Alpha "Moon Watch"...erste Eindrücke

Diskutiere Alpha "Moon Watch"...erste Eindrücke im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen Ich habe seit Freitag einen Alpha Chrono der sich an DER Uhr schlecht hin, der Omega Speedmaster, orientiert. Über die Alpha Uhr...

anj4de

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
16
Hallo zusammen

Ich habe seit Freitag einen Alpha Chrono der sich an DER Uhr schlecht hin, der Omega Speedmaster, orientiert. Über die Alpha Uhr gibt es massig Berichte im Netz und Videos bei Youtube. Deshalb will ich mich gar nicht mit den bekannten Features aufhalten. Die Uhr gefällt mir fast gut...fast, weil sie eben auch Probleme hat die ich hier ansprechen und aufzeigen möchte.

Zuerst das Subjektive, meine ganz persöhnliche Meinung. Mir gefällt die Uhr...weil sie eben wie ne Speedy aussieht. Ich steh nun mal auf die Teile, gebe aber unumwunden zu das ich mir eine echte nicht leisten kann, leider. Was ich schade finde...das Glas, obwohl sehr schön gemacht, paast nicht zum Typ. Eine gewölbte Plexihaube wäre mit lieber gewesen. Das zweite ist der silberne Ring innen an der Tachymetre Scheibe, der sticht heraus und macht den Ring sehr schmal. Zusammen mit der silbernen Rehaut wirkt das Ziffernblatt zu gross, der Ring erscheint zu dünn! Das hätte ich gerne anders. Meine Meinung...



Nun zu einem objektiven Mangel! Die Aufzieherei. Die Krone ist verschraubt, das hatte das Original nicht. Aber was richtig nervt ist das die Krone zu klein ist, sowohl vom Durchmesser als auch von der Länge. Es bedarf sehr viel Kraft das Werk aufzuziehen. Was erschwerend hinzu kommt ist das der Kronenschutz unten dadurch auf einer Ebene mit der Krone sitzt, man bekommt die winzige Krone nicht recht zu greifen. Die Bilder zeigen das Maleur glaube ich recht gut. Aufziehen ist bei der Uhr wirklich kein Spass. Ich werde sie mal einem befreundeten Mechaniker mit Präzisionsfräse zeigen, vieleicht kann man ja am Kronenschutz etwas Platz schaffen für eine grössere Krone, die Länge ist ja nicht das Problem. Die Krone hat nur 6,4mm Durchmesser, wie gross ist denn eine Omega Krone? Ich habe auch Bilder der Phylida Speedy gesehen, die scheint das Problem nicht zu haben....dafür aber andere. Hier nun mal ein paar Bilder, was haltet ihr von der Sache?





Zum Vergleich das Original, das sieht schon anders aus.



Gruss
Uwe
 

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.271
Ort
HH
Beim Original ist sie genau so groß. Nur die mit der Speedie zu vergleichen halte ich schon für grenzwertig....
7801.jpg
 

Kelte

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
3.038
ich hatte in meinen Leben drei Speedys
und muss sagen, mist das ich Sie ziehen lies. Aber was ich seltsam finde Sub Nachbauten finde ich ok aber bei der Speedy nicht. Ganz einfach da kam noch nichts ,qualitativ mich ansprechend.
 

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
2.869
Ort
Weinfranken
Die geschraubte Krone und das fummelige aufziehen, war der Grund warum ich meine damals habe ziehen lassen.

LG jubifahrer
 

anj4de

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
16
Deinem persönlichem Erfahrungsbericht entnehme ich fast ausschließlich Negatives. :-(
Die Krone der Speedy ist, je nach Referenz, 6,5 - 6,8mm im Durchmesser.
Die ganzen positiven Sachen haben andere ja schon berichtet...nur die Sache mit der Krone kam eben noch nirgens zur Sprache. Danke für das Maß...6.8mm und ein etwas schmalerer Kronenschutz würden das Problem wohl beheben...

Gruss
Uwe

PS: Ich bin mehr ein Space Geek und Film Liebhaber denn ein Uhrenfetischist ...James Bond Watches next... ;-)
 

tiktaktobi78

Dabei seit
05.09.2012
Beiträge
680
Ich hatte selbst eine alpha, den Daytona Klon. Mir hat sie sehr gefallen, die fummelige Krone hat mich nicht gestört, zu ner Uhr im vintagestil gehört ein gewisses commitment. Der Grund, warum sie ging, war das sehr mäßige Band und vor allem das sehr präsente Logo. Das verschandelt mMn jede der alpha Uhren massiv. Wenn das mal angegangen wird, wäre ich wohl am Start, auch bei einer speedy Hommage
 

Gemalto

Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
135
Ort
Hessen
Nichts gegen den TE aber diese Uhr geht gar nicht. Das ist die Standard Speedmaster Fake Subdial Fälschung, die seit Jahren bei uns rübergeschwemmt wird, nur eben mit anderen Logos.
Die Uhr wird am selben Standort für die Fälscherindustrie einmal mit Omega Logos und einmal mit „legalen“ Logos gedruckt. Gilt für das Band und die Uhr.

bin mir auch ziemlich sicher, dass diese Uhr gemäß des Geschmacksmusters in Deutschland immer noch illegal sein müsste. Die Lünette ist ja 1:1 nachgebaut und wird so auf jeden echte Speedy passen.
 

anj4de

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
16
🤣🤣🤣

Gemalto...setze mal eine Brille auf! Die Uhr mag rein äusserlich einer Speedy ähnlich sehen ist aber (leider) meilenweit davon entfernt! Das geht schon los beim Ziffernblatt, der komplett andere Abstand der kleinen Anzeigen was dem anderen Uhrwerk geschuldet ist. Die Anzeigen der "Sub Dials" sind auch anderes, eine echte hat z.B. gar kein 24h Zählwerk. Geht weiter zur verschraubten Krone die eine echte gar nicht hat, zu klein ist die auch noch...und dann wäre da auch noch das Werk, ganz anders...der Boden der Uhr auch. Der Tachymetre Ring ist wie beschrieben anders und das Glas passt leider auch nicht. Was die von dir angeprangerte Austauschbarkeit der Teile (Lynette) anbelangt kann ich nix sagen, ich habe leider keine originale...ich bezweifle das allerdings stark. Lehrengleiches Produzieren ist nach wie vor sehr aufwendig und teuer, das machen die Chinesen schon allein aus wirttschaftlichen Gründen nicht. Die versuchen den Look zu koppieren was mal mehr und mal weniger gelingt. Bei der Speedy scheitern die regelmässig weil eben die Werke die sie haben andere Wellenabstände haben...

Fazit, mit gefällt sie, eine Originale kann ich mir nicht leisten...also passt es doch...
 
Zuletzt bearbeitet:

anj4de

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
16
Ich hatte selbst eine alpha, den Daytona Klon. Mir hat sie sehr gefallen, die fummelige Krone hat mich nicht gestört, zu ner Uhr im vintagestil gehört ein gewisses commitment. Der Grund, warum sie ging, war das sehr mäßige Band und vor allem das sehr präsente Logo. Das verschandelt mMn jede der alpha Uhren massiv. Wenn das mal angegangen wird, wäre ich wohl am Start, auch bei einer speedy Hommage

Die Alpha gibt es mit neutralem Ziffernblatt...dann sieht sie aber zu leer aus...m.M.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiktaktobi78

Dabei seit
05.09.2012
Beiträge
680
Die Alpha gibt es mit neutralem Ziffernblatt...dann sieht sie aber zu leer aus...m.M.
Oh, das wusste ich nicht... Auf der alpha Europa Seite aber nicht 🤔, zumindest nicht die Panda Daytona. Mir wäre sie nicht zu leer, die Uhr ist ja eher klein und mit den totis eh schon gut gefüllt, aber das ist Geschmackssache
 

Gemalto

Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
135
Ort
Hessen
🤣🤣🤣

Gemalto...setze mal eine Brille auf! Die Uhr mag rein äusserlich einer Speedy ähnlich sehen ist aber (leider) meilenweit davon entfernt! Das geht schon los beim Ziffernblatt, der komplett andere Abstand der kleinen Anzeigen was dem anderen Uhrwerk geschuldet ist. Die Anzeigen der "Sub Dials" sind auch anderes, eine echte hat z.B. gar kein 24h Zählwerk. Geht weiter zur verschraubten Krone die eine echte gar nicht hat, zu klein ist die auch noch...und dann wäre da auch noch das Werk, ganz anders...der Boden der Uhr auch. Der Tachymetre Ring ist wie beschrieben anders und das Glas passt leider auch nicht. Was die von dir angeprangerte Austauschbarkeit der Teile (Lynette) anbelangt kann ich nix sagen, ich habe leider keine originale...ich bezweifle das allerdings stark. Lehrengleiches Produzieren ist nach wie vor sehr aufwendig und teuer, das machen die Chinesen schon allein aus wirttschaftlichen Gründen nicht. Die versuchen den Look zu koppieren was mal mehr und mal weniger gelingt. Bei der Speedy scheitern die regelmässig weil eben die Werke die sie haben andere Wellenabstände haben...

Fazit, mit gefällt sie, eine Originale kann ich mir nicht leisten...also passt es doch...
Ich weiß das alles, und genau auf die Subdials hatte ich mich ja bezogen. Die Fälscherindustrie hält es anscheinend noch nicht für nötig Speedmaster mit korrektem Subdial Spacing auf den Markt zu werfen. Sprich alle Fake Speedmaster mit mechanischem Werk sehen aktuell so aus. Diese Einrückung der Indices auf 3 und 9 erkenne ich doch auf 10 Meter Entfernung.

Bilder darf ich ja hier nicht einbetten aber glaube mir, das Gehäuse der Alpha ist die Basis für alle aktuellen Speedmaster Fakes.
Gleiches gilt für das Seagull Werk, bei den Markenfälschungen wird dieses eben noch einmal (schlecht) dekoriert.

Hommage Uhren sind schön und gut, aber an das Urheberrecht müssen sich auch diese Hersteller halten. Der einzige Grund warum Omega nicht gegen die vorgeht ist die Aussichtslosigkeit des Klageweges.

Steinhart achtet immer darauf, bei den Uhren etwas Eigenständigkeit reinzubringen. Wenn du da die Markenlogos tauschst, ist das nicht direkt ein schwer erkennbarer Rolex Fake.
 
Zuletzt bearbeitet:

LinusKing

Dabei seit
05.11.2020
Beiträge
170
Ort
Marl
Hallo,
also ich bin im Besitz einer Alpha Speedy, ich finde die Uhr ehrlich klasse nur hat meine ein Zifferblatt ohne Logo, ich fände sie persönlich schöner mit dem Alpha Logo, selbst wenn das Alpha Logo ziemlich groß geraten ist, würde ich sie noch einmal kaufen, dann nur mit Logo.
Übrigens wenn ich sie mit meiner Omega Speedy Racing ( Michael Schuhmacher Edition in gelb ) vergleiche, dann erkennt man schon eklatante Unterschiede, die Krone der Omega Racing ist noch einmal wesentlich kleiner als die Krone der Alpha. Das Gehäuse einer Bliger Speedy Hommage finde ich schöner und näher am original, leider nur kein richtiger Chronograph nur Multifunktion, ich hatte eine Bliger, sie kostete nur ca. 60,00 euro aber ließ sich extrem angenehm tragen. Zum Vergleich die Alpha kostet ca. 177,00 euro. Ich glaube das die PHYLIDA Speedy Hommage die beste und schönste Hommage ist. ich bin übrigens auf der Suche nach einer PHYLIDA Speedy, aber leider noch nicht fündig geworden.

Beste Grüße
 

anj4de

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2021
Beiträge
16
Die Phylida Speedy ist z.Z ausverkauft...mich würde die auch interessieren...sowohl normal als auch in der "Tim umnd Struppi" Ausführung.

Gruss
Uwe

PS: Ist die Schuhmacher Uhr eine Handaufzug oder eine Automatik? Kleine Krone bei Automatik ist ja kein Akt...
 

LinusKing

Dabei seit
05.11.2020
Beiträge
170
Ort
Marl
Die Phylida Speedy ist z.Z ausverkauft...mich würde die auch interessieren...sowohl normal als auch in der "Tim umnd Struppi" Ausführung.

Gruss
Uwe

PS: Ist die Schuhmacher Uhr eine Handaufzug oder eine Automatik? Kleine Krone bei Automatik ist ja kein Akt...
Du hast recht, bei der Omega Speedy Racing handelt es sich um eine Automatik, aber auch bei der Automatik finde ich das Stellen der Uhrzeit und das Aufziehen der Uhr recht gewöhnungsbedürftig wegen der sehr kleinen Krone.
 

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
3.766
So einen "Schwachsinn" gibts u. a. bei Panerai auch. Meine PAM 425 S. L. C. mit Handaufzugswerk P3000 hat ebenfalls eine verschraubte Krone. Wüsste jetzt auf Anhieb nicht, wo das Problem sein sollte ...

Gruß, thp001.
 
Thema:

Alpha "Moon Watch"...erste Eindrücke

Alpha "Moon Watch"...erste Eindrücke - Ähnliche Themen

Meine erste Uhrenvorstellung: die "BUNKYO TOKYO" von Hajime Asaoka: Meine Liebe zu Uhren ist möglicherweise genetisch bedingt, mein Großvater, den ich kaum kennengelernt habe, war Uhrmacher. Ob deshalb oder warum...
Repost: Vorstellung F.P. Journe Chronometre a Resonance (Version 2007 - Kaliber 1499.2): Als "Einstand" hier eine Vorstellung einer meiner Lieblingsuhren. Leider bin ich nicht der größte Photograph, und die Uhr benötigt einiges an...
Meine erste "richtige" Uhr: Davosa Argonautic Chronograph: Hallo liebes Uhrforum. Nachdem ich bei meiner Uhrenvorstellungs-Premiere die letzte Uhr vor Beginn meiner Uhrenbegeisterung (meine letzte...
Fußsoldat? Oder doch lieber ein (Mido) Commander?: Hallo Gemeinde, ich habe mich an eine Uhr herangetraut bei der ich mir seit dem ersten Kontakt gedacht habe: ''Ne, die ist nichts für mich, zu...
NOMOS Ahoi Atlantik Datum - Meine erste NOMOS - NOMOS Watch Club: Liebes UF! Nachdem ich hier die Gelegenheit nutzen durfte, meinen NOMOS Watch Club kurz vorzustellen, möchte ich nun meinen neusten Blogartikel...
Oben