Uhrenbestimmung Alpina Union Eisenbahner Uhr?

Diskutiere Alpina Union Eisenbahner Uhr? im Taschenuhren Forum im Bereich Taschenuhren; Hallo ich habe eine Alpina Union Eisenbahner Taschenuhr gekauft, es war so eine Bauchentscheidung da ich selbst Eisenbahner bin. Möchte aber doch...
#1
R

Reko015

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
4
Hallo ich habe eine Alpina Union Eisenbahner Taschenuhr gekauft, es war so eine Bauchentscheidung da ich selbst Eisenbahner bin. Möchte aber doch gerne gerne wissen ob es eine Originale ist, den außer mit mechanischen Angelegenheiten kenne ich mich nicht mit solch Einschätzungen aus.
Ich hoffe die Profis können mir etwas dazu sagen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#2
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.623
Ort
Wien
Dann schau mal in die Forenregeln, denn bei der Anmeldung hast Du doch diese bestätigt:confused:
 
#3
R

Reko015

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
4
Ich habe es geändert, geht schnell das man was schreibt was nicht reingehört, war keine Absicht.
 
#4
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Was ist eine echte Eisenbahneruhr ? Da fängt es schon an das die TU Liebhaber unterschiedliche Dinge im Kopf haben. Bei dem Amie Liebhabern sind das die RR watches, die den höchsten Präzisionsstandart ihrer Zeit erfüllten analog zu den schweiter Chronometern. Diese Ansprüche an de Präzision gab es für die von Eisenbahnern hier verwendeten Uhren nicht. Es handelte sich zumeißt um gute recht große mittelklasse Uhren mit großen Zahlen damit die Uhren auch unter schlechten Lichtverhältnissen ablesbar waren. Der Stil war üblicher Weise eher traditionell und nicht zu verwechseln mit modernen Frackuhren der Zeit.
Deutsche Eisenbahngesellschaften haben ihren Angestellten keine Uhren gestellt sondern die wurden selbst gekauft. Daher gibt es zahlreiche Eisenbahneruhren die nicht zu zu ordnen sind, aber im wahren Leben welche waren. DA hilft dann der Style zur Annahme das sie als solche konzipiert waren. Deine wurde von netteren Arbeitgebern in Serie gekauft. Die Buchstaben sind in arabischen Buchstaben: SDŽ (Srpske državne železnice = Serbische Staatseisenbahn) in kyrillisch wird es dann so: СДЖ geschrieben also anders herum und ergibt dieses Monogramm wenn man es über einander legt.

So kaa
Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
R

Reko015

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
4
Was ist eine echte Eisenbahneruhr ? Da fängt es schon an das die TU Liebhaber unterschiedliche Dinge im Kopf haben. Bei dem Amie Liebhabern sind das die RR watches, die den höchsten Präzisionsstandart ihrer Zeit erfüllten analog zu den schweiter Chronometern. Diese Ansprüche an de Präzision gab es für die von Eisenbahnern hier verwendeten Uhren nicht. Es handelte sich zumeißt um gute recht große mittelklasse Uhren mit großen Zahlen damit die Uhren auch unter schlechten Lichtverhältnissen ablesbar waren. Der Stil war üblicher Weise eher traditionell und nicht zu verwechseln mit modernen Frackuhren der Zeit.
Deutsche Eisenbahngesellschaften haben ihren Angestellten keine Uhren gestellt sondern die wurden selbst gekauft. Daher gibt es zahlreiche Eisenbahneruhren die nicht zu zu ordnen sind, aber im wahren Leben welche waren. DA hilft dann der Style zur Annahme das sie als solche konzipiert waren. Deine wurde von netteren Arbeitgebern in Serie gekauft. Die Buchstaben sind in arabischen Buchstaben: SDŽ (Srpske državne železnice = Serbische Staatseisenbahn) in kyrillisch wird es dann so: СДЖ geschrieben also anders herum und ergibt dieses Monogramm wenn man es über einander legt.

So kaa
Rübe
Vielen Dank für die ausführliche Aufklärung. Meines Wissens nach gab es bei der Deutschen Reichsbahn die Anforderung, Uhren mit einer gewissen Ganggenauigeit zu Kaufen?
 
#6
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Dazu kann ich Dir leider nichts genaues sagen. Tatsächlich waren es niemals Billiguhren die von den Eisenbahngesellschaften zu der Zeit gekauft wurden sondern sehr gute Serienwerke die zu der Zeit auch genau liefen :-). ES gibt recht viele gute Uhren im Eisenbahn design von Albrecht Költzsch / Saxonia / Dresden. Ich erinnere mich mal irgendwo in einer Uhrmacherzeitung gelesen zu haben, dass er sich bitterlich beklagte, dass inzwischen Handelsvertreter mit minderwertiger Ware die Bahner aufsuchten. Wie gesagt, ich komme von den Uhren und fahre nur mit der Bahn. Mir ist nicht bekannt das es so etwas wie Uhren mit Gangscheinen gab aber ausschließen möchte ich das nicht. Da mußt Du in der Eisenbahnerhisorie suchen was wann wo und von wem vorgeschrieben war.

Ach ja...die ist schon orginal ...und jünger als sie aus sieht. DasAlter kann ich nicht genau besimmen aber die SDŽ gab es nur ein paar Jahre. Mußt Du mal googeln.
Rübe
 
#7
Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
124
Dankeschön, Silke, für Deine sehr interessanten Ausführungen! :super:
 
#8
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
383
"Dazu kann ich Dir leider nichts genaues sagen. Tatsächlich waren es niemals Billiguhren die von den Eisenbahngesellschaften zu der Zeit gekauft wurden sondern sehr gute Serienwerke die zu der Zeit auch genau liefen :-). ES gibt recht viele gute Uhren im Eisenbahn design von Albrecht Költzsch / Saxonia / Dresden. Ich erinnere mich mal irgendwo in einer Uhrmacherzeitung gelesen zu haben, dass er sich bitterlich beklagte, dass inzwischen Handelsvertreter mit minderwertiger Ware die Bahner aufsuchten. Wie gesagt, ich komme von den Uhren und fahre nur mit der Bahn. Mir ist nicht bekannt das es so etwas wie Uhren mit Gangscheinen gab aber ausschließen möchte ich das nicht. Da mußt Du in der Eisenbahnerhisorie suchen was wann wo und von wem vorgeschrieben war. " - Zitat Ende.


In der vorhandenen Literatur zu finden als "Eisenbahner" Uhren sind: Zenith, Doxa, Cortebert (Unitas Werke /Molnijas, Nacar, Serkisoff etc....) , Longines aber auch von Rosskopf diverse Patente. Zu Saxonia hab ich Beiträge gefunden, die das widerlegen. Vor allem verschiedene Lok Darstellungen auf dem ZB oder Rückdeckel war kein richtiger Hinweis oder Kriterium.
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Roman da hast Du vollkommen recht, wenn Du dich auf die Definition: "Von Eisenbahngesellschaften georderte Uhren" beziehst. Wie gesagt in Deutschland wurden diese einzeln und privat beschafft. Die Eisenbahnmitarbeiter waren für A.Költzsch/Saxonia eine wichtige Kundengruppe und er hatte entsprechende große qualitativ gute Uhren (zumeißt Zenith- oder FHF Werke) mit guter Ablesbarkeit und gerne auch einer Lok auf dem Rücken, im Angebot. Die oben gezeigte Uhr ist vermutlich aus Mitte der 1920'er bis max. 1929 erntsprechend des Logos.
Molnijas und Serkisoff mit dem 3602'er Werk kamen soweit ich weiß erst wesentlich später auf. Aus dem Bauch heraus würde ich um 1950 tippen aber habe gerne genauere Informationen von Jemanden der sich mit Eisenbahnuhren beschäftigt. Roskopfuhren die eine Bahngesellschaft bezogen hat sind mir nicht bekannt. Hast Du da zufällig etwas zur Hand?

Super spannend wenn auch ein bissel off topic aber ich hoffe da der TS weiß was er wissen wollte ist das in Ordnung.

Grüße Rübe
 
#11
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Stimmt, aber ehrlich gesagt hatte ich das Railway swiss nicht darauf bezogen, dass Sie von der Schweizer Bahngesellschaft geordert wurde. Vermutlich weil ich immer noch die Bähnle Zenith mit dem wunderschönen Relief mit geflügelten Rad suche. ..

Unter der Patenrnummer finde ich etwas von der Siemens AG über Stromabnahme von Oberleitungen ...entweder bin ich zu tossig oder J.Tollet hat gefudelt: https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?action=pdf&docid=CH000000022061A

GRüße Rübe
 
#12
R

Reko015

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
4
Roman da hast Du vollkommen recht, wenn Du dich auf die Definition: "Von Eisenbahngesellschaften georderte Uhren" beziehst. Wie gesagt in Deutschland wurden diese einzeln und privat beschafft. Die Eisenbahnmitarbeiter waren für A.Költzsch/Saxonia eine wichtige Kundengruppe und er hatte entsprechende große qualitativ gute Uhren (zumeißt Zenith- oder FHF Werke) mit guter Ablesbarkeit und gerne auch einer Lok auf dem Rücken, im Angebot. Die oben gezeigte Uhr ist vermutlich aus Mitte der 1920'er bis max. 1929 erntsprechend des Logos.
Molnijas und Serkisoff mit dem 3602'er Werk kamen soweit ich weiß erst wesentlich später auf. Aus dem Bauch heraus würde ich um 1950 tippen aber habe gerne genauere Informationen von Jemanden der sich mit Eisenbahnuhren beschäftigt. Roskopfuhren die eine Bahngesellschaft bezogen hat sind mir nicht bekannt. Hast Du da zufällig etwas zur Hand?

Super spannend wenn auch ein bissel off topic aber ich hoffe da der TS weiß was er wissen wollte ist das in Ordnung.

Grüße Rübe
Hallo, also das ganze Thema Eisenbahner Uhren und allgemein Ausrüstung der Eisenbahner interessiert mich sehr, ihr habt mir sehr geholfen. Vielen Dank
 
#13
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
83
Zu Roskopfuhren :

In Dänemark gab es zeitweise Roskopfuhren als Eisenbahneruhren. Zu erkennen an der rückwärtigen Gravur DSB und einer drei- oder vierstelligen Nummer. (DSB = Danske Statsbaner = Dänische Staatsbahn)

Wegen der sachlichen Gravur auf der Rückseite und weil keine Lokomotive als Zierde abgebildet ist, nehme ich an, dass die dort tatsächlich gestellt wurden und nicht privat gekauft wurden.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.341
Roskopfuhren die eine Bahngesellschaft bezogen hat sind mir nicht bekannt. Hast Du da zufällig etwas zur Hand?
Die CFR Căile Ferate Române – Wikipedia also die Rumänische Staatsbahn hatte auch Roskopf-Uhren, zumindest Roskopf-Patent-Uhren und den Roskopf-Uhren der Italienischen Staatsbahn (FS) ist in dem Buch Il Tempo nei Treni von Roberto Trombetta ein eigenes Kapitel gewidmet. Angeregt durch diesen Thread Uhren der italienischen Eisenbahnen hab ich mir ja das Buch in Italien bestellt, auch wenn es eben leider nur auf italienisch zu bekommen ist.

LG, Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Vielen Dank für Eure Ausführungen :-). Wieder etwas gelernt. Es gibt so unendlich viele interessante Uhren so das man sich doch zumeißt in dem Segment Uhren an schaut die der persönlichen Sammlung entsprechen. Bei mir sind das eben die etwas besseren Gebrauchsuhren :-). Das Thema Eisenbahner Uhren in Europa und Vorderasien/Osmanien ist sicherlich extrem umfangreich. Man muß sicherlich auch die jeweilige Zeit und die Berufsgruppe beachten die ausgestattet wurde. Ein Bahnmitarbeiter der z.B. um 1950 spätestens alle 2 Stunden einen Bahnhof erreichte und an der an zentral von einer Mutteruhr gesteuerten Uhren vorbei kam benötigte sicherlich eine andere Präzision als 20-30 Jahre zuvor. Dazu kam natürlich auch immer der wirtschaftliche Aspekt.....

Danke Rübe
 
#17
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.341
In Deutschland gilt eigentlich 1min als "Uhrendifferenz" bei der Bahn, ob es konkret in irgendwelchen Vorschriften festgelegt ist weis ich nicht einmal. Die aktuelle Formulierung besagt nur das der Lokführer eine "richtig zeigende Uhr" besitzen muß. Bei 1min pro Tag ist nahezu jede meiner ollen Zwiebeln zulässig, meine persönlichen Ansprüche sind da höher. :D

Leider ist mir über eine einheitliche Uhrenbeschaffung in Deutschland für Eisenbahner nichts bekannt, weder zu Länderbahnzeiten (obwohl immer wieder behauptet wird das die Preißische Staatsbahn an ihre Bediensteten Uhren ausgegeben haben soll) noch bei DRG, DR, DB und schon gar nicht DB AG, mal abgesehen von diesen unsäglichen Uhren die mal verschenkt wurden. Originale! DB Lokführeruhr.... eine etwas andere Uhrenvorstellung....

LG, Frank
 
#18
Cougarnaut

Cougarnaut

Dabei seit
03.12.2010
Beiträge
246
Ort
Bonn
Junghans hat von 1925 bis 1950 Taschenuhren als "Eisenbahneruhr" beworben. Es handelt sich um Uhren mit größerem Gehäuse und Zifferblättern mit 24 Stunden Aufdruck.

Es gibt noch Junghans Taschenuhren mit "Eisenbahner Schwinge" auf dem Zifferblatt die aber laut Auskunft der Bahn nicht zentral angeschafft wurden. Zu dem Thema recherchiere ich noch.

Junghans Railway watch, last update 20.03.2019

Grüße
Dirk
 
#19
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
383
Auch Junghans.... wieder was gelernt. "Chemin de Fer " Schrift habe schon öfter gesehen aber nicht nur mit Junghans in Verbindung. Auch bei Uhren von Rosskopf.
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.521
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ich habe noch einmal im Netz gesucht und bin im Pocket watch Forum bzgl. Roskopf fündig geworden. Da schreibt Jan und der gehört zu den Wissenden:
"Es handelt sich um eine Uhr aus der ersten Serie von 2000 Uhren, die zwischen 1867 und 1870 hergestellt wurden. Roskopf belieferte u. A. die belgische Eisenbahn mit solchen Uhren. In Belgien waren die Anforderungen an die Genauigkeit nicht so hoch, wie in den USA."

Es wurden also bereits sehr früh von der Preisleistung günstige Uhren und in diesem Fall sogar ohne Sekundenanzeige, bei der Bahn eingesetzt. Man sagte eine Roskopf (20 Franken) entsprach zu der Zeit ungefähr einen durchschnittlichen Arbeiterlohn in der Schweiz. Für das Geld war es eine Spitzenuhr aber natürlich nicht zu vergeichen mit den Präzisionstaschenuhren der Zeit.

Ich glaube das ist wahrlich ein schwieriges und unüberschaubares Thema. Unzählige Bahngesellschaften mit unterschedlichen Anforderungen. Zentraler Einkauf selbiger was dann i.d.R. durch das Bahnlogo auf der Uhr offenbart wird, aber welches sicherlich nicht vorhanden sein muß. Bahnmitarbeiter die angehalten wurden privat Uhren in einer bestimmten Güte zu kaufen. Ich vermute so sind auch die Junghansuhren von Dirk ein zu ordnen da hier primär, wie auch von Saxonia, der deutsche Markt bedient wurde.

GRüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Alpina Union Eisenbahner Uhr?

Alpina Union Eisenbahner Uhr? - Ähnliche Themen

  • [Reserviert] Alpina Startimer AL-525GB4S6

    [Reserviert] Alpina Startimer AL-525GB4S6: Zum Verkauf steht meine wenig getragene Alpina Startimer mit dem grauen Sonnenschliff-Batt aus 03/2018. Die Uhr wurde nur 1x am original Lederband...
  • [Verkauf] Alpina Alpiner 4 Automatik Chronograph AL-860B5AQ6B Full-Set aus 08/2018

    [Verkauf] Alpina Alpiner 4 Automatik Chronograph AL-860B5AQ6B Full-Set aus 08/2018: Hallo liebe Uhrengemeinde, ich verkaufe diesen Alpina Alpiner 4 Chronographen AL-860B5AQ6B aus 08/2018, da ich meine Uhrensammlung aufgrund...
  • Kaufberatung Alpina Startimer Chronograph vs. Union Glashütte Belisar Pilot Chronograph

    Kaufberatung Alpina Startimer Chronograph vs. Union Glashütte Belisar Pilot Chronograph: Servus Leute Vor kurzem habe ich nach einer Kaufempfehlung nachgefragt und habe jz 2 Uhren in meiner engsten Auswahl, die zu mir sehr gut...
  • Meine Alpina Precision von der Union Horlogere

    Meine Alpina Precision von der Union Horlogere: Weiter geht´s mit einer alten Alpina. Es ist eine "Hochzeitsuhr" bzw. Mariage, also ein Taschenuhrwerk in einem Gehäuse fürs Handgelenk. Die...
  • Neuankömmling Alpina Précision von Union Horlogere

    Neuankömmling Alpina Précision von Union Horlogere: Hallo Freunde, es hat wieder mal an der Tür geklingelt, und die nette Postlerin hat meine neueste Anschaffung gebracht! Es ist eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben