Uhrenbestimmung Alte Laco, aber wie alt und welche?

Diskutiere Alte Laco, aber wie alt und welche? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Uhrenforum, kann mir jemand helfen bei der Bestimung eines weiteren Erbstückes in mäßigem Zustand. Es handelt sich um eine alte...
D

Dsigner

Gast
Hallo liebes Uhrenforum,


kann mir jemand helfen bei der Bestimung eines weiteren Erbstückes in mäßigem Zustand. Es handelt sich um eine alte Laco, vermutlich aus den 40gern/50gern.

Auf dem Deckel (leider kein Foto) steht Walzgolddouble 20 Mikron Spezial. Im Zifferblatt
steht unter Laco Durabloc und über der 6 antimagnetic.

Kennt sich hier im Forum einer mit Laco aus und kann mir vielleicht ein paar Informationen zur Uhr geben.

Hier 2 Bilder der Uhr (eins leider unscharf):
Anhang anzeigen 196707
Anhang anzeigen 196708

Vielen Dank
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.412
Ort
Rheinhessen
Es handelt sich wohl um eine Laco aus der ersten Hälfte der 1950er Jahre. Ich vermute darin ein Durowe 422, die Aufschrift "Durobloc" bezieht sich auf die eigene Stoßsicherung von Laco/Durowe, die später durch die Duroswing abgelöst wurde:
bidfun-db Durowe_422: Durowe 422
 
D

Dsigner

Gast
Hallo Gerd,

auch hier ein Danke für deine Antwort. Werde die Uhr eventuell aufpolieren und mal öffnen lassen.
Das olle Flexband kommt runter und dann mal schauen wie sie danach aussieht.
 
Marcs Hermle

Marcs Hermle

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
127
Hi Andreas,

Glückwunsch zur hübschen Laco. Anfang 50er wäre auch mein Tipp gewesen. eine Aufarbeitung wird sich sicherlich bei ihr lohnen. Mit einem schönen stilvollen Lederarmband und ein wenig Pflege wird aus ihr sicher wieder ein richtiger Hingucker!
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Glückwunsch zu dieser 50er Schönheit. Ein wehnig Gehäuse und Glas aufpolieren, ein braunes Lederband dran und Super sieht sie wieder aus. :super:

Gruess hampe...
 
D

Dsigner

Gast
Hallo Uhrenfritz,

im Prinzip richtig, leider ist das Goldblech an den Kanten des Gehäusedeckels angefressen und das ist nicht so einfach aus zu polieren.
Mal schauen was dem Uhrmacher dazu einfällt. Wenn das hin zu bekommen ist ohne übermäßigen Geldeinsatz wird es eine feine Sache.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

@Marcs Hermle

Hallo Marc,

habe die Hoffnung und wie an Uhrenfritz geantwortet gibts halt ein Problem mit dem Deckel. Zur Not kommt ein passender Ersatz hinten drauf.
 
D

Dsigner

Gast
Dann belebe ich diesen Faden mal...

So, nun habe ich mich entschieden und die Uhr ist zur Restauration beim Uhrmacher. Wird wohl was dauern, denn sie ist äusserlich wirklich in einem eher schlechten Zustand. Mein Großvater hat sie täglich getragen von ca. 1954 bis 1998 und in der Zeit war sie zwei mal in Revision (Deckelgravur Uhrmacher). Gefunden habe ich sie in seiner Werkstatt in einer Werkzeugkiste zwischen den Werkzeugen. Na ja, die folgenden Bilder verdeutlichen den derzeitigen Zustand und es ist ein grenzwertiger Versuch, wobei das Durowe 422 laut Uhrmacher top in Ordnung ist.

Hier die kleine Horrorshow:

Anhang anzeigen 266656

Anhang anzeigen 266652

Anhang anzeigen 266651

Anhang anzeigen 266653

Anhang anzeigen 266655

Anhang anzeigen 266654

Anhang anzeigen 266649

Anhang anzeigen 266650

Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt, sie soll neu vergoldet werden, Zifferblatt Zeiger gereinigt, neues Glas bekommen und Stege gerichtet werden.

Danke fürs anschauen und bis zur Präsentation des Ergebnisses.
 
T

Tomcat1960

Gast
Ehrlich gesagt ließe ich es mit Saubermachen und Polieren gut sein. Die Uhr hat ein bewegtes Leben hinter sich, und das darf man ruhig sehen. So eine Uhr erzählt mir dann viel mehr als eine, die wie neu aussieht. (Und nebenbei, so schlimm schaut sie gar nicht aus...) Aber das ist natürlich nur meine Meinung...

Viel Freude damit!

Viele Grüße
Tomcat
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.412
Ort
Rheinhessen
Von einer Neuvergoldung würde ich auch dringend abraten. Diese wird nie so gut wie die originale Walzvergoldung von 20 Mikron und hat dann vielleicht 5 Mikron. Gerade am Boden wird die neue galvanische Vergoldung nicht lange halten, weswegen die meisten vergoldeten Uhren auch einen Edelstahlboden haben. Zudem muss vorher die ganze alte Vergoldung heruntergeschliffen werden. Nach einer Reinigung und vorsichtigen Politur des Gehäuses werden die Fehlstellen der Vergoldung kaum mehr auffallen.
 
D

Dsigner

Gast
Hallo Gerd,


Mein Uhrmacher hat mich darauf hingewiesen. Sein Vorschlag ist es, den Boden zu lassen und zu reinigen und nur das Gehäuse zu vergolden. Er wollte 10 Mikronen drauf bekommen und versprach mir, dass es gut werden würde. Jetzt, da sie schon in Bearbeitung ist, werde ich das eh nicht mehr rückgängig machen können und hoffe auf ein gutes Ergebnis. Trotzdem, Dir vielen Dank für die wertvollen Hinweise. Das Ergebnis wird deinem kritischen Blick nicht vorenthalten werden.

@Tomcat

In Natura sieht es insgesamt schon arg abgenutzt aus. Das mit der Erzählung der Uhr ist natürlich eine stark emotionale Komponente. Andererseits kenne ich ja Ihre Geschichte und mag sie in diesem Zustand eigentlich nicht tragen.

Grüße

Andreas
 
D

Dsigner

Gast
Aufgehübscht oder überrenoviert!?

So nun habe ich die Laco wieder in meinen Händen. Die verbogenen Hörner und festen Stege sind wieder gerade. Das Gehäuse wurde gereinigt, leicht poliert und anschliessend galvanisch neu vergoldet. Ebenso der Gehäuseboden, hier sind darunter aber noch die 20 Mikronen Walzgold vorhanden und es wurden nur die Kanten gereinigt, um die schöne geprägte Waffelstruktur zu erhalten. Ein neues Glas und eine neue Krone wurden ihr auch spendiert. Dazu dann noch ein passendes Lederband mit Eidechsprägung in rotbraun und nun erstrahlt sie in Ihrem neuen Glanz. Mir gefällt das Ergebnis :-)

Und nun die Bilder:
Zum Vergleich die Vorher Fotos weiter hinten im Thread anschauen ;-)

Anhang anzeigen 274093

Anhang anzeigen 274092

Anhang anzeigen 274091

Anhang anzeigen 274090

Anhang anzeigen 274088

Anhang anzeigen 274089
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jens59*

Dabei seit
05.12.2010
Beiträge
424
Ort
Soest
He, die sieht ja wieder richtig schön aus. Gut,das man hier auch den Zustand vorher und anschließend sehen kann....
 
gubby

gubby

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
2.210
Glückwunsch Andreas, die sieht wieder toll aus.:klatsch: Bin zwar nicht so der Laco-Kenner, aber so gefällt sie mir richtig gut.:super:
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.316
Das Ergebnis ist wirklich überzeugend. Nicht zu "neu" gemacht, so daß sie als Vintage noch zu erkennen ist und ihren Charakter behalten hat, aber so viel restauriert, daß sie tragbar und vorzeigbar ist. Nichts mehr zu sehen vom Werkzeugkasten-Vorleben. Glückwunsch. :klatsch:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Clockmania

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
2.420
Ort
Saarland
Zunächst mal Glückwunsch zu dieser Laco :super: Die Frischzellenkur steht ihr gut :klatsch:

Jetzt zum Werk:
Nach meiner Einschätzung müsste es sich zweifelsfrei um das DuRoWe 422 handeln. Dieses Werk ist durch seine gezackten Brückenformen eigentlich unverwechselbar und sofort zu erkennen. Was mich aber stutzig macht, ist der Aufdruck "Durobloc" auf dem ZB.......:hmm: Wieso mich das stutzig macht......weil die Schraubenunruh beim 422 in der Duroswing-Stoßsicherung gelagert sein sollte. Vielleicht wurde ja auch irgenwann mal das ZB gewechselt.

Das 422 ist ein klasse Palettenankerwerk mit direkter Zentralsekunde, Kupplungsaufzug und direkt angetriebem Minutenrad, das unter einer eigenen Brücke läuft.
 
D

Dsigner

Gast
Herzlichen Dank für eure Glückwünsche zur Restauration. So bekommt sie jedenfalls eher wieder Wristtime.

@Klaus

Davon habe ich nicht viel Ahnung, leider. Mein Uhrmacher meinte es sei original und Roland Ranfft beschreibt das Durowe 422 auch mit Durobloc.

Weiter Netzrecherchen geben ähnliche Informationen, genauso aber auch die Bezeichnung Duroswing als Stoßsicherung. Zumindest solange ich meinen Großvater mit Bewusstsein erlebt habe, war das immer das gleiche Blatt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.412
Ort
Rheinhessen
Die Uhr ist sehr schön geworden! Da hat Dein Uhrmacher wirklich gute Arbeit geleistet.:klatsch:
 
T

Tomcat1960

Gast
Doch. Ja. Dein Uhrmacher versteht sein Handwerk. Glückwunsch zur wohlgeratenen alten Uhr!

Viele Grüße
Tomcat
 
D

Dsigner

Gast
Na dann sage ich noch mal recht herzlichen Dank für das Lob. Das werde ich natürlich an den verantwortungsvollen Restaurator/Uhrmacher weiterleiten. War ja schliesslich nicht meine Arbeit. So machen Uhren auch Spaß, bislang habe ich mich an sowas nicht ran getraut... mal schauen was noch kommt. Zur Zeit habe ich noch eine nicht funktionierende Porta mit PUW 1000 (aus dem Marktplatz) in Arbeit. Falls ich die mit Hilfe des Uhrmachers wieder ans Laufen kriege, stelle ich die natürlich auch als vorher/nachher vor.

@Gerd

Es freut mich natürlich besonders, dass Du mit dem Ergebnis trotz deiner mahnenden Worte einverstanden bist.

@Tomcat

So gefällt sie mir wirklich besser als mit ihrer geschichtsträchtigen Patina, klar lässt sich das bisherige Uhrenleben nun nicht mehr genau erkennen und schön, dass sie Dir auch gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Alte Laco, aber wie alt und welche?

Alte Laco, aber wie alt und welche? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Laco (alt)

    [Erledigt] Laco (alt): Zum Verkauf steht diese alte und stärker getragene Laco mit 17 Steinen von 1962 (laut Deckel) Zustand: "läuft" (wie genau sie läuft: ?). Optik...
  • [Verkauf] Laco Handaufzugsuhr vergoldet ud alt

    [Verkauf] Laco Handaufzugsuhr vergoldet ud alt: Hallo, biete hier eine alte Laco Uhr an. Sie ist vergoldet oder gar aus Gold, finde aber keinen Stempel. Sie läuft sofort an und hält gut die...
  • [Erledigt] Schöne, alte LACO Damenuhr im ART DECO Stil - Handaufzug

    [Erledigt] Schöne, alte LACO Damenuhr im ART DECO Stil - Handaufzug: LACO – 2–Zeiger, im Art-Deco Stil, Zifferblatt hat altersgemäße Patina, sonst guter Originalzustand, das Gehäuse und der sehr schöne...
  • Laco Sport, alt und neu mit 70 Jahren Altersunterschied

    Laco Sport, alt und neu mit 70 Jahren Altersunterschied: Eigentlich scheue ich mich, eine Uhr, die hier vom Vorbesitzer schon gezeigt wurde, noch einmal vorzustellen. Nachdem ich aber in der Lage bin...
  • Kennt jemand diese alte LACO Herrenuhr? Würde mich über ein paar Infos freuen

    Kennt jemand diese alte LACO Herrenuhr? Würde mich über ein paar Infos freuen: Hallo, ich habe vor ca. 20 Jahren eine LACO Herrenarmbanduhr vererbt bekommen. Sie müßte sicherlich weit über 50 Jahre alt sein und funktioniert...
  • Ähnliche Themen

    Oben