„Alle Mann an Deck, Uhr in Sicht!“ - Die DEKLA Marineuhr in den Fängen der zamonischen Zwergpiraten *

Diskutiere „Alle Mann an Deck, Uhr in Sicht!“ - Die DEKLA Marineuhr in den Fängen der zamonischen Zwergpiraten * im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Kennt jemand den Kontinent Zamonien, wo die Intelligenz eine übertragbare Krankheit ist und die Sandstürme viereckig sind, wo hinter jeder Idylle...
music-power

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
2.199
Ort
Winterbach
Kennt jemand den Kontinent Zamonien, wo die Intelligenz eine übertragbare Krankheit ist und die Sandstürme viereckig sind, wo hinter jeder Idylle eine tödliche Gefahr lauert und all jene Wesen hausen, die aus unserem alltäglichen Leben verbannt sind?

Auf diesem Kontinent findet man Klabautergeister, Stollentrolle, monströse Staubfalter, Finsterbergmaden und Waldspinnenhexen. Einen Riesen ohne Kopf. Einen Kopf ohne Riese. Dazu ewige Tornados und eine gefangene Fata Morgana. Einen Prinz aus einer anderen Dimension, eine süße Wüste und einen Professor mit sieben Gehirnen.

Man muss nur offenen Auges durch Zamonien wandeln, um den denkenden Treibsand im Tal der schlechten Ideen am Fuße der rostigen Berge zu entdecken, Elfen, Alraunen und Halbgespenstern zu begegnen, tödlichen Gefahren die Stirn zu bieten und ewige Liebe zu erfahren.

Und, wenn man ganz, wirklich ganz genau hinschaut, irgendwo zwischen den wandernden Teufelsfelsen und der Irrlichter-Bucht, manchmal auch in der Nähe der Klabauterinsel, westlich des großen Malmstroms, also mitten im Zamonischen Ozean, dann sieht man sie, zugegeben, nur unter Zuhilfenahme eines Vergrößerungsglases:

77A6F70D-91C4-4510-B5F4-859ED795319E.jpeg
Zwergpiraten [Nanus piraticus], zeitgenössische Darstellung eines unbekannten zamonischen Künstlers. Quelle: Walter Moers/Eichborn.

Die Zwergpiraten, die unangefochten Herrscher des Zamonischen Ozeans! Es weiß allerdings niemand davon, weil sie so klein sind, dass niemand sie bemerkt! Keine Welle ist den Zwergpiraten zu hoch, kein Sturm zu gewaltig und kein Sog zu wirbelnd, dass sie ihm nicht trotzen würden!

Zwergpiraten sind, wie der Name schon unterstellt, von ziemlich geringem Wuchs. Ein Zwergpirat von zehn Zentimetern Größe gilt unter seinesgleichen als Hüne. Die Zwergpiraten befahren die Meere auf winzigen Schiffen, immer auf der Suche nach etwas, das klein genug ist, damit sie es kapern können. Was selten geschieht. Eigentlich nie. Um die Wahrheit zu sagen: In der ganzen Geschichte der Seefahrt wurde niemals auch nur ein einziges Schiff, nicht einmal ein Ruderboot, von Zwergpiraten erfolgreich gekapert!

Gelegentlich, meist aus Verzweiflung, greifen Zwergpiraten auch größere Schiffe, sogar Ozeanriesen an. In der Regel werden Ihre Bemühungen nicht einmal wahrgenommen. Die winzigen Seeräuber werfen ihre Enterhäkchen in das Holz der großen Schiffe und werden dann so lange mitgeschleppt, bis sie schließlich aufgeben.

Da sie niemals Beute machen, ernähren sich die Zwergpiraten hauptsächlich von Algen oder den Fischen, mit denen sie es aufnehmen können, Sardellen etwa oder ganz kleine Scampis. In Notlagen verschmähen sie auch Plankton nicht.

Der große zamonische Philosoph und Dichter Hildegunst von Mythenmetz beschrieb die Zwergpiraten einmal so:

„Anstelle von Händen besitzen sie kleine Eisenhäkchen, anstelle richtiger Beine Holzbeine. Außerdem habe ich keinen von ihnen jemals ohne Augenklappe gesehen. Zuerst dachte ich, es handele sich um Blessuren, die sie sich bei ihren waghalsigen Kaperversuchen zugezogen hatten, aber später erfuhr ich, dass sie so geboren wurden, samt Schnurrbart und Hut.“

Ich weiß, es ist schwer zu glauben, aber mir wurde das Glück zuteil, zwei dieser sagenumwobenen Wesen einzufangen! Genau genommen, deren moderne Nachfahren. Diese finden bei Prof. Dr. Abdul Nachtigaller in dessen Standardwerk, dem „Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung“ durchaus Erwähnung:

„Zwergpiraten, Moderne, die: [Nanus piraticus novus] Auch außerhalb Zamoniens anzutreffende Species als Unterart des Nanus piraticus. Die „modernen“ Zwergpiraten leben, meist zu zweit, in schuhschachtelgroßen Behausungen, in der Regel zusammen mit ihrem Schiff und den wichtigsten Kaperutensilien. Um in der, für sie fremden und von ihnen auch spöttisch „Realität“ genannten Umgebung nicht aufzufallen, tarnen sie sich als Spielzeugfiguren.“

EEAFD464-8A0D-412D-8F59-84F07B20C129.jpeg
Nanus piraticus novus, von meiner Überwachungskamera bei einem Erkundigungseinsatz im Kinderzimmer aufgenommen. (Foto: music-power)

Wie bereits erwähnt, es war nicht einfach, aber durch meine Beharrlichkeit und, ehrlich gesagt, auch einer ordentlichen Portion Dusel, konnte ich zwei lebende Vertreter dieser äußerst seltenen Species dingfest machen!

In Anwesenheit von Erwachsenen, die Ihre Fantasie in der Regel bereits verloren haben, erstarren die Zwergpiraten zu Plastik. Jedoch, wenn sie sich unbeobachtet wähnen, oder auch in Gesellschaft von Kindern, erwachen sie zum Leben. Und sofort beginnen die modernen Freibeuter mit dem, was sie dank ihrer zamonischen Vorfahren im Erbgut tragen: Sie kapern Dinge. In Ermangelung eines fremden Schiffes kann das auch schon mal eine Armbanduhr sein, die der Verfasser dieser Zeilen unachtsam in besagtem Kinderzimmer liegen gelassen hat.

8B60FACC-F842-4A9D-9996-88AD4B479C15.jpeg
DEKLA Marineuhr, von Zwergpiraten gekapert. (Foto: music-power)

Eine DEKLA Marineuhr mit ihrem gekörnten Zifferblatt aus echtem 925er Sterling Silber und ihren edlen, temperaturgebläuten Zeigern weckt natürlich gerade bei Seeräubern Begehrlichkeiten.

808F5400-2AF6-478B-BF70-1D2ECD95BA80.jpeg

Foto: music-power

Während die neueste Kreation der kleinen Uhrenmanufaktur aus Stuttgart mit einem Durchmesser von 40 mm für die allermeisten menschlichen Handgelenke sehr gut passen sollte, ist sie für Zwergpiraten schlicht untragbar. Da helfen auch das angenehme Lug-to-Lug Maß von 46 mm und die relativ geringe Höhe von 11,2 mm nicht viel!

In Beschlag genommen wird die schöne Marineuhr aber trotzdem, denn eines Tages könnte sie ja die alte Borduhr des Zwergenschiffes ersetzen.

DE3A4941-F048-414B-A36A-09F13B7FE4A2.jpeg
Foto: music-power

Der potenzielle Käufer aus Fleisch und Blut darf sich aber über das erstklassig verarbeitete und komplett bei DEKLA in-house gefertigte Edelstah-Gehäuse freuen, dessen Flanken fein gebürstet sind. Der aufgeschraubte Topring sowie die Ober- und Unterseiten der Hörner sind hochglanzpoliert.

Neuerdings kann man im Konfigurator sogar Gehäuse in CuSn8 Bronze wählen!

Durch den Glasboden hat man freien Blick auf das schöne, mit Genfer Streifen und gebläuten Schrauben finissierte Handaufzugswerk ETA/Unitas 6498-1. Meines Wissens ist DEKLA der einzige Hersteller, der es gewagt hat, dieses an sich schon 36,6 mm breite Uhrwerk in ein genau 40 mm großes Gehäuse zu implantieren. Und bei 40 mm sprechen wir vom Außendurchmesser!

FD4257E2-C7C2-4D19-98FD-501FDCFE41C8.jpeg
Foto: music-power

Viel Platz blieb also nicht und so musste man in Stuttgart auch bei der Herstellung des Glasbodens neue Wege gehen: um das Unitas am Rand nicht zu verdecken, war eine extrem schmale Umrandung vonnöten. Gerade einmal 2 mm misst der geschraubte Edelstahlring um das Bodenglas. Selbstredend, dass hier kein Platz mehr für Gravuren bleibt. Dennoch soll die Uhr laut DEKLA 5 ATM druckfest sein. Ich persönlich werde das allerdings nicht ausreizen.

9924B96F-9CF2-4740-828D-37794687BE6D.jpeg
Foto: music-power

Das Marine-Modell kann der geneigte Interessent im DEKLA-Shop selbst konfigurieren. Ich habe mich bei meiner Konfiguration u. a. für die optional bestellbare Zwiebelkrone entschieden, da diese meiner Meinung nach am Besten zum klassischen Deck-Watch-Design passt. Darüber hinaus ist diese Kronen-Variante mit 7 mm Durchmesser sehr griffig, ohne dabei zu mächtig zu wirken.

Als Zifferblatt-Option kam für mich ausschließlich die weiße Version mit den römischen Ziffern in Frage. Dieses Design verbinde ich am ehesten mit einer typischen Seeuhr im Sinne von John Harrison. Gleichwohl weiß ich, dass viele Uhrenliebhaber die arabischen Ziffern bevorzugen. Im Konfigurator kann man auch eine mit Ruthenium beschichtete Variante in Dunkelgrau wählen.

E980E8CE-3F0F-46CD-B39C-9B4D3E39E17F.jpeg
Foto: music-power

Das ebenfalls komplett bei DEKLA in-house gefertigte Zifferblatt besteht aus 925/000 Sterling Silber und die Oberfläche ist mit einer feinen Körnung versehen. Die Konturen der im Tampondruckverfahren aufgebrachten Ziffern und Indizes, sowie das DEKLA-Logo sind messerscharf. Nur unter starker Vergrößerung erkennt man leichte Schlieren an den Rändern, die aber der Körnung geschuldet sind.

12C1A217-FFD3-4605-B31A-24391886DD25.jpeg

Vollkommen begeistert bin ich vom stählernen Zeigersatz der Marineuhr. Diese von DEKLA selbst gestanzten Birnenzeiger sind weder lackiert noch chemisch gefärbt. Man greift hier auf das traditionelle Verfahren des „Anlassens“ zurück, also dem thermischen Bläuen des Rohmaterials über einer Flamme. Hier gilt es, exakt den richtigen Moment zu erwischen, in dem man den Zeiger aus der Hitze nimmt, bevor der Stahl verglüht. Beendet man das Anlassen aber nur einen Ticken zu früh, wird das Blau ungleichmäßig.

Es ist allerdings extrem schwierig, den Blauton mit meinem bescheidenen Foto-Equipment einzufangen. Daher zeige ich an dieser Stelle ein Bild von der DEKLA Homepage (mit freundlicher Genehmigung von Yuriy Shapiro):

F2C4491D-81A8-47AD-88DC-92E918719A0C.jpeg
Foto: DEKLA

Laut Konfigurator sind noch weitere Zeigeroptionen aus massivem 585er Weiß- oder Gelbgold möglich, die im Kontext mit dem dunkelgrauen Ruthenium-Blatt sicher sehr stimmig wirken.

Bei meiner Vorstellung der Einsatzuhr „Turbulenz“ aus gleichem Hause hatte ich noch die suboptimale Entspiegelung des Saphirglases moniert. Anscheinend hat DEKLA bei der Marineuhr aber ein deutlich besser entspiegeltes Glas verbaut - hier gibt es kaum noch etwas zu meckern: speziell bei der hellen ZB-Version ist die Uhrzeit nahezu spiegelfrei abzulesen.

FAD3685C-09E7-4068-95B1-33472B7E8A1D.jpeg
Foto: music-power

Ausgeliefert wird die Marine mit einem relativ weichen, leicht gepolsterten Kalbslederband in der Breite 20 mm. Der Schließenanstoß beträgt stilsichere 18 mm. Die Schließe selbst ist an der Oberseite gebürstet und trägt ein dezent graviertes DEKLA-Logo. Ich habe beide, zur Wahl stehenden Bandfarben geordert: Schwarz und Dunkelbraun. So lässt sich der Look der Schwäbischen Deck Watch leicht variieren.

34AC72A3-AD8F-49AA-BBC3-C102B35552FE.jpeg5C85882A-AC88-4B8B-81B9-5299A7F42938.jpeg
Fotos: music-power

Nachfolgend habe ich sämtliche Daten zur Uhr und dem Unitas-Werk zusammengetragen.

DEKLA gibt in der Beschreibung eine Gesamthöhe von 9,9 mm an. Mein Messschieber zeigt hier allerdings 11,2 mm. Eventuell wurde Gesamthöhe mit Gehäusehöhe (ohne Glas) verwechselt.

Daten der DEKLA Marineuhr:

Gehäusesurchmesser: 40 mm
Länge über die Hörner: 48 mm
Höhe über alles: 11,2 mm
Durchmesser der Krone: 7 mm
Bandanstoß: 20 mm
Gehäusematerial: Edelstahl
Gläser: Saphir, Deckglas mehrfach entspiegelt
Glasboden mit 2 mm Rand
Zifferblatt: Sterling Silber 925/000, gekörnt
Zeiger: temperaturgebläut

Armband: Kalbsleder, Schließenanstoß: 18 mm, Schließe: Edelstahl, gebürstet mit DEKLA-Logo.
Länge Lochteil: 11,5 cm; Schließenteil: 8,5 cm.
Band-Stärke: 4,5 - 5,0 mm, leicht gepolstert

Uhrwerk:

ETA/Unitas 6498-1 Handaufzugswerk, Ausführung Elaboré mit Côtes de Genève und gebläuten Schrauben. Bei DEKLA in-house feinreguliert auf -2 bis +5 sec./24 h (Mittelwert)
Lagersteine: 17
Frequenz: 18.000 Halbschwingungen pro Stunde (2,5 hz)
Rückersystem: ETACHRON
Gangautonomie: ca. 52 Stunden
Durchmesser: 36,60 mm
Höhe: 4,50 mm

Preis: 710,- Euro inkl. 19 % MwSt. (Bis 31.12.2020 für 692,10 Euro. inkl. 16 % MwSt.)
Erhältlich bei DEKLA, Stuttgart im Onlineshop

194694D3-A1ED-4B4B-9E9D-FEF60E6E189D.jpeg
Foto: music-power

Den Zwergpiraten konnte ich meine Marineuhr trotz lautem Getöse inzwischen wieder abnehmen. Ich musste ihnen allerdings versprechen, bei DEKLA nach einer für kleinwüchsige Seeräuber tragbaren Größe zu fragen.

Morgen werde ich die Beiden samt Schiff und Ausrüstung vor den Toren Stuttgarts im Neckar aussetzen. Es wird Jahre dauern, bis sie die Zehn Kilometer flussaufwärts gefahren sind, um bei DEKLA anzulegen. Wenn ich Glück habe, kollidieren sie vorher mit einem Bitterling oder werden von einem Kolibri gefressen.


6FE900A0-A53B-4F27-BECA-64A4C352940D.jpeg
Foto: music-power

Beste Grüße,
Frank

*Inspiriert von dem großartigen Roman „Die 13 1/2 Leben des Käpt‘n Blaubär“ von Walter Moers. (Eichborn Verlag)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KAJOT

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
86
Tolle Fotos, vielen Dank für die Vorstellung.
Beste Grüße Klaus
PS ich habe alle Bücher aus dieser Reihe und auch die DVD 😉
 
Ostsachse

Ostsachse

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
324
Welch geniale Vorstellung! Hut ab zum Gebet!! Zwar gefällt mir die Uhr wenig bis kaum; das Herzblut in der Vorstellung allerdings sucht seinesgleichen wahrlich vergebens.
Herzlichen Dank dafür und viel Freude mit der Dekla!:klatsch::oops::klatsch: :prost:
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
1.213
Super Uhr und tolle Vorstellung.
Mich juckt es auch immer wieder im Bestellfinger, habe mir aber stark vorgenommen keine Zwischenkäufe vor meinem aktuellen Projekt zu tätigen.

Du machst es mir nicht gerade leicht...
 
thehunt

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
267
Ort
Berlin
Ja wahnsinnig viel Spaß mit der wirklich wunderbar ausgeführten Uhr.

...meine Frau schmunzelt schon, ich find die wirklich so richtig schick....
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
1.134
Ort
Bayern
Wundervoll liebevolle Vorstellung einer tollen Uhr! Hat Spaß gemacht zu lesen und dann noch mit tollen Bildern :super: Und natürlich weiter viel Freude mit der hübschen Marineuhr :)
 
SR07

SR07

Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
176
Ort
Rheinland
... gestern zum dritten Mal in 17 Jahren "RUMO" zu Ende gelesen. Mit "13 1/2 Leben" bester Band der Reihe! Deine Vorstellung passt also gerade perfekt, Danke!

Die Uhr ist auch ganz schön :-D
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.022
Ort
Hamburg
Ich bin ja eher im Land der Faulsauger, Schleimschmeichler und Bluteichen zu Hause und kenne mich in Zamonien nicht so aus... Aber auch jeder Himmelspirat wäre wohl hoch erfreut gewesen, so ein Kleinod zu erbeuten.
Gut, dass du deine Uhr rechtzeitig für diese schöne Vorstellung wiederbekommen hast.

Meinen Glückwunsch zu deiner Unerschrockenheit und viel Freude mit der Dekla!
 
Pro One

Pro One

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
5.053
Ort
do bin i dahoam
Was eine herrliche Vorstellung. Da hat sich das Warten darauf wirklich gelohnt. Danke vielmals für dieses Lese- und Bildvergnügen, Glückwunsch zur DEKLA Marine.

Das haben die Stuttgarter perfekt hinbekommen. Man kann fast von einer Manufakturuhr sprechen bei dem Anteil an Handarbeit bzw. der selbstgefertigten Teile.

Viel Freude mit ihr und pass auf, dass die Zwergpiraten sie nicht doch entern.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
12.450
Ort
Mittelhessen
Was für eine geniale Vorstellung! Vielen Dank dafür; auch dafür, das ich mich gerade 20 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt fühle, als ich die “13 1/2 Leben...“ erstmals gelesen habe. Das Buch gehört(e) meinem Bruder und ich wollte es mir immer selbst kaufen. Jetzt habe ich es gleich auf den Amazon-Wunschzettel gepackt :super:

Herzlichen Glückwunsch zur Dekla! Die Uhr ist genauso genial wie die Vorstellung, denn es ist wirklich eine sagenhafte Leistung, das große Werk in ein so knapp bemessenes Gehäuse zu packen! Wäre so auch für mich Schmalhans problemlos tragbar.

Viel Freude mit der Uhr und allzeit gute Gangwerte!
 
music-power

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
2.199
Ort
Winterbach
Vielen Dank René, Günter und allen anderen Gratulanten! Ja die Uhr ist wirklich genial. Mich überrascht auch das gefühlt geringe Gewicht. Man spürt die Marine kaum am Arm. Morgen montiere ich mal ein Rios Shell Cordovan. Bilder davon reiche ich nach.

Beste Grüße,
Frank
 
Neoplastom

Neoplastom

Dabei seit
03.03.2020
Beiträge
87
Ort
Freiburg
Sehr, sehr lebhafte Vorstellung :klatsch:

Zum Glück wird sicher dein Sohn die nötigen drakonischen Strafmassnahmen an den Piraten vollführen. ;)
Damit diese auch in Zukunft, die schöne Dekla, an deinem Handgelenk belassen und du sie geniessen kannst.

Allzeit frohe Gangwerte
 
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.499
Welch eine epische Darstellung.
Ich liebe Seemannsgarn!
Als ausgewiesener Anhänger der 13,5 Leben kann ich nur 5 von 5 Sternen vergeben.
*****
Und auch die Uhr weiss zu gefallen.


Vielen Dank für die originelle, literarische Unterhaltung.
Gruss
Mathias
 
music-power

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
2.199
Ort
Winterbach
Sehr, sehr lebhafte Vorstellung :klatsch:

Zum Glück wird sicher dein Sohn die nötigen drakonischen Strafmassnahmen an den Piraten vollführen. ;)
Damit diese auch in Zukunft, die schöne Dekla, an deinem Handgelenk belassen und du sie geniessen kannst.

Allzeit frohe Gangwerte
Es ist der Enkel. ;-)
Welch eine epische Darstellung.
Ich liebe Seemannsgarn!
Als ausgewiesener Anhänger der 13,5 Leben kann ich nur 5 von 5 Sternen vergeben.
*****
Und auch die Uhr weiss zu gefallen.


Vielen Dank für die originelle, literarische Unterhaltung.
Gruss
Mathias
Ich hätte nie gedacht, dass es hier so viele Walter-Moers-Fans gibt! Aber, schön zu wissen!

Beste Grüße,
Frank
 
F

flieger47

Dabei seit
14.09.2014
Beiträge
197
Marinieren gefallen mit gut. Weiß hier jemand ob Dekla evtl. sogar eine Automatik bringen wird?
 
S

Sir Karl

Dabei seit
09.11.2019
Beiträge
26
Ort
Erfurt
Vielen Dank für die kurzweilige Vorstellung! Das zaubert einem doch ein Lächeln ins Gesicht. 😀 Auch deinen Beitrag zur Geschichte der Schiffsuhr und Navigation auf See fand ich äußerst spannend und inspierierend. 👍⛴
 
Thema:

„Alle Mann an Deck, Uhr in Sicht!“ - Die DEKLA Marineuhr in den Fängen der zamonischen Zwergpiraten *

„Alle Mann an Deck, Uhr in Sicht!“ - Die DEKLA Marineuhr in den Fängen der zamonischen Zwergpiraten * - Ähnliche Themen

  • Mann, der "sein Bier zurück gibt"

    Mann, der "sein Bier zurück gibt": Für alle, die wie ich an einer Modellbahn bauen, hier mal eine Idee, die ich auf diesem Wege auch gerne mit allen teilen möchte, die nicht im...
  • Artikel auf BUNTE.de: US-Trödelshow - Mann kollabiert nachdem er erfährt, wieviel seine Uhr wirklich wert ist

    Artikel auf BUNTE.de: US-Trödelshow - Mann kollabiert nachdem er erfährt, wieviel seine Uhr wirklich wert ist: Bin vorhin zufällig auf den folgenden Artikel gestoßen. Ist über die wohl amerikanische Version von Bares für Rares, hier hat angeblich ein...
  • Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen

    Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen: Liebe Forumsmitglieder, Das Thema gab es schon öfter, aber meistens drehte es sich um irgendwelche Anfragen, die hart am Fetisch kratzten. Mit...
  • Neue Uhr: Zodiac Super Sea Wolf 68 Saturation x Andy Mann

    Neue Uhr: Zodiac Super Sea Wolf 68 Saturation x Andy Mann: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 45,0mm WaDi: 1000m Werk: STP 3-13 Gangreserve: 44 Stunden Limitierung: 182 Stück Preis: US$ 2.295 Quelle: Zodiac
  • Ähnliche Themen
  • Mann, der "sein Bier zurück gibt"

    Mann, der "sein Bier zurück gibt": Für alle, die wie ich an einer Modellbahn bauen, hier mal eine Idee, die ich auf diesem Wege auch gerne mit allen teilen möchte, die nicht im...
  • Artikel auf BUNTE.de: US-Trödelshow - Mann kollabiert nachdem er erfährt, wieviel seine Uhr wirklich wert ist

    Artikel auf BUNTE.de: US-Trödelshow - Mann kollabiert nachdem er erfährt, wieviel seine Uhr wirklich wert ist: Bin vorhin zufällig auf den folgenden Artikel gestoßen. Ist über die wohl amerikanische Version von Bares für Rares, hier hat angeblich ein...
  • Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen

    Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen: Liebe Forumsmitglieder, Das Thema gab es schon öfter, aber meistens drehte es sich um irgendwelche Anfragen, die hart am Fetisch kratzten. Mit...
  • Neue Uhr: Zodiac Super Sea Wolf 68 Saturation x Andy Mann

    Neue Uhr: Zodiac Super Sea Wolf 68 Saturation x Andy Mann: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 45,0mm WaDi: 1000m Werk: STP 3-13 Gangreserve: 44 Stunden Limitierung: 182 Stück Preis: US$ 2.295 Quelle: Zodiac
  • Oben