Alte Uhren verkaufen um neue zu kaufen?

Diskutiere Alte Uhren verkaufen um neue zu kaufen? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Danke für die Tipps. Ich gehe mal in mich und überlege was ich verkaufen könnte. Tendenziell bin ich eher ein Sammler als ein Jäger 😜.
WolfWatch

WolfWatch

Dabei seit
11.06.2013
Beiträge
290
Eine bessere Plattform als den Marktplatz hier wirst Du kaum finden. Manchmal muss man woanders hin, aber in der Summe ist das die beste Wahl.
Danke für die Tipps. Ich gehe mal in mich und überlege was ich verkaufen könnte. Tendenziell bin ich eher ein Sammler als ein Jäger 😜.
 
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.515
Ach unwichtig, die Vorstellung.
Wichtig ist die Hilfestellung zum Verkauf deiner Uhren, oder?
Ist irgendwie ein nicht unterdrückbarer New-Member-Reflex bei Dir? :hmm:
Aber musst Du wirklich jedes mal eingrätschen?

@PelagosLHD: Ich würde, wenn irgend möglich, (zumindest teilweise) den Verkauf der drei Bestandsuhren abwenden um die Tudor zu finanzieren.
Erfahrungsgemäss bereut man sowas.

Érfahrungsgemäss hört man aber auch nicht auf derartige Ratschläge, wenn man das Objekt der Begierde ein paar Monate früher am Gelenk haben kann... ;-)

Gruss
Mathias
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.767
Ort
da wo die Sonne aufgeht
@PelagosLHD Du bist natürlich nicht verpflichtet, dein Vorhaben oder dich zu rechtfertigen!

Hier gibt es (grob überschlägig) zwei Sorten von Usern:
Nr. 1 hortet nach langer Suche die ergatterten Stücke und gibt die nur mit kalten Händen wieder her. Ausnahmsweise findet auch mal schweren Herzens ein Tausch statt, wenn ein Uhrengral lockt. Das ist der Typ "Jäger und Sammler".

Nr. 2 besitzt nicht mehr Uhren, als man am Arm zu den sich bietenden Gelegenheiten tragen kann (also formal Office/leger Casual/sportiv Freizeit/Chronograph). Dann natürlich das Teuerste an Uhr, was der persönliche Geldbeutel gerade oder angespart hergibt. Das ist der Typ "pragmatischer Uhrenfreund".

Dass deine Chancen also 50 : 50 an Meinungen zum Für und Wider deiner Absichten stehen, ist also absehbar.

Ich meine, du bist Pragmatiker (du besitzt eine Apfeluhr!), also mach es!
 
music-power

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
2.511
Ort
Winterbach
Hallo neset530d,

mir ging es nicht um die Hilfestellung zum Verkauf der Uhren, sondern um Eure Meinung dazu.

Dass ich mit der Fortis und der Mido nicht die Tudor finanzieren kann ist mir klar, aber einen Teil.
Lass Dich nicht entmutigen, lieber TS, das ist nur der „übliche Zynismus„ gegenüber Neulingen im Forum. ;-)

Beste Grüße,
Frank
 
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
1.596
Ort
Mayence
Vielleicht sagt Ihr ja "Vergiss es, für die 'alten' bekommst Du eh nichts, behalte sie.".
Genau das sage ich (zugegebenermaßen, ohne den Pelagos-NP und die Restwerte von Fortis und Mido genau zu kennen, aber gefühlt sollte das halbwegs stimmen). Die paar Euro machen dich nicht ärmer und reicher, aber wenn die Tudor bei dir wirklich einschlägt und das Apfel-Tamagotchi verdrängt, könnte der Tag kommen, an dem du plötzlich auch wieder Spaß an den bisherigen Uhren bekommst. Blöd, wenn sie dann weg sind.

Ich verkaufe generell nichts (hab aber auch nur fünf Stück) und hatte neulich große Freude daran, meinen alten Chrono wieder anzulegen, den ich zuletzt in den 80ern ständig getragen habe.

Pitt
 
P

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
37
Hallo Uhrenfreunde,

danke für Eure zahlreichen Antworten und Meinungen. :-) Ich werde versuchen, auf alle einzugehen ...

Was die Apple Watch angeht, ich finde sie praktisch und trage sie dort gerne, wo ich Nachrichten und Anrufe mitbekommen aber das Handy nicht dauernd neben mir liegen haben möchte. Der Gedanke wäre aber schon, abseits davon wieder öfter zu einer richtigen Uhr zu greifen. Dann aber eigentlich nur eine. Die eine ... :-D Eine Smartwatch ist praktisch, eine Armbanduhr ist schön.

Die Mido und die Fortis habe ich seit über zehn Jahren. Sie waren der "Einstieg" in die Welt der Automatikuhren. Getragen habe ich sie aber nicht viel. Warum? Vielleicht, weil es nicht die Uhren waren, die ich eigentlich wollte. Jedenfalls bilde ich mir ein, dass ich die (z.B.) Tudor öfter tragen würde. Ich kann aber auch falsch liegen ...

Mein Traum wäre eine Submariner (ohne Datum) oder eine Sea-Dweller, aber ehrlich gesagt, sind mir die zu teuer. Und man soll sich ja auch noch Träume für später behalten. Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf verschiedene schöne Uhren gestoßen, die ich vom Preis her (ca. 1.000 - 1.500 €) zusätzlich kaufen könnte. Aber ich bin auch auf die Tudor gestoßen. Und das wäre für mich der "Ersatz" für die Sea-Dweller. Mir gefallen die Uhren (Black Bay und Pelagos) sehr gut. Die Qualität dürfte auch passen. Und sie sind viel weniger auffällig als eine Rolex. Es ist jetzt nicht so, dass ich sie mir nicht leisten könnte, aber da ich die anderen eh fast nie trage, bin ich eben auf die Idee gekommen, sie zu verkaufen. Dann wäre der "Kaufpreis" auch gleich niedriger und ich könnte mich selber eher davon überzeugen. Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine ...
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
1.596
Ort
Mayence
Na dann ist die Frage doch beantwortet: alte weg, neue her!

Pitt
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.127
Um dir nicht zu viel zu versprechen: Auch eine Rolex oder Tudor werden nach ein paar Wochen Tragezeit einfach nur Uhren sein.
"Einfach nur Uhren", das klingt so, als würde man zu einer enttäuschenden Erkenntnis gelangen. Natürlich bleibt es immer eine Uhr, sie wird sich wohl kaum in etwas anderes verwandeln. Nein, ich weiß natürlich was du meinst. Man sollte aber nicht ausschließen, dass es doch vorkommen kann, dass einem eine Uhr dauerhaft Freude bereitet. Ich habe gehört es gibt UF-Mitglieder, die seit Jahren mit beispielsweise einer Omega PO glücklich sind ;-) Oder mit einer Moonwatch. Bei mir ist es so, dass mir meine Lieblingsuhr - zum Thread passend meine Submariner - nach 4 Jahren immer noch größtmögliche Freude bereitet. Sie ist meine liebste Uhr und könnte auch als einzige ausreichen. Durch vieles, was ich mit ihr erlebt habe, liebe ich sie wahrscheinlich sogar mehr(!) als am ersten Tag.

@TS:
Das:
Wenn, dann möchte ich was "endgültiges".
passt mit dem:
Mein Traum wäre eine Submariner (ohne Datum) oder eine Sea-Dweller
aber nicht ganz zusammen.
Du schreibst selber:
Und das wäre für mich der "Ersatz" für die Sea-Dweller.
Insgesamt klingt das Ganze für mich so, als ob du noch gar nicht genau wüsstest, ob es überhaupt "die Eine" Traumuhr gibt.

Dein Plan, mehrere günstigere Uhren durch eine hochwertigere zu ersetzen, macht aus meiner Sicht grundsätzlich schon Sinn. Ich habe für die Erkenntnis, dass mir(!) weniger, aber dafür hochwertige Uhren mehr Freude bereiten, ein paar Jahre gebraucht und viel Lehrgeld bezahlt. In deinem speziellen Fall, wo die Apple Watch viel Tragezeit beansprucht und die günstigeren sowieso nie zum Zuge kommen, macht es noch umso mehr Sinn. Also weg damit und her mit der Tudor:super: Und falls es doch so kommen sollte, dass auch diese dich nicht wirklich zufrieden macht, ist eine Black Bay oder eine Pelagos (welche denn eigentlich?) auch schnell und einfach wieder loszuwerden. Du kannst also eigentlich nichts falsch machen.
 
P

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
37
Hallo Schwanni,

die Rolex wird wohl aufgrund des Preises immer ein Traum bleiben. So wie der 911er. Aber das ist wieder ein anderes Thema ... :-D

Die Tudor kommt vom Gefühl her aber sehr nah ran. Mir gefallen beide Modelle, ich muss mich noch näher damit beschäftigen.
 
LUWE

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien Umgebung
Hello

Wenn dir die Tudor gefällt, du sie dir leisten kannst/willst, dann hol sie dir!

Was ich aber vorher machen würden, mal in dir gehen und "am Markt" schauen was deine Uhren ca bringen würden. Oft liegt man da ein wenig daneben und denkt man, für das Geld möchte ich sie lieber behalten!

Klar, die Mido und die Fortis werden dir den Tudor nicht fanzieren... andereseits wenn sie weg sind, und bekommst wieder Lust auf mehr, vielleicht hättest sie doch behalten wollen! Also vielleicht erst die Tudor kaufen und dann schauen wie sich das ganze entwickelt! Verkaufen kannst sie auch noch wenn die Tudor da ist....
 
schallhoerer

schallhoerer

Dabei seit
16.10.2017
Beiträge
886
Ach unwichtig, die Vorstellung.
Wichtig ist die Hilfestellung zum Verkauf deiner Uhren, oder?
Eine Tudor gegen Fortis und Mido, das glaubst selber nicht :lol:
Ich verstehe den letzten Satz bzw. den vorausgesetzten Humor nicht. Für die B42 (vorausgesetzt der Zustand ist gut) bekommt man doch faires Geld. Das gleiche gilt für den Mido Chronograph. Also wenn ich jetzt in Mathe nicht immer nur Kreide holen war, dann könnte das bei den beiden verkauften Uhren durchaus eine Rechnung sein, die "ungefähr" aufgehen kann. Vorausgesetzt man kauft die Tudor nicht zum Listenpreis.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.358
Ort
Bayern
Die Tudor kommt vom Gefühl her aber sehr nah ran. Mir gefallen beide Modelle, ich muss mich noch näher damit beschäftigen.
Sub, Sea-Dweller und Pelagos sind mMn schon sehr weit voneinander entfernte Uhren. Darüber solltest Du Dir vorab klar werden. Ich würde mich schwer tun, die drei auch nur vom Gefühl her in eine Nähebeziehung zu setzen aber natürlich bin ich auch nicht Du. Mein Tipp nebenbei wäre bei der Pelagos übrigens das Band -wenn es Dein HGU zulässt- so zu kürzen, dass Du in den Genuss der variablen Feinverstellung über die Zugfedern in der Schließe kommst. Das erhöht den Tragekomfort bedeutend.

Gruß
Helmut
 
P

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
37
Ich verstehe den letzten Satz bzw. den vorausgesetzten Humor nicht. Für die B42 (vorausgesetzt der Zustand ist gut) bekommt man doch faires Geld. Das gleiche gilt für den Mido Chronograph. Also wenn ich jetzt in Mathe nicht immer nur Kreide holen war, dann könnte das bei den beiden verkauften Uhren durchaus eine Rechnung sein, die "ungefähr" aufgehen kann. Vorausgesetzt man kauft die Tudor nicht zum Listenpreis.
Hallo schallhoerer,

ich dachte, dass ich vielleicht mit dem Verkauf der beiden zumindest den halben Kaufpreis zusammenbekomme. Ich habe aber keine Ahnung, wie viel ich wirklich bekommen könnte (darf man hier ja nicht fragen) und wie viel "Rabatt" bei Tudor möglich ist.
 
P

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
37
Sub, Sea-Dweller und Pelagos sind mMn schon sehr weit voneinander entfernte Uhren. Darüber solltest Du Dir vorab klar werden. Ich würde mich schwer tun, die drei auch nur vom Gefühl her in eine Nähebeziehung zu setzen aber natürlich bin ich auch nicht Du. Mein Tipp nebenbei wäre bei der Pelagos übrigens das Band -wenn es Dein HGU zulässt- so zu kürzen, dass Du in den Genuss der variablen Feinverstellung über die Zugfedern in der Schließe kommst. Das erhöht den Tragekomfort bedeutend.

Gruß
Helmut
Hallo Helmut,

Du hast natürlich Recht, die Black Bay ist der Submariner ähnlicher. Die Pelagos gefällt mir halt auch.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.358
Ort
Bayern
Kein Thema. Kauf einfach das, was Dich nachhaltig reizt und verkauf das, was Dich dauerhaft kalt lässt.

Gruß
Helmut
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
416
Den Grad, wie nah man Sub, Sea–Dweller und Pelagos zueinander sieht, spiegelt die Erfahrung, Intensität oder den Status der Uhrenleidenschaft wieder und zeigt, wo sich der TS befindet. Ohne Wertung, dass ist einfach ein Reifeprozess. Vor meiner ersten Uhr habe ich die auch alle über einen Kamm gescheert. Irgendwie sind das ja Vertreter eines bestimmten Archetypus. Ich werde auch oft gefragt: „Fährst Du mit dem Jeep?“, obwohl da groß „Land Rover“ daraufsteht.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.358
Ort
Bayern
ich dachte, dass ich vielleicht mit dem Verkauf der beiden zumindest den halben Kaufpreis zusammenbekomme. Ich habe aber keine Ahnung, wie viel ich wirklich bekommen könnte (darf man hier ja nicht fragen) und wie viel "Rabatt" bei Tudor möglich ist.
Ich denke wenn Du die Referenzen Deiner Uhren auf den üblichen Plattformen oder hier im MP suchst, kannst Du Dir doch einen guten Überblick über den Marktwert bzw. dessen Bandbreite verschaffen. Dito umgekehrt zur Tudor. Einfach die Grauhändlerangebote sichten und irgendwo zwischen Liste und Graupreis wird sich beim Konzi ein Ergebnis erzielen lassen können.

Gruß
Helmut
 
U

Unruh2003

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
798
Meine Meinung: Verkauf, was Du nicht trägst. Und kaufe Dir die Uhr, die Du nachhaltig trägst. Dann lohnt sich auch der finanzielle Mehraufwand.....
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
416
Obwohl ich weiter oben geschrieben habe: „weg damit“, bin ich kein Vertreter der Flipperei. Tatsächlich habe ich noch nie eine Uhr verkauft. Und auch wenn ich hier dem TS rate die nichtgetragenen Uhren zu verkaufen, rate ich grundsätzlich viel lieber zu dem Grundsatz: „Drum prüfe wer sich ewig bindet“. (Oder sich zumindest „wer sich lange binden will“), wie es hier offensichtlich der Wunsch ist.
 
Thema:

Alte Uhren verkaufen um neue zu kaufen?

Alte Uhren verkaufen um neue zu kaufen? - Ähnliche Themen

  • UF-Verkäufer nutzt alte Bilder, Uhr dreckig und in schlechterem Zustand, null Einsicht

    UF-Verkäufer nutzt alte Bilder, Uhr dreckig und in schlechterem Zustand, null Einsicht: Hallo Uhrenfreunde, wie der Titel es schon sagt, habe ich gerade das Problem. Am liebsten würde ich den Schriftwechsel (anonymisiert) posten...
  • Alte Uhren... Verkaufen? Behalten? Interesse? *Bilder*

    Alte Uhren... Verkaufen? Behalten? Interesse? *Bilder*: Hallo, habe hier 2 alte Uhren und ein altes Uhrwerk gefunden. Da ich mich noch nicht so gut mit Uhren auskenne, zeig ich hier einfach mal Bilder...
  • Wie den Hersteller einer über 100 Jahre alten Uhr rausfinden

    Wie den Hersteller einer über 100 Jahre alten Uhr rausfinden: Hallo Zusammen, ich wollte gerne meine Uhr auf dem Marktplatz einstellen. Leider habe ich keine Ahnung wer der Herrsteller war. Vermutlich ein...
  • Uhr aus Drittland unter 10 Jahren Alter

    Uhr aus Drittland unter 10 Jahren Alter: Guten Abend Folgende Konstellation: uhr aus drittland, Erstkauf Datum jünger als 10 Jahre. dann vor 2 Jahren gekauft vom Zweitbesitzer in EU...
  • Ähnliche Themen
  • UF-Verkäufer nutzt alte Bilder, Uhr dreckig und in schlechterem Zustand, null Einsicht

    UF-Verkäufer nutzt alte Bilder, Uhr dreckig und in schlechterem Zustand, null Einsicht: Hallo Uhrenfreunde, wie der Titel es schon sagt, habe ich gerade das Problem. Am liebsten würde ich den Schriftwechsel (anonymisiert) posten...
  • Alte Uhren... Verkaufen? Behalten? Interesse? *Bilder*

    Alte Uhren... Verkaufen? Behalten? Interesse? *Bilder*: Hallo, habe hier 2 alte Uhren und ein altes Uhrwerk gefunden. Da ich mich noch nicht so gut mit Uhren auskenne, zeig ich hier einfach mal Bilder...
  • Wie den Hersteller einer über 100 Jahre alten Uhr rausfinden

    Wie den Hersteller einer über 100 Jahre alten Uhr rausfinden: Hallo Zusammen, ich wollte gerne meine Uhr auf dem Marktplatz einstellen. Leider habe ich keine Ahnung wer der Herrsteller war. Vermutlich ein...
  • Uhr aus Drittland unter 10 Jahren Alter

    Uhr aus Drittland unter 10 Jahren Alter: Guten Abend Folgende Konstellation: uhr aus drittland, Erstkauf Datum jünger als 10 Jahre. dann vor 2 Jahren gekauft vom Zweitbesitzer in EU...
  • Oben