Abfrage Lagebild: Warum schreibt bzw. lest ihr Uhrenvorstellungen?

Diskutiere Abfrage Lagebild: Warum schreibt bzw. lest ihr Uhrenvorstellungen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ahoi ihrse, Ich wüsste das gerne mal von euch. Hintergrund der Frage: Ich würde gerne mehr Uhren vorstellen und irgendwie was beitragen, aber...
SpeedCat

SpeedCat

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.651
Ort
Düsseldorfer Umland
Ahoi ihrse,

Ich wüsste das gerne mal von euch.

Hintergrund der Frage: Ich würde gerne mehr Uhren vorstellen und irgendwie was beitragen, aber finde vieles aus meinem Sammelsurium nicht vorstellungswürdig. Entweder die Uhr ist so alt bzw. populär, dass sie schon X mal vorgestellt wurde und ich einfach nichts neues beitragen kann. Alternativ gibt es keine spannende Story zur Uhr. Keine tollen Hintergrundinfos, keine ungewöhnliche Akquirierungsstory... Außer 'mal wieder' Fotos einer schon oft gesehenen Uhr wäre da nix. Und das ist mir zu wenig. Ich hätte selbst kein Interesse, so eine Vorstellung von mir zu lesen, geschweige denn sie zu schreiben, wenn ich schon vorher nicht davon überzeugt bin.

Im Gegenzug bin ich mir selbst nicht klar, nach welchen Kriterien ich eine Vorstellung lese. Ab und zu verfolge ich den Ansatz, einfach die Vorstellung mit den wenigsten Antworten zu lesen. Ob ne spannende Geschichte drin steht weiß man vorher ja nicht, geschichtliche Hintergründe kriegen mich nur selten, und nach Nasenfaktor geht es auch irgendwie nicht.

Ich sehe ja, dass die Ansprüche im Gegensatz zu früher stark gestiegen sind. Damals gab es noch kurze Kaufinfos, bestenfalls ne lustige Anekdote, und ein paar Fensterbankbilder. Aber sowas hab ich hier schon sehr lange nicht mehr gelesen, daher gehe ich davon aus, dass es seltener vorkommt. Ist es einfach so, dass die Langzeitmitglieder einfach im Laufe des Daseins weniger Vorstellungen schreiben? Wonach entscheidet ihr, was ihr vorstellt und was nicht? Wonach beurteilt ihr, ob eine Vorstellung jetzt als lesenswert oder als Speicherplatzverschwendung beurteilt wird? Ist klar, ich zerphilosophiere das vermutlich gerade. Trotzdem würde es mich interessieren. Und ja, die Frage klingt als wäre ich nich nicht so lange im Forum wie ich es bin. Sorry dafür. ;)

:prost:
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.224
Ort
Seestadt Rostock
Die xte Vorstellung einer Speedy oder Sub seh ich mir nicht mehr an,aber neue Modelle oder komplizierte,die man selten sieht. Einer großen Geschichte bedarf es für mich nicht,ich habe auch selbst keine zu bieten.
Manche freuen sich,wenn sie dadurch Hilfe bei einer Kaufentscheidung finden,speziell Seiten und Böden,Schließen zeigen die Hersteller oft ungenügend.
Ich zeige ab und zu ein Modell was nicht an jeder Ecke ist oder eher speziell ist.
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
5.191
Ort
San Leucio del Sannio
Ich gucke meistens nur in eine Vorstellung, wenn mich die Uhr oder der Besitzer in irgendeiner Art und Weise interessiert.
Wenn ich dann mein Like hinterlassen habe, denke ich, der arme Kerl hat sich so viel Mühe gegeben und ich gucke mir nur die Bilder an. Seit die Vorstellungen immer aufwendiger werden, ist mir das einfach zuviel zum Lesen.
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.623
Gute Frage.
Vorstellungen, die mich interessieren, erfüllen eigentlich mindestens eine dieser Eigenschaften:
  • Es handelt sich um eine Uhr, die mir noch unbekannt ist, oder von der ich noch nicht viel gelesen/gesehen habe.
  • Es gibt eine interessante Geschichte zur Uhr oder die Vorstellung ist mit viel Witz und Humor geschrieben oder ähnliches.
  • Es gibt interessante Hintergrundinfos zum Modell, Werk, Hersteller etc.
  • Es gibt ein paar schöne Fotos.
Eine dieser Eigenschaften reicht mir schon. Ich schaue mir auch gern die 100ste Vorstellung einer Speedmaster an, wenn die Fotos gut sind oder es eine schöne Geschichte gibt etc.

Gruß
Alex
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
5.576
Ort
Nahe der Alpen
Ich lese fast nur noch Vorstellungen von Exoten. Aktuelle Sub, BB, SMP, AT, Speedy, etc. - auf Dauer laaangweilig.
Und: "lesen" trifft es meistens nicht wirklich. "Überfliegen" ist näher dran.
Außer ich finde wirklich interessante Infos zum Hersteller, dessen Historie oder irgend etwas, das mich fesselt.
Möglichst detailliert erklärte Befindlichkeiten der Eigentümer und bis ins kleinste Detail geschilderten Einkaufserlebnisse fesseln mich meistens ehrlich gesagt nicht.
 
Etwasmituhren

Etwasmituhren

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2021
Beiträge
34
Ich lese Vorstellungen, wenn sie nach dem 2ten Satz noch eine schöne oder unterhaltsame Story versprechen. gerne auch mit historischen oder technischen Details. Wenn der Titel allerdings schon mit "Als überraschend der Konzi anrief ..." beginnt, bin ich raus.

Es gibt hier beides. Unglaublich begabte Geschichtenerzähler und schlichte Poser. ersteres bewundere ich, letzteres langweilt mich.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
23.606
Ort
Mittelhessen
Ich stelle seit 2017 jede meiner gekauften Uhren nach einer Eintragephase von 2-3 Monaten, in der ich die Uhr auf Herz und Nieren prüfen kann, hier vor. Über 20 Vorstellungen sind bisher verfaßt, weitere ca. 10 werden noch folgen.

Die Vorstellungen nutze ich nicht nur, um die Uhr zu präsentieren, sondern auch als fortlaufendes Tagebuch zur jeweiligen Uhr. Somit gibt es in der Vorstellung auch ca. einmal im Jahr ein Update.

Und ganz klar korreliert die Zahl der Antworten auch mit der Bekanntheit bzw. Beliebtheit des jeweiligen Modells. So verwundert es mich nicht, daß die jüngst geschriebene Vorstellung meiner Speedy fast 80 Antworten bekam, während die Vorstellung eines Dressers von Tissot mit römischen Ziffern auf dem Blatt bloß 10 Antworten bekam, von denen die Hälfte auch noch von mir stammt:-) Trotzdem werde ich jede meiner Uhren vorstellen, auch wenn sie noch so uninteressant oder unscheinbar ist.

Also: Vorstellungen schreibe ich nicht nur zur allgemeinen Erbauung, sondern auch für mich, um die Geschichte meiner Uhr für mich zu dokumentieren.
 
Aminona

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
1.467
Ganz viele, unterschiedliche Gründe.
Interessant finde ich z.B. besonders Uhren, die ich selbst habe/hatte um zu sehen, wie andere die einschätzen. Oft kommen noch Infos zur Uhr zum Vorschein, die ich selbst noch nicht kannte. Exoten sind natürlich auch immer spannend.

Da ich gerne (wenn auch nur sehr leienhaft) fotografiere, hole ich mir gerne Anregungen zur Bildgestaltung und bin bei eigenen Vorstellungen zufrieden, wenn für die Bilder positive Rückmeldungen kommen. Genauso ärgere ich mich bei anderen über lieblos Handyfotos, bei denen am besten noch die alten Socken oder das Pediküre Set im Hintergrund liegen 😉

Und bei manchen Vorstellungen muss ich einfach herzhaft lachen, weil sie so klasse geschrieben sind...
 
5202

5202

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
448
Muss ehrlich sagen, seit der "Anspruch" an eine Uhrenvorstellung immer höher wird, lese ich keine mehr. Ist vielleicht a bisserl absurd, aber die Leichtigkeit und Freude von den früheren Vorstellungen mit der kurzen Geschichte und Bilder von der Fensterbank sind weg. Die meisten Geschichten wirken auf mich inzwischen ziemlich gezwungen ("jetzt muss ich eine Geschichte zur Uhr erzählen"), der emotionale Teil von 'nem Uhrenkauf kommt meistens nicht rüber und wenn doch, wird das ganze zuverlässig gesperrt, weil irgendein Bild fehlt oder zu wenig technischen Specs dabei sind oder "nur" die Freude von der Uhr rüber kommt, whatever :(

Der bessere Faden ist m.M. "Welche Uhre(n) kommen als nächstes", weil da die Vorfreude über eine neue Uhr, das warten, das ankommen, die ersten Bilder wirklich frei und ungezwungen rüber kommen und das ganze in keine großartiger äußere Form gepresst werden muss. Meistens hat man da mehr Eindruck von der Uhr und warum die jemand gekauft hat, als von den Vorstellungen.
 
Einsteigender

Einsteigender

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
259
Ich finde die Geschichten hinter den Uhren bzw. die zu deren Erwerb führten, viel interessanter als die Uhren an sich. Und manche Vorstellung ist so einfallsreich, das man meint, da wäre ein verhinderter Autor am Werk.
Die Vorstellungen sind für mich ein wenig die Seele des Forums, da man dort oft am meisten über den User erfährt und ein Nickname mit Leben gefüllt wird.
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.224
Ort
Seestadt Rostock
Ich finde weder die Anforderungen hoch,noch bin ich ein guter Fotograf,denn ich knipse noch mit einer Digicam. Und meine Vorstellungen sind eher informativ als erheiternd,damit kann ich leben. Jedoch muß man sich nicht davor fürchten wenn alles beisammen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
undercover

undercover

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
189
Ort
Raum Stuttgart
Mir geht es um Bilder, Bilder, Bilder von Uhren, die mich interessieren. Ich lasse die Bilder dann sacken und überlege mir, ob ich die Uhr wirklich haben will. Durch das lange Abwägen erspare ich mir die Flipperei. Ich habe mittlerweile einen recht gefestigten Geschmack.
Technische Daten lese ich gerne, wenn sie über das hinausgehen, was man auf der Herstellerseite findet. Die Höhe einer Uhr ist bspw. sehr interessant, weil nur sehr selten beim Hersteller angegeben.

Die Geschichte lese ich manchmal, wenn sie entweder unterhaltsam ist oder Überlegungen enthalten, warum es gerade diese Uhr wurde und nicht eine von den anderen in der Auswahl.

Ich schiebe seit Ewigkeiten zwei fällige Uhrenvorstellungen vor mir her, weil die Qualität der anderen hier echt hoch ist. Da muss man dann selber auch liefern, was naturgemäß Zeit in Anspruch nimmt, die ich gerade nicht investieren möchte.
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
5.191
Ort
San Leucio del Sannio
@JOWL
Häufig sind es aber auch nur die guten Kameras, die das Bild toll aussehen lassen.....evtl. auch die Bildbearbeitung. Die Motive oder das in Szene setzen, ist meistens nichts besonderes.
 
au7even

au7even

Dabei seit
05.02.2014
Beiträge
287
ich sehe mir Vorstellungen von Uhren an, die mir gefallen, meistens aber nur die Fotos, außer im Text findet sich eine außergewöhnliche Story. Da die meisten Uhren zum xten mal vorgestellt wurden brauche ich auch keine technischen Daten. Die Oberlehrer die da dann im 1. Post meist die fehlenden Daten bekritteln nerven mich.
 
Thema:

Abfrage Lagebild: Warum schreibt bzw. lest ihr Uhrenvorstellungen?

Abfrage Lagebild: Warum schreibt bzw. lest ihr Uhrenvorstellungen? - Ähnliche Themen

Wie ich zu meiner PAM 00111 gekommen bin – eine Vorstellung meiner Uhren-Laufbahn: Da ich neu im Forum bin, möchte ich die Gelegenheit nutzen nicht nur meine neue Uhr sondern auch meinen Weg dahin und auch mich selbst...
Unerwartet und bisher hier noch nicht vorgestellt: Omega Seamaster Olympischer Zeitnehmer Co-Axial Master Chronometer 522.32.40.20.01.005: Liebe Uhrenforianer aller Geschlechter, heute kommt mal eine Vorstellung einer Uhr, die ich bisher im Forum noch nicht unter den Vorstellungen...
Panerai PAM00683 - Meine Jugendliebe mit 33 wieder gefunden <3: Warnung: Das ist mein erster Beitrag bei den Uhrenvorstellungen, bitte lieb sein. Danke. :) Diese Uhrenvorstellung behandelt weitestgehend meinen...
Rolex Submariner No Date 124060 mein Grail und meine komplette Uhrengeschichte bis hier hin: Moin liebe Forumsmitglieder, im Folgenden möchte ich euch meine Rolex Submariner vorstellen und meinen Werdegang mit Uhren erzählen. Lesezeit: ca...
Bronzene Weihnachten. Mit der ORIS Divers Sixty-Five Bicolor: Nachdem ich alle meine guten Vorsätze am ersten Tag des Jahres tatsächlich eingehalten habe, runde ich den Abend produktiv ab und schreibe endlich...
Oben