Alternative für Rolex OP 126000

Diskutiere Alternative für Rolex OP 126000 im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Ohje damit hole ich mir hier den Shitstorm des Jahrhundert ab :-). ich kann es an 2 einfachen Dingen beschreiben: Ich denke es gibt einen Grund...

Matthias85

Dabei seit
07.01.2010
Beiträge
48
Kannst du das mal konkretisieren?
Ohje damit hole ich mir hier den Shitstorm des Jahrhundert ab :-). ich kann es an 2 einfachen Dingen beschreiben: Ich denke es gibt einen Grund, warum man das Werk einer Rolex nicht sieht (ich sage nicht, dass das Werk nicht super funktional ist). Auch ist der Unterschied der Zeiger einfach wie Tag und Nacht. Die GS Zeiger sind so nice poliert, da spiegelt sich der Sekundenzeiger auf dem Stundenzeiger. Das ist ein Schauspiel.

Für mich ist es so: Wenn ich eine Uhr in der Hand halte und ich stelle mir vor, da stünde kein Markenname drauf, würde ich dann diesen Betrag bezahlen? Bei meiner Orion würde ich 1200€ (jung gebraucht) für die Uhr ohne NOMOS Schriftzzug zahlen, für die GS SBGW231 würde ich eben auch die 3300€ (jung gebraucht) zahlen, wenn nicht GS drauf stünde. Eine DJ würde ich eben nicht für 4500€ (jung gebraucht) kaufen, wenn nicht Rolex drauf stünde. Das ist mein Proxy für Qualitätsanmutung. Trotzdem würde ich die DJ für 4500€ für ne junge gebrauchte DJ kaufen, weil eben (unabhängig der Qualität) der Mythos mir es Wert wäre! So approximiere ich meine subjektive Wertvorstellung in Abhängigkeit einer (subjektiven, aber objektiv zumindest teilweise belegbaren) Qualitätsanmutung und dem Mythos einer Uhr.
 

freemind

Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
37
Einfach mal wieder in die Schweiz an einen der Bucherer-Standorte fahren, da ist die Rolex-Lage weniger angespannt.
 

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.709
Ort
Nahe der Alpen
Ich wollte mir auch mal eine Grand Seiko zulegen. Ganz tolle Uhren. Aber ohne Lupe nur mit Lesebrille kam von der vielzitierten höheren Verarbeitungsqualität gegenüber Rolex bei mir nichts an. Auf Makroaufnahmen sieht man Unterschiede. Aber oberflächlich betrachtet sind Grand Seiko, Rolex, IWC, JLC, Zenith alle qualitativer Overkill. Da kann man dann ruhig nach persönlichen Vorlieben shoppen. Und emotional liegt bei mir Rolex leider immer noch vorne. Und sei es nur wegen Auftritten in Kinofilmen.
 

Marchiboy300

Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
3.509
Omega Deville wäre eine Möglichkeit. Ist sehr dressig.
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.422
Ich halte diese Argumentation für nicht seriös, @Matthias85. Nicht weil ich Rolex verteidigen möchte und es sei dir selbstverständlich auch unbenommen, die Qualität einer Uhr subjektiv und nach eigenen Kriterien zu beurteilen.
Aber wenn man eben bereits weiß, dass man eine Grand Seiko oder Rolex in der Hand, dann ist man befangen aufgrund von Markenmythos und allem was man so liest und hört. Dann gibt es kein "wenn ich nicht wüsste" mehr. Würde man z. B. eine GS (aber auch jede andere Marke) jemandem in die Hand drücken, der wirklich nicht wüsste, was das ist, wäre das Urteil vermutlich oftmals sehr ernüchternd. Dieser jemand würde vermutlich keinen Unterschied zwischen der Politur einer GS und einer IWC erkennen. Ganz einfach deshalb, weil er nicht wüsste, dass man das bei der einen so wohlklingend "Zaratsu" nennt. Genauso wie niemand einen Unterschied zwischen dem Glanz von Edelstahl 316L und 904L erkennen würde. Wir erkennen halt viel, weil es einfach so sein muss. Und dass es so sein muss liegt daran, dass wir wissen, dass es sich um Uhr X von Marke Y handelt.
Das soll natürlich nicht heißen es gäbe keine Unterschiede. Die gibt es natürlich, und sei es teilweise erst ab 10 facher Vergrößerung.
Aber die Aussage "wenn ich nicht wüsste" ist halt eine Pseudo-Objektivierung. Meine Frau, die wirklich(!) nicht weiß, was eine Grand Seiko, eine Oris oder eine IWC ist, sieht nämlich überhaupt keine Unterschiede.
 

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.926
Ich halte diese Argumentation für nicht seriös, @Matthias85. Nicht weil ich Rolex verteidigen möchte und es sei dir selbstverständlich auch unbenommen, die Qualität einer Uhr subjektiv und nach eigenen Kriterien zu beurteilen.
Aber wenn man eben bereits weiß, dass man eine Grand Seiko oder Rolex in der Hand, dann ist man befangen aufgrund von Markenmythos und allem was man so liest und hört. Dann gibt es kein "wenn ich nicht wüsste" mehr. Würde man z. B. eine GS (aber auch jede andere Marke) jemandem in die Hand drücken, der wirklich nicht wüsste, was das ist, wäre das Urteil vermutlich oftmals sehr ernüchternd. Dieser jemand würde vermutlich keinen Unterschied zwischen der Politur einer GS und einer IWC erkennen. Ganz einfach deshalb, weil er nicht wüsste, dass man das bei der einen so wohlklingend "Zaratsu" nennt. Genauso wie niemand einen Unterschied zwischen dem Glanz von Edelstahl 316L und 904L erkennen würde. Wir erkennen halt viel, weil es einfach so sein muss. Und dass es so sein muss liegt daran, dass wir wissen, dass es sich um Uhr X von Marke Y handelt.
Das soll natürlich nicht heißen es gäbe keine Unterschiede. Die gibt es natürlich, und sei es teilweise erst ab 10 facher Vergrößerung.
Aber die Aussage "wenn ich nicht wüsste" ist halt eine Pseudo-Objektivierung. Meine Frau, die wirklich(!) nicht weiß, was eine Grand Seiko, eine Oris oder eine IWC ist, sieht nämlich überhaupt keine Unterschiede.

Wäre die Person einigermaßen bewandert in mechanischer Bearbeitung oder Feinmechanik und hätte keine Ahnung von Uhren, würde sie die Unterschiede sehr sicher erkennen.
 

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
7.562
Das habe ich auch nicht so verstanden, ich finde eine persönliche und völlig eigene Vorgehensweise gut :super:
 

Seikoboy

Dabei seit
03.12.2016
Beiträge
300
Also ich habe u.a. sechs Rolex und eine GS, die Aussage zu der Qualität, so wie sie getroffen wurde kann ich nicht unterschreiben. Beide sind auf hohem Niveau aber unterschiedlich. Die GS hat Stärken (Zeiger, Blatt) aber auch Schwächen (Schließe). Rolex ist da ausgeglichener. Das GS-Werk, ich habe das 36tsder ist sicher gut aber erst die ganz neuen Werke finde ich von der Finnisage her schöner als Rolex. Ich beziehe mein Aussage auf den Vergleich meiner SBGH001 mit meiner 116610 und 116613. Man muss aber auch dazu sagen, dass es der Vergleich von zum Kaufzeitpunkt 3K Gebraucht zu 5,5K Gebraucht und 7,5K Neu ist.

Wenn du die OP haben möchtest, kaufe sie dir. Es wird dein Schaden nicht sein. Kronen kann man immer kaufen.

Wenn ein Aussenstehender die Uhren ohne Logo hinsichtlich der Wertabschätzung betrachten würde, würden sicher 80% bei unter 500€ hinsichtlich der Schätzung liegen.
 

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
7.562
Wenn ein Aussenstehender die Uhren ohne Logo hinsichtlich der Wertabschätzung betrachten würde, würden sicher 80% bei unter 500€ hinsichtlich der Schätzung liegen.
Das ist bei "Außenstehenden" aber doch immer so...ich jedenfalls könnte keine Damenhandtaschen preislich korrekt einschätzen.
Maximal diese mit Logo übersäte Kö-Massenware👿
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.422
@theAzzi Ja, bestimmt. Ich schrieb ja, dass die Unterschiede sehr wohl da sind. Wovon ich aber überzeugt bin:

1. Gib einem Rolexfan eine Fake Sub und er wird trotzdem vom 904er Edelstahl, der Chromalight Leuchtmasse und dem Platin in der Lünette schwärmen.
Gib einem Seikofan eine mit GS gebrandete Orient Star und er wird vom Zaratsu schwärmen.
Gib einem Krombachertrinker unbemerkt ein Öttinger und er wird dir erzählen, wie unvergleichlich gut sein Krombacher heute wieder schmeckt.
Natürlich gibt es das eine Prozent, das vielleicht Materialwissenschaften studiert hat oder ein Mikroskop daheim hat. Und es gibt uns Uhrenfreaks hier, aber von uns kann niemand behaupten, er würde etwa Rolex oder GS nicht kennen und somit gibt es hier auch keinen, der völlig unvoreingenommen wäre.

2. Es werden oft Designmerkmale für hochwertig erklärt oder so empfunden und in der Folge andere Herstellerentscheidungen als weniger hochwertig. Dabei kann man gar nicht pauschal sagen, dass beispielsweise eine Zaratsu polierte Lünette per se hochwertiger sei als eine Keramiklünette. Die Herstellung ist unter Umständen sogar bei der Keramik komplizierter (Stichwort mehrfarbig).
Auch Wasserdichtigkeit oder das Vorhandensein von Leuchtmasse kann für den einen eine Uhr aufwerten und für den anderen nicht. Geschmack oder Lastenheft ist nicht gleich objektive Qualität.

3. Ist es ein Irrglaube, man würde bei irgendeiner Marke rein die Qualität zahlen, die man bekommt. Gerade Grand Seiko ist doch zur Zeit die meistgehypte Marke überhaupt. Und Seiko ist auch kein Wohlfartsverein, die wissen sehr wohl, was die Marke GS wert ist. Die Preise kennen nur eine Richtung und das Ende ist längst nicht erreicht. Ist eine Zaratsupolitur irgendwann plötzlich das doppelte Wert?

Ich wollte allerdings @Matthias85 nicht angreifen. Wie @PAM127 schrieb ist es natürlich super, wenn jemand Kriterien findet, an denen er festmachen kann, was ihm eine Uhr wert ist.
 

markusw

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
43
Also aktuell ist die SBGW231 der Favorit. Ich werde jetzt nochmal die Watches and Wonders abwarten, ob da noch was dabei ist.

Das Rolex Ding habe ich inzwischen abgeschrieben. Mich persönlich nervt das einfach...
 
Zuletzt bearbeitet:

VintWristWat

Dabei seit
23.08.2015
Beiträge
170
Auch wenn das Rolex Ding :-) inzwischen abgeschrieben ist, erlaube ich mir einfach mal folgendes Bild, um die von Euch bereits erörterte Schwierigkeit des Vergleichs zu verdeutlichen:

9DDB89DC-1D77-4039-906E-53BFF2B8643F.jpeg
 
Thema:

Alternative für Rolex OP 126000

Alternative für Rolex OP 126000 - Ähnliche Themen

Doch keine Rolex... JLC Master Control Calendar ( REF. 4148420 ): Hi zusammen, dieses Jahr durfte es wieder eine große Neuanschaffung werden. Das war schon letztes Jahr absehbar und so fand ich mich im Oktober...
Klassisch, rund, zeitlos: MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR von Jaeger-LeCoultre, REF. 4138420: Liebe Uhrengemeinde! Meine erste Vorstellung einer Uhr im Forum beschäftigt sich gleich mit einem "Meister": MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR...
Kaufberatung Rolex Explorer I - 14270/114270 bzw. Alternativen: Liebe Forumsmitglieder, zuerst ein mal ein "Hallo" in die Runde, denn bis jetzt war ich eher stiller Mitleser. Ihr kennt es sicher alle, man...
Kaufberatung Hilfe bei Auswahl - Schlichte "Dress Watch" gesucht: Hallo zusammen, in nächster Zeit würde ich mir gerne eine neue 3 Zeiger Uhr als neue "Dress Watch" kaufen und brauche eure Hilfe die...
Kaufberatung Rolex OP 39 / Explorer / Sub / GMT: Liebe Therapiegruppe, der Uhrenkauf wird zwar noch ein paar Monate dauern, aber ich bräuchte ein paar Kommentare zu meinen Überlegungen. Zur...
Oben