Abfallfehler verbessern - welcher Ruecker?

Diskutiere Abfallfehler verbessern - welcher Ruecker? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Hallo, Ich bin letztes Jahr vom Uhrenvirus erfasst worden und seitdem haben sich wunderbarerweise bereits sieben Uhren angesammelt ;-) Eine...
#1
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
168
Ort
Coburg
Hallo,
Ich bin letztes Jahr vom Uhrenvirus erfasst worden und seitdem haben sich wunderbarerweise bereits sieben Uhren angesammelt ;-)
Eine Zeitwaage ist auch vorhanden und ich hab es geschafft die Rado Centrix meiner Frau auf annaehernd Null zu regulieren, sie geht fast genauso gut wie meine Seamaster am Arm.
Auch meine Seiko Weekdater aus den 60igern hab ich gut hinbekommen wobei hier wirklich ein Hauch von Verstellung bereits Riesenunterschiede ergibt.

An meine Seamaster gehe und muss ich nicht ran die laeuft perfekt.

Regulieren macht mir richtig Spass muss ich sagen.

Derzeit habe ich zwei weitere neue sehr schoene Uhren mit Miyota Werk aus China.

Leider ist der Abfallfehler bei beiden recht hoch bis zu 1msec.

So wie ich es verstanden und gesehen habe gibt es zwei Ruecker an den Uhrwerken.
Der eine ist der mit dem ich derzeit immer die Gangabweichung reguliere.
Der zweite sitzt tiefer und verstellt wohl die Laenge oder Spannung der Spirale.

Kann ich mit dem zweiten Ruecker den Abfallfehler verbessern?

Besten Dank fuer eure Antworten.
 
#4
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
168
Ort
Coburg
Kann ich heute abend machen.
Im Prinzip sehen die Uhren - die ich habe - aber immer aehnlich aus.
Der Ruecker der auf die Spirale geht hat ein kleines Kloetzchen und liegt tiefer, dadurch ist er leicht zu erkennen.
 
#5
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
168
Ort
Coburg
Das andere Teil, an dem das Spiralklötzchen befestigt ist, nennt man Spiralklötzchenträger. Ist dieser beweglich, kann man dort den Abfall justieren.
Danke, so hatte ich das verstanden bisher, das man bei "modernen" Uhrwerken an diesem Ruecker den Abfall justieren kann.
Dann werde ich das mal probieren.

Die Uhr hat 65 Euro gekostest - ist also kein Beinbruch wenn was schief geht.
 
#7
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
168
Ort
Coburg
Wenn man sorgfältig arbeitet, kann nichts schiefgehen. Allerdings ist das Einstellen des Abfalles oft ein Geduldsspiel, da schon kleinste Bewegungen am SK-Träger zu deutlichen Änderungen führen.
Das ist ja genau das was mir Spass macht - das Geduldsspiel ;-) und der Erfolg hinterher.

Ich haette nie gedacht das ich meine Rado Centrix auf diese Gangwerte bekomme.
Am Anfang hatte ich 10sec Nachgang und starke Lageabweichungen.
Heute 0 bis +1 und geringe Lageabweichungen.
Dazu musste ich aber viermal ran in den letzten 6 Monaten jetzt ist sie konstant - das freut einen doch wenn man per Posselei ein Standard ETA auf Chronometerwerte bekommt. :klatsch:

Meine Methode beim Regulieren ist bei Rueckern - immer wieder leichtes anstupsen mit einem kleinen Uhrmacherschraubenzieher.

Schieben oder druecken ist viel zu viel egal wie vorsichtigc- so meine Erfahrung.
 
#8
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
168
Ort
Coburg
So erledigt. :klatsch:
Vielen Dank fuer die Hilfestellung! :super:

Beide Miyota laufen jetzt mit 0 msec bis auf zwei Lagen mit 0,2msec :super:
Die Amplitude hat sich verbessert und liegt jetzt bei 260 Grad maximal bis minimal 240
Bin gespannt wie genau die Uhren jetzt am Arm laufen.

Was ich nicht ganz verstehe warum man die Uhren nicht ab Werk so genau einstellt.
Es ist ja kein Hexenwerk.
 
#9
hermannH
Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.740
Ort
Kärnten
Was ich nicht ganz verstehe warum man die Uhren nicht ab Werk so genau einstellt.
Weil bei einfacheren Werken ein etwas ungleicherer Abfall das Anlaufen der Unruh nach Stillstand des Werkes und Wiederaufzug erleichtern soll.

hemm56.jpg

Rechts hat man dann mehr Hebung, Links einen kürzeren Weg.



Gruß hermann
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.364
Ort
O W L
Was ich nicht ganz verstehe warum man die Uhren nicht ab Werk so genau einstellt.
Es ist ja kein Hexenwerk.
Glaubst Du, da sitzen richtige Menschen aus Fleisch und Blut an einer Zeitwaage und regulieren die Werke ein? Das geht automatisch mit einer Maschine und die hat Toleranzen. Wenn der Wert innerhalb dieser Toleranzen liegt, hört die Maschine auf.
 
#14
Pumuckel

Pumuckel

Dabei seit
02.05.2019
Beiträge
69
Es ist ja nicht so, dass es die Maschine nicht auch könnte, aber ihr wird aus Kostengründen nicht die notwendige Zeit dafür zur Verfügung gestellt. Wenn ein Uhrwerk eine Spezifiaktion von z.B. +25 s / -15 s pro je 24 Std. hat, dann wird die Maschine z.B. so programmiert, dass sie aufhört einzustellen, sobald die Uhr innerhalb von +15s / - 8 s je 24 Std. liegt. Damit liegt der Hersteler absolut auf der sicheren Seite, dass auch bei Änderungen in der Umgebung der Uhr, sie weiterhin innerhalb der Spezifikation läuft. Natürlich könnte man die Maschine auch so prorammieren, dass sie +2 s /+-0 s je 24 Std. einstellt, aber dann würde sie erstens deutlich mehr Zeit benötigen und zweitens einen wesentlich höheren Ausschuss produzieren, da nicht alle Werke dafür geeignet wären und somit würden immer deutlich höhere Produktionskosten anfallen und das ist ein "No-Go" in der Industrie, wo um jeden Cent geschachert wird ;-) .
Dass Du zu Hause für Dich, aus Spass und quasi kostenlos, bessere Werte erreichen kannst ist klar, aber dieser Aufwand ist in der Regel (also für Massenware) für die Industrie nicht erstrebenswert.


... Pumuckel
 
Thema:

Abfallfehler verbessern - welcher Ruecker?

Abfallfehler verbessern - welcher Ruecker? - Ähnliche Themen

  • Hoher Abfallfehler in nur einer Lage?

    Hoher Abfallfehler in nur einer Lage?: Abend zusammen! Ich versuche gerade, ein Seiko NH35a einzuregulieren und habe dabei meine Schwierigkeiten. Nachdem ich mich jetzt eine gute...
  • Abfallfehler be Invicat - wie schlimm ist das?

    Abfallfehler be Invicat - wie schlimm ist das?: Hallo zusammen! Heute war meine Zeitwaage in der Post und ich hab mir gleich mal meine Invicta mit dem Seiko NH35a vorgenommen, die immer etwas...
  • Was ist an einem höheren Abfallfehler schlimm?

    Was ist an einem höheren Abfallfehler schlimm?: Hallo zusammen, ich finde es schön, auf der Zeitwaage einen einzigen (waagerechten) Strich zu sehen, wüßte aber einmal sehr gerne, wieso ein...
  • Abfallfehler und Hebewinkel ok?

    Abfallfehler und Hebewinkel ok?: Hallo Gemeinde, bevor ich an die Reinigung des UW gehe, habe ich meine Zeitwaage (Piezo-Mikrofon - Röhrenvorverstärker - Mischpult - Behringer...
  • Amplitude, Abfallfehler o.k. für Vintage - LeCoultre?

    Amplitude, Abfallfehler o.k. für Vintage - LeCoultre?: Hallo, Uhrenfreunde! :-) Ich hätte da mal eine Frage zu einer LeCoultre aus 1945. Mit welcher Amplitude und Abfallfehler sollte man bei diesem...
  • Ähnliche Themen

    • Hoher Abfallfehler in nur einer Lage?

      Hoher Abfallfehler in nur einer Lage?: Abend zusammen! Ich versuche gerade, ein Seiko NH35a einzuregulieren und habe dabei meine Schwierigkeiten. Nachdem ich mich jetzt eine gute...
    • Abfallfehler be Invicat - wie schlimm ist das?

      Abfallfehler be Invicat - wie schlimm ist das?: Hallo zusammen! Heute war meine Zeitwaage in der Post und ich hab mir gleich mal meine Invicta mit dem Seiko NH35a vorgenommen, die immer etwas...
    • Was ist an einem höheren Abfallfehler schlimm?

      Was ist an einem höheren Abfallfehler schlimm?: Hallo zusammen, ich finde es schön, auf der Zeitwaage einen einzigen (waagerechten) Strich zu sehen, wüßte aber einmal sehr gerne, wieso ein...
    • Abfallfehler und Hebewinkel ok?

      Abfallfehler und Hebewinkel ok?: Hallo Gemeinde, bevor ich an die Reinigung des UW gehe, habe ich meine Zeitwaage (Piezo-Mikrofon - Röhrenvorverstärker - Mischpult - Behringer...
    • Amplitude, Abfallfehler o.k. für Vintage - LeCoultre?

      Amplitude, Abfallfehler o.k. für Vintage - LeCoultre?: Hallo, Uhrenfreunde! :-) Ich hätte da mal eine Frage zu einer LeCoultre aus 1945. Mit welcher Amplitude und Abfallfehler sollte man bei diesem...
    Oben