Uhrenbestimmung Alte Pendeluhr

Diskutiere Alte Pendeluhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo liebe Uhrenkenner! Diese Uhr ist ein Erbstück, war schon immer im Familienbesitz. Sie hat ein Pendel aber keinen Schlag. Aufzug reicht für...

tommy2010

Themenstarter
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
3
Hallo liebe Uhrenkenner!
Diese Uhr ist ein Erbstück, war schon immer im Familienbesitz. Sie hat ein Pendel aber keinen Schlag. Aufzug reicht für eine Woche. Am Zifferblatt steht Webster Cornhill London.
Kann mir jemand Näheres über diese Uhr sagen? Worauf sollte man bei der Ermittlung des Alters der Uhr achten
 

Anhänge

  • 20201128_170212.jpg
    20201128_170212.jpg
    258,1 KB · Aufrufe: 24
  • 20201128_170337.jpg
    20201128_170337.jpg
    194,6 KB · Aufrufe: 23
  • 20201128_165304.jpg
    20201128_165304.jpg
    567,8 KB · Aufrufe: 26

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
17
Ort
nahe Heidelberg
Hallo Tommy2010,

schöne Uhr. Eine klassische englische Wanduhr des 19. Jahrhunderts. Ganz grob würde ich 1850 - 1880 sagen. Diese Uhren haben meist ein Mahagonigehäuse, ein emailliertes Zifferblatt (oft 8" ~ 20cm Durchmesser) und ein Wochenwerk (laufen mit einmal aufziehen meist etwas länger als sieben Tage). Das Uhrwerk hat ein sogenanntes "Fusee", das ist das pyramidenartige Teil links auf Deinem letzten Foto (dient dem Ausgleich der sich ändernden Kraft der ablaufenden Aufzugsfeder, also der Ganggenauigkeit).

Eine genauere zeitliche Einordnung ist meist über die Form der Zeiger möglich, da es zu dieser Zeit in England "Moden" gab, die sich etwa alle fünf bis zehn Jahre änderten. Dazu gibt es Fachliteratur (habe meine leider aktuell nicht im Zugriff).

Wenn Du im Internet ähnliche Uhren finden willst, such mal unter "drop dial wall clock".

Hier noch ein Link zu einer anderen Webster / Cornhill Uhr, die mit 1860 datiert ist:
https://www.antiqueclocks.tv/product/webster-an-8-inch-english-dial/

Das sollte Dir für's erste weiterhelfen.

Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende.
Sven
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.438
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo, Sven.
Hast Du mal einen Blick auf den Anker geworfen?
Das war ein Patent von Carl Schatz, einem Sohn von August Schatz. Carl war nach England ausgewandert und hat da eine Uhrenfabrik gegründet. von daher: England stimmt wohl für diese Uhr. Aber das Herstellungsjahr? Da würde ich nicht so sicher sein.
 

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
17
Ort
nahe Heidelberg
Hallo, Sven.
Hast Du mal einen Blick auf den Anker geworfen?
Das war ein Patent von Carl Schatz, einem Sohn von August Schatz. Carl war nach England ausgewandert und hat da eine Uhrenfabrik gegründet. von daher: England stimmt wohl für diese Uhr. Aber das Herstellungsjahr? Da würde ich nicht so sicher sein.

Ich bin, ehrlich gesagt, kein Anker-Spezialist, aber an der präsentierten Uhr sehe ich nichts, was bezüglich Gehäuseform, Zifferblattgestaltung, verwendeten Materialien und Uhrwerk nicht in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts passen würde. Ich habe selbst eine sehr ähnliche Wanduhr und habe mich vor dem Kauf damals längere Zeit mit der Geschichte und den Varianten der englischen "Drop Dial"-Wanduhren beschäftigt. Zudem waren die Websters in Cornhill eine bekannte Uhrmacher-"Dynastie" im 18. und 19. Jahrhundert in London.

Die Uhrmacher-Familie Schatz kannte ich bisher nicht. Wenn es aber stimmt, was ich bisher zusammengegooglet habe, dann reden wir hier vom 20. Jahrhundert. Wenn es sich bei der gezeigten Uhr nicht um eine Replik oder Fälschung handelt (was man anhand einiger Fotos nur schlecht feststellen kann), dann liegt ihr Ursprung nach meiner Meinung nicht im 20. Jahrhundert sondern in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ich fände es auch etwas komisch, wenn Carl Schatz seine Uhren mit "Webster, Cornhill" signiert hätte.

Wahrscheinlich sollten wir unsere Zeit aber sowieso nicht viel mehr in diese Uhr investieren, da der Thread Owner wohl aktuell versucht, die Uhr bei Ebay-Kleinanzeigen zu Geld zu machen. Das kann er sicher auch ohne unsere weitere Hilfe.

Viele Grüße,
Sven
 

Taucheruhr

Dabei seit
11.02.2017
Beiträge
243
Stimmt. Die Uhr ist derzeit in eBay-Kleinanzeigen. Und Tommy2010 ist seit dem 16.02.2021 nicht mehr im Forum gesehen worden. Ich denke, er braucht unsere Hilfe/Expertise nicht mehr.

Edith meint: Fehler aus dem Text korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Alte Pendeluhr

Alte Pendeluhr - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung

Wanduhr mit Pendel

Uhrenbestimmung Wanduhr mit Pendel: Hallo liebe Uhrenkenner! Diese Uhr ist ein Erbstück, war schon immer im Familienbesitz. Sie hat ein Pendel aber keinen Schlag. Aufzug reicht für...
Uhrenbestimmung Erbstück- kennt jemand den Hersteller dieser ovalen Wandpendeluhr: Hallo liebes Forum, ich habe diese Uhr von meinen Eltern bekommen. Sie wiederum haben sie von (verstorbenen) Verwandten aus Thüringen, dort war...
Hilfestellung bezüglich einer Pendeluhr: Hallo an alle leidenschaftlichen Uhrenliebhaber! Neulich erwarb ich ein ehemaliges Erbstück einer adeligen Familie und zwar eine sehr kleine...
Pendeluhr aus Nachlass geerbt - Bestimmung?: Liebe Community! Ich habe von meinem Großvater dieses schöne Stück hier geerbt, und wollte mal wissen, wie man eine solche Uhr bezeichnet. Da sie...
Alte Pendeluhr schlägt nicht mehr: Bei mir läuft seit Jahren eine alte Pendeluhr. Vor ca. 10 jahren wurde einmal von einem Uhrmachermeister eine Revision durchgeführt. Seit einigen...
Oben