Alte Uhren für Rumänien

Diskutiere Alte Uhren für Rumänien im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Erika, freut mich sehr, dass Du die Aktion unterstützen möchtest :super: , ich habe Dir eine PN geschickt...
Sekunde

Sekunde

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2008
Beiträge
353
Ort
Schwarzwald
Hallo Erika,
freut mich sehr, dass Du die Aktion unterstützen möchtest :super: , ich habe Dir eine PN geschickt...
 
E

Eugen1946

Dabei seit
23.07.2020
Beiträge
166
Hallo liebe Kollegen

Da in diesem Thema ausdrücklich ein Land erwähnt wird, verstärkt die Aussage über Ihre Wohltätigkeitsarbeit nur den Gedanken, dass es sich um ein armes Land (in der EU 2021!) insgesamt handelt, in dem jeder materielle Gegenstand, ob gebraucht oder nicht, willkommen wäre (Anmerkung: Ich hoffe, dass die bereits gesammelten Gegenstände kostenlos verteilt werden). Darüber habe ich schon einmal geschrieben.
Mir persönlich ist es jedes Mal sehr peinlich, wenn ich den Titel des Themas sehe und lese, da er nicht der objektiven Realität entspricht und immer wieder eine falsche Realität in die Köpfe der Menschen einpflanzt. Besonders für die Art von Objekten, über die wir sprechen. Natürlich habe ich nichts gegen diese Art von Wohltätigkeitsarbeit und noch weniger gegen die aufrichtigen Menschen, die sie organisieren, aber, wie gesagt, die Präsentation in der Öffentlichkeit muss auch in einer Form erfolgen, die für die betreffenden Menschen weniger beleidigend oder verletzend ist.

Daher schlage ich unseren Moderatoren oder dem Themenstarter vor, den Titel zu ändern und ihn neutraler zu gestalten. Zum Beispiel: "Alte Uhren für Bedürftige". Auf diese Weise wird jede Situation, jedes Land (Deutchland, Rumänien, Schweiz, etc...) oder jede Person abgedeckt und das zuvor genannte Land kann in den Köpfen der Menschen wieder in den Rang der europäischen Länder zurückkehren, jedoch ohne einen abwertenden Unterton.

Ich schlage auch vor, dass alle weiteren Diskussionen, liebevolle Danksagungen, barmherzige Angebote und dergleichen, auf dem privaten Kanal weitergehen. Das Forum sollte von dem politischen Aspekt dieser Initiative entlastet werden.
Hallo Erika,
freut mich sehr, dass Du die Aktion unterstützen möchtest :super: , ich habe Dir eine PN geschickt...
 
Sekunde

Sekunde

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2008
Beiträge
353
Ort
Schwarzwald
Liebe Forenleitung,

wenn diese Aktion, die nun seit ca. 1 1/2 Jahren läuft verkehrt ist, wenn es verkehrt ist, dass ich mich bei großzügigen Menschen, die ihre Uhren für diese Aktion spenden bedanke, dann möchte ich darum bitten, diesen Thread zu schließen.
Weiter möchte ich auf den vorigen Beitrag nicht eingehen.

Grüße an Alle Egon
 
Heraisto

Heraisto

Dabei seit
08.03.2018
Beiträge
285
Weiter möchte ich auf den vorigen Beitrag nicht eingehen.
Wieso nicht? Wenn die Aktion auf Transparenz und Ehrlichkeit basiert, dürfte eine ausführliche Erläuterung doch kein Problem sein.

Werden die Uhren ohne finanzielle oder materielle Vergütung an Bedürftige weitergeben? So schreiben Sie es hier jedenfalls, der Zeitungsartikel über Familie Hiss berichtet jedoch, dass die Uhren im Second-Hand Laden überwiegend verkauft würden und der Erlös an soziale Hilfsprojekte ginge.

Im o.g. Zeitungsartikel wird geschrieben, dass Sie in einem Tauschforum aktiv wären. Was wird denn dort so eingetauscht, welches Forum ist bitte gemeint?

Teure Uhren würden außerdem verkauft, um in Ersatzteile zu investieren. Die Uhren seien aber insgesamt in einem guten Zustand. Weil 70% der gespendeten Uhren aus diesem Forum stammen würden, und die meisten der Nutzer hier sehr sorgsam mit ihren Uhren umgehen, stellt sich mir die Frage, wieviele Ersatzteile denn insgesamt benötigt werden.

Meine Fragen sollen nicht provozieren, ich bin nur sehr kritisch, weil mehr und mehr über betrügerische Aktivitäten berichtet wird. Nicht dass ich Ihnen dies unterstelle, verstehen Sie mich bitte nicht falsch.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Zweifel begründet aus dem Weg räumten, denn ich möchte an das Gute im Menschen glauben.
Gerne mit konkreten Zahlen über Erlös und Kosten, ich bin nämlich gänzlich unerfahren, wie teuer solche Hilfsprojekte sind.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
8.358
Ort
Wien, Oida ;-)
Wieso nicht? Wenn die Aktion auf Transparenz und Ehrlichkeit basiert, dürfte eine ausführliche Erläuterung doch kein Problem sein.
Transparenter als Egon diesen Thread lebt, geht wohl kaum (für mich). Er exponierte sich mit Klarnamen und sogar Foto durch Veröffentlichung des Zeitungsberichts, da sehe ich keine hidden agenda.

Ich bewundere Egon für seinen Einsatz und habe die Aktion auch schon unterstützt. Ich vertraue darauf, nicht zuletzt der Transparenz wegen, dass sie gut bei den richtigen Empfängern ankommen. Und dass das nicht gezeigt wird, sehe ich sogar positiv, denn es gibt auch noch sowas wie Menschenwürde; ich würde von mir keine Bilder veröffentlicht wissen, wenn ich Spenden entgegen nehme - bin auch in der glücklichen Lage, keine zu brauchen, sondern auf der Geberseite zu sein (nicht nur in Form von Uhren).
 
E

Eugen1946

Dabei seit
23.07.2020
Beiträge
166
Aktionen, um einem Land in einer prekären Situation oder auch nur einem einzelnen Lebewesen zu helfen, sind natürlich sehr lobenswert. In unserem speziellen Fall, zumindest was mich betraf, bezog ich mich eindeutig auf die indirekte Art und Weise, in der das betreffende Land und damit seine Menschen in einem eher verletzenden Licht dargestellt wurden. Und das, selbst wenn der Autor des Artikels christliche und damit barmherzige Absichten hatte.
Ich habe daher vorgeschlagen, diesen Aspekt, der vielen Lesern entgangen sein mag, durch eine Änderung des Titels dieses Themas zu korrigieren. Es ist meiner Meinung nach offensichtlich, dass die Hervorhebung einer Aktion durch den Namen ihres Empfängers darauf schließen lässt, dass sich der erwähnte Empfänger in einer kritischen Situation befindet und dass er sogar die Schwere seines Falles gemeldet hätte, was die Beihilfe für ihn auslösen würde. Dies ist hier überhaupt nicht der Fall.
In der Tat scheint es mir, dass einige Leute überhaupt nicht auf dem Laufenden sind, was die reale Situation in dem besagten Land betrifft, und deshalb unangemessen reagieren. Daher sollte der Titel dieses Themas, meiner Meinung nach, zumindest verallgemeinert werden und damit diese ungerechtfertigte Fokussierung auf das genannte Land aufheben.
 
Linus.Syke

Linus.Syke

Dabei seit
14.02.2010
Beiträge
1.820
Ort
südlich von Bremen
Hier werden weder ein Land noch Menschen verletzt. Das findet anscheinend nur im Kopf einiger weniger Betrachter statt. Ich lese hier von einer Aktion von Menschen für Menschen - und das allein zählt doch. Hier wird keiner zu irgendwas gezwungen, weder zum Spenden, noch zum Geben seiner Freizeit, noch zum Herumnörgeln - nicht mal zum Lesen.
 
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.592
Ort
Spinalonga
Der Gutmensch und Oberlehrerfaden ist doch wo anders, und Rumänien ist der Empfangsort halt. Wie Afrika Afrika heißt und es nun schon jeden Keks interessiert.
Hätte ich Beifang würde ich ihn senden.
 
Zuletzt bearbeitet:
-Timmi-

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
685
Ort
NDS
Ich finde die Aktion klasse und verfolge den Thread schon eine ganze Weile. Transparenz habe ich bislang überhaupt nicht vermisst. Wir sind vermutlich auch alles mündige Bürger, die selbst entscheiden können, was und an wen sie wieviel spenden.

Die Spendenpolizei hier im Thread, die offenbar einen vollkommenen Überblick über die finanzielle Lage und Not der Bevölkerung in allen Ländern besitzt, wird daher wohl nicht benötigt. Hoffentlich setzen die User dieses fundierte Wissen über das Elend dieser Welt auch selbst in entsprechenden Hilfsprojekten um. :super:
 
uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
8.358
Ort
Wien, Oida ;-)
@Eugen1946 warum soll der Titel geändert werden, wo Egon doch gerade 'Uhren für Rumänien' herrichtet?

Allerdings bin ich völlig bei Dir, dass es weitere Länder gäbe, die Unterstützung bräuchten (in welcher Form auch immer, Uhren mögen da in der Prio wohl weit hinten liegen können). Aber so lange jede*r tut was sie/er für wen auch immer kann, finde ich das auch absolut unterstützenswert. Bei Egon sind es nunmal 'Uhren für Rumänien'.

Übrigens kenne ich Teile von Rumänien aus persönlichen Besuchen ganz gut. Und was ich dort sah, macht die Aktion für mich glaubhaft. Nur falls Du mit Deinem letzten Absatz auf mich angespielt hast.
 
dr.-hasenbein

dr.-hasenbein

Dabei seit
02.12.2017
Beiträge
1.723
Der Gutmensch und Oberlehrerfaden ist doch wo anders

Sehe ich auch so. Der Thread sollte genauso weiter bezeichnet bleiben und betrieben werden wie er ist. Denn genau darum gehts dem Ersteller ja auch.

Im übrigen finde ich es schwer anmaßend, hier den Leuten von oben herab zu unterstellen was sie für eine Sichtweise von Ländern oder Völkern haben. 👎🏼
 
Sekunde

Sekunde

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2008
Beiträge
353
Ort
Schwarzwald
Ich glaube, dass ich mich heute das erste Mal bei einer Dame bedanken kann und zwar geht dieses Danke für die vielen Uhren an "stöpsel", die sich leider schon wieder abgemeldet hat, aber diesen Beitrag evtl. doch noch liest :klatsch: . Besonders freut es mich, dass ich auch ihr eine Freude machen konnte...
 
Thema:

Alte Uhren für Rumänien

Oben