Alte Liebe rostet nicht - Vintage Tourist mit Unitas Handaufzug

Diskutiere Alte Liebe rostet nicht - Vintage Tourist mit Unitas Handaufzug im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Bilder der Uhr hab ich ja schon in dem einen oder anderen Thread gezeigt. Gestern hab ich ihr eine schönes neues Hirsch Band spendiert. Sie wirkt...
#1
riffhard

riffhard

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
415
Ort
Wien
Bilder der Uhr hab ich ja schon in dem einen oder anderen Thread gezeigt.
Gestern hab ich ihr eine schönes neues Hirsch Band spendiert.
Sie wirkt mit dem schwarzen Band soooo viel schöner als mit dem alten braunen das auch viel zu dick für die kleine Uhr war.
Ich bin gerade wieder voll verliebt in die alte Lady.
Sie bleibt die nächsten Tage am Arm.
Deshalb hat sie eine eigene Vorstellung verdient.

Die Uhr begleitet mich schon fast mein ganzes Leben.
Mal mehr, mal weniger getragen. Aber nie abgeschoben.
Bekommen hab ich sie von meinem Vater zum Schuleintritt.
Die Firma Tourist hat 1970 der Pleitegeier geholt. Sie hat also mindestens 46 Jahre auf dem Buckel.
Sie läuft seit jeher absolut zuverlässig.
Gangabweichung ist schwierig zu sagen. Sekundengenaues Einstellen ist ohne Sekundenstop nicht so einfach.
Bewegt sich aber im Bereich + 20 - 30 sek/Tag.
Für die Dame im besten Alter absolut OK. Und liese sich sicher noch besser Einregulieren.
Nach Vollaufzug läuft sie ca. 36 Stunden.
Auf dem Boden steht "Wasserdicht" allerdings kein Wert.
Ich vermute nur Spritzwasser geschützt. Obwohl ich sie als Kind oft auch beim Baden getragen habe.
Hat sie mir offensichtlich nicht übel genommen. :D

Noch eine kleine Ergänzung zur Firma Tourist.
In den 1950er Jahren hatte die Firma ein kleines Hoch.
Es gelang ihnen die erste Armbanduhr mit Beleuchtung herzustellen.
Eine winzige Glühbirne, LED gab es ja noch nicht, die von einer Batterie im Gehäusedeckel gespeist wurde.
Dafür haben sie einige Lorbeeren eingeheimst und waren eine Zeitlang recht populär.
Auf dem Ruhm haben sie sich dann wohl zu lange ausgeruht. Innovationen kamen keine mehr und 1970 war der Ofen aus.

Daten
Gehäuse: Edelstahl
Glas: gewölbtes Plexi
Maße: ca. 35 x 35 x 10 mm
Bandanstoß: 18 mm
Ziffernblatt: matt Silber
Indizes: appliziert, silber/schwarz
Lume: Minute, Stunde, kleine Leuchtpunkte neben den Indizes
Kaliber: Unitas Handaufzug, 17 Rubine
Kleine Sekunde bei 6 Uhr
Kein Sekundenstop
Boden: Stahl, verschraubt
Incabloc Stoßsicherung
Wasserdicht: vermutlich Spritzwasser geschützt

Bilder












Aus dem Winkel sieht man daß das Plexi schon einiges mitgemacht hat. :D










Von der Lume kann man nicht mehr viel erwarten. Aber es leutet noch ein wenig.


Blick unter die Motorhaube.






 
Zuletzt bearbeitet:
#2
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.123
Schön das Du Deine Jugenduhr bewahrt hast und vielen Dank für die Vorstellung hier.
 
#3
Narzist

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.174
Ort
Stuttgart
Sehr schöne Vorstellung! Ich habe genau eine Vintage-Uhr, in ähnlichem Stil, ebenfalls mit 43mm. Manchmal frage ich mich, wie winzig die Uhren damals waren. Du hast ja auch kein kleines Handgelenk. Aber: in Verbindung mit den Erinnerungen ist das sicher eine klasse Sache. Danke für die Vorstellung, ich glaub ich geh mal an den Uhrenkasten und such mein Vintageschätzchen :D
 
#4
riffhard

riffhard

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
415
Ort
Wien
So winzig war sie für die Zeit, Anfang der 1970er Jahre, gar nicht.
Wenn du dir Angebote von alten Uhren anschaust sind die Herrenuhren von damals oft ja noch kleiner.
Und auf einem Kinderarm wirken 35mm ganz schön massiv. :)
Die letzten Jahre geht der Trend einfach wieder zum haptischen Erlebnis.
Man will was in der Hand haben und was spüren.
Das betrifft ja nicht nur Armbanduhren.
Wenn ich mir z.B. die riesigen Drehknöpfe meines im letzten Jahr gekauften Audio Receivers anschaue und an die winzigen Regler meiner alten Stereoanlage aus den 80er Jahren denke.
Bei Handys hast du den gleichen Trend. Zuerst wurden sie immer winziger. Zum Teil schon so lächerlich klein das sie für Männerhände schon fast nicht mehr bedienbar waren. Heute hat jeder ein mini Tablet in der Hosentasche. :)
 
#5
minitaba

minitaba

Dabei seit
23.06.2016
Beiträge
49
Ort
Zürich
Gefällt mir sehr gut, das neue Band steht ihr super ;). Erstaunlich wie lang manche Leute ihr Uhren schätzen und Ehren, wenn ich daran denke das ich 3 Uhren zwischen 12 und 17 Jahren verhunzt und verloren habe :oops: Danke fürs teilen :D

LG Mini
 
#6
riffhard

riffhard

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
415
Ort
Wien
Das dürfte in dem Alter normal sein.
Von den Uhren die ich zwischen 16 und 36 gekauft habe gibt es nur noch zwei.
Eine Swatch Irony und eine Vogue Montres. Die Vogue hat wahrscheinlich auch nur überlebt weil sie mir nicht mehr gefällt und die letzen 20 Jahre im Schrank verbracht hat.
In der Zeit hab ich immer nur möglichst billige Quarzer gekauft. Wenn eine kaputt war wurde eben die nächste gekauft. Müssen mindestens 10 gewesen sein.
Die Swatch empfand ich dann schon als eine richtig hochwertige Uhr. ;)
 
#7
Narzist

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.174
Ort
Stuttgart
Ich bin ein End-80er/90er Kind. Da gab's schon G-Shocks. Somit ging die Zeit der kleinen Ührchen an mir vorbei. Meine BWC Swiss Vintage hat auch "große" 35mm. Dennoch: im Vergleich zum Rest ist das ein Hauch von Nichts :D Dass Herrenuhren auch <35mm sind ist mir bewusst. Gemessen am heutigen Standard finde ich das aber nicht mehr tragbar. Außer man ist ein Komplettspargel. Das bist du nicht ;9

Grüße
 
#8
riffhard

riffhard

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
415
Ort
Wien
2 Monate war sie beim Uhrmacher und wurde sorgfältig restauriert. Jetzt darf ich sie wieder aufziehen und tragen ohne Angst vor einem Getriebeschaden.
An Daten kann ich zu oben noch ergänzen:
Baujahr laut Uhrmacher: ca. 1968
Werk: Unitas 6325

IMG_4199.jpg

IMG_4200.JPG

IMG_4201.JPG

IMG_4206.JPG

IMG_4210.JPG

IMG_4212.JPG

IMG_4215.JPG

IMG_4216.JPG

IMG_4203.JPG

IMG_4209.JPG

51 Jahre alte Lume ist kein Leuchtfeuer tut aber immer noch.
20190315_163656b.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.407
Hallo, denke, es ist eine Generationsfrage, ob man diese Uhren als zu klein oder passend empfindet. Ich habe auch noch meine Firmungsuhr von Ende der 60er und habe nur Uhren dieser Größe getragen. Mitte der 90er kaufte ich meine erste teure Uhr, eine Oris, die hat auch nur so 35 mm.
Wünsche viel Freude mit der restaurierten Uhr.
Grüße Christoph
 
#12
erpelstolz

erpelstolz

Dabei seit
12.01.2015
Beiträge
252
Schöne Vorstellung - voll von großartigen Bildern! Danke, dass du die Uhr für uns auch aufgemacht hast.

Ich wünsche dir viel Freude damit!
 
#13
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
976
Ort
En Suisse
2 Monate war sie beim Uhrmacher und wurde sorgfältig restauriert. Jetzt darf ich sie wieder aufziehen und tragen ohne Angst vor einem Getriebeschaden.
An Daten kann ich zu oben noch ergänzen:
Baujahr laut Uhrmacher: ca. 1968
Werk: Unitas 6325
51 Jahre alte Lume ist kein Leuchtfeuer tut aber immer noch.
Danke, dass Du nochmals nachgehakt hast! Ein Traum von einer Vintage! :super:
Ich finde es smart, dass Du die Uhr hast revidieren lassen. Das gibt emotionale Sicherheit und Freude auf Jahre hinaus!:-D
 
#14
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
1.650
...sieht gut aus, die allzeit treue "Brot & Butter" Tourist :super: Schönes ZB Design.
Auch der Gehäuseboden gefällt mir.

Man muss sich doch wundern, wie ausdauernd diese Uhrwerke ihren Dienst zu verrichten in der Lage sind 8-)

Ich könnte mir die auch sehr gut an einem dezenten Leder-Unterlagenband (ein feines, kein zu dickes) vorstellen.
 
Thema:

Alte Liebe rostet nicht - Vintage Tourist mit Unitas Handaufzug

Alte Liebe rostet nicht - Vintage Tourist mit Unitas Handaufzug - Ähnliche Themen

  • Alte Liebe rostet nicht [Teil 1 & 2] Seiko SARB059 + SKX007

    Alte Liebe rostet nicht [Teil 1 & 2] Seiko SARB059 + SKX007: Hallo zusammen, nach einer langen Zeit ohne Seiko´s Zeiteisen wollte ich mal wieder was aus Japan am Handgelenk tragen. :super: Also an all...
  • Der Oldtimerthread-Oder alte Liebe rostet nie !

    Der Oldtimerthread-Oder alte Liebe rostet nie !: Hallo, durch meine große Liebe zu Uhrenoldtimer bin ich zwangsläufig auch eines Tages dazu gekommen mich für alte Fahrzeuge zu interessieren...
  • Certina Town & Country - alte Liebe rostet nicht!

    Certina Town & Country - alte Liebe rostet nicht!: Hallo Ihr Forumianer! nun will ich euch mit meiner zweiten Uhrenvorstellung hier im Forum beglücken - zumindest diejeningen von euch die auf...
  • Precista PRS-14 - Alte Liebe rostet nicht !

    Precista PRS-14 - Alte Liebe rostet nicht !: Liebe Uhrenfreunde, auch von mir wieder ein Lebenszeichen, mit NEUER Uhr! :super: Als ich diese Uhr vor ca. zwei Jahren erstmalig entdeckt...
  • Alte Liebe rostet... nicht! U1 Revivalparty

    Alte Liebe rostet... nicht! U1 Revivalparty: Hallo an Alle, Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 90% der Mitleser das „Problem“ kennen: Da bekommt man ein Uhr, denkt sich „WOW“, DIE...
  • Ähnliche Themen

    Oben