Kaufberatung Alter "Newbie" sucht seine erste "richtige" Uhr

Diskutiere Alter "Newbie" sucht seine erste "richtige" Uhr im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo erstmal... Nach langer Zeit nochmal ein Forum, bei dem ich mich neu anmelde. Bin irgendwie die Generation "Forum" mit Ü50. Also weniger FB...
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Hallo erstmal...

Nach langer Zeit nochmal ein Forum, bei dem ich mich neu anmelde. Bin irgendwie die Generation "Forum" mit Ü50. Also weniger FB, WA, Insta und Co...

Was will ich hier....

Ich trage seit mehr als 10 Jahren keine Armbanduhr mehr, nach einem kleinen Unfall war das Gelenk dick und als es wieder gut war, hatte ich keine Lust mehr auf Uhren. Zumal man die für die Zeitbestimmung im Alltag eigentlich nicht braucht (Handy, PC, Display, Backofen...alles hat ne Zeitanzeige). Dennoch habe ich mich latent immer für Uhren interessiert. Wahrscheinlich so ein typisch männlicher-technischer Tick.

So langsam juckt es aber doch mal eine ...meine erste "richtige" Uhr ohne Batterie zu kaufen.

Was ich mag...

Ich mag Dinge eher wenn sie von guter Qualität sind, schlicht aber durchdacht im Design, nicht überladen, nicht zu viel Bling-Bling...
Von daher wären viele Marken und Modell nix für mich.

Hier mal eine Auswahl von Modellen, die mir gefallen (ohne sie live am Arm gehabt zu haben)

Nomos
  1. Tangente Sport
  2. Ahoi Atlantik Datum
  3. Tangomat Datum
  4. Autobahn ... die fällt schon etwas aus der Reihe

Aber nicht nur Nomos, sondern auch

STOWA
  1. ANTEA Back to Bauhaus
  2. Flieger 36 grey Sonderedition (100 Stk.)
  3. Flieger Weiß Blau Sonderedtion vom Uhrenmagazin (70 Stk.)
SINN
  1. 556 RS
  2. 836

Auch von der Nautischen Mühle würden mir ein paar gefallen
  1. 29er Tag/Datum
  2. 29er Casual

Wie man schon sieht, sind mir Datum und ggf. Wochentag als Komplikation wichtig. Dagegen stehe ich eher nicht auf Chronographen, ewigen Kalender etc. für den Alltag. Ein Wecker wäre noch gut, aber den gibts ja nur ganz selten.

Bei den "echten" Luxusmarken, die dann er bei 5+TEUR liegen, tue ich mich eher schwer. Rolex, Breitling, TAG, Hublot etc sind eher nix - abgesehen von den Preisen...
Wenn dann würde mir noch das ein oder andere OMEGA Modell gefallen, z. B.

  1. Seamaster Aqua Terra 150 m
  2. Speedmaster Moonwatch Kollektion
Aber das wären sicher keine zum Einstieg...

Als Material gefallen mir am ehesten Edelstahl, Titan, Keramik, nur ganz selten Gold.

Und wenn ich die Highend-(Preis-)klasse schaue, dann gefallen mir manche der Code 11.59 von AP sehr gut. Auch wenn das Datum schräg auf der 4 hängt..

So...was könntet Ihr tun... ?

Was bekomme ich für mein Geld? Welches Werk wäre von der Preis/Leistung her besonders hervorstechend.

Preislich liegen ja SINN & Stowa so bei 1-2kEUR, Nautische Mühle eher so bei 1,5-3kEUR und Nomos (zumindest meine Kandidaten) eher > 3kEUR

Welche Marken/Modelle habe ich ggf. noch nicht ins Kalkül gezogen?

Getragen werden soll(en) die Uhr(en) im Alltag (Anzug oder Jeans), nicht täglich, aber doch öfters.
 
Zuletzt bearbeitet:
ulli81

ulli81

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
1.857
Ort
SAW in sachsen-anhalt
Moin
Hast du schon richtig erkannt, für den Einstieg nichts aus dem "Highend" Bereich zu nehmen. Gerade da sollte man schon ganz sicher sein,was einem gefällt und was nicht!
Sinn,Stowa und Co. sind schon die richtige Richtung. Auch von Laco gibt's was in der Richtung. Besonders schön finde die Flieger Modelle.Vorallem die im Vintage Design!
Auch bei Junkers und Zeppelin gibt es grundsolide Uhren mit ETA Werken.Schau da mal nach den Chronometer!Liegen auch so ca.bis 1,5k.
Bei Divern unbedingt mal bei Seiko vorbeischauen! Auch da gibt's was um 1,5k.
Wichtig ist halt, laß dir Zeit!! Klapper mal diverse Händler ab,zum Anschauen, anfassen und probeanlegen!
Fakt ist, schöne Uhren müssen keine utopische Preise haben!
Viel Spaß,LG Ulli
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Seiko habe ich mir schonmal die aktuelle Kollektion angesehen. Da hat mich aber keine so richtig angesprochen. Taucheruhren sind auch nicht so meins. Die Lunette braucht für mich keine Zierde und muss auch nicht drehbar sein.
Wenn dann wäre noch eine gute Ablesbarkeit generell (Stichwort entspiegelte Gläser) und auch mal im Dunkeln wichtiger.

Junghans hatte ich mir auch angesehen, hat mich aber auch nicht so angesprochen.

Vielleicht noch ein Detail: Ich bevorzuge klar arabische Ziffern vor gar keinen und vor römischen Ziffern.
 
cheshirecat

cheshirecat

Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
18
Ich weiß nicht ob sie dir nicht zu klassisch ist, aber du könntest dir auch mal die Longines Flagship Heritage anschauen. Ich finde sie sehr zeitlos, alltagstauglich und und preislich gut. Edelstahlgehäuse und Datum hat sie, außerdem Automatikwerk. Allerdings sind die Zeiger vergoldet, weiß nicht ob dir das gefällt.
War meine erste "richtige" Uhr und trage sie immer wieder sehr gerne
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.501
Ort
nähe Wien
1. Würde ich nicht verwenden "richtige Uhr" was soll das sein?
2. Was ist deine eigentlich frage?
3. Du schreibst ,,ohne sie live geshen zu haben": was soll das ganze dann hier?
Du bekommst hundert Uhren genannt. Einige mit Eta und von Longines und Tissot, je nachdem welcher markenfreund dir antortet.

Du bekommst das, was du bezahlst, manchen ist es das wert, einigen jedoch nicht
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Die Longines erscheint mir eine Spur zu klassische... Die richtige(n) Uhr(en) genau das versuche ich einzukreisen...
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.501
Ort
nähe Wien
Die Longines erscheint mir eine Spur zu klassische... Die richtige(n) Uhr(en) genau das versuche ich einzukreisen...
Mit deinen Angaben gibt es nichts einzukreisen. wir haben keine Glaskugel ;)

Welchen Betrag willst du ausgeben und welche 3 Uhren gefallen dir. Dann wird es schon konkreter.
zbAnzug und Jeans: ist keine klare Aussage da du hier Dresser und Sporties ansprichst.

Generell würd ich in der Klasse plus/minus 5k schauen, meiner meinung DIE Uhrenklase für tolle Uhren.
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Nun ja, die erste Uhr muss dann schon ein Allrounder sein, der zu Anzug (Business) oder Kombi oder auch mal Jeans passt. Eine Nomos im "Bauhausstil" da passt da für mich in beiden Fällen.
+/- 5k würde ich eher als Zielregion ansehen vieleicht für Uhr Nr. 2 oder 3. Da wären wir ja dann schon bei Omega o.ä.

Mir sagen auf jeden Fall auch Hersteller zu, die eigene Werk fertigen und nicht unbedingt nur die Massenware á la ETA verbauen, auch wenn dies technisch durchaus o.k sind.
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.501
Ort
nähe Wien
Nun ja, die erste Uhr muss dann schon ein Allrounder sein, der zu Anzug (Business) oder Kombi oder auch mal Jeans passt. Eine Nomos im "Bauhausstil" da passt da für mich in beiden Fällen.
+/- 5k würde ich eher als Zielregion ansehen vieleicht für Uhr Nr. 2 oder 3. Da wären wir ja dann schon bei Omega o.ä.

Mir sagen auf jeden Fall auch Hersteller zu, die eigene Werk fertigen und nicht unbedingt nur die Massenware á la ETA verbauen, auch wenn dies technisch durchaus o.k sind.
Na dann probier doch mal eine Nomos?
(ich finde die Nomos Uhren schrecklich einfach bzw billig in der Ausführung von Gehäuse und Hörner)

Wenn 5k erst für die "nächste" Uhr ansteht, dann lass das jetzt mal bleiben und erwähne das mal nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.198
Ort
failed state
Der Ausgangspost ist m.E. zu konfus für eine substantielle Beratung.

@TS: Probieren, probieren, probieren! das geht auch beim Uhrenkauf über studieren da am Ende der Bauch entscheidet.

Meine Einstiegsuhr war übrigens vor langer Zeit ein Taucher von Tag Heuer - keine schlechte Wahl wie ich immer noch finde.
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Nun konfus finde ich dies keineswegs... Bisher hat sich aber noch niemand konkret zu den einzelnen Uhrenmodellen oder Werken geäußert...
Dies wäre ggf. doch mal hilfreich.

Bez. der Nomos..ja die Hörner finde ich auch nicht unbedingt ein Highlight der Nomos Uhren.

Probieren sicherlich, aber nur wenige Geschäfte im Umkreis 1h haben wengistens mal drei der o.g. Marken. STOWA kann man eh nur bestellen und bei Nichtgefallen zurück senden.
Also ein live-Vergleich wird da schwierig werden.
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.766
Ort
da wo die Sonne aufgeht
....Ich mag Dinge eher wenn sie von guter Qualität sind, schlicht aber durchdacht im Design, nicht überladen, nicht zu viel Bling-Bling...
....
Wie man schon sieht, sind mir Datum und ggf. Wochentag als Komplikation wichtig. ....
Getragen werden soll(en) die Uhr(en) im Alltag (Anzug oder Jeans), nicht täglich, aber doch öfters.
Zusammenfassend suchst du also die "eierlegende Wollmilchsau", also eine Uhr, die sowohl zu festlichen/formellen Anlässen, zum Casual und zu sportlichen Aktivitäten passend ist, über eine angemessene Wasserdichtigkeit verfügt und im Mindestmaß ein Datumsfenster aufweist.

Da gibt es im Grunde nicht viele Uhren ...

  • am Datumsfenster scheitert schon der Klassiker, die Rolex Explorer,
  • eine JLC Reverso scheitert wohl an der fehlenden Wasserdichtigkeit, dem Datumsfenster und dem Budget,
  • Sinn 556IB(lau) und Christopher Ward Trident Vintage haben nur Stabindizes und sind zu günstig,
  • eine flippige Nomos Club Campus ist eben "nur" flippig,

bleiben zwei Uhren,

- die Longines Conquest 300m mit Lume

... und ein echter Klassiker, der zu allen Anforderungen passt

Longines Legend Diver
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Zusammenfassend suchst du also die "eierlegende Wollmilchsau", also eine Uhr, die sowohl zu festlichen/formellen Anlässen, zum Casual und zu sportlichen Aktivitäten passend ist, über eine angemessene Wasserdichtigkeit verfügt und im Mindestmaß ein Datumsfenster aufweist.

.....

- die Longines Conquest 300m mit Lume

...

Longines Legend Diver
Ich habs mal für mich korrigiert... Von Wasserdichtigkeit war nicht wirklich die Rede, aber gut spritzwassergeschützt sollte sie schon sein.

Zusammenfassend suchst du also die "eierlegende Wollmilchsau", also eine Uhr, die sowohl zu festlichen/formellen Anlässen, zum Casual und zu sportlichen Aktivitäten passend ist, über eine angemessene Wasserdichtigkeit (~IP43/IP 44) verfügt und im Mindestmaß ein Datumsfenster aufweist.


Ansonsten passt das schon... Die Longines sind aber optisch nicht so mein Fall.

Von Longines käme optisch (aber wohl ohne Lume) aus der Mastercollection in Betracht
L2.910.4.92.0
 
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.382
Ort
Exil-Franke in NRW
Seiko ... ... aktuelle Kollektion
Um die gesamt aktuelle, also entweder direkt bei Seiko oder jedenfalls im Handel im Neuzustand erwerbbare Kollektion von Seiko durchzustöbern, wirst du wohl ein paar Tage brauchen. Worauf ich hinaus will: Die haben so viele Uhren, davon einige ganz tolle, aber auch ein paar hässliche, dass man dort fast immer etwas findet. In deiner Situation würde ich mir wahrscheinlich gleich zwei Uhren kaufen, nämlich einmal die gute Wunschuhr und für groben Sport und dergleichen eine günstige Seiko-Automatik. Letztere mag evtl. nicht in der Chronometernorm laufen, aber Seikos sind fast durchweg sehr langlebig. Und außerdem preiswert. Mein Vorschlag: Eine Mido für den großen Teil des Tages und eine Seiko 5 (oder eine von der Konzernchwester Orient) zum Kajakfahren o.ä. Und bei der "guten" Uhr geht mein Rat zur jungen Gebrauchten, z.b. hier aus dem Marktplatz oder bei chrono24.de.
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.863
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Wenn Dir das schlichte Design und die Grösse gefällt: Bevor ich mir eine Tangente (neu) kaufen würde, würde ich eher mal bei Stowa stöbern und aus der Rubrik 'Gute Gebrauchte' resp. eine der Vorführuhren, die sie immer mal wieder haben, eine zulegen. Warum? Erstens ist Stowa nicht weniger traditionsbeladen als Tangente, das Werk wird von Stowa je nach Ausführung zumindest finissiert, und preislich habe ich bei einer ersten Uhr da nicht wirklich etwas falsch gemacht. So hast Du auf jeden Fall einen super Einstieg mit einer qualitativen Uhr, und andererseits einen universellen Dresser, sollte es später sich zu einer Uhrensammlung entwickeln. Den würde ich erst einmal 2-3 Monate eintragen, und dann weiss man mehr ;)
 
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
Im Moment tendiere ich gefühlt auch am ehesten zu STOWA und/oder SINN im ersten Schritt. Zumal ich es gut finde, wenn ein möglichst hoher Anteil der Wertschöpfung regional oder eben in DE liegt.
Demnach müsste ich eigentlich eine Marcello kaufen, aber die gefallen mir leider nicht (mehr)

Durch die Seikokollektionen habe ich mich auch schon durchgeklickt. Die ein oder andere Grand Seiko wäre schon interessant (aber preislich zu hoch). Bei den normalen Seikos bin ich so noch nicht fünfig geworden.

Ach ja...mein Handumfang beträgt ca. 19cm...Damit dürfte ja alles um 40mm oder etwas darüber noch gut passen (Bsp. die SINN 836, die mit 43mm nicht gerade klein ist)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jofu

Themenstarter
Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
104
Ort
Rheinland/Niederrhein
In etwa, aber nicht ganz. Eher kein Milanaiseband und das Ziffernblatt müsste ich live sehen.
 
A

auflauf

Dabei seit
14.08.2011
Beiträge
168
Mir würde es helfen, wenn Du Dein Alter hinschriebest (ich würde auf Ende Dreißig tippen). Schau Dir die Uhren unbedingt direkt an. Longines z.B. baut schöne, preiswerte Uhren, von denen aber manche eben auch "preiswert" aussehen. Vielleicht liegt es an den einfachen Zeigern - es sind Kleinigkeiten.

Was die Werke angeht: hier gibt es hunderte von Threads über Werke und ihre Qualitäten und Pseudomanufakturen und und und. Ein ETA-Werk wäre sinnvoll (ich habe hier für eine über 80 Jahre alte Uhr ein NOS-Werk von ETA für den Gegenwert einer Uhrmacherstunde gekauft, das Einsetzen hat 15€ gekostet, noch 2x Zeiger nachbiegen lassen und fertig. Aber ich habe auch unglaubliches Glück mit einem Uhrmacher hier, der war Werkstattleiter eines bekannten Uhrenherstellers), eine solche Uhr würdest Du auch in Jahrzehnten noch am laufen halten können.

Stell Dir die Uhren unbedingt mit anderen Armbändern vor: das farblich so passende Stoffband ist in 1-2 Jahren hinüber, dann bekommst Du es evtl. nicht mehr etc.. Ansonsten sind die Lederarmbänder der Uhren von >5000€ oft von Kaufmann und Du bekommst sie für 50-200€ überall.

Von Deinen Vorschlägen gefallen mir diese hier am besten:
Ahoi Atlantik Datum — NOMOS Glashütte (finde ich aber um 100% zu teuer)
https://www.muehle-glashuette.de/armbanduhren/funktionale-armbanduhren/29er-tagdatum/

Beides zeitgenössische Entwürfe, nicht langweilig, nicht zu auffallend, solltest Du auch in 10 Jahren noch tragen können.
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
6.489
Ort
Nahe Berlin
Ich finde, Du liegst mit NOMOS schon mal sehr gut. Schau Dir die Modelle einfach live an. Dann erübrigt sich das ganze theoretische Rumgedenke: Entweder, der Funke springt sofort und heftig über, oder eben nicht.

Die "Manufaktur" in Glashütte kann man übrigens auch besuchen ;-)

SINN und STOWA sind auf jeden Fall auch eine vernünftige Wahl. Wobei ich nicht sagen könnte, wie viel Wertschöpfung bei SINN und STOWA tatsächlich in D-Land anzusiedeln ist. Da ist NOMOS imho deutlich einheimischer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Alter "Newbie" sucht seine erste "richtige" Uhr

Alter "Newbie" sucht seine erste "richtige" Uhr - Ähnliche Themen

  • Informative Seite für Newbies und alte Hasen

    Informative Seite für Newbies und alte Hasen: Moin Männers und Damens :wink: beim Stöbern habe ich diese Seite entdeckt und bewerte die Inhalte für recht hilfreich, durchaus geeignet...
  • Kaufberatung Kaufberatung 18mm Band für alte Uhr-Kraft Uhr 10231/2

    Kaufberatung Kaufberatung 18mm Band für alte Uhr-Kraft Uhr 10231/2: Hallo an alle, vorab Entschuldigung wenn ich im falschen Forum bin bzw Angaben fehlen. Es geht um eine Unterstützung beim finden eines passenden...
  • Systeme Roskopf Patent wie alt?

    Systeme Roskopf Patent wie alt?: Hallo zusammen! Ich habe mal wieder eine neue Taschenuhr und würde gerne wissen von wann diese in etwa ist. Leider gibt es weder Stempel noch...
  • Oris Aquis Small second date (01 743 7673 4135-07 8 26 01PEB) alte Version

    Oris Aquis Small second date (01 743 7673 4135-07 8 26 01PEB) alte Version: Hallo in die Runde :) Dies ist mein erster Beitrag und meine erste Uhrenvorstellung, somit seid gnädig! Eigentlich hatte ich eine ganz andere Uhr...
  • Ähnliche Themen
  • Informative Seite für Newbies und alte Hasen

    Informative Seite für Newbies und alte Hasen: Moin Männers und Damens :wink: beim Stöbern habe ich diese Seite entdeckt und bewerte die Inhalte für recht hilfreich, durchaus geeignet...
  • Kaufberatung Kaufberatung 18mm Band für alte Uhr-Kraft Uhr 10231/2

    Kaufberatung Kaufberatung 18mm Band für alte Uhr-Kraft Uhr 10231/2: Hallo an alle, vorab Entschuldigung wenn ich im falschen Forum bin bzw Angaben fehlen. Es geht um eine Unterstützung beim finden eines passenden...
  • Systeme Roskopf Patent wie alt?

    Systeme Roskopf Patent wie alt?: Hallo zusammen! Ich habe mal wieder eine neue Taschenuhr und würde gerne wissen von wann diese in etwa ist. Leider gibt es weder Stempel noch...
  • Oris Aquis Small second date (01 743 7673 4135-07 8 26 01PEB) alte Version

    Oris Aquis Small second date (01 743 7673 4135-07 8 26 01PEB) alte Version: Hallo in die Runde :) Dies ist mein erster Beitrag und meine erste Uhrenvorstellung, somit seid gnädig! Eigentlich hatte ich eine ganz andere Uhr...
  • Oben