alter Taschenuhrkloben

Diskutiere alter Taschenuhrkloben im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Ich dachte mir, den zeig ich euch mal. Es ist eine alte Spindeltaschenuhr von ca. 1720 von Godefroy à Paris. Es ist eine Repetition à toc, d.h...
ajaneb8

ajaneb8

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
2.804
Ich dachte mir, den zeig ich euch mal. Es ist eine alte Spindeltaschenuhr von ca. 1720 von Godefroy à Paris. Es ist eine Repetition à toc, d.h. der Schlag geht gegen eine innenliegende Glocke, hört sich wie eine alte Fahrradglocke ala Hollandfahrrad an. Viertelstundenschlag im Silbergehäuse aus 1815 (leider). Das Werk ist hinreissend, aber der Kloben ist der Kracher. Fantastisch wie ich finde:



erst bei geeignetem Lichteinfall kommt der Drache zum Vorschein und die Fratze glotzt dich an :shock:



der Deckstein ist (glaub ich) ein großer geschliffener Olynth, könnte aber auch ein Diamant sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Ein wunderschönes Werk.
Zeigst Du uns bitte auch noch die Vorderseite und einige weitere Bilder vom inneren des Werks.;-)
An einen Diamant als Deckstein glaube ich eher weniger.:D
3mm = 0,10ct , 4mm = 0,25ct
 
ajaneb8

ajaneb8

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
2.804
Ein wunderschönes Werk.
Zeigst Du uns bitte auch noch die Vorderseite und einige weitere Bilder vom inneren des Werks.;-)
An einen Diamant als Deckstein glaube ich eher weniger.:D
3mm = 0,10ct , 4mm = 0,25ct
hallo Holli,
hier mal zwei weitere Bilder, leider hat die Uhr schon viel durchgemacht. Bei der Geschichte gehe ich auch ursprünglich von einem Goldgehäuse aus. Was den Deckstein angeht: was spricht gegen einen Diamant und welches andere Material wurde seinerzeits in honiggelb für sowas verwendet??



 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Hallo Fred,
Schade dass das Zifferblatt über die Jahre so gelitten hat.:-(
Das mit dem Deckstein ist nur eine Vermutung von mir.
honiggelbe Diamanten habe ich auch noch nie gesehen.:D
Am besten gehst Du mit der Uhr mal zu einem Juwelier und lässt den Deckstein mal analysieren , kostet falls er was verlangt höchstens 5€ und dann hast Du gewissheit.;-)
 
Sylver

Sylver

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
770
Traumhafte Uhr !Kann es nich sein das der Deckstein einfach nur Dreckig ist ?
 
U

Uhrologe1

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
307
Wenn die Uhr so sauber ist wird der Deckstein kaum dreckig sein!
JJ
 
Sylver

Sylver

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
770
Kann aber durchaus altes Öl sein !
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Wie kann altes Öl auf einen Deckstein kommen.:D
Wir reden hier über eine Taschenuhr und nicht über Automotoren.:confused:
 
U

Uhrologe1

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
307
Quatsch, das ist gar kein Stein , schon gar kein gelber Diamant, sondern ein Popel von einem Außerirdischen und der ist immer etwas fettig.
JJ
 
ajaneb8

ajaneb8

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
2.804
Quatsch, das ist gar kein Stein , schon gar kein gelber Diamant, sondern ein Popel von einem Außerirdischen und der ist immer etwas fettig.
JJ
holla, sowas hatte ich auch schon mal. EHEC für Uhrenjunkies. Ich versichere, die einzigen Sprossen, die hier gefährlich sind, sind die aus der Turnhalle, die du jede Nacht in deinen Albträumen hoch musst. Im Gegensatz zu .... ist die Uhr schon ziemlich sauber. Altöl ist es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sylver

Sylver

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
770
Dann weis ich es auch nich mehr ;)
 
ajaneb8

ajaneb8

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
2.804
Dann weis ich es auch nich mehr ;)
ich versuch mal über das pocketwatch-Forum herauszubekommen, welche Decksteinmaterialien in der Zeit so gängig waren. Ich meine Olynth oder so geschrieben schonmal gehört zu haben. Mir ist Diamant eh wurscht, das tolle Uhrwerk begeistert. Nach fast 300 Jahren läuft sie noch immer klaglos gut.

Die Geschichte (französische Revolution und so...) interessiert mich ja schon, warum wer wann diese vielen Löcher in das Zifferblatt gebohrt hat. Wie kann es sein, dass mitten im Namenszug ein Loch für einen Aufzug oder Zeigerstellung gelandet ist?? Hat da jemand das ganze Uhrwerk gedreht??
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

alter Taschenuhrkloben

alter Taschenuhrkloben - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Neuer oder alter Omega Seamaster Chrono

    Kaufberatung Neuer oder alter Omega Seamaster Chrono: Hallo Gemeinde, ich brauche jetzt mal eure Meinung, da ich mir total unschlüssig und auch ziemlich hin- und hergerissen bin. Mittelfristig steht...
  • [Verkauf] Breitling SuperOcean 44mm Stahlband 6 Monate alt

    [Verkauf] Breitling SuperOcean 44mm Stahlband 6 Monate alt: Verkauft wird ein gebrauchtes Breitling Stahlband etwa 6 Monate alt Referenz : ( A17367D71B1A1 SUPEROCEAN AUTOMATIC 44 STAHL/SATINIERT )...
  • Mein neuer (alter) Uhrenkoffer

    Mein neuer (alter) Uhrenkoffer: Gestern hatte ich eine Bastelstunde oder auch anders ausgedrückt: Wie "upcycle" ich einen bereits vor Jahren ausrangierten Aktenkoffer zu einem...
  • [Suche] Konvolut alte Uhrengehäuse

    [Suche] Konvolut alte Uhrengehäuse: Ich bin auf der Suche nach alten Armbanduhrengehäusen. Von ca. 1940 aufwärts bis ca. 1990. Klemmdeckel, Schraubdeckel, unvollständig, beschädigt -...
  • [Erledigt] Omega Seamaster 300 60th Anniversary Limited Edition - knapp über drei Monate alt

    [Erledigt] Omega Seamaster 300 60th Anniversary Limited Edition - knapp über drei Monate alt: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich biete meine Omega Seamaster 300 60th Anniversary Limited Edition zum Verkauf an. Ich habe sie am 26. Juni diesen...
  • Ähnliche Themen

    Oben