Alpina Seastrong Diver 300 - Liebe auf den ersten Blicker aber eine schwere Geburt

Diskutiere Alpina Seastrong Diver 300 - Liebe auf den ersten Blicker aber eine schwere Geburt im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, Normalerweise schreibe ich bei einer Vorstellung nicht so viel aber diesmal wird es ein wenig mehr, vielleicht um zu...
el loco484

el loco484

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
193
Ort
Berlin
Hallo Uhrenfreunde,

Normalerweise schreibe ich bei einer Vorstellung nicht so viel aber diesmal wird es ein wenig mehr, vielleicht um zu verstehen wieso ich so vernarrt in diese Uhr bin :)

Nach der Deep Blue und der Seiko SKX war die Begeisterung für Taucheruhren immernoch nicht gestillt. Es sollte etwas "besseres" sein, am besten "swiss made". Rolex ist optisch so gar nicht mein Fall und auch preislich in einer ganz anderen Liga... eine Homagewatch kam für mich auch nicht in betracht da ich ja schon optisch kein großer Fan des originals bin. Nach ein wenig Recherche bin ich auf Alpina gestoßen und war von dem recht eigenständigen Design sofort begeistert.
Irgendwann sehe ich bei bei ebay Kleinanzeigen eine Diver 300 mit gemoddeten Zeigern und war verliebt...

Das war die Liebe auf den ersten Blick...

... jetzt die schwere Geburt.

Gleich den Verkäufer angeschrieben aber die Uhr war leider schon weg, Verdammt! nach dem ich die Uhr mit dem Zeigermod gesehen hatte wollte ich keine
"normale" mehr, irgendwie fand und finde ich dass die originalen Zeiger nicht so passend sind. Ca. 2 Wochen später sehe ich, dass die Uhr erneut bei Kleinanzeigen zum verkaf stand, ich war sicher dass es diese war, anhand der Zeiger und der SN auf dem Gehäuseboden. Irgendwas stimmt hier nicht, dachte ich. Dann habe ich bisschen rechercheirt und auch hier im UF ein paar Beiträge zu genau dieser Uhr gefunden. so habe ich herausgefunden, dass das Relume auf den Zeigern deletantisch ausgeführt wurde und auch hier schonmal zum Verkauf stand...

Optisch war ich aber immernoch völlig überzeugt also mit dem Wissen, dass irgendetwas damit nicht stimmt den Verkäufer angeschrieben. Auf die Frage wieso die Uhr nach 2 Wochen schon wieder weg soll, hieß es, war ein Geschenk und gefällt nicht, nun gut. Auf meine Frage nach den Gangwerten, hieß es, ganz normal mit ein wenig +. nun gut. Der Preis der Uhr war äussert günstig nach der Verhandlung und da hätten alle Arlamglocken angehen müssen aber so ist es ja wenn man sich mal verguckt hat, bisschen wie mit Frauen...

Die Uhr ist angekommen mit Fullset und schön verpackt, nach 24 Stunden wusste ich wieso die Uhr so günstig war... sie lief recht stabile 35 sec/day zu schnell... das Armand wurde auch so gekürzt das man es nicht mehr weiter machen konnte. Die Enttäuschung war da aber aber irgendwas in mir meinte, "dich werde ich tragen, egal wie". - Für mich kam nur diese Uhr in Frage, so mit den Zeigern und mit genau dem Armband. Erstmal zum Uhrenladen, der einen externen Uhrmachen hat zum reguieren. Nach 3 Wochen kam die Uhr zurück, statt der 20!! Euro fürs regulieren wollte er 40 Euro weil die Spirale verbogen war. Nagut, dachte ich, wenn Sie jetzt Top läuft bin ich immer noch sehr günstig wegegekommen... Noch am selben Abend merkte ich hier stimmt was nicht, die Uhr lief jetzt irgendwas zwischen -100 und -400 Sekunden am Tag. Also nächsten Tag wieder in den Laden zur Reklamation, 3 Wochen!!! später kam die Uhr Zurück und man meinte, diese ist nicht zu regulieren ohne Revison, macht bitte noch mal 230€.

Ich dachte ich spinne, habe Ihm klar gemacht, dass ein richtiger Uhrmachen dies beim ersten mal hätte erkennen müssen, somal die Amplitüde unter aller Kanone war und ich dies so nicht akzeptiere. Er gab mir einfach die 40Euro zuück und meinte denn kann man nix machen...

Herber Rückschlag aber was solls. in der Zwsichenzeit war ich immernoch auf der Suche nach dem originalem Kautschuckband. Einige Aplina-Händler angeschrieben oder angerufen: "puuh, GANZ schwirig" sagte man, nur komplett mit Schließe für ca. 170€ und denn müsse man bestellen, dauert bei ALPINA ewig. Ich habe mit einigen authorsierten Händlern gesprochen und die Tendenz ging dahin, dass ALPINA im Berich Service, auch für die Patner, ein Graus ist...

Ich hatte die Hoffung fast aufgegeben noch Glücklich mit dieser Uhr zu werden...
Einen letzten Versuch dachte ich, ich schreibe ALPNA direkt an, wenn die die Gummibänder nicht haben, wer dann ?

Ich bekam recht schnell eine Antwort aus Düsseldorf von Frédérique Constant, von einem sehr netten Uhrmachermeister. Nach ein paar Mails, bekam ich den KVA für eine Reparatur und neue Armbänder. Der Preis für alles war weniger als die Hälfte die der Uhrmacher für die Revision wollte.

was wurde gemacht ?
-Gehäuse gereinigt
-Gangpartie revidiert
-Unruh neu
-Werk teils gereinigt und geölt
-Reguliert
-Rotor geschmiert
-WaDi
-neues Band

Ich konnte es kaum glauben. 3 Wochen später kam meine Uhr mit einem Boten aus Düsseldorf zurück und jetzt läuft Sie seit paar Wochen mit +1.5- +3.5 sec/day absolut tadellos. Zu meiner Überraschung hat man mir nicht einfach nur die Bänder gewechselt, sondern sogar ein komplett neuen Band montiert mit Faltschließe.

Abschließend bin ich wirklich Glücklich, dass ich auf das Gefühl "dich werde ich tragen, egal wie" gehört habe und kann wirklich nur empfehlen wenn man keinen Uhrmacher des Vertrauens hat, sich direkt an ALPINA oder die Murtter Frédérique Constant zu wenden. Preis geht für mich mehr als in Ordnung und die Arbeit wurde tedellos ausgeführt. Alles in allem erstrekte sich die Geburt von Mitte Mai bis Anfang August aber wie sagt man? Ende Gut, Alles Gut :)

hier ein paar einfache Bilder des Stressmachers:

IMG_20190918_185648.jpg

IMG_20190918_185944.jpg

IMG_20190918_190033.jpg

IMG_20190917_151009.jpg

IMG_20190917_151438.jpg

IMG_20190917_150725.jpg

IMG_20190918_190532.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20190917_150549.jpg
    IMG_20190917_150549.jpg
    142,4 KB · Aufrufe: 89
  • IMG_20190917_150618.jpg
    IMG_20190917_150618.jpg
    109,8 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_20190917_151540.jpg
    IMG_20190917_151540.jpg
    209,7 KB · Aufrufe: 98
Zuletzt bearbeitet:
jd17

jd17

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
798
Vielen Dank für deine Vorstellung. :)
Mir gefällt die Uhr sehr gut und es ist auch erfrischend zu hören, dass der Hersteller selbst mal die beste Anlaufstelle sein kann. ;)

Das echte highlight ist für mich aber der asymmetrische Rotor! Total cool!
Es scheint ja ein Markenzeichen von Alpina zu sein, war mir aber bisher nicht bewusst. :super:
 
Thema:

Alpina Seastrong Diver 300 - Liebe auf den ersten Blicker aber eine schwere Geburt

Alpina Seastrong Diver 300 - Liebe auf den ersten Blicker aber eine schwere Geburt - Ähnliche Themen

Farer Discovery - eine vorweihnachtliche Liebe auf den ersten Blick: Liebe Uhrenverrückte, es war einmal eine vorweihnachtliche Zeit und der schnelle Blick durch den Instagram Feed. Diverse Uhrenblogs machen einem...
Breitling Navitimer 8 B01 - Liebe auf dem ersten Blick: Hallo Ihr Lieben! Lange habe ich hier keine Uhrenvorstellung gemacht. Aber heute möchte ich Euch meine Neuanschaffung nicht vorenthalten, da sie...
Die Seatimer und ich, Liebe auf den ersten Blick - Mühle Glashütte Seatimer Blackmotion: Hallo liebe Uhrenverrückte, Als ich die Seatimer Blackmotion von Mühle zum ersten Mal sah, dachte ich, wow, schön schwarz und dazu noch in der...
Kleine gepflegte Langeweile. Swiss Military Hanowa - Alpina 06-7339.04.007: Hallo Forum, heute stelle ich eine Uhr vor, über die ich im Netz wenig gefunden habe. Deshalb hier ein paar Infos und Bilder. Aber erst einmal...
Gekauft um zu bleiben. Wieder verkauft. Anschließend bereut und zurückgekauft - Tudor Prince Date Day 36mm Bicolor: Hallo Zusammen, vorab vielen Dank für eure Zeit bezüglich meiner kleinen Uhrenvorstellung/Uhrengeschichte. Dies ist meine erste Vorstellung...
Oben