Uhrenbestimmung Alte französische Taschenuhr, Dussopt

Diskutiere Alte französische Taschenuhr, Dussopt im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, ich würde gerne mehr über diese Taschenuhr erfahren, da sie mir sehr gefällt. Ich konnte bisher lediglich in Erfahrung bringen, dass...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Hallo,

ich würde gerne mehr über diese Taschenuhr erfahren, da sie mir sehr gefällt. Ich konnte bisher lediglich in Erfahrung bringen, dass diese Uhr von Raoul Dussopt gefertigt wurde.


Herzlichen Gruß

Christof
 

Anhänge

Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Auf dem äußeren Werkdeckel ist ein interessantes Logo zu sehen: Eine Raute mit Salamander. Bei Mikrolisk steht dieses Logo für einen unbekannter Schweizer Gehäusehersteller. Bei ihm sind noch die Buchstaben L und F vermerkt. Das sind bei deiner Uhr wohl zwei andere Buchstaben. Mit dem "Bonjour" müsste sich der Hersteller wohl bestimmen lassen.

Gruß Willy
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Hallo Willy,

ich danke Dir für Deinen Hinweis. Möglicherweise beantwortet uns noch jemand die Frage, wer der Gehäusehersteller ist. Das Werk selbst ist von Raoul Dussopt. Ich habe im Internet nach Vergleichsstücken gesucht, jedoch nichts gefunden, bis auf eine Uhr des Herrn Dussopt auf der Watch-Wiki-Seite. Mich würde auch interessieren, wann sie gefertigt wurde?


Gruß

Christof
 
Zuletzt bearbeitet:
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.615
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Eine sehr klassisch gehaltene Lepine V um 1900 würde ich sagen. Alles schön sauber und passig bis vielleicht auf den Minutenzeiger. Kein Wunder, dass sie dir gefällt. Mir auch :-).

Liebe Grüße
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Hallo,

das beantwortet doch meine Frage bezüglich des Werks, so schnell geht das hier. Ja, sie ist sehr schön. :-)


Gruß

Christof
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Hallo Willy,

das meinte ich auch, ein Lepine-V-Werk, das von Raoul Dussopt angefertigt wurde. Ich danke Dir dennoch für die Richtigstellung. Ich fange erst damit an, mir eine schöne Taschenuhrensammlung anzulegen. Kann jemand Details zum Hersteller nennen oder Vergleichsstücke desselben einstellen?


Gruß

Christof
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Das Werk selbst ist von Raoul Dussopt. Ich habe im Internet nach Vergleichsstücken gesucht, jedoch nichts gefunden, bis auf eine Uhr des Herrn Dussopt auf der Watch-Wiki-Seite.

Christof
Hallo Christof,

da hast du die Seite nicht ganz zu Ende gelesen. Deine Uhr ist nicht von Raoul Dussopt hergestellt worden sondern von seinem Bruder Adrien Dussopt aus Billom!

Gruß Willy
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Da hat Willy Recht! Und wenn Adrien Dussopt die Uhr "hergestellt" hat, bedeutet das leider noch lange nicht, dass das Werk auch von ihm selbst gebaut wurde...

Gruß
Badener
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Da hat Willy Recht! Und wenn Adrien Dussopt die Uhr "hergestellt" hat, bedeutet das leider noch lange nicht, dass das Werk auch von ihm selbst gebaut wurde...

Gruß
Badener

Hallo,

es bedeutet aber auch noch lange nicht, dass er es nicht war. Hier helfen und keine Vermutungen weiter, sondern nur Tatsachen. Ich danke Euch für die Hilfe, vor allem der Hinweis über Adrien Dussopt aus Billom. Kann mir jemand Vergleichsstücke der Dussopt-Brüder zeigen oder auch gerne Auktionen, auf denen Uhren der Brüder angeboten wurden? Diese Uhr ist wohl ziemlich selten.


Gruß

Christof
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Auf deiner Uhr steht: "Dussopt a Billom". Das reicht doch als Tatsache. Raoul Dussopt hat ja in Clerment-Ferrand gewirkt.
Wenn man deine Uhr (Sie ist sehr einfach gestrickt) von Adrien mit der Beispieluhr von Raul vergleicht, so sind da Welten dazwischen. Vermutlich hat dein Adrien die Uhr als Zwischenhändler nur an den Mann gebracht. Die Namenfelder wirken auf mich so, als könnte sich da jeder Uhrenverkäufer eintragen lassen.
Deine Uhr wäre auch dann nicht viel mehr wert, wenn sie mit Raul Dussopt signiert wäre. Es ist eine einfache Uhr mit Cylinderhemmung, die du locker auf jedem Flohmarkt für unter 50 € kaufen kannst.

Gruß Willy
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Der Name macht es bei einer solchen Seltenheit. Es gibt keine weiteren Vergleichsstücke auf dem Markt. Und wenn ich da höre, das Werk wäre normal, da verweise ich Dich auf namhafte Uhrenhersteller, die auch normale Werke verbauen, die Uhren jedoch zu sehr hohen Preisen verkaufen. Ich halte es schon für sehr unpassend, eine solch seltene Uhr mit Deiner preislichen Einschätzung in Verbindung zu bringen. Ich nehme ganz stark an, dass Du vorher nie von diesem Uhrmacher gehört hast. Wie kannst Du es Dir dann erlauben, eine preisliche Einschätzung treffen zu können, nach der ich im Übrigen nie gefragt habe. Ich freue mich schon darauf, eine, von Dir erstandene, seltene Uhr mit einem normalen Werk preislich auf dasselbe zu beziehen. Sollte da auch der Name des berühmten Breguet auf der Uhr stehen, wäre es ja uninteressant in Bezug auf den Wert der Uhr, da nur das Werk ausschlaggebend ist. Du solltest Dich schämen, einen Uhrmacher madig zu machen, von dem Du Zeit Deines Lebens als Uhrensammler nie gehört hast, was in der Realität etwas zu bedeuten haben sollte. Eigentlich müsste ich diesen gesamten Beitrag wegen Deiner inadäquaten Bemerkung schließen lassen, da es untragbar ist, ein solches Gebaren zu tolerieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Hallo Christof!

War ich zu ehrlich? Was ist an der Uhr selten?

Gruß Willy
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Hallo Cristof,

du legst hier in deiner Ausdrucksweise schon einen ganz besonderen Charme an den Tag...
Aber bleiben wir doch mal sachlich:
Der größte Teil der Uhrengeschichte fand vor dem Internet-Zeitalter statt. Da ist es ganz normal, dass über Tausende Uhrmacher nichts zu finden ist. Ein Großteil dieser Uhrmacher hat weder eigene Werke noch Gehäuse hergestellt, sondern Uhren aus (halbfertigen) Komponenten zusammengebaut oder gar komplett zusammengebaute Uhren eingekauft und wieder verkauft.
An deiner Uhr kann ich nichts erkennen, was sie besonders bemerkenswert macht. Ein einfaches Uhrwerk in einem einfachen Gehäuse und ein unsigniertes Zifferblatt. Der Name Dussopt ist vermutlich wirklich selten auf einer Uhr zu finden, das alleine macht sie aber in keiner Weise wertvoll. Es sei denn, sie hat für dich einen ganz besonderen emotionalen Wert. Das wäre aber ein anderes Thema.

Gruß
Badener
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Hallo,

ich danke Dir für die Sachlichkeit, Badener.

Willy, der Ton macht die Musik, und was Du da hast vom Stapel laufen lassen, das geht auf keine Kuhhaut. Mit Ehrlichkeit hat das nichts zu tun, eher mit Taktlosigkeit und Borniertheit. Man kann eine Botschaft auch nett und neutral an jemanden herantragen. Badener hat es Dir mustergültig vorgemacht.

Ich habe eine Auktion gesehen und gedacht, dass die Uhr nicht wertlos sein kann. Schließlich beträgt der Goldpreis nur ein Bruchteil des Schätzpreises. Der Wert des Werks beträgt demnach 1800,00 Euro bis 2500,00 Euro. Das kann ich mir bei einem Brückenwerk nicht vorstellen. Ich würde mich sehr über eine freundliche Erklärung freuen. Hier ist der entsprechende Internetzverweis: Auktionen Dr. Crott - Katalog Nr. 234 - Dussopt - 89. Auktion.


Gruß

Christof
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Offensichtlich hast du meinen ersten Satz nicht gelesen oder ihn ignoriert. Dass der Ton die Musik macht, ist absolut richtig. Und genau unter diesen Blickwinkel solltest du dir deinen Beitrag oben nochmal durchlesen!

Was deinen Link angeht:
Beschäftige dich mal etwas mit dem Werk der dort verlinkten Uhr. Da liegen Welten zwischen deinem Werk und dem in der Auktion.

Gruß
Badener
 
O

Omega-

Dabei seit
12.05.2011
Beiträge
223
Ort
Nordhessen
Deine Uhr hat ein Zylinderwerk einfacher Bauart mit auf Anhieb 4 sichtbaren Lagersteinen, einfacher Flachspirale und glattem Unruhreif.
Die Uhr im Link hat untenweg 15 Steine, Schraubenunruh und gebläuter Spirale.
Außerdem ist sie um einiges besser verarbeitet.

Deine Uhr ist bei weitem nicht dasselbe wert wie die Uhr im Link.
Deine Uhr ist ein einfache Gebrauchsuhr, wie sie millionenfach hergestellt wurde.
Uhrenfreak hat mit seiner Einschätzung durchaus recht.
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Hallo,

ich danke Dir für die Sachlichkeit, Badener.

Willy, der Ton macht die Musik, und was Du da hast vom Stapel laufen lassen, das geht auf keine Kuhhaut. Mit Ehrlichkeit hat das nichts zu tun, eher mit Taktlosigkeit und Borniertheit. Man kann eine Botschaft auch nett und neutral an jemanden herantragen. Badener hat es Dir mustergültig vorgemacht.




Gruß

Christof
Hallo Christof,

kannst du bitte nochmals all meine Sätze zitieren in denen ich borniert und taktlos war. Ich finde keinen.
Ich selbst bin eher der Typ, der eine Uhr lobt und anerkennende Beurteilungen abgibt. Aber deine Beharrlichkeit in der Meinung eine Wunderuhr erwischt zu haben, muss mich gereizt haben. Hast du soviel Geld dafür ausgegeben, dass du die Realität nicht akzeptieren willst?

Rübenase hat die positiven Seiten deiner Uhr herausgestellt. Das sehe ich alles genauso.

Jetzt lasse uns Frieden schließen und diese dämliche Diskussion beenden.

Gruß Willy
 
O

Omega777

Themenstarter
Dabei seit
24.03.2014
Beiträge
26
Offensichtlich hast du meinen ersten Satz nicht gelesen oder ihn ignoriert. Dass der Ton die Musik macht, ist absolut richtig. Und genau unter diesen Blickwinkel solltest du dir deinen Beitrag oben nochmal durchlesen!

Was deinen Link angeht:
Beschäftige dich mal etwas mit dem Werk der dort verlinkten Uhr. Da liegen Welten zwischen deinem Werk und dem in der Auktion.

Gruß
Badener
Die Frage ist doch, ob das Werk den oben genannten Preis rechtfertigt, oder doch der Name des Uhrmachers eine gewichtige Rolle bei der Preisgestaltung spielt?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Christof,

kannst du bitte nochmals all meine Sätze zitieren in denen ich borniert und taktlos war. Ich finde keinen.
Ich selbst bin eher der Typ, der eine Uhr lobt und anerkennende Beurteilungen abgibt. Aber deine Beharrlichkeit in der Meinung eine Wunderuhr erwischt zu haben, muss mich gereizt haben. Hast du soviel Geld dafür ausgegeben, dass du die Realität nicht akzeptieren willst?

Rübenase hat die positiven Seiten deiner Uhr herausgestellt. Das sehe ich alles genauso.

Jetzt lasse uns Frieden schließen und diese dämliche Diskussion beenden.

Gruß Willy

Ja, es ist alles in Ordnung. Die Uhr war Bestandteil einer großen Sammlung, die ich gekauft habe und bei der Recherche stieß ich auf den Namen Dussopt, den ich mit Raoul assoziierte, was nicht richtig war. Das hast Du korrekt erkannt. Nichtsdestotrotz dachte ich mir im Nachhinein, wenn es sein Bruder war und eine Uhr desselben für so viel Geld zum Kauf angeboten wird, sollte die Uhr schon mehr Wert sein als die 50,00 Euro, die Du hier genannt hast. Ich war bisher der Meinung, dass die Seltenheit eines Objektes über dessen Marktwert entscheidet, anscheinend scheint das bei Uhren nur bedingt zu gelten. Woran bemisst sich die Seltenheit und der Marktwert einer Uhr? Diese Frage würde mich sehr interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Alte französische Taschenuhr, Dussopt

Alte französische Taschenuhr, Dussopt - Ähnliche Themen

  • Bulang & Sons und Kauffmann legen alte Omega Bänder neu auf

    Bulang & Sons und Kauffmann legen alte Omega Bänder neu auf: Schöne Story über Bulang & Sons und Kauffmann die gemeinsam alte Omega Uhrenarmbänder neu auflegen. THE ORIGINALS: MADE LIKE BACK THEN - WEAR...
  • Uhrenbestimmung Alte Taschenuhr, welche Marke, und aus welchem Jahr

    Uhrenbestimmung Alte Taschenuhr, welche Marke, und aus welchem Jahr: Hallo zusammen Die Freundin meines Schwagers hat von Ihrem Grossvater eine Taschenuhr vererbt bekommen! Leider kann ich mit den Angaben nichts...
  • [Verkauf] Cortebert HAU - Cal. 677 - Bastlerbausatz - ca 38mm sehr alt

    [Verkauf] Cortebert HAU - Cal. 677 - Bastlerbausatz - ca 38mm sehr alt: Ich biete hier eine Baustelle an, da ich seit langer Zeit nicht dazu komme, diese Uhr wieder tragbar zu machen. Es ist eine sehr alte, große circa...
  • Uhrenbestimmung Alte französische Taschenuhr mit Schlagwerk auf Glocke

    Uhrenbestimmung Alte französische Taschenuhr mit Schlagwerk auf Glocke: Hallo, zwar war ich bisher ab und zu im Armbanduhrenforum unterwegs, bin jedoch auch begeisteter Sammler von alten Schlüsseluhren. Gerne möchte...
  • sehr alte Französische Schlüssel-Taschenuhr

    sehr alte Französische Schlüssel-Taschenuhr: Hallo, Heute wollte ich euch gern eine alte Französische Schlüsseltaschenuhr zeigen. Viel Wissen habe ich über Sie leider nicht. Vielleicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben