Alternative für Rolex OP 126000

Diskutiere Alternative für Rolex OP 126000 im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hi zusammen, ich bin relativ frustriert. Für dieses Jahr stand wieder eine Neuanschaffung an und ich war letztes Jahr im Oktober bei diveresen...

markusw

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
43
Hi zusammen,

ich bin relativ frustriert. Für dieses Jahr stand wieder eine Neuanschaffung an und ich war letztes Jahr im Oktober bei diveresen Konzis um Modelle anzuschauen. Dabei hatte ich mich zu meinem Leidwesen in die neue OP in Blau verguckt. Ich wurde dann auch auf "die Liste" geschrieben und hörte seitdem nichts mehr. Anfragen bei anderen Juwelieren, werden seitdem einfach abgewunken und mit "keine Chance" abgetan. Bei Chrono gehen die günstigsten nicht unter 6,5 weg und das ist mir dann einfach zu viel für ein Einsteiger Modell von Rolex...

Lange Rede kurzer Sinn: Ich suche nach Inspiration für einen Ersatz, dabei ist mir wichtig:

  • Eher elegant als sportlich
  • Budget bis zu 8k, obwohl das schon wirklich aller oberste Grenze ist
  • Darf nicht zu groß sein. Ich habe eher schmale Handgelenke und meine Seiko Glossy wirkt schon echt mächtig an meinen dürren Ärmchen. JLC Master Control und Ultra Thin waren mit beispielsweise schon zu groß
  • Gangreserve mind. 50 Stunden. Ich will die Uhr auch mal einen Tag ablegen ohne sie gleich neu stellen zu müssen.

Aktuell auf dem Radar habe ich bereits:

  • Seiko SBGW231, sehr dressig aber auch ein heißer Kandidat
  • JLC Master Control Kalender (die Höhe und Ziffernblatt macht die die Dimensionen wieder eher passend), leider zu teuer

Vielen Dank fürs Lesen und lasst bitte eine Idee da ;-)

Gruß
Markus
 

RokoIvan

Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
385
Hallo Markus!
Dein Budget ist recht großzügig und öffnet dir viele Türen bei der Uhrenwahl. Die OP von Rolex ist sicherlich eine tolle Wahl, aber zum Glück bist du da nicht alternativlos. Da du die SBGW231 und die JLC eingeworfen hast, gehe ich davon aus, dass ein blaues ZB kein Muss ist.
Ich fange mal an:

Grand Seiko SBGR253
20019069.jpg
Bildquelle: Hodinkee


Grand Seiko SBGE269
02-22-20215272.jpg
Bildquelle: Hodinkee


Omega Aqua Terra 38mm
Omega_AT_2.jpg
Bildquelle: Hodinkee


Omega Globemaster 39mm
Omega27-3Q_2048x2048.jpg
Bildquelle: Hodinke


Beste Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach der Richtigen!
 

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.709
Ort
Nahe der Alpen
Ich würde an Deiner Stelle nicht so schnell aufgeben.
Wenn Du die Uhr wirklich tragen willst, würde ich nach einer gebrauchten OP suchen. Die Preise bei Chronext, Chrono24, Häffner, etc. sind nämlich viel zu hoch angesetzt. 7.000 bis 8.000 Euro, nur, weil man nicht auf eine Neue vom Konzi warten kann? Nö, also echt nicht. Dann lieber ein paar Microswirls vom Deskdiving auf der Schließe und 2.000 bis 3.000 Euro weniger zahlen.
Hier im Marktplatz gibt es regelmäßig realistische Angebote für wenige Wochen/Monate alte OP, DJ, Ex (II), Airking und Milgauss. Also für die Modelle, die nicht im absoluten Fokus der Nachfrage stehen.
So bin ich auch zu meiner kleinen Blauen gekommen.

IMG_6324.JPG
 

Himmelsbewohner

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
18
Wie wäre es denn mit einer
  • Grand Seiko SBGH 281
  • Grand Seiko SBGH273 (leider lediglich ein US Modell, aber sehr schick und auch eher elegant) oder
  • Breitling Chronomat Automatic (hat allerdings nur 42h Gangreserve)?

:winken:
 

markusw

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
43
Hi,

vielen Dank für eure Tipps!

Die Grand Seikos mit GMT finde ich auch sehr schick, aber die bauen auch sehr hoch. Hatte z.B. die SBGJ201 am Arm und die wirken schon sehr mächtig.

Die Omegas habe ich tatsächlich nicht so richtig auf dem Schirm gehabt. Da werde ich nochmal schauen, danke!

Wenn ich eine gebrauchte OP finden würde für ungefähr Listenpreis, würde ich die gerne nehmen, aber die gibts ja auch nicht...

Breitlich hatte ich auch mal im Blick, hatte sie aber nicht ernsthaft verfolgt. Evtl. schau ich da auch nochmal nach.

Gruß
Markus
 

RokoIvan

Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
385
Die SBGJ201 ist zugegebenermaßen sehr speziell was die Größenwirkung angeht, sie ist zudem bzgl. ihres Gehäuses recht markant und hat große, polierte Flächen, die die Uhr noch größer wirken lassen. Bei den neuen GMTs würde ich dennoch dringend zum Probieren raten, da die Gehäuse deutlich weniger "fleischig" sind und auch ein nicht zu vernachlässigender Teil der Höhe durch das gewölbte Saphir kommt, wodurch es nochmal anders wirkt als ein hohes Gehäuse. Außerdem sind sie auch einen Hauch kleiner als die 201 ;-)

Ich habe mich noch ein wenig ungetrieben und folgende Vorschläge (zugegeben, wieder Seiko-lastig :D):

Seiko SJE083 King Seiko Reissue
ks_original.jpg
Bildquelle: Seiko


Grand Seiko SLGH005 (eine der flachsten GS mit 11,7 mm; mit Verhandlungsgeschick für 8k zu kriegen)
Grand-Seiko-SLGH005-1.jpg
Bildquelle: Hodinkee


Grand Seiko SBGM221 (mit 13,7 mm einen Hauch flacher als die anderen GMTs)
SBGM221G.png
Bildquelle: Grand Seiko


Und mal etwas ganz anderes: Cartier Santos
IMG_20210326_095048.jpg
Bildquelle: Cartier
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.138
Ort
Bayern
Ich würde die Omega Aqua Terra in blau empfehlen oder die sehr flache Breitling Superocean 57 mit ihren 40mm ebenfalls in blau. Beide kombinieren sportliches Erscheinen mit Eleganz.
Oder die tolle Wempe Iron Walker. Keine davon schöpft Dein Budget aus. Nur die Breitling fordert leichte Zugeständnisse bei der Gangreserve. Mein Exemplar läuft knapp 47 Std.
1000030.jpg
Breit4.jpg
Breitl14.jpg
Iron Walker Herren Automatik
WI100006_wempe_01.jpg

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.482
Die natürlich Alternative aus dem gleichen Hause wäre doch eine Neo-Vintage Rolex Explorer I in 36mm.
Die sind in allen Erhaltungszuständen gut verfügbar.

Auch wenn natürlich auch hier die Preise in den letzten 2 Jahren noch mal explodiert sind, müsste sich für 6K€ von privat ein gutes Full-Set finden lassen, und dann ist bei deinem Budget noch Luft für eine Revision bei Rolex und Gangwerte und Wasserdichte wieder auf den gleichen Zustand wie am Erstverkaufstag zu bringen.

Unbedarfte sehen zwischen einer Explorer I und der OP sowieso keinen Unterschied und Rolex-Insider würden die Wahl einer klassischen Explorer gegenüber dem "Einsteigermodell" OP auch mit einem wohlwollenden Kopfnicken quittieren.



1616750187051.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.709
Ort
Nahe der Alpen
Omega Aqua Terra und die Wempe Iron Walker sind auch klasse. Und blau.
Ich würde noch die IWC LePetit Prince Mark XIII empfehlen.
 

LBeck

Dabei seit
25.10.2017
Beiträge
2.583
Ich kann diesen Frust durchaus verstehen. Ich rate aber von einem Ersatzkauf ab, sofern nicht kurzfristig die finanzielle Möglichkeit besteht auch die OP zu erstehen. Nichts wäre ärgerlicher als die Alternative gekauft zu haben und kurze Zeit später dann die ursprüngliche Wunschuhr doch noch zum Listenpreis kaufen zu können.
 

markusw

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
43
Ich kann diesen Frust durchaus verstehen. Ich rate aber von einem Ersatzkauf ab, sofern nicht kurzfristig die finanzielle Möglichkeit besteht auch die OP zu erstehen. Nichts wäre ärgerlicher als die Alternative gekauft zu haben und kurze Zeit später dann die ursprüngliche Wunschuhr doch noch zum Listenpreis kaufen zu können.
Das Problem ist halt wirklich die Ungewissheit. Ich hab ja kein Problem 2, 3 oder 4 Monate zu warten, aber gar keine Info ist halt echt nervenzehrend.

Ich überlege auch einfach eine DJ zu nehmen. Die ist wenigstens "nur" 500-1000 über Liste...

Ich würde noch die IWC LePetit Prince Mark XIII empfehlen.
Die war mir tatsächlich wieder zu klein.

Iron Walker hatte ich auch im Blick aber sie wirkt zu sehr gewollt (sehr subjektiv ich weiß..)

Die Santos hat mir meine Frau verboten :-P

King Seiko und die SLGH005 sind sehr interssant, danke!
 

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
913
Du weißt welche Uhr du willst, möchtest aber lieber Abstriche machen und mehr für eine andere bezahlen?
Seltsames Hobby haben wir 😀
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.138
Ort
Bayern
Das Problem ist halt wirklich die Ungewissheit. Ich hab ja kein Problem 2, 3 oder 4 Monate zu warten, aber gar keine Info ist halt echt nervenzehrend.
Ich warte aktuell auch auf RLX Modelle. Die ungewisse Wartezeit verhindert ziemlich effektiv, dass ich das bereitgelegte Budget für Spontankäufe bei anderen Marken rausschieße. Das beruhigt mich eher als dass es meine Nerven zerrt. Und verliere ich irgendwann doch die Lust zu warten, läuft mir anderes ja nicht davon.

Ich überlege auch einfach eine DJ zu nehmen. Die ist wenigstens "nur" 500-1000 über Liste...

Sicher? Ich würde alternativ eher zur Ex1 raten.

Gruß
Helmut
 

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.709
Ort
Nahe der Alpen
Ich habe auch zwischen der DJ und der OP geschwankt. DJ mit glatter Lünette und Oyster - da finde ich, dass das Datum mit der Lupe eher das reduzierte Design stört und deplatziert ist. Wenn DJ, dann ist meiner Meinung nach das volle Programm angesagt: Riffel und Jubile. Da passt dann auch die Lupe perfekt. Allerdings sieht diese Konfiguration genauso aus, wie man sich eine typische Rolex vorstellt. Das Understatement der OP ist ja eigentlich das genaue Gegenteil davon.
Da sehe ich auch eher die Explorer oder die Vorgänger-OP in 39mm als Alternative zur aktuellen OP.
 

NOMRO

Dabei seit
23.04.2020
Beiträge
296
Die 116000 scheidet wegen zu geringer Gangreserve aus? Die gibt es deutlich günstiger in fast neuwertigem Zustand.
 

Ducwatch

Dabei seit
28.02.2021
Beiträge
19
Eventuell wäre die Zenith noch ne idee für dich.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210326-203149_Chrome.jpg
    Screenshot_20210326-203149_Chrome.jpg
    123,2 KB · Aufrufe: 6

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.988
„Einsteiger Modell von Rolex... “

Aua. Das ist eine Rolex und bleibt auch eine. Sonst ist eine Sub im Vergleich zur GG Daydate ja auch nur der Golf Plus. Du willst sie doch haben, also kauf sie auch! Die DNA und Verarbeitung ist bei allen Rolex gleich.

Listenpreise sind heute völlig irrelevant. Sie kostet den Preis, für den du sie kaufen kannst. Also streich den Listenpreis und ärgere dich so nicht darüber, dass irgendjemand außer Rolex noch dran mit verdient hat. Suchen, verhandeln, kaufen und freuen.
Aber bitte ganz schnell aufhören drum herum zu kaufen!
 

Matthias85

Dabei seit
07.01.2010
Beiträge
48
Ich habe die SBGW231 diese Woche bekommen und muss sagen, dass das eine großartige Uhr ist. Ich liebe Handaufzuguhren und diese ist schlicht umwerfend. Ich trage auch Rolex, u.a. Eine DJ und sehe deutliche Qualitätsunterschiede.

IMG_20210324_145540.jpg
 
Thema:

Alternative für Rolex OP 126000

Alternative für Rolex OP 126000 - Ähnliche Themen

Doch keine Rolex... JLC Master Control Calendar ( REF. 4148420 ): Hi zusammen, dieses Jahr durfte es wieder eine große Neuanschaffung werden. Das war schon letztes Jahr absehbar und so fand ich mich im Oktober...
Klassisch, rund, zeitlos: MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR von Jaeger-LeCoultre, REF. 4138420: Liebe Uhrengemeinde! Meine erste Vorstellung einer Uhr im Forum beschäftigt sich gleich mit einem "Meister": MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR...
Kaufberatung Rolex Explorer I - 14270/114270 bzw. Alternativen: Liebe Forumsmitglieder, zuerst ein mal ein "Hallo" in die Runde, denn bis jetzt war ich eher stiller Mitleser. Ihr kennt es sicher alle, man...
Kaufberatung Hilfe bei Auswahl - Schlichte "Dress Watch" gesucht: Hallo zusammen, in nächster Zeit würde ich mir gerne eine neue 3 Zeiger Uhr als neue "Dress Watch" kaufen und brauche eure Hilfe die...
Kaufberatung Rolex OP 39 / Explorer / Sub / GMT: Liebe Therapiegruppe, der Uhrenkauf wird zwar noch ein paar Monate dauern, aber ich bräuchte ein paar Kommentare zu meinen Überlegungen. Zur...
Oben