Alexa und Co

Diskutiere Alexa und Co im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo! Wer nutzt daheim eigentlich Alexa von Amazon, oder das Ding von Google? Wofür? Erfahrungen? Ciao Pelz
I

ichbins7

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2015
Beiträge
57
Hallo!

Wer nutzt daheim eigentlich Alexa von Amazon, oder das Ding von Google?
Wofür? Erfahrungen?

Ciao
Pelz
 
ludicree

ludicree

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
3.108
Äh ja genau, Wanzen selber kaufen und aufstellen..

Wofür kann ich dir nicht sagen. Gibt aber bestimmt Leute, die schon bald keinen Online Shop mehr ohne sowas bedienen können.
 
Nemesis83

Nemesis83

Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
137
Dank PCs, Smartphones und Tablets haben wir eh mehr Kameras und Mikrofone mit Internetanschluss als ich Finger an den Händen habe im Raum.
Da ist Alexa auch schon egal aber das muss eh jeder selber entschieden.

Ich finde es halt praktisch. Steuere die Lampen und nutze Alexa als praktischen Lautsprecher für Musik, Radio und Hörspiele beim Kochen.
Timer stellen, Musik hören, kurz was bei Wikipedia nachfragen ist halt praktisch. Mehr nicht.
 
Mr-No

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
4.937
" Alexa ! wie ist der Verkehr heute ? "


Antwort : :D
" Du hattest doch schon lange keinen mehr ! "
 
Eric72

Eric72

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
2.743
Ort
Niederrhein
Ich liebe meine Alexa und finde Amazon toll. Ich nutze auch den Kindle. Ob sie mich ausspionieren? Mag sein. Aber das werde ich auch bei jedem Schritt, den ich im Netz mache. Da ich nichts zu verbergen habe, ist mir das total egal.

Alexa war eigentlich nur Spielerei bzw. ein besseres Küchenradio. Demnächst werde ich sie noch mit den Rolläden verbinden. Wer weiss, was noch alles kommt :)

Und wenn der Echo Spot kommt, werde ich den auch besorgen. Mein wecker gibt nämlich den Geist auf :)
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.474
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... haben wir eh ... auch schon egal ... halt praktisch ... Mehr nicht.
Hallo Tobias,
warum schreibst du hier nicht nachher deinen vollständigen Namen nebst Anschrift, Telefonnummer, Bankverbindung, Arbeitgeber, Einkommen, Familienstand usw. ?

Genau diese Haltung aus Technikbegeisterung, Bequemlichkeit und Gedankenlosigkeit wird über kurz oder lang zur freiwilligen Selbstaufgabe der persönlichen Freiheit führen.
Freiheit bedeutet nämlich auch, selbstbestimmt entscheiden zu können, wer welche persönlichen Informationen erhält und was damit passiert.

Z.B. allein die Nutzung eines Smartphones (das ja schon als unverzichtbar gilt) führt zur Möglichkeit, Bewegungsprofile zu erstellen und keiner darf sich wundern, wenn z.B. die Polizei anruft und man mit vollständigem Namen angesprochen wird.

Da wundert es nicht, wenn Mark Zuckerberg alle Mikrophone und Kameras an seinen Elektronikgeräten abklebt ... habe ich auch gemacht.
 
R

Roper

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
57
Freiheit bedeutet nämlich auch, selbstbestimmt entscheiden zu können, wer welche persönlichen Informationen erhält und was damit passiert.
Nun, das macht er doch, er entscheidet, daß seine Daten nahezu frei verfügbar sind. Je mehr Leute das machen, umsoweniger kümmert man sich um solche Hanseln wie uns, die eben bei diesem Fortschritt mal nicht mitmachen. Ich finde das gut so. :super:
 
Mr-No

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
4.937
Da wundert es nicht, wenn Mark Zuckerberg alle Mikrophone und Kameras an seinen Elektronikgeräten abklebt ... habe ich auch gemacht.
hab nur die Kamera vom Laptop abgeklebt , das Micro bleibt an .
Sollen sich doch die "Hörer" Kopfzerbrechen machen ..." wer verdammt ist dieser Norbert , der mich dauernd beschimpft " :D
 
R

Roper

Dabei seit
07.06.2017
Beiträge
57
Ich hab sogar beim Handy das Micro abgeklebt, gut, die Gespräche verlaufen jetzt etwas einseitig aber keiner kann mir was.....
 
Redskins

Redskins

Dabei seit
13.02.2008
Beiträge
322
Ort
jetzt in Bayern
Ich habe mir Alexa für die Garage geholt.
Etwas mehr hatte ich mir schon erhofft, aber geht auch so.
Eigentlich dudelt bei mir stets Musik oder ich höre Info Radio Berlin, den Sender bekomme
ich jetzt (hier in Bavaria) nicht mehr eingestellt.
Achja, Licht an und ausschalten, lasse ich Alexa auch machen, das wars aber auch schon.
 
Nemesis83

Nemesis83

Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
137
Hallo Tobias,
warum schreibst du hier nicht nachher deinen vollständigen Namen nebst Anschrift, Telefonnummer, Bankverbindung, Arbeitgeber, Einkommen, Familienstand usw. ?

Genau diese Haltung aus Technikbegeisterung, Bequemlichkeit und Gedankenlosigkeit wird über kurz oder lang zur freiwilligen Selbstaufgabe der persönlichen Freiheit führen.
Freiheit bedeutet nämlich auch, selbstbestimmt entscheiden zu können, wer welche persönlichen Informationen erhält und was damit passiert.

Z.B. allein die Nutzung eines Smartphones (das ja schon als unverzichtbar gilt) führt zur Möglichkeit, Bewegungsprofile zu erstellen und keiner darf sich wundern, wenn z.B. die Polizei anruft und man mit vollständigem Namen angesprochen wird.

Da wundert es nicht, wenn Mark Zuckerberg alle Mikrophone und Kameras an seinen Elektronikgeräten abklebt ... habe ich auch gemacht.
Warum war mir nur klar, dass die Reaktion auch so ausfallen wird. ;-)

Ich bin nicht naiv. Natürlich lassen sich Bewegungsprofile erstellen, natürlich bezahle ich den "Service" der großen Firmen mit meinen Daten.
Der Zugang zu meinen Daten beschränkt sich aber auf die Dienstleister und Sicherheitsbehörden. Oder findest du mein Einkommen im Web?

Extreme sind nie gut, egal in welchem Bereich. Weder macht es Sinn sein Einkommen zu posten noch mit Alu Hut im Wald zu sitzen.
Jeder kann selber bestimmen wie weit er geht. Wichtig ist nur, dass man sich damit beschäftig.
Denn den Fehler jedem Benutzer solcher Geräte Gedankenlosigkeit vorzuwerfen, solltest du nicht machen.
Ich halte auch nichts von dem "ich habe nichts zu verbergen" Argument. Auch ich schließe die Vorhänge wenn ich mich umziehe.
Wenn ich Alexa zum Kochen in die Steckdose stecke, mache ich das im vollem Bewusstsein, dass die Nutzung in irgendeiner Form ausgewertet werden kann. Dass kann mein Smartphone auch daher kann ich damit leben. Ich habe ja einen Nutzen der es mir persönlich "wert" ist.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.182
Ort
failed state
Völlig unnötiger und gefährlicher Nonsense, dem iPhone-Nutzer mit Siri zudem seit Jahren bekannt.
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.474
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Ich bin nicht naiv. ... Der Zugang zu meinen Daten beschränkt sich aber auf die Dienstleister und Sicherheitsbehörden. .... Ich habe ja einen Nutzen der es mir persönlich "wert" ist.
:hmm:

Ich brauche also nur ein Dienstleistungsunternehmen gründen und die von dir bisher erfassten persönlichen Datensätze gegen einen geringen Obolus erwerben ... warst du schon mal Kunde bei Santander?

"Sicherheitsbehörde" ist im Zweifel jede staatliche Institution der Welt die im Zweifel immer mit den Datensammlern der U, S and A zusammenarbeiten und wenn die deine Daten haben, haben es im Zweifel alle ...

Ergo: Du holst dir also freiwillig eine Abhörwanze ins Haus, die du permanent mit deinen Daten fütterst, die du frei gibst und du bezahlst auch noch dafür ... nein, dass ist nicht naiv; das ist d ....

--- Nachträglich hinzugefügt ---

... Auch ich schließe die Vorhänge wenn ich mich umziehe...
Das ist unnötig. Jeder halbwegs begabte Comuterbenutzer kann mit ein wenig billiger Technik von Aliexpress deine Computerkamera unbemerkt aktivieren und dir auch so beim umziehen zuschauen ...
 
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.330
Da fällt mir auch nur immer ....
42ed839a-197b-4cf6-9568-376af2ef0c7b.png
Ein.

Vermutlich bin ich einfach zu alt für so etwas.
Als junger Mensch noch viel Überzeugungsarbeit für Computer etc geleistet und nun wird sich auf das Minimum beschränkt.
Problem ist neben der Reizüberflutung aber auch die jeweilige Firma die dahinter steckt.
 
M

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.904
Ort
Derzeit nicht aktiv
... die im Zweifel immer mit den Datensammlern der U, S and A zusammenarbeiten ...
Denen gehört das Internet dich quasi. Alle unsere Wege, die wir nutzen, sind von denen kompromittiert. Ja, auch du und ich sind dort bereits vorhanden. Wir haben unsere Akte. Nur ist die anders, als noch vom MfS. Heute wird sie nur im Bedarfsfall erstellt. Der Inhalt richtet sich nach der Anfrage des Fragestellers. Das ist das Google Prinzip. Bewerte Relevanz und zeige dafür Ergebnisse. Noch eine Gleichung zum Schluss: NSA = alle eigene Daten + alle Firmen und Organisationen des Rechtsbereiches ; Die gesetzliche Grundlage existiert und wird angewendet.
 
LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
402
Ort
Kreis CLP
Völlig unnötiger und gefährlicher Nonsense, dem iPhone-Nutzer mit Siri zudem seit Jahren bekannt.
Siri? Abgeschaltet!
Alexa? Kommt mir nicht ins Haus!
Wifi-Steuerung für Rollladen, Jalousie, Haustür? Wozu?
Bestellbuttons am Kühlschrank? Ich geh selber einkaufen!
Ich bin seit je her technikaffin aber ich muss nicht um jeden Preis alles Computerhackern zum Fraß vorwerfen.
 
T

thomasp

Dabei seit
02.10.2016
Beiträge
357
Mir geht's auch so, dass sich zwar mein Beruf entfernt um Technik dieser Art dreht, aber ich daheim eigentlich versuche, Gadgets zu vermeiden. Also die Cloud abzuschalten, Kameras zu überkleben, sehr konservativ bei der Auswahl der Apps auf dem Telefon zu sein, Netzwerkverbindungen nur wo absolut nötig zuzulassen, Geräte oder Software mit zwingender oder nicht kontrollierbarer Netzwerkverbindung gar nicht erst einzusetzen (z.b. für mich relevante Produkte von Autodesk & Adobe, Windows 10), etc.

Das ist alles ein bisschen viel und mal sehen, zu was für Datensätzen diese Sammelwut über Jahre und Jahrzehnte führen wird. Dass die Rechtslage sich dahin entwickeln wird, dass diese Daten fleissig verwend- und weiterveräusserbar sein werden, ist denke ich klar.
 
Nemesis83

Nemesis83

Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
137
@ Renegat
Mich verwundert, dass du das so erstaunlich findest.
Was glaubst du denn wie das Geschäftsmodell von Google ist. Du suchst kostenlos, sie bekommen die Daten des Nutzers.
Wer das nicht möchte nutzt z.b. DuckDuckGo im Tor-Netzwerk oder die Bibliothek.

Was dein ergo betrifft, bitte richtig lesen. "Wenn ich Alexa zum Kochen in die Steckdose stecke" bedeutet nicht, permanent. ;)

Das ist unnötig. Jeder halbwegs begabte Comuterbenutzer kann mit ein wenig billiger Technik von Aliexpress deine Computerkamera unbemerkt aktivieren und dir auch so beim umziehen zuschauen ...
Wer hat dir denn so etwas erzählt? Zumal das nichts mit Alexa zu tun hat. Das ist ein Problem von jedem PC und Handy Nutzer.
Ich weiß nicht wie du das machst aber ich ziehe mich nicht vor Kameras aus. Aber das ist ein anderer Punkt. :D

Dennoch, da braucht es schon etwas mehr als nur ein halbwegs begabter Nutzer um an die Kamera zu kommen.
Wäre es so einfach wie du glaubst, wäre das Internet voll mit Spionage Videos von allen möglichen Leuten. Ist es nicht.
Problematisch ist die Unwissenheit der User ohne Sicherheitsupdates, Furz Apps und 12345 Passwörtern die jede Email öffnen.


Aber versuchen wir es mal anders. Glaubst du ernsthaft, dass von dir weniger Daten existieren?
Wenn du nicht mit Alu Hut im Wald sitzt haben die Amis und somit auch andere fast alles von dir.
Nur allein der Inhalt deiner Posts hier gibt mehr über dich preis als meine Anfrage bei Alexa wie gerade das Wetter ist wenn sie mal angesteckt ist.
Das sollte jedem klar sein. ;-)
 
Thema:

Alexa und Co

Alexa und Co - Ähnliche Themen

  • Anständige Alexa Steckdosen

    Anständige Alexa Steckdosen: Hallo zusammen, Bin auf der Suche nach anständigen Steckdosen die mit Alexa zu bedienen sind. Was empfehlt ihr da? Habe die Horsky ausprobiert...
  • Ähnliche Themen

    • Anständige Alexa Steckdosen

      Anständige Alexa Steckdosen: Hallo zusammen, Bin auf der Suche nach anständigen Steckdosen die mit Alexa zu bedienen sind. Was empfehlt ihr da? Habe die Horsky ausprobiert...
    Oben