Alpina 271

Diskutiere Alpina 271 im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Erstmal ein herzliches Grüß Gott an alle hier im Forum. Dies ist mein erster Beitrag und ich hoffe, hier auf freundliche Leute zu treffen. Ich...
E

Eingang

Themenstarter
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
10
Erstmal ein herzliches Grüß Gott an alle hier im Forum. Dies ist mein erster Beitrag und ich hoffe, hier auf freundliche Leute zu treffen.

Ich habe eine alte Taschenuhr erworben, die mir am Herzen liegt, weil sie einmal einem besonderen Menschen gehört hat. Leider ist sie total im Eimer und recht mitgenommen. Inzwischen habe ich herausgefunden, daß es sich um eine Alpina handelt, mit einem 271er Uhrwerk. Das soll identisch zu einem Unitas 83 und ca. 1920 hergestellt worden sein.

cl1.jpg
cl2.jpg
cl3.jpg

Also, ich bin absoluter Neuling, fasziniert aber dennoch ohne den Schimmer einer Ahnung. Mittlerweile hab ich das Stück aufpoliert, und es sieht viel viel besser aus. Das Silber glänzt fein und es scheint teils auch vergoldet gewesen zu sein. Ich würde ja versuchen, es zu reparieren, aber mir scheint, das ist als Laie nicht zu bewerkstelligen.

Dann hab ich mich an einen Fachmann gewendet, der hat mir folgendes geschrieben:

Werk komplett überholen und reinigen, 2 gleiche Werkhalteschauben korrigieren, abgebrochene Federkernschraube ersetzen, Kronenradschraube ersetzen, nebst Stahlring einpassen, Zugfederersatz.
Preis Euro 850,00 + MwSt.

Zifferblatt komplett aufarbeiten, auffrischen und bedrucken inkl. Zeiger aufarbeiten und vergolden.
Preis Euro 800,00 + MwSt.

Gehäuse allseitig aufarbeiten, ausbeulen, Lünette und Rückdeckelrand vergolden inkl. Pandant, Krone vergolden , den zu kleinen Bügel erneuern.
Preis Euro 900,00 + MwSt.

Diese Preise haben mich etwas umgehauen. Dazu habe ich folgende Fragen gestellt:

- Sie schreiben an dritter Stelle von Vergoldung bestimmter Bereiche. Waren
diese Bereiche früher tatsächlich einmal vergoldet oder wäre das
einfach nur eine vorgeschlagene Aufwertung ?
- Wissen Sie, wie das Ziffernblatt im Neuzustand einmal ausgesehen hat ?
Das zu wissen bzw. anhand eines Vergleichsstücks zu sehen, würde mir
bei der Entscheidung helfen.
- Würden Sie sagen, eine solche Restauration würde sich "lohnen" in dem
Sinne, daß die Uhr hinterher im Wert den Kostenaufwand zumindest
aufwiegt ?

Eine Antwort ist bisher ausgeblieben und scheint auch nicht mehr zu kommen.

***************************************************************

Frage an Euch:
Was wisst ihr über diese Uhr ? Hat jemand vielleicht Bilder, wo man sieht, wie sie ursprünglich mal ausgesehen hat ? Wie viel hat die Uhr mal gekostet ? Was sagt ihr zu dem Kostenvoranschlag ? Sind das normale Preise ? Gibt es da den Schimmer einer Hoffnung, das irgendwann einmal selbst hin zu bekommen ? Ich habe gesehen, daß hier jemand genau das selbe Uhrwerk in eine Armbanduhr verwandelt hat, eine klasse Arbeit. Ist das Uhrwerk vielleicht etwas "besonderes" oder eher normales ? Es sind ja keine Edelsteine darin und auch sonst ist natürlich alles schlicht gehalten. Ich wünsche mir halt, daß das Stück wieder in altem Glanz erstrahlt. Falls jemand einen Tip hat von einem erfahrenen Uhrmachermeister, würde es mich auch freuen.

Besten Dank + Gruß an alle,
Eduard

PS: In den Taschenuhren sind Nummern eingeprägt, die auch "Signatur" oder "Werknummer" genannt werden. Was hat es damit auf sich ?
Welche Literatur würdet ihr mir zum Einstieg empfehlen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
658
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Eduard,
Das sind schon ziemlich viele Fragen und Informationen auf einmal. Zuerst möchte ich Dir mitteilen daß Reparaturpreise von Uhrmacher zu Uhrmacher recht unterschiedlich sein können. Die freie Kalkulation eines Reparaturpreises steht jedem Handwerker zu. Ich nehme an daß der Uhrmacher von welchem die angegebenen Preise stammen die Uhr nicht gesehen hat und nur aus den Fotos geurteilt hat. Da es hier im Forum einige Member interessieren wird, wer hat denn überhaupt diesen KVA erstellt? Muss ja nicht mit Klarnamen sein.
Als Uhrmacher rate ich dir: Lass das Werk von einem gewissenhaften Uhrmacher überholen, inclusive neuer Schrauben für Kron- und Sperrad plus Kronradring. Ich bin mir ziemlich sicher daß Du auf ein wesentlich günstigeres Angebot triffst. Am Zifferblatt würde ich überhaupt nichts machen lassen, es ist gealtert aber authentisch für diese Uhr. Ebenso das Gehäuse, natürlich waren früher einmal der Glasrand und der Ring des hinteren Deckels mit einer Rotgoldschicht versehen. Nach ca. 70 Jahren ist diese Goldauflage jetzt nun einmal abgewetzt. Der notwendige Aufwand diese Vergoldung zu erneuern zuzüglich Werküberholung steht in keinem Verhältnis zum monetären Wert dieser Uhr. Den ideellen Wert kannst natürlich nur Du ermessen.
Schau mal bei Eb.. nach vergleichbaren Uhren und den erzielten Preisen, dann weißt Du was ich damit sagen möchte.
Gruß
Werner
 
Zuletzt bearbeitet:
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Hallo Eduard
Der Kostenvoranschlag steht in keiner Relation zum tatsächlichem Wert dieser Alpina.
Die Taschenuhr ist einschl. Werk ganz normaler Standard.
 
E

Eingang

Themenstarter
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
10
Hallo Ihr beiden und herzlichen Dank für Eure Antworten. Habe mal auf Ebay gesucht und bin auch fündig geworden.

Der Kostenvoranschlag kommt aus dem schönen Mainz. Der Uhrmacher dürfte bekannt sein, denke ich.

Was das Zifferblatt betrifft, so würde ich mir sehr wünschen, daß es genauso aussieht wie früher. Dafür bin ich durchaus bereit, etwas zu bezahlen,
auch wenn es mehr kostet, als die Uhr an sich wert ist. Nur eben nicht unbedingt das 20-fache.

Die Frage ist halt - wie sah dieses Zifferblatt eigentlich aus, als die Uhr noch neu war ? Habe gegoogelt aber nix vergleichbares gefunden....
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Oh, schick die Uhr doch lieber zu tschasovschik und lass dir da nen ordentlichen KVA machen.
Er hat mir auch schon gut geholfen.:klatsch:
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Hallo Eduard
Am Zifferblatt würde ich ,wie Werner schon geschrieben hat nichts machen lassen.
Das ist Original und alles andere neu bedrucken , vergolden ist absoluter Schwachsinn.:shock:
Eventuell eine Reinigung des ZB wäre noch vertretbar.
Hier noch zum Vergleich ein ähnliches ZB meiner Alpina


--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Eduard
Am Zifferblatt würde ich ,wie Werner schon geschrieben hat nichts machen lassen.
Das ist Original und alles andere neu bedrucken , vergolden , Zeiger aufarbeiten ist absoluter Schwachsinn.:shock:
Eventuell eine Reinigung des ZB wäre noch vertretbar.
Hier noch zum Vergleich ein ähnliches ZB meiner Alpina
 
E

Eingang

Themenstarter
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
10
Günther ..... HUIIIIIII ......... Jetzt sag bloß, das sah auch mal so aus wie Deins ? Das wäre ja der Hammer, vom einstigen Glanze wäre kaum noch was über geblieben.

Also Schwachsinn, weil es nie mehr so aussieht wie im Original ? Eine Reinigung würde ich da auf jeden Fall wollen, bei so einem Unterschied.

Danke für das Bild auf jeden Fall !

Micha --- danke für den Tip, werd das mal machen die Tage.....
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo,
hier kannst Du erst mal was zu Alpina nachlesen.
Das Uhrwerk stammt von der Schweizer Rohwerkefabrik Unitas SA und trägt die Kaliberbezeichnung 83.
Welche Stempel sind im Gehäusedeckel? Daraus läßt sich evtl. der Hersteller des Gehäuses ermitteln.
Bei der Reparatur solltest Du einen Mittelweg wählen.
Neuwertige Aufarbeitung ist aus Kostengründen sicher nicht ratsam.
Ich würde zu einer vorsichtigen Reinigung des Zifferblattes und einer Teilvergoldung (Stiftgalvanik) raten.
Beides dürfte, egal wo ausgeführt, nicht mehr als 50,- € kosten.
Für die Reparatur des Uhrwerkes kann ein Uhrmacher über den Ersatzteilgroßhandel sicher noch auf Ersatzteile zurückgreifen.
Falls auch die Federhausbrücke ersetzt werden muß, kommst Du je nach Uhrmacher incl. Reinigung des Werkes auf ca. 150,- €.
Gruß Holger
 
E

Eingang

Themenstarter
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
10
Grüß Dich Holger .... danke Dir für Deine freundliche Auskunft. Konnte wg. Krankheit leider nicht zeitig antworten. Im Deckel sind erstmal rechtsseitig Mond + Krone. Links im Rechteck 0;800 und darüber etwas, was nochmal wie ein winziges Krönchen aussieht. Darüber etwas größeres aber absolut undefinierbar. Oben mittig nochmals das Alpina Dreieck.... Es sind noch ganz zarte Zahlen oder sonstiges, schwer erkennbares am Rand eingeritzt worden. 800 ist wohl das Silber, den Mond + Krone haben viele Silberuhren, glaube ich. Falls Dir dazu noch mehr einfällt, nur raus damit. Und dann noch die Nummer 53445 unten Mitte. Was hat die zu bedeuten ? Wie würdest Du bei einer Reinigung vorgehen ? Ich könnte es selbst versuchen, das Glas lässt sich mit Ring herausnehmen, habe ich jetzt entdeckt...... ???
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo,
Stempel und ihre Bedeutung findest Du u.a. im Watch-Wiki.
Das Vorhandensein des Auerhahns würde bedeuten, daß das Gehäuse und wahrscheinlich auch die ganze Uhr in der Schweiz hergestellt wurde und nach Deutschland exportiert wurde.
Zum Reparaturablauf:
- Überprüfung des Räderwerks und der Gangpartie auf Funktion.
- Demontage der Federhausbrücke.
- Sperradschraubenstumpf entfernen bzw. neuen Federkern mit Schraube beschaffen.
- Kronradschraube und Kronradring beschaffen.
- Wenn notwendig neue Federhausbrücke beschaffen.
- Werk komplett demontieren, reinigen und montieren.
Gruß Holger
 
E

Eingang

Themenstarter
Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
10
Sodelchen....

Nachdem heute morgen endlich mal wieder die Sonne schien, hab ich die Gelegenheit genutzt, um ein paar schöne Fotos zu schießen.

Holger hat sich dem guten Stück angenommen, eine Menge daran gemacht:

- Federkernschraube ersetzt
- Kronradring + Schraube ersetzt
- Feder ersetzt
- U-Welle ersetzt
- Gehäuse + Zifferblatt gereinigt
- Galonee nachvergoldet

Die Uhr schnurrt nun vor sich hin und verrichtet wieder treu ihren Dienst.....
Der Aufzug war anfangs sehr schwergängig, aber inzwischen hat sich das Harz deutlich gelöst.... Was man auf dem Foto nicht gut sieht, sind die vielen Kratzer,
die sichtbar werden, sobald die Uhr im richtigen Winkel liegt. Da eine originalgetreue Aufarbeitung / Restaurierung aber unmöglich ist, lasse ich es so, wie es ist, und versuche, sie immer im "richtigen" Winkel zu betrachten.

Ich muss sagen, der Holger, Daumen hoch ! :super: :klatsch:
Superschnell, superfreundlich, persönlicher Kontakt, perfekter Preis....
Auf den Holger ist Verlass...... :D


clock1.jpgclock2.jpg
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Sehr schön geworden:klatsch:
Gratulation
1.Dir zur jetzt schönen TU :-)und
2.natürlich auch an Holger für die super Arbeit.:-)
 
Thema:

Alpina 271

Alpina 271 - Ähnliche Themen

  • Alpina Batteriewechsel

    Alpina Batteriewechsel: Hallo Forum. Kann es wirklich sein dass ich meine Alpina AlpinerX wirklich wegen eines Batteriewechsel in die Schweiz schicken muss? Da ist die...
  • [Verkauf] Alpina Geneve Extreme Diver Al-525LB4V26B2

    [Verkauf] Alpina Geneve Extreme Diver Al-525LB4V26B2: Leider muss ich mich wieder von einer Uhr trennen, um mir eine andere zu kaufen. Ich biete eine Alpina Extreme Diver Uhr an. Sie hat leichte Desk...
  • [Suche] Alpina Alpiner 4 Automatic AL-525NS5AQ6, die Blaue

    [Suche] Alpina Alpiner 4 Automatic AL-525NS5AQ6, die Blaue: Hallo zusammen, ich suche das gute Stück in einem schon eher sehr gepflegten Zustand, keine tiefen Macken oder Kratzer...mehr Richtung neuwertig...
  • [Erledigt] Alpina Automatic AL-525S4E6B seit 1883

    [Erledigt] Alpina Automatic AL-525S4E6B seit 1883: Gebrauchte Alpina Geneve Alpiner Automatic AL-525S4E6B Herren Automatikuhr zu verkaufen. Der zeitlose edle Klassiker. (Neupreis: 1175,- €) Die...
  • Alpina 271 Taschenuhrwerk in neuem Gehäuse

    Alpina 271 Taschenuhrwerk in neuem Gehäuse: Hallo liebe Forumsfreunde, heute möchte ich mein neuestes Schätzchen vorstellen, in das ich selbst viel Arbeit gesteckt habe. Es handelt sich um...
  • Ähnliche Themen

    • Alpina Batteriewechsel

      Alpina Batteriewechsel: Hallo Forum. Kann es wirklich sein dass ich meine Alpina AlpinerX wirklich wegen eines Batteriewechsel in die Schweiz schicken muss? Da ist die...
    • [Verkauf] Alpina Geneve Extreme Diver Al-525LB4V26B2

      [Verkauf] Alpina Geneve Extreme Diver Al-525LB4V26B2: Leider muss ich mich wieder von einer Uhr trennen, um mir eine andere zu kaufen. Ich biete eine Alpina Extreme Diver Uhr an. Sie hat leichte Desk...
    • [Suche] Alpina Alpiner 4 Automatic AL-525NS5AQ6, die Blaue

      [Suche] Alpina Alpiner 4 Automatic AL-525NS5AQ6, die Blaue: Hallo zusammen, ich suche das gute Stück in einem schon eher sehr gepflegten Zustand, keine tiefen Macken oder Kratzer...mehr Richtung neuwertig...
    • [Erledigt] Alpina Automatic AL-525S4E6B seit 1883

      [Erledigt] Alpina Automatic AL-525S4E6B seit 1883: Gebrauchte Alpina Geneve Alpiner Automatic AL-525S4E6B Herren Automatikuhr zu verkaufen. Der zeitlose edle Klassiker. (Neupreis: 1175,- €) Die...
    • Alpina 271 Taschenuhrwerk in neuem Gehäuse

      Alpina 271 Taschenuhrwerk in neuem Gehäuse: Hallo liebe Forumsfreunde, heute möchte ich mein neuestes Schätzchen vorstellen, in das ich selbst viel Arbeit gesteckt habe. Es handelt sich um...
    Oben