Alle guten Dinge sind drei - Neuanschaffung Omega Seamaster Professional Titan/Gold

Diskutiere Alle guten Dinge sind drei - Neuanschaffung Omega Seamaster Professional Titan/Gold im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Hallo in die vorweihnachtliche Runde, was länge währt, wird endlich gut (oder tot bzw. die Neigung erlischt). Vor vielen Jahren, mein...
#1
panchronos

panchronos

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
73
Ort
Nähe Mönchengladbach
Hallo in die vorweihnachtliche Runde,

was länge währt, wird endlich gut (oder tot bzw. die Neigung erlischt). Vor vielen Jahren, mein Uhrenbudget war schon leicht überzogen, zog mich indes eine SMP in Bann und zwar die Bondvariante (aber nicht in Quartzausführung). Wie es der Zufall so wollte fiel mir dann eine Nachschöpfung für wenig Geld in die Hände. Mea Culpa und Asche auf mein Haupt. Die Gangwerte waren soweit okay, aber es war ein Pseudochrono, was mir den Spaß an der Uhr doch merklich verleidet hat. Schwamm drüber.

Als meine Finanzen wieder bessere Zeiten sahen, entdeckte ich auf Ebay-Kleinanzeigen den o.g. Chrono. Mittlerweile hatte sich mein Geschmack auch etwas gewandelt und ich fand Gefallen an Titanuhren. Da es ein bisschen Blingbling mehr sein durfte, also die Titan/Goldausführung.

Als die Uhr dann ankam, war die Vorfreude groß, wich aber ebenso großer Ernüchterung. Ich habe an anderer Stelle darüber berichtet: die Rosegoldausführung hatte ein Pfuscher mit zwei gelbgoldenen Drückern ergänzt. Nachts "leuchtete" die Lume wie ein großer Kohlebrocken. Dem alten Herren, der sie mir guten Gewissens verkauft hatte, nahm sie deshalb anstandslos zurück.

Vor zwei Wochen packte mich dann das Fieber erneut. Ich erstand das unten bebilderte gute Stück für relativ kleines Geld, stellt man die Weihnachtszeit in Rechnung:















Obwohl ich mittlerweile einige auch ausgefallene Ticker mein eigen nenne, u.a. auch einen Xemex-Chrono, wird das vermutlich mein absoluter Favorit werden: der Tragekomfort ist unvergleichlich, das Gewicht moderat (zw. 160 und 170 Gramm) und das Design umwerfend: für mich einer der schönsten Chronos von Omega. Nicht zu vergessen: die Lume ist nachttauglich und die letzte dokumentierte Revision (knapp 800 CHF) liegt jetzt knapp 4 Jahre zurück.

Euch noch einen schönen Abend
Peter
 
#2
Uhrbann

Uhrbann

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.112
Ort
Bei Hamburg
Hallo Peter,

vielen Dank für deine Vorstellung. Ich wusste gar nicht, dass es von Omega auch Bicolor-Modelle aus Titan gibt.

Zugegebenermaßen hätte ich die Uhr nicht gekauft, weil ich persönlich weder Bicolor noch Taucherchronos mag. Trotzdem hast du dir ein interessantes Stück geangelt, dessen Tragekomfort tatsächlich top sein sollte, bedingt durch das recht humane Gewicht und das imho besonders bequeme Feingliederband von Omega.

Ich wünsche dir viel Freude mit der Uhr!

Gruß von Uhrbann
 
#3
xenonrot

xenonrot

Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
142
Die war mein unleistbarer Jugendtraum ( ich glaube so um die 63.000 schilling damals )
Die Liebe zu diesem Modell blieb, meine Faszination für das Titan-rosegold-Modell verflog ein wenig und so hab ich mir nach Jahren der Enthaltsamkeit das Titan-Modell zugelegt.
Anyway....mit dieser schönen Uhr kann man(n) keine Fehler machen!

Glückwunsch dazu!!
 
#4
panchronos

panchronos

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
73
Ort
Nähe Mönchengladbach
Danke für den Glückwunsch,

ja, die Uhr gefällt mir mehr und mehr und wird wohl mein bestes Stück im Stall. Auf die Frage, ob meine Frau die Uhr eher in der sportlichen oder der Dresser-Ecke verorten würde, meinte sie trocken: bei einer Pokerrunde würde sie passen
 
#5
finaldini

finaldini

Dabei seit
18.10.2010
Beiträge
1.276
Ort
Bodensee
Hallo Peter,

diese Omega hatte ich auch schon mal in die Finger, glaub auf ne`m Treffen. Ich fand sie erstaunlich hoch und dachte zunächst das sein unbequem... meine Zweifel wurden aber durch`s Probetragen aber eliminiert. Bicolor find` ich ganz nett, musst aber feststellen das ich noch zu "jung" dafür bin ;-)

Wie auch immer... viel Freude beim Tragen

Gruss
Andreas

PS: Tausch bitte deine Tastatur aus, die sieht schrecklich aus.
 
#6
passione

passione

Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
2.327
Bei deinem Modell handelt es sich nicht nur um die Titan/Gold Variante sondern um das damalige Spitzenmodell in Titan/Tantal (das dunklere Grau am Armband und der Lünette) und Rotgold.
Dieses Stück hat damals auch das Titelblatt des großen Omega-Buches geziert.

Auch ich hatte Glück, vor vielen Jahren ein neuweriges Exemplar zum Preis der Stahlvariante zu bekommen.
Ich hab sie bis heute, zwischendurch revidiert und gerne getragen.
Nur ein Problem habe ich damit: Die schwarzen Inlays auf der Lünette gehen teilweise verloren.
Wer weiss hier Abhilfe?
 

Anhänge

#7
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.868
Ort
Wien
Für mich eine der interessantesten 300er Chronographen. Bis vor einem Jahr habe ich gar nicht gewusst, dass es sie in dieser Form gegeben hat. Bicolor geht immer und in Kombination mit Titan ist das Ganze noch eine Spur markanter und daher cooler. :-)

Glückwunsch!

@passione: Wenn ich immer von diesen "Lünettenproblemen" lese, muss ich an schwarzen Nagellack denken. Nagellack hält ziemlich gut und kann auch einfach korrigiert und aber auch nachgetragen werden...
 
#8
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
4.826
Ort
Wo der Pfeffer wächst...
Ich wusste gar nicht, dass es von Omega auch Bicolor-Modelle aus Titan gibt.
Das wusste ich auch nicht. :???: Ich finde die Uhr zwar sehr interessant, aber das Gold in Verbindung mit dem blauen Wellenziffernblatt und den Totis wäre mir persönlich irgendwie zu viel.

Glückwunsch zur sehr interessanten und wahrscheinlich auch recht seltenen SM.

Gruß

--- Nachträglich hinzugefügt ---

@passione: Wenn ich immer von diesen "Lünettenproblemen" lese, muss ich an schwarzen Nagellack denken. Nagellack hält ziemlich gut und kann auch einfach korrigiert und aber auch nachgetragen werden...
Samir, der Heimwerker-King. Wird Zeit, dass Du einen Do-It-Yourself-Kanal auf Youtube startest, in dem Du Deine fundierten Haushalts-Tipps mit der restlichen Welt teilst.

Als Themen für die ersten Videos würde ich vorschlagen:

- Wie bekommen ich die Wasserflecken von meiner Submariner?
- Speiseöl und Werksrevision - geht nicht, gibts nicht.
- Gezieltes Magnetisieren von mechanischen Uhren leichtgemacht.
- Kratzer entfernen mit Bratensaft und Zahnbürste.

:-)

Gruß
 
Thema:

Alle guten Dinge sind drei - Neuanschaffung Omega Seamaster Professional Titan/Gold

Alle guten Dinge sind drei - Neuanschaffung Omega Seamaster Professional Titan/Gold - Ähnliche Themen

  • Alle guten Dinge sind 3 - Breitling Avenger II GMT A32390

    Alle guten Dinge sind 3 - Breitling Avenger II GMT A32390: Moin, ich habe mich nach ein paar Zwischenkäufen mal wieder dazu durchgerungen eine Uhr vorzustellen. Meine erste Breitling war im Juli 2018 die...
  • Gut Ding will Weile haben.... Eigenbau mit Durowe 7526/4

    Gut Ding will Weile haben.... Eigenbau mit Durowe 7526/4: Vor gut einem Jahr erwarb ich ein Durowe 7526/4. Ein seltenes Werk, wurden doch Kaliber von Durowe mit dem Suffix 4 nur für kurze Zeit produziert...
  • Alle guten Dinge sind 4 - Certina DS First Day-Date Automatik

    Alle guten Dinge sind 4 - Certina DS First Day-Date Automatik: Moin, eigentlich wollte ich diese Vorstellung gar nicht mehr schreiben, aber jedes Mal wenn ich die Uhr trage bin ich so angetan, dass ich es...
  • Aller guten Dinge sind "drei". Patek Philippe 5726

    Aller guten Dinge sind "drei". Patek Philippe 5726: 2009 fand die erste Patek Philippe den Weg in meine Uhrensammlung. Waren das noch angenehme Listenpreise. Mit jedem Tragen wuchs...
  • Aller guten Dinge sind drei.....Omega Dynamic Automatic Chronograph

    Aller guten Dinge sind drei.....Omega Dynamic Automatic Chronograph: Irgendwie ist Omega recht konsequent was seine Modellbezeichnungen angeht. Bei den Speedmaster Modellen hat man immer einen Chronographen, die...
  • Ähnliche Themen

    Oben