8500: Das technisch beste Kaliber weltweit?

Diskutiere 8500: Das technisch beste Kaliber weltweit? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forianer und Uhrologen, in einem anderen Therad bin ich auf folgende Aussage eines geschätzten Kollegen gestoßen: "Das...

Das 8500 von Omega ist das technische beste Großserien-Kaliber der Welt

  • Jepp, dem stimme ich zu

    Stimmen: 21 39,6%
  • Nö, das halte ich für ein Gerücht

    Stimmen: 32 60,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    53
  • Umfrage geschlossen .
wolke

wolke

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.376
Ort
Nahe Berlin
Hallo liebe Forianer und Uhrologen,

in einem anderen Therad bin ich auf folgende Aussage eines geschätzten Kollegen gestoßen:

"Das (Omega-Kaliber 8500) wurde von Grund auf FÜR die Co-Axiale Hemmung konstruiert, nebenbei auf den allerletzten Stand der Technik gebracht und beinhaltet alles, was gut und teuer ist (minimalste Toleranzen, Siliziumspirale, frei schwingende Unruh aus Teclaphor mit Weißgold-Regulierschrauben, 2 Federhäuser mit DLC-Beschichtung, Zirkoniumoxid-Rotorlager, neuartiges Zahnflankendesign, praktisch kein Reibungsverlust vom Federhaus bis zum Sekundenrad.......)

Rein technisch betrachtet, ist es wohl das beste käufliche Uhrwerk überhaupt."

Mich würde interessieren, ob ihr dieser Aussage zustimmt oder ob aus Eurer Sicht ein anderes Kaliber diesen Titel verdient hat. Es soll dabei nicht um die Menge der Komplikationen gehen, sondern um die technische Basis. Außerdem sollten wir bei Großserienmodellen bleiben.

Bin mal gespannt.
 
U

uhrzeiger

Dabei seit
20.10.2009
Beiträge
15
Das beste Uhrwerk? Kommt auf den Standpunkt an. Bin ein großer Omega-Fan und danke dem werten Herrn Daniels heute noch für die Erfindung. Und Omega freut sich auch. Endlich ein "echtes" Manufakturwerk mit Co-Axial-Hemmung. :klatsch: Viele andere wollten vom Daniels nichts wissen und haben dankend abgelehnt.

Aber ob es das beste Uhrwerk ist?

Die besten Werke baut für mich Jaeger LeCoultre aber das ist subjektiv. Nach welchen Maßstäben soll man entscheiden?

Immerhin wird Omega jetzt richtig teuer.
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Es ist zumindest von allen meinen Uhrwerken dasjenige, das am genauesten läuft.

Ich stimme deswegen zu.

VG Thomas
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.370
Ort
Res Publica Germania
Technisch? Was heißt das? Komplikationen? Hat es Chronographenfunktion? Hat es Phaseanzeigen, einen Wecker oder gar einen Tourbillon?

Das ist relativ. Hochwertig wäre wohl besser.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.055
Hm.. ich werfe das Seiko Spring Drive ins Rennen und die Werke von H. Moser & Cie mit der komplett herausnehmbaren Hemmungsgruppe und dem optisch genial gelösten ewigen Kalender.
 
U

uhrzeiger

Dabei seit
20.10.2009
Beiträge
15
weiß jemand ab wann das Kaliber bei der Planet Ocean (Chrono, 600 Meter) zum Einsatz kam?

Wirklich dumm gefragt aber ich habe zwar eine solche Uhr aber sie wurde auch noch mit dem alten Kaliber gebaut. Meine Uhr ist aus 2007. Wie kann ich feststellen, welches Kaliber verbaut wurde?
 
A

aequalis

Dabei seit
19.10.2009
Beiträge
84
und das 85xx/86xx ist auch ziemlich hoch.
wie schon genannt, was sind überhaupt mögliche Kriterien?
Genauigkeit, Wartungsfreundlichkeit, Optik?

Wenn's nach Genauigkeit geht, dann kann meine Tag Heuer (Basis ein ETA) mit sehr vielen Manufakturwerken mithalten.
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.956
Ort
Minga Oida!
Es geht nicht um die Komplikationen und es sollen Großserien Kaliber betrachtet werden.

Möglicherweise wäre die Frage nach dem innovativsten Kaliber leichter zu beantworten.
Ob das beste? Hm, das muss erst mal eine Laufzeit über ein paar Jahre zeigen...
 
Bertl1308

Bertl1308

Dabei seit
06.10.2009
Beiträge
329
Ort
Wien
Auch ich bin der Meinung, dass es ein sehr innovatives Werl ist.

Das Beste wird die Zeit zeigen. Nach den paar Jahren kann man finde ich noch nichts sagen. (gesamte Co-Ax Serie)

Hat wer Erfahrung was eine Revision im Vergleich zu den herkömmlichen Werken kostet?

Was setzt man für Kriterien an?

-Ganggenauigkeit
-Wartungsfreundlichkeit
-Haltbarkeit/Zuverlässigkeit
-Preisentwicklung
...

Ich bin der Meinung, dass Omega (obwohl ich ein Fan bin) sich da noch beweisen muss!
 
XELOR

XELOR

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.775
Ort
LC 100
Wo isn marfil?? Er tippt sicherlich grad schon einen Omega-Bericht :D:klatsch:
 
O

osterguentermann

Gast
Ich habe jetzt zwar mit "ja" gestimmt, aber nicht nur Omega ist innovativ. Gerade bezüglich Silizium war beispielsweise Ulysse Nardin schneller; auch Patek Philippe, Breguet und Jaeger LeCoultre haben schon in der Richtung gearbeitet siehe z.B. auch dort. Wenn ich dann über Zahnräder aus Diamant oder ähnliche Dinge lese, ist mir klar, dass auch und gerade bei mechanischen Uhren das "Ende der Fahnenstange" noch nicht erreicht ist. Ist schon spannend, was es alles gibt und was technisch bereits machbar ist...
 
Hans die Uhr

Hans die Uhr

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
832
Da warte ich mal auf spannende Kommentare der Uhrmacher und Werke-Experten hier im Forum... :hmm:
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Wo isn marfil?? Er tippt sicherlich grad schon einen Omega-Bericht :D:klatsch:
ne, tippt er nicht...(auch wenn einer überfällig ist).

Nachträglich hinzugefügt: Tja- wann ist ein Uhrwerk "technisch gut"?

Ganggenaue Werke gibt es von vielen Herstellern, auch sehr zuverlässige, sehr schöne, sehr komplizierte usw.


Technisch gut ist ein Kaliber beispielsweise dann, wenn

a) der Reibungsverlust so gering wie möglich ist
b) der Verschleiß sich auf Grund von a) entsprechend reduziert
c) die Amplitude unter möglichst allen Bedingungen unverändert hoch ist
d) die erreichbare, stabile Ganggenauigkeit so hoch wie möglich ist
e) (nicht unbedingt erforderlich, aber hilfreich) Platz für Erweiterungen (Komplikationen) vorhanden ist
f) die Wartungsintervalle möglichst groß sind, ohne dabei die Substanz zu beschädigen....
g) die vorangeführten Punkte zu einer maximal zuverlässigen, verschleissarmen, ganggenauen Konstruktion fürhren


Und von diesem Standpunkt aus betrachtet, ist das Kaliber 8500 derzeit konkurrenzlos- auch wenn in Einzelkriterien möglicherweise ähnlich gute Kaliber von anderen Herstellern vorhanden sind.
 
J

Jorge22

Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
402
ich versteh nie, warum im Zusammenhang mit dem 8500er vor allem ind er AT auf Omega immer rumgehackt wird von wegen zu teuer.

natürlich sind 3400 Liste viel Geld, aber schaut euch mal um, was man woanders für das Geld bekommt:

- Breitlings oder IWCs mit ETA...
 
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
genial finde ich die Coaxhemmung schon...

habe meinem Freund extra zu einer Omega mit diesem Kaliber geraten..

.
.
.
.
.
leider
.
.
.
.
ist schon 2x passiert das sie nach dem Stehenbleiben nicht mehr anläuft...auch bei Vollaufzug.
Man klopft und schüttelt dann ... und irgendwann geht sie wieder....

Bei so einem innovativen Kaliber und den Kosten darf das nicht passieren....
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Hallo,

wenn Du Dir die Funktionsweise der Hemmung ansiehst, erkennst Du, warum das passieren KANN. Ist aber völlig unbedenklich und liegt in der Natur der Dinge.
 
Ballou

Ballou

Dabei seit
25.09.2009
Beiträge
114
Ort
München
Wie sagt Philippe Dufour so nett:

"Wie gut ein heutiges Uhrwerk ist, das wissen wir in 200 Jahren"

Damit meint er etwa: Vor 200 Jahren wurden Uhren hergestellt, die nach Reinigung und Wartung noch heute laufen. Ob eine heutige Uhr das auch noch kann, das werden wir ja dann sehen.

Aber als Technikfreak und Railmaster - Liebhaber stehe und schwöre ich natürlich auf mein 2403 er Coaxial - Kaliber.

Gruß aus München
Ballou
 
Stumpy

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
4.928
Ort
Tirol/AUT
@marfil

Wenn ich mir eine Uhr um 3500€ kaufe erwarte ich, dass sie auch ohne klopfen und schütteln anläuft.
Das kann in meinen Augen nicht sein, dass das in der Natur der Dinge liegt, von unbedenklich ganz zu schweigen.

just my 2 cents
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.956
Ort
Minga Oida!
Bitte nicht hauen, aber der Sinn eines Uhrwerkes ist primär gut zu laufen.
Wenn es das wegen der CoAx Hemmung wesentlich besser tut, dann kann man IMHO a bisserl schütteln zum Start schon in Kauf nehmen, just another 2 Cent... ;-)
 
Stumpy

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
4.928
Ort
Tirol/AUT
Da bin ich halt anderer Meinung, klar, es soll gut laufen, aber, wenn ich ein Werk klopfen und schütteln muss, dass es funktioniert, dann wär die Freude schnell verflogen.
DAS ist von Perfektion weit entfernt.
 
Thema:

8500: Das technisch beste Kaliber weltweit?

8500: Das technisch beste Kaliber weltweit? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean - Kaliber 8500 - 42mm - Fullset - 04/2016 - Ref. 232.30.42.21.01.001 - Garantie

    [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean - Kaliber 8500 - 42mm - Fullset - 04/2016 - Ref. 232.30.42.21.01.001 - Garantie: Liebe Mitforianer, ein neues Projekt steht an und deshalb muss meine Sammlung verkleinert werden. Ich habe bereits einige positive Bewertungen...
  • [Verkauf] Omega Seamaster Aqua Terra Golf Ref. 231.10.42.21.01.004 - Cal. 8500 - 41,5mm

    [Verkauf] Omega Seamaster Aqua Terra Golf Ref. 231.10.42.21.01.004 - Cal. 8500 - 41,5mm: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Omega Seamaster Aqua Terra Golf, Ref. 231.10.42.21.01.004 Dies ist ein Privatverkauf unter...
  • [Suche] Omega Planet Ocean 45,5/8500 oder SMP 300 Master

    [Suche] Omega Planet Ocean 45,5/8500 oder SMP 300 Master: Suche auf diesem Wege eine PO 45,5 / 8500 am Kautschuk oder eine Seamaster 300 Master Angebote bitte nur im Fullset, tadellos und noch mit...
  • [Erledigt] Omega Seamaster Planet Ocean 42 / 8500 Keramik Fullset

    [Erledigt] Omega Seamaster Planet Ocean 42 / 8500 Keramik Fullset: Omega Planet Ocean 42mm in top Zustand ohne Sturz oder Schlag, leichte Bandwechselspuren, aber nichts dramatisches Ref. 23232422101003 mit...
  • [Erledigt] Omega Seamaster Aqua Terra Golf Ref. 23110422101001 - Cal. 8500 - 41,5mm

    [Erledigt] Omega Seamaster Aqua Terra Golf Ref. 23110422101001 - Cal. 8500 - 41,5mm: Hallo, ich biete meine Omega Seamaster Aqua Terra Golf Edition mit der Referenz 23110422101001 zum Verkauf an. Ich habe die Uhr Ende Februar hier...
  • Ähnliche Themen

    Oben