von Andreas: Ja, ich hatte das Werk auseinander,
sie hat eine englische Hemmung mit verdeckten Paletten, allerdings nicht auf Spitzzahn, sondern Kolbenzahn.
Erst jetzt habe ich festgestellt, dass die geschraubten Chatons
getürkt sind, also die Platine angefrässt ist, die Schrauben haben keinerlei Bedeutung. Da hab ich ja wohl eine wirkliche
" Rarität " erworben! Was solls, der Preis war i.O.

Ganymed


Meine Sammlung
http://ganywatch.de.tl
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
72
Hallo,

was verstehst du unter englischer Hemmung? Die bekannteste englische Hemmung ist eigentlich die Spitzzahnankerhemmung. Es gibt zwar noch spezielle englische Chronometerhemmungen aber das scheidet wohl aus.

Die Uhr sieht für mich wie eine schweizer Produktion für den amerikanischen Markt aus (vermutlich Antimagnetisch). In der Schweiz war die Produktion recht billig und somit waren die Preise für die Uhren ebenfalls sehr niedrig. Das reichte für viele Hersteller auf dem riesen Markt USA fuß zu fassen (Bu(ü)ren z.B.)

Also ich denke, dass es sich um eine ganz normale schweizer Ankerhemmung handelt aber ohne Foto's kann man das nicht 100% sagen.

In dieser Art Uhren findet man häufig Stabanker also Anker mit verdeckten Paletten die auf einem flachen Stab aufgebracht sind.
Diese Stabanker sehen etwas ähnlich aus wie die typischen Spitzzahnanker.

IWC hatte u.a. auch Uhren mit Vollplatine (Seeland) in diesen wurden ebenfalls diese Anker verbaut.

Im übrigen sind die meisten in England verkauften Uhren sowieso schweizer Produktionen. So hat auch Benson seine Uhren in der Schweiz fertigen lassen (die Werke). Auch in der Schweiz wurden Spitzzahnankeruhren hergestellt.

Gruß

Norbert Sehm
 
Ganymed42

Ganymed42

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2008
Beiträge
42
Hallo Norbert, danke für deine Info, bringt mich schon weiter!
Zur engl.Ankerhemmung:
die Paletten liegen nicht quer, sondern längs zum Ankerhebel,
eben genau wie in den engl. Spitzzahnhemmungen.
Vielleicht hab ich da etwas falsch interpretiert.
Gruss
Ganymed


Meine Sammlung
http://ganywatch.de.tl
 
Thema:

Amerikanerin ?

Amerikanerin ? - Ähnliche Themen

  • Waltham: Eine kleine Amerikanerin

    Waltham: Eine kleine Amerikanerin: Da ich mich sehr über die freundlichen Zuschriften gefreut habe, will ich heute weiter machen, und die nächste Uhr aus meinem Fundus vorstellen...
  • Schnieke Amerikanerin: "Benrus 3 Star" aus den 1950ern

    Schnieke Amerikanerin: "Benrus 3 Star" aus den 1950ern: Guten Abend zusammen, vor ein paar Monaten kam mir der Gedanke, dass eine "Benrus" sich in meinem Portfolio auch nicht schlecht machen...
  • kleine Amerikanerin

    kleine Amerikanerin: Eine kleine Waltham ( 46,7mm ) Gehäusenummer: 3606620 Werknummer: 13835408 Herstellungsjahr 1904 Modell 1894 Grade 210 Size 12 Plate 3/4...
  • Kleine Amerikanerin: Bulova Vier-Diamanten 1957

    Kleine Amerikanerin: Bulova Vier-Diamanten 1957: Bulova Vier-Diamanten von 1957 Diese Bulova ist noch aus der Zeit wo man gerne in die USA auswandern wollte. Sie strahlt Luxus aus, und...
  • Meine "zarte" Amerikanerin - Invicta Pro Diver Offshore von...

    Meine "zarte" Amerikanerin - Invicta Pro Diver Offshore von...: Am letzten Samstag klingelte es unsanft um 9 Uhr morgens an meiner Haustür. Ein Glück für den Postboten, dass ich eine Lieferung erwartet habe...
  • Ähnliche Themen

    • Waltham: Eine kleine Amerikanerin

      Waltham: Eine kleine Amerikanerin: Da ich mich sehr über die freundlichen Zuschriften gefreut habe, will ich heute weiter machen, und die nächste Uhr aus meinem Fundus vorstellen...
    • Schnieke Amerikanerin: "Benrus 3 Star" aus den 1950ern

      Schnieke Amerikanerin: "Benrus 3 Star" aus den 1950ern: Guten Abend zusammen, vor ein paar Monaten kam mir der Gedanke, dass eine "Benrus" sich in meinem Portfolio auch nicht schlecht machen...
    • kleine Amerikanerin

      kleine Amerikanerin: Eine kleine Waltham ( 46,7mm ) Gehäusenummer: 3606620 Werknummer: 13835408 Herstellungsjahr 1904 Modell 1894 Grade 210 Size 12 Plate 3/4...
    • Kleine Amerikanerin: Bulova Vier-Diamanten 1957

      Kleine Amerikanerin: Bulova Vier-Diamanten 1957: Bulova Vier-Diamanten von 1957 Diese Bulova ist noch aus der Zeit wo man gerne in die USA auswandern wollte. Sie strahlt Luxus aus, und...
    • Meine "zarte" Amerikanerin - Invicta Pro Diver Offshore von...

      Meine "zarte" Amerikanerin - Invicta Pro Diver Offshore von...: Am letzten Samstag klingelte es unsanft um 9 Uhr morgens an meiner Haustür. Ein Glück für den Postboten, dass ich eine Lieferung erwartet habe...
    Oben